Jump to content
MarieCurious

Ich habe schlechte Chancen - aber die nutze ich 😉

Empfohlener Beitrag

MarieCurious
Geschrieben

Inspiriert durch meine Aufenthalte hier im Forum und auch durch eigene Erfahrungen mit Online-Dating habe ich gestern mal das Internet zu diesem Thema befragt. Und siehe da, es bestÀtigt so Einiges, was mir hier (und anderswo) immer wieder begegnet:

Meinen Recherchen zufolge ist hĂ€ufig der MĂ€nneranteil höher als der Frauenanteil, MĂ€nner bekommen (im Schnitt) seltener Antworten und sind deshalb hĂ€ufiger frustriert, und Frauen werden jenseits der 30 kaum noch fĂŒr Beziehungen in Betracht gezogen. Insgesamt suchen mehr Menschen online Beziehungen als lediglich Sex, aber die, die nur Sex suchen, haben tendenziell mehr Erfolg, angeblich auch, weil sie entspannter sind. Nur 10% sind völlig zufrieden, viele finden‘s ganz okay, und mehr als die HĂ€lfte ist enttĂ€uscht. 

Soweit zu meinen Recherchen. Ganz spannend finde ich allerdings den Umgang damit. Ein User hat aus seinen Erfahrungen eine Art „Forschungsprojekt“ gemacht, ĂŒber zwei Jahre hin alle Tipps ausprobiert und letztlich eine Partnerin gefunden.Â đŸ‘đŸ»Â 

Ich selbst bin am besten damit gefahren, spielerisch an das Ganze ranzugehen und Online-Dating als Möglichkeit zu sehen, mir ein dickeres Fell zuzulegen. Damit hatte ich unerwartet viel GlĂŒck: Ich habe einen Mann zum Plaudern angeschrieben, der sympathisch wirkte, den ich aber aus diversen GrĂŒnden nie als Partner in Betracht gezogen hĂ€tte - und mit dem ich jetzt glĂŒcklich liiert bin 😊.

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

  • GefĂ€llt mir 5
CaraVirt
Geschrieben

Leider wurde dieses Thema erstmal versehentlich nicht freigeschaltet.
Das habe ich jetzt nachgeholt und schiebe es mit diesem "Push"-Beitrag nochmal etwas höher, damit Ihr es auch mitbekommt und Euch beteiligen könnt.

Danke und nochmal Sorry an die TE.

LG
Carmen, Community Team

 

NitrobÀr
Geschrieben

@MarieCurious

Die erste Frage die sich mir zum Eingangstext stellt ist ob der user ohne Tipps nicht vielleicht schon nach 2 Wochen seine Partnerin gefunden hÀtte .

Ich wĂŒrde es nicht als " Strategie " bezeichnen , ich bin einfach nicht bedĂŒrftig und deswegen eben auch nicht frustriert .

Ich war mehr allein als in Beziehung und brauche Keine um ein angenehmes Leben zu haben .

Dasselbe gilt fĂŒr Sex .

Marie-Anne
Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb MarieCurious:

Inspiriert durch meine Aufenthalte hier im Forum und auch durch eigene Erfahrungen mit Online-Dating habe ich gestern mal das Internet zu diesem Thema befragt. Und siehe da, es bestÀtigt so Einiges, was mir hier (und anderswo) immer wieder begegnet:

Meinen Recherchen zufolge ist hĂ€ufig der MĂ€nneranteil höher als der Frauenanteil, MĂ€nner bekommen (im Schnitt) seltener Antworten und sind deshalb hĂ€ufiger frustriert, und Frauen werden jenseits der 30 kaum noch fĂŒr Beziehungen in Betracht gezogen. Insgesamt suchen mehr Menschen online Beziehungen als lediglich Sex, aber die, die nur Sex suchen, haben tendenziell mehr Erfolg, angeblich auch, weil sie entspannter sind. Nur 10% sind völlig zufrieden, viele finden‘s ganz okay, und mehr als die HĂ€lfte ist enttĂ€uscht. 

Soweit zu meinen Recherchen. Ganz spannend finde ich allerdings den Umgang damit. Ein User hat aus seinen Erfahrungen eine Art „Forschungsprojekt“ gemacht, ĂŒber zwei Jahre hin alle Tipps ausprobiert und letztlich eine Partnerin gefunden.Â đŸ‘đŸ»Â 

Ich selbst bin am besten damit gefahren, spielerisch an das Ganze ranzugehen und Online-Dating als Möglichkeit zu sehen, mir ein dickeres Fell zuzulegen. Damit hatte ich unerwartet viel GlĂŒck: Ich habe einen Mann zum Plaudern angeschrieben, der sympathisch wirkte, den ich aber aus diversen GrĂŒnden nie als Partner in Betracht gezogen hĂ€tte - und mit dem ich jetzt glĂŒcklich liiert bin 😊.

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

Strategien?

Ich handele nicht strategisch, wenn es um zwischenmenschliches geht.

Online Dating war fĂŒr mich, immer nur eine zusĂ€tzliche Option und ich habe nie gezielt, nach irgendwas, oder irgendwem gesucht.

Nach "nur Sex " sowieso nicht, weder hier, noch woanders. 

Allerdings wenn ich einen Mann, aus diversen GrĂŒnden, als (Sex)partner fĂŒr mich ausgeschlossen habe, dann bleibt das auch so.

FĂŒr mich muss ALLES passen. 

Ansonsten bin ich auch alleine komplett.

Dann lieber alleine und nicht einsam, als mich in eine, wohlmöglich , "halbgare" Beziehung zu stĂŒrzen...

Die These, dass Frauen Ü 30, fĂŒr viele MĂ€nner, nicht mehr fĂŒr eine Beziehung in Frage kommen, halte ich ĂŒbrigens fĂŒr sehr gewagt....bzw. fĂŒr gestrig. 

 

  • GefĂ€llt mir 1
Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb MarieCurious:

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

Das ganze nicht Ernst nehmen - und Onlinedating nicht als einzige Möglichkeit sehen.

In meiner Anfangszeit hier fand ich es auch etwas frustrierend so in der Masse unterzugehen - aber da bin ich auch noch davon ausgegangen, dass sich hier "spezieller" verabredet wird.
Mittlerweile sehe ich das weitaus entspannter - bin aber auch nicht mehr aktiv auf der Suche. Mir sind Begegnungen in der RealitĂ€t lieber. Da bekomme ich gleich ein 'Feedback' ĂŒber die viel zitierte Chemie und bewahre mich so vor SelbsttĂ€uschungen.
Trotzdem kann ich nicht viel negatives ĂŒber Dating-Plattformen sagen. Meistens wurde meine Post beantwortet und manchmal gab es bleibende Erinnerungen - auch ĂŒber den Sex hinaus. Wer das hier locker sieht und nicht die eierlegende Wollmilchsau schon gestern kennenlernen will, kann jede Menge Spaß haben.

  • GefĂ€llt mir 2
DickeElfeBln
Geschrieben

Mach ich aussm EFEF, aber Tips, die ich umsetzen soll, sind mir suspekt 

  • GefĂ€llt mir 1
aCreativeNickname
Geschrieben
Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Meinen Recherchen zufolge ist hĂ€ufig der MĂ€nneranteil höher als der Frauenanteil, MĂ€nner bekommen (im Schnitt) seltener Antworten und sind deshalb hĂ€ufiger frustriert, und Frauen werden jenseits der 30 kaum noch fĂŒr Beziehungen in Betracht gezogen.

Dass mehr MĂ€nner unterwegs sind als Frauen, steht außer Frage. Dass MĂ€nner seltener Antworten bekommen als Frauen, klingt logisch... wobei ich mir denke, dass manche Kerle auch sofort davon ausgehen eine Frau "an der Angel" zu haben, wenn sie zu erst anschreibt.

 

Warum Frauen "jenseits der 30" kaum noch fĂŒr Beziehungen in Frage kommen sollen verstehe ich nicht. Ich bin 30 (ok.. bald 31), damit zĂ€hle ich vermutlich ehr zu den jĂŒngeren Kerlen (zumindest hier), trotzdem achte ich nicht so sehr auf Altersangaben und eine Frau, die Ă€lter ist als ich wĂ€re definitiv kein "no-go" fĂŒr mich, egal ob Freundschaft+ oder Beziehung.

rainbow_1954
Geschrieben
Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

Ich habe dieses Forum immer nur als ErgÀnzung zu meinem realen Leben betrachtet.

Und mich nie anders verhalten als im realen Leben. Und das Ganze recht gelassen betrachtet.

Um Statistiken habe ich mich nie gekĂŒmmert, ebenso wenig um das Gejammer mancher Zeitgenossen hier.

FĂŒndig geworden bin ich trotzdem. Also werden mir die Statistiken auch in Zukunft gleichgĂŒltig sein.

  • GefĂ€llt mir 4
MarieCurious
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Marie-Anne:

Dieï»ż Thesï»że, dass Frauen Ü 30, fĂŒr viele MĂ€nner, nicht mehr fĂŒr eine Beziehung in Frage kommen, halte ich ĂŒbrigens fĂŒr sehr gewagt....bzw. fĂŒr gestrig.Â ï»ż

NatĂŒrlich nicht generell 😀 Aber es scheint so zu sein, dass sie auf klassischen „Beziehungsportalen“ weniger gesucht und weniger angeschrieben werden. Zeigt sich angeblich in Studien. 

vor 12 Stunden, schrieb Marie-Anne:

Strategienï»ż?ï»ż

Ich handele nicht strategisch, wenn es uï»żm zwischenmenschliches geht.ï»żï»ż

Du kannst „Strategie“ auch durch „Herangehensweise“ oder „innere Haltung“ ersetzen.

Ich habe beim Online-Dating Erfahrungen gemacht, die mir im realen Leben eher fremd waren, und ich musste mich erstmal darauf einstellen. Im RL bekomme ich z.B. selten die Genitalien fremder MĂ€nner gezeigt 😉 Also musste ich mir ĂŒberlegen, wie ich damit umgehen will. Und das ist nur ein Beispiel.

Ein anderer Punkt sind die eigenen Erwartungen: Bin ich mir nicht darĂŒber im Klaren, was ich will, was ich realistisch erwarten kann und wie ich Online-Erfahrungen einordnen will, laufe ich Gefahr, enttĂ€uscht zu werden. Das klingt so banal, aber ich finde das weder selbstverstĂ€ndlich noch einfach. Kenne ich von eigenen Erfahrungen und sehe ich tĂ€glich hier im Forum.

 

Versuchung91
Geschrieben
Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Meinen Recherchen zufolge ist hÀufig der MÀnneranteil höher als der Frauenanteil, MÀnner bekommen (im Schnitt) seltener Antworten und sind deshalb hÀufiger frustriert,

DafĂŒr musstest du Recherchen anstellen...?

Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

und Frauen werden jenseits der 30 kaum noch fĂŒr Beziehungen in Betracht gezogen.

Schon allein aufgrund der Tatsache, dass die Mehrheit der Userinnen ĂŒber 30 ist, halte ich das fĂŒr eine fragwĂŒrdige These.

Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Insgesamt suchen mehr Menschen online Beziehungen als lediglich Sex, aber die, die nur Sex suchen, haben tendenziell mehr Erfolg, angeblich auch, weil sie entspannter sind.

Das Wort angeblich war das relevante im Satz: die "ich will figgn ey"-Fraktion ist zumeist die am wenigsten erfolgreiche, wĂŒrde ich mal vermuten...

Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Nur 10% sind völlig zufrieden, viele finden‘s ganz okay, und mehr als die HĂ€lfte ist enttĂ€uscht.
Soweit zu meinen Recherchen. Ganz spannend finde ich allerdings den Umgang damit. Ein User hat aus seinen Erfahrungen eine Art „Forschungsprojekt“ gemacht, ĂŒber zwei Jahre hin alle Tipps ausprobiert und letztlich eine Partnerin gefunden.Â đŸ‘đŸ»Â 

Gibt es mehrere davon. Ist im Alltag jetzt aber nicht wirklich anders...

Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Ich selbst bin am besten damit gefahren, spielerisch an das Ganze ranzugehen und Online-Dating als Möglichkeit zu sehen, mir ein dickeres Fell zuzulegen. Damit hatte ich unerwartet viel GlĂŒck: Ich habe einen Mann zum Plaudern angeschrieben, der sympathisch wirkte, den ich aber aus diversen GrĂŒnden nie als Partner in Betracht gezogen hĂ€tte - und mit dem ich jetzt glĂŒcklich liiert bin 😊.

Woraus man wieder einmal lernt: bei der Partnersuche sollte man keinem Muster folgen, sondern den Alltag leben und die Wahrheit entdecken.

Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

Nun, statistisch gesehen sind 100% aller geborenen Menschen irgendwann gestorben... nur eine minimal momentan befindliche Anzahl lebt noch. Deren Ende soll laut Wissenschaft aber auch nur eine Frage der Zeit sein.
Von daher sehe ich es so: Traue keiner Statistik... oder besser gesagt: Was geht mich das GeschwĂ€tz der Leute an? Mein LebensglĂŒck erarbeite ich mir selbst.

Wolfwalk
Geschrieben
Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

Ich traue keiner Statistik, denn auch hier, in diesem Fall, mĂŒsste man alle Menschen befragen, die online irgendwie nach Partnerschaft, Beziehung, Abenteuer usw. suchen..uuund, ganz entscheidend, sie mĂŒssten auch Alle die Wahrheit sagen.

Meine persönliche Strategie? Positiver Zufall!

Ich halte den eigenen Auftritt, den Charakter und die Gabe, seinen Horizont erweitern zu können und zu wollen, fĂŒr eine angemessene Strategie. Eine Strategie fĂŒr was auch immer.

  • GefĂ€llt mir 3
Ziegenbock1
Geschrieben

ich erwarte nix...umso schöner wenn was passiert...sieht aber nicht danach aus.

Sarek17
Geschrieben
WTF
MarieCurious
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Versuchung91:

DafĂŒr musstest du Recherchen anstellen...

Yupp. Es ist ein Unterschied, ob man meint, dass es so ist oder ob es Zahlen gibt 😉

Ich habe gegoogelt, ob es fĂŒr das, was viele subjektiv erleben, auch irgendwelche Belege gibt.

Mal davon abgesehen: Auf dieser Plattform rechne ich damit, aber das scheint auch fĂŒr andere Formate zu gelten.

vor 1 Stunde, schrieb Versuchung91:

Schon allein aufgrund der Tatsache, dass die Mehrheit der Userinnen ĂŒber 30 ist, halte ich das fĂŒr eine fragwĂŒrdige These.

Ich bezog mich darauf, wer primĂ€r fĂŒr eine Beziehung gesucht wird. Wenn’s „nur“ um Sex geht ist das vermutlich anders.

vor 1 Stunde, schrieb Versuchung91:

Woraus man wieder einmal lernt: bei der Partnersuche sollte man keinem Muster folgen, sondern den Alltag leben und die Wahrheit entdecken.

Absolut đŸ‘đŸ»

  • GefĂ€llt mir 1
Marie-Anne
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb MarieCurious:

 

Ein anderer Punkt sind die eigenen Erwartungen: Bin ich mir nicht darĂŒber im Klaren, was ich will, was ich realistisch erwarten kann und wie ich Online-Erfahrungen einordnen will, laufe ich Gefahr, enttĂ€uscht zu werden. Das klingt so banal, aber ich finde das weder selbstverstĂ€ndlich noch einfach. Kenne ich von eigenen Erfahrungen und sehe ich tĂ€glich hier im Forum.

 

Ich geh jetzt nur auf das ein.

Der Rest wurde ja schon von meinen VPs  thematisiert. 

Ich hatte hier nie , denn auf  anderen Portalen  war ich nie aktiv, irgendwelche Erwartungen. 

Nur aus purer Neugierde, hatte ich mich hier angemeldet.

Ganz schnell hab ich den Nachrichtenfilter gefunden. 

Die eingehenden PNs waren selten, nach meinem Geschmack und hÀtte ich das Forum nicht entdeckt, dann wÀre ich schon lÀngst nicht mehr hier.

Und mich hat hauptsÀchlich der Austausch im Forum interessiert und nicht das, was sich hinter den Kulissen  abspielt.

 

 

  • GefĂ€llt mir 1
MarieCurious
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Wolfwalk:

Ichï»ż traue keiner Statistik, denn auch hier, in diesem Fall, mĂŒsste man alle Menschen befragen, die online irgendwie nach Partnerschaft, Beziehung, Abenteuer usw. suchen..uuund, ganz entscheidend, siï»że mĂŒssten auch Alle die Wahrheit sagen.

Du hast natĂŒrlich recht, dass keine Statistik „die Wahrheit“ abbildet. Trotzdem finde ich es hilfreich, sich Zahlen anzusehen (mit dem Wissen, dass es durchaus lohnt, sich zu fragen, wie die zustande kommen). Ich habe ja so oder so eine EinschĂ€tzung, das lĂ€sst sich nicht verhindern. Deshalb finde ich es sinnvoll, die „gefĂŒhlten Zahlen“ auch mal zu ĂŒberprĂŒfen. 

vor 17 Minuten, schrieb Marie-Anne:

Ichï»ż hatte hier nie , denn auf  anderen Portalen  war ich nie aktiv, irgendwelche Erwartungen.Â ï»ż

Nur aus purer Neugierde, hatte ich mich hier angemeldet.ï»ż

Und damit fĂ€hrst Du wahrscheinlich ziemlich gut đŸ™‚đŸ‘đŸ»

Geschrieben (bearbeitet)

ich nutze keine strategien wie man mĂ€nner kennenlernt. mĂ€nner kennenzulernen ist fĂŒr mich das kleinste problem.  ich brauche strategien wie man sich die mĂ€nner vom leib hĂ€lt weil ich sie nicht gebrauchen kann.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • GefĂ€llt mir 1
rainbow_1954
Geschrieben
vor 55 Minuten, schrieb MarieCurious:

Du hast natĂŒrlich recht, dass keine Statistik „die Wahrheit“ abbildet. Trotzdem finde ich es hilfreich, sich Zahlen anzusehen (mit dem Wissen, dass es durchaus lohnt, sich zu fragen, wie die zustande kommen).

Ich frage mich dann höchstens, wer die aus welchem Grund und zu welchem Zweck gefÀlscht hat.

Bringt mir garnichts.

Mensch sein und Mensch bleiben - mit der Devise fahre ich gut. Auch ohne Statistik.

ricaner
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden, schrieb MarieCurious:

NatĂŒrlich nicht generell 😀 Aber es scheint so zu sein, dass sie auf klassischen „Beziehungsportalen“ weniger gesucht und weniger angeschrieben werden. Zeigt sich angeblich in Studien...

:smirk: Ist das denn ein Wunder? Auch MÀnner können Profile lesen/deuten. Dort wie hier auf der Seite gibt es viele leere nichtssagende Profile und die werden dann (von den MÀnnern nicht beachtet die eine Beziehung oder lÀngere AffÀre auf "Augenhöhe" suchen) nicht beachtet.

Warum soll man eine Person anschreiben, der man dann alles "aus der Nase ziehen mĂŒsste"?

Ich hatte dort auch oft Zuschriften bekommen weil sie mein ausgefĂŒlltes Profil so toll fanden. Da kam von mir nur ein "Danke schön" und dann war das Thema auch schon von mir gegessen. Denn welchen "AufhĂ€nger" sollte ich aus ihrem Profil nehmen um diesen Schriftwechsel weiter zu fĂŒhren?

Dieses einseitige Fordern und selber nichts Geben wollen kommt nie gut an....

 

vor 10 Stunden, schrieb MarieCurious:


.Du kannst „Strategie“ auch durch „Herangehensweise“ oder „innere Haltung“ ersetzen...

Herangehensweise??

Da gibt es doch keine, jede Person ist anders. Wenn man jemanden auf der Straße sieht muss man spontan und einfallsreich sein, da hilft auch keine vorgefertigte "Herangehensweise" .

:smirk: Ok, ich hatte das Internet nie als "Hauptsuchgebiet" gesehen und auch wenn ich am WE unterwegs war, war ich eher wegen der Musik und tanzen los. Also hatte ich nie eine "Herangehensweise" gehabt sondern "aus dem Bauch heraus" gehandelt.

Mal kam es dann zu einer Unterhaltung, mal nicht.... :smiley:

 

;) Die "innere Haltung" ist wichtig.

Ich muss mit MEINEM Leben zufrieden sein, dafĂŒr ist keine andere Person zustĂ€ndig! Wenn man jemanden kennenlernt sollte die Person einfach als ein "goody" zu seinem Leben obendrauf sein.

Und diese innere Zufriedenheit strahlt man dann auch aus. Das wurde mir schon sehr oft in GesprÀchen (bei Kaffeedates oder auf der Piste) bestÀtigt.

bearbeitet von ricaner
MarieCurious
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb ricaner:

Istï»ż das denn eï»żin Wunder? Auch MĂ€nner können Profile lesen/deuten. Dort wie hier auf der Seite gibt es viele leere nichtssagende Profile und die werden dann (von den MĂ€nnern nicht beachtet die eine Beziehung oder lĂ€ngere AffĂ€re auf "Augenhöhe" suchen) nicht beachtet.

Warum soll man eine Person anschreiben, der man ï»żdann alles "aus der Nase ziehen mĂŒsste"?

???

Ich glaube, Du hast mich missverstanden. In der zitierten Stelle geht es um Frauen, die Àlter sind als 30. Das hat nichts mit leeren Profilen oder zÀhen GesprÀchen zu tun.

NitrobÀr
Geschrieben

Ich denke da geht es dann eher um die Suche zur FamiliengrĂŒndung ,

allerdings wĂŒrde ich ob des demografischen Wandels diese Behauptung doch sehr kritisch hinterfragen .

Zumal solche Erhebungen eigentlich nur die Vergangenheit abbilden . 

ricaner
Geschrieben
Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:


.und Frauen werden jenseits der 30 kaum noch fĂŒr Beziehungen in Betracht gezogen...

Und ich habe versucht dafĂŒr eine "mögliche" ErklĂ€rung zu geben....

Ich habe mich damals auch auf einer normalen Datingseite umgesehen was fĂŒr Frauen dort in meinem Alter sind und das waren dann Frauen die Ü50 waren....

U30 Leute haben eben ein anderes Verhalten im Net als Àltere Leute....

Kicksearcher
Geschrieben
FĂŒr die Suche nach Sex ist Onlinedating sicherlich insofern effektiv, dass Beide, wenn's denn wirklich nur um Sex geht, dieses vorher voneinander wissen. Im "real life" ist das oft auf "die Schnelle" nicht so einfach festzustellen und kann unerwartete Komplikationen nach sich ziehen, wenn es einem von beiden doch um "Mehr" geht. Die Online-Beziehungssuche ist hĂ€ufig mit vielen "EntĂ€uschungen" gepflastert, da fĂŒr eine funktionierende Beziehung einfach viel mehr Komponenten passen mĂŒssen, als nur guter Sex...
Dr_Wahrhaft
Geschrieben
Am 28.7.2019 at 21:14, schrieb MarieCurious:

Mit welchen „Strategien“ fahrt Ihr gut in einer Situation, in der die Statistik nur bedingt Mut macht?

Gesunder Menschenverstand und so bekloppt sein, wie man ist ohne sich zu verstellen... Aber ob das eine Strategie ist?

Roland414
Geschrieben

1. Ich schreibe hier hauptsĂ€chlich weil ich fĂŒr jedes Posting einen Punkt bekomme. 

2. @mariecurious

In fast allen internet-partnervermittlungen und in fast allen internet-sexkontaktportalen gibt es maennerueberschuss. Wenn es auf einer online-dating-seite frauenueberschuss gibt dann stimmt mit der seite irgendetwas nicht. Entweder ist die Seite fĂŒr Frauen kostenlos und MĂ€nner mĂŒssen viel Geld bezahlen (hĂ€ufigster Grund) oder die Seite ist fĂŒr Frauen viel billiger als fĂŒr MĂ€nner oder es gibt auf der Seite ĂŒberdurchschnittlich viele Vegetarier oder es gibt auf der Seite ĂŒberdurchschnittlich viele Menschen mit Kindern oder, oder, oder... 

In fast allen internet-partnervermittlungen und in fast allen internet-sexkontaktportalen gibt es kaum Frauen die ihren 30. Geburtstag noch nicht gefeiert haben (einzigste Ausnahme: kostenlose Internet-partnervermittlungen). Nur in den teuersten internet-partnervermittlungen und in katholischen heiratsvermittlungen haben Frauen die ihren 30. Geburtstag schon gefeiert haben keine Chance. Aber in fast allen Internet-partnervermittlungen und internet-sexkontaktportalen haben Frauen die ihren 50. Geburtstag schon gefeiert haben keine Chance (einzigste Ausnahmen: partnervermittlungen fĂŒr Menschen die Ă€lter als 50 Jahre alt sind). 

MÀnner haben grundsÀtzlich in den teuersten internet-partnervermittlungen die besten Chancen (aber soviel Geld verdiene ich leider nicht). 

×
×
  • Neu erstellen...