Jump to content
imagsex

Sexuelle Hyperaktivität

Empfohlener Beitrag

imagsex
Geschrieben

Es gibt ja das Klischee, Männer wollen immer. Mich interessiert,  wann dieser Wunsch für den Partner unangenehm wird. Kann man das an einer Zahl festmachen? Gibt es Phasen, wo Ihr auch mal öfters abgewiesen wurdet. Was war Eurer Meinung nach die Ursache? Gibt es auch Frauen, wo der Wunsch nach Sex beim aktuellen Sexpartner geringer ausfiel?

  • Gefällt mir 5
fruitpunch
Geschrieben
die tägliche Lust meinerseits und meiner Partnerin war stets auf dem selben Niveau. Also täglich Sex, oft mehrmals. Gab Ausnahmen, die wurden fast alle gemeinsam behoben (bei Blutungen - Soft-Tampons usw. usw.) da die Basis für beide da war, waren auch die schwierigen Lebensmomente (Jobverlust bei ihr, oder Probleme bei/mit den Kindern uvm. konnte durch unseren Sex aufgefangen werden. Das einzige was mal war, Thema Wechseljahre. Da war es deutlich weniger, was ihr auch nicht passte weil sie irgendwie ja schon auch immer wollte, es aber nicht wirklich ging/klappte...trotz meiner vielen Nettigkeiten, Komplimente etc. Da wurde ich auch abgewiesen, was nach vielen tollen schönen Jahren schon krass war damit konfrontiert zu werden, dass die super geile Welt, auf einmal nicht mehr so ist, wie es war, und ich eigentlich machen konnte was ich wollte aber es keinesfalls Erfolg brachte, da ich selbst ja nicht der Grund dafür war/bin.
DAS_Vollweib
Geschrieben (bearbeitet)
vor 32 Minuten, schrieb Heartbeat_1963:

Ich kenne keinen Mann,der immer wollte.Ist wohl auch von der Tagesform abhängig.Stress im Beruf,Frau mit Haushalt und Kindern...da wird wohl nicht ständig gepoppt.

Männer glauben dann, sie könnten immer, wenn sie nicht immer können.

Wenn sie immer könnten, dann können sie nicht immer. B|

bearbeitet von DAS_Vollweib
  • Gefällt mir 1
Heartbeat_1963
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb DAS_Vollweib:

Männer glauben dann, sie könnten immer, wenn sie nicht immer können.

Wenn sie immer könnten, dann können sie nicht immer. B|

:clapping:

  • Gefällt mir 1
DerLustvolle22
Geschrieben
Hatte einige Frauen die gesagt haben heute nicht keine Lust ö.ä aber das ist doch ok und normal ich hab auch nicht immer Lust.
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

Das ist für mich wirklich nur ein Klischee.

Keiner meiner (Ex) Partner wollte immer Sex, es spielen die verschiedensten Faktoren mit rein, zum Beispiel Stress im Beruf, evtl Probleme, zu müde, die Aussentemperaturen sind deutlich zu hoch, ein unerwarterter Anruf, kann die Lust auf den eigentlich geplanten Sex nehmen oder, oder.

Es ist auch schon vorgekommen, das ich die Initiative ergriffen habe und mein Partner, war gerade nicht empfänglich dafür. 

Immer Lust auf Sex zu haben ist für mich unvorstellbar. Es gab Phasen in meinem Leben in denen meine Libido nicht existierte, in meinen Schwangerschaften und Stillzeiten, war mein Körper sozusagen ganz aufs Mutter werden/sein fokusiert, die Einnahme der Pille nach meiner ersten Schwangerschaft, verhütete meine Lust auf Sex, anstatt eine Schwangerschaft beim Sex. Auch unter ,,normalen" Umständen gibt es Zeiten, in denen ich gar keinen Sex will und wieder andere, in denen ich öfter Lust habe.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 2
SMF
Geschrieben
Frauen wollen genauso Sex, wie Männer.
Impo-Fick-Fotze
Geschrieben
Bei meinem Ex würde ich sagen, wenn ich an unsere Zeit zurück denke. das er zum Damaligen Zeitpunkt schon Sexuell Hyperaktiv war. Denn mal ganz ehrlich gesagt, bei 3 mal am Tag 7 Tage die Woche 365 Tage im Jahr. War er es auf jeden Fall, Ich muss aber auch sagen das es damals auch sehr reizvoll und Stimulierend war, aber ( wir waren 7 Jahre zusammen ) nach 3 Jahren muss ich ehrlich gestehen, wurde es mir persönlich schon zu viel, Sex is schön und gut, aber es sollte beiden Spaß machen, und wenn einer der Partner merkt, das man eigentlich ( nur noch ) dazu benutzt wird. Damit der Sexuell Aktivere seinen Druck los werden kann. Dann ist meiner Meinung nach nichts Reizvolles mehr am Sex, Weil man sich dann wirklich nur noch wie ein Loch zum rein ficken vorkommt. Was Immer und Ständig parat sein muss, damit der Aktive seinen Saft los werden kann. Dann sage ich nur noch dazu, Loch in Matratze machen und dort reinsaften.
  • Gefällt mir 3
fotolaie
Geschrieben

Ich hatte schon mal in einer Beziehung genau deswegen Stress, sie wollte ich aber nicht weil nach nem Arbeitstag mit mit 13 Stunden die Power irgendwie raus war.... Konnte oder wollte sie nicht verstehen... Sind also nicht nur die Männer die "immer wollen"...

Geschrieben (bearbeitet)

Also ich muss sagen, dass ich rein theoretisch immer kann, bzw. auch konnte in der Beziehung, aber hatte nicht immer Lust natürlich, aber mit der Erektion klappt es trotz Lustlosigkeit paradoxerweise. Kaum zu glauben, aber wahr: Ich hatte meiner Ex mal einen Orgasmus vorgespielt, weil ich aufgeregt war oder keine Lust mehr hatte, ich weiß es nicht mehr genau.:jumping:

Ansonsten hatte ich mit meinen Lebenspartnerinnen 3 bis 4 Mal die Woche Sex. Dieser war sehr intensive, auch nach Jahren der Beziehung. Die sexuelle Lust beruhte auf Beidseitigkeit. Ich denke, wenn man sich liebt und sich besonders attraktiv findet, dann klappt das auf Dauer mit einer ausgewogenen Sexualität.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
Zugabe83
Geschrieben
In der vorletzten Beziehung erlebt ich das mit der Ablehnung recht häufig. Am Anfang war alles in Ordnung, nur irgendwann schlief das mit dem Sex völlig ein und es gab ihn nur noch 1-2 Mal in zwei Wochen. Ich hab da alles versucht und geredet, etc. es änderte sich nichts, was dann auch irgendwann zur Trennung führte, weil es mir einfach zu wenig war und ihr mehr als genug. Aber immer will ich auch nicht, es gibt Tage, die laufen einfach scheisse und dann befürchte ich, nicht komplett bei der Sache zu sein oder verspüre gar keine Lust und das sollte man jedem eingestehen. Sex ist ja nicht nur physisch, der Kopf spielt eine große Rolle und wenn der zu ist mit jede Menge anderem Kram lässt man es einfach und quatscht sich die Seele aus dem Leib ;)
ibse544
Geschrieben
Also ich will nicht immer 😁
imagsex
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Heartbeat_1963:

:clapping:

Deswegen schrieb ich ja auch nur von wollen 😄

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ich habe Tage/Wochen/ Monate, an denen ich absolute keine Lust auf Sex habe, was auch SB einschließt. In der Phase interessiert mich nichts, was damit im Zusammenhang steht, nicht mal Männer..

Und dann gibt es Phasen, wo ich am liebsten jeden Tag Sex hätte- mehrmals. Wo ich schon durch den bloßen Gedanken daran, derartig erregt bin, das es wirklich schlimm wird. Und das merke ich auch körperlich...

 

JoChris
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden, schrieb imagsex:

Es gibt ja das Klischee, Männer wollen immer.

Ja, diesem Irrglauben sind einige meiner Ex-Partnerinnen auch hinterher gelaufen. 

Ich habe dann den Beweis angetreten, dass das Klischee auf mich nicht zutrifft, dann habens sich auch bald vertschüsst und ich hatte wieder meine Ruhe. 

So eine brauch ich ja gar nicht.

bearbeitet von JoChris
Ergänzung
morituritesalutant
Geschrieben

bis auf einmal,war das verlangen zwischen mir und meiner jeweiligen partnerin immer ziemlich gleichwertig und die"ausnahme"war sehr passiv und ich musste bis auf zweimal immer die initiative ergreifen,lust hatte sie dann auch,aber sie war halt eher passiv.

×
×
  • Neu erstellen...