Jump to content

Kurven oder Rettungsringe


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was würdet ihr sagen? Darf man dem Partner oder der Partnerin sagen, das er oder sie ein paar Kilos zuviel hat und diese abnehmen soll? Ist das OK oder schon ein Problem? Muss man seinen Partner/in immer so nehmen wie er/sie ist? Wie seht ihr das und wie würdet ihr es eurer besseren Hälft sagen? Bin mal gespannt was jetzt kommt. Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Geschrieben
Kommt darauf an wie lange man mit im Zusammen ist
Geschrieben
In guten wie in schlechten Zeiten
Geschrieben
Wenn es einen stört, weil sich der Partner hat gehen lassen, dann schon. Ansonsten eher nicht, wenn die Partnerschaft trotz körperlicher Veränderungen keinen Nachteil erfährt.
Geschrieben
Wenn's einem nicht gefällt, klar! "Merkst du eigentlich dass du immer fetter wirst"? Nicht nette, aber die gutgemeinte Wahrheit. Wie gesagt, vorausgesetzt es gefällt einem nicht.
PhotographyLover
Geschrieben (bearbeitet)

Klar kann man das, aber bitte nicht wie eine Dampframme. Ehrlichkeit gehört doch zu einer Partnerschaft dazu...

Und wenn der Partner das schon macht, heißt es für mich ihn/ sie dabei zu unterstützen...Und zwar in ALLEM. 

Dennoch sollte man bedenken, das sich jeder im Laufe seines Lebens verändert, die Frage ist und bleibt doch: Kann ich damit leben und wie geht es meinem Partner damit? 

 

 

bearbeitet von BerlinerMaedchen
Geschrieben
Ja aber erst nach dem Sex oder wenn Du länger keinen Sex haben willst 🤣
netterkerl1971
Geschrieben
liebst deinen partner/in nur wegen des körpers oder als mensch?
Geschrieben
Ich bin da ehrlich und sage es meinem Mann,das er ordentlich Bauch bekommen hat.Und wenn es mich stören würde ich das auch ehrlich sagen. Ich selber habe auch Hüftgold und wenn es meinen Mann stört,sollte er es sagen. Ich finde Ehrlichkeit ist in einer Beziehung wichtig. Natürlich kommt es auch auf die Wortwahl an,wie es gesagt wird.Es darf niemals verletzend sein
Geschrieben
Da bedarf es schon genauerer Erklärung. Wenn mein Partner im Laufe der Jahre ein bisschen anders aussieht dann gehört das nun mal zum Leben, wir werden alle mal älter. Sowas wäre kein Grund etwas zu kritisieren. Außerdem sollte man mal drüber nachdenken was den Partner ausmacht, nur die perfekte Figur, sicher nicht. Ist es allerdings extrem, sprich in ein paar Wochen gleich mehrer Kilo angefuttert würde ich mal dezent drauf hinweisen indem man mehr unternimmt und sich bewegt oder für den Partner öfters gesund kocht
Geschrieben
Ist es krankheitsbedingt nerven solche Anspielungen, wobei nerven noch untertrieben sein könnte. Ist der Fettüberschuss nur angefressen kann man es sicher auch mal vorsichtig anmerken. Am Besten schlägst Du vor mit Deinem Partner/Partnerin zusammen ein wenig sportliche Betätigungen einzulegen.
Geschrieben

Vor gut 10 Jahren habe ich noch mehr als 20 kg mehr drauf gehabt und ich war todunglücklich damit. 

Mein Mann hat mich irgendwann darauf angesprochen. Ich gefiel  ihm schlanker besser, aber das hätte er niemals gesagt, da er mich so liebt wie ich bin bzw war. Aber er hat gemerkt, das ich deswegen unglücklich bin und das machte ihm Sorgen. 

 

Diesen Schubs habe ich gebraucht und es in den Angriff genommen mit Bewegung und anders kochen. 

Natürlich darf man sich das sagen, wenn nicht der Ehepartner, wer denn dann? 

Wie sagt man so schön:" der Ton macht die Musik"... 

Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb HotKondaIbb:

Muss man seinen Partner/in immer so nehmen wie er/sie ist?

Na, so wie man ihn/sie kennengelernt und sich verliebt hat, so sollte er/sie auch möglichst bleiben (nur fürs älter werden kann keiner was).

Aber was überhaupt nicht geht, ist einem erst nachträglich aufzufallen, dass er/sie doch zu viel drauf hat.

Geschrieben
Natürlich sollte man immer sagen, wenn einem was nicht gefällt. 🤷‍♂️ . MfG Royo
Geschrieben
Natürlich kann ich das jemandem sagen, kommt halt nur auf Grund/Motivation an... Mache ich mir Sorgen um die Gesundheit, eindeutig ja. Ehrlichkeit ist gut, allerdings kann Ehrlichkeit auch nichtverletzend verpackt werden (jeder hat seine Empfindlichkeiten), und wenn der Partner zu dick ist, kommt es immer auf die Art der Beziehung an... Liebe ich ihn, liebe ich auch diese Eigenheit, hab ich ein Problem, hasse ich diese Eigenschaft...
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb HotKondaIbb:

Darf man dem Partner oder der Partnerin sagen, das er oder sie ein paar Kilos zuviel hat

Ja, in meiner Welt darf man das. Es ist sogar gewünscht, wenn die Aussage an mich adressiert ist.

vor 2 Stunden, schrieb HotKondaIbb:

und diese abnehmen soll?

Das kann man sicher als Wunsch äußern. Als Anweisung sicher nicht. 

vor 2 Stunden, schrieb HotKondaIbb:

oder schon ein Problem?

Ich bin sicher in vielen Fällen ist das ein Problem. Weil sich heute jeder wegen jedem Mist angegriffen fühlt. 

Das wiederum ist nicht meine Welt. Solche Berufsechauffierten ließe ich gar nicht näher an mich ran. 

vor 2 Stunden, schrieb HotKondaIbb:

Muss man seinen Partner/in immer so nehmen wie er/sie ist?

Genau so wie meine Partnerin mich nicht immer nehmen müsste, wie ich bin, muss ich das auch nicht. Dinge ändern sich im Leben. Manches taugt einem, manches nicht. Wer das nicht ansprechen kann, hat in meiner Welt verloren. 

Geschrieben
Wenn sie genug Rückgrat für Kritik hat und du dich respektvoll ausdrückst, sollte es kein Problem darstellen, Wünsche zu äußern. Andernfalls wird sie auf die Idee kommen, dich auf deine eigenen Mäkel hinzuweisen. In meinem Freundeskreis(+) ist das übrigens nicht anders; das Problem hat also wenig mit einer festen Partnerschaft zu tun, sondern eher mit dem zwischenmenschlichen Umgang. Ich persönlich habe das Glück, diese Andeutungen mit Humor zu nehmen, weil mir meine hilfsbereiten Mingles voller Tatendrang mit Ernährung und Sport im Alltag zur Seite stehen.
Geschrieben
kannst sie drauf aufmerksam machen das sie zu viel drauf hat.. (.das sie abnehmen soll...würde ich mir kneifen weil sie ja immer noch ein eigenständiger Mensch ist)
Geschrieben
Selbstverständlich sollte man sich offen sagen, was einen stört. Eine Änderung kann man als Vorschlag ansprechen, nicht als Forderung. Am besten greift sich jeder an die eigene Nase dann hat er sofort eine ganze Hand voll und braucht nirgendwo anders zu suchen
Geschrieben (bearbeitet)

In einer guten Partnerschaft sollte man sich alles sagen können, wichtig dabei, der Ton macht die Musik. Dann finde ich, ist es auch praktisch, bevor solche Probleme auftreten...mit einem Partner drüber zu sprechen... was würdest du machen wenn.... man kann das natürlich nicht 1:1 umsetzen, weil es letztendlich situationsbedingt ist. Vielleicht kann man dann auch schon was andeuten, bevor es extrem wird und dann gemeinsam gegen angehen, einmal überlegen warum es ist und wie gesagt..es dann gemeinsam bewältigen. Eins sollte man sich definitiv verkneifen, Vorwürfe zu machen. Im Gegenzug, wenn man selber merkt, hej..ich habe zu gelegt und ich frage meinen Partner, findest Du das schlimm... ihm auch zu glauben, wenn er sagt nein....und nicht dann eine Staatsaffaire machen...oder dann immer mit...du hast die und die angeschaut...wohl weil die dünner ist ..etc.... denn letztendlich ist dann ein Trennungsgrund nicht das Übergewicht, sondern das Verhalten.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb HotKondaIbb:

Wie seht ihr das und wie würdet ihr es eurer besseren Hälft sagen?

Ich würde es sagen, evtl. mit: "sollen wir mal was Sport machen oder mehr auf Ernährung achten?"

×
×
  • Neu erstellen...