Jump to content

Fremdgehen oder zusammen in den Swingerclub

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wenn man etliche Jahre verheiratet bzw in einer Beziehung lebt schläft das Sexleben in den meisten Fällen sehr ein , jetzt könnte man natürlich Fremdgehen und den partner/in betrügen oder man geht z.B zusammen auf eine swingerparty und holt sich da den kick bzw die Abwechslung ... da sieht man den partner/in aber dann beim Spaß mit anderen aber er bzw sie betrügt einen nicht !!! Wie hättet ihr es lieber ? Am besten wäre natürlich beide sind für immer mit dem anderen Megabyte Happy im Bett aber nehmen wir mal an ihr müsstet zwischen Affäre und gemeinsam swingern wählen !?!?!?

  • Gefällt mir 2
DRESSQEEN_NRT
Geschrieben
Kein Unterschied ob man zusammen woanders fickt oder Einzel wo ist der Unterschied
  • Gefällt mir 2
Lion-Sin
Geschrieben
😂 nein mit dem Partner reden, ehrlich sein und ggf. einen Kompromiss finden ist die erste und beste Option. Wer direkt Fremdgehen als Option sieht, ist wahrscheinlich eher Charakterschwach oder hat sich ne Beziehung gebastelt die eh eher an einen Käfig ähnelt.. Sorry nur meine Meinung.
  • Gefällt mir 2
Unverdünnt
Geschrieben
Betrügen heißt in meinem Verständnis, dass ein Partner sich mehr oder weniger verweigert oder ein notorischer Fremdgeher. Ich glaube also nicht, dass es in so einer Partnerschaft überhaupt zu einer gemeinsamen Swingerüberlegung kommen kann. Übrigens, ich habe “zsm“ erst mal für eine Geschlechtskrankheit gehalten.
  • Gefällt mir 1
xxx_schlingel
Geschrieben (bearbeitet)

Kom-mu-ni-ka-tion... Und jetzt alle gemeinsam... 😂

bearbeitet von xxx_schlingel
  • Gefällt mir 2
JoeMG
Geschrieben
gemeinsam , was auch immer würde ich vorziehen
  • Gefällt mir 1
HotMama06
Geschrieben
Das eine schließt das andere ja nicht aus 😉 egal ob gemeinsam oder doch alleine... Wichtig ist die offene Kommunikation ♥️
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb LIAM7783:

Wenn man etliche Jahre verheiratet bzw in einer Beziehung lebt schläft das Sexleben in den meisten Fällen sehr ein

Ist das so? 🤔 na dann bin ich echt froh, dass ich keinen Bedarf an Langzeitbeziehungen habe. 🙃

vor 6 Stunden, schrieb LIAM7783:

da sieht man den partner/in aber dann beim Spaß mit anderen

Das „aber“ deutet an, dass dir der Gedanke nicht behagt?

vor 6 Stunden, schrieb LIAM7783:

Am besten wäre natürlich beide sind für immer mit dem anderen Megabyte Happy im Bett aber nehmen wir mal an ihr müsstet zwischen Affäre und gemeinsam swingern wählen !?!?!?

Ich hätte gern die Gigabit Anbindung. Und keine Beziehung, bei der ich so dämliche Entscheidungen treffen muss.

Queerulantin
Geschrieben
Wie wäre es die Beziehung und den Sex wieder aufleben zu lassen? Wir sind seit 7 Jahren zusammen und da ist definitiv nichts eingeschlafen..... Gib, was du niemals gegeben hast und du bekommst was du niemals bekommen hast,! Selbst in einer Ehe die schon 50 Jahre besteht..... 😉
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
ich bin auch über die Abkürzung zsm gestolpert. War da nicht mehr genug Platz in der Überschrift oder ist Dir das Wort zu lang? Die Alternative verstehe ich nicht. Wenn Deine Partnerin gerne mit Dir in den Swingerclub ginge dann habt Ihr doch wohl nicht das „no Sex“-Problem, das andere Leute hierher treibt? Oder weiß sie noch nichts davon?
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
In so einer Beziehung is viel reden an der Tagesordnung, wir sind nun auch über 9 Jahre zusammen, und führen ne Fernbeziehung was das nochmal erschwert bedeutet 120km trennen uns bis zum nächsten Wiedersehen das man nie erraten kann wann es ist. Wir würden definitiv einen Schwinger Club Besuch vor dem fremd gehen bevorzugen, den fremd zu gehen zeigt eigentlich das man den Partner nicht mehr schätzt und sich lieber wo anders seine Nahrung holt. Wir reden sehr viel in der beziehung und bei uns ist es glaub auch die Entfernung die den sex nach nem wiedersehen so intensiv macht. Das ist unsere Meinung dazu
  • Gefällt mir 2
Rettich1957
Geschrieben
Wenn ihr gemeinsam in den Swingerclub wollt ok. Die Frage ist nur warum nicht schon längst.
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb DRESSQEEN_NRT:

Kein Unterschied ob man zusammen woanders fickt oder Einzel wo ist der Unterschied

Das du es nicht hinterm rücken machst ...

StaenkerJule
Geschrieben
Wenn gar nix mehr geht in der Beziehung hilft es auch nicht mehr zsm (zusammen) in den Club zu gehen um sich da den kik zu holen, was zu Hause schon nicht funktioniert wird da auch nicht funktionieren 🤷
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb HotMama06:

Das eine schließt das andere ja nicht aus 😉 egal ob gemeinsam oder doch alleine... Wichtig ist die offene Kommunikation ♥️

Hört sich ja interessant an :) 

Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb Bea55:

ich bin auch über die Abkürzung zsm gestolpert. War da nicht mehr genug Platz in der Überschrift oder ist Dir das Wort zu lang? Die Alternative verstehe ich nicht. Wenn Deine Partnerin gerne mit Dir in den Swingerclub ginge dann habt Ihr doch wohl nicht das „no Sex“-Problem, das andere Leute hierher treibt? Oder weiß sie noch nichts davon?

Das Wort war mir zu lang dir kann man echt nix vormachen  😕 bin Single , geht dich aber auch nix an ...

  • Gefällt mir 1
Vince124
Geschrieben
Hi für mich ist swinger auch fremd gehen und das ganze gelaber ja wir wollen es so ist bla bla im endedefekt Fickt jeder ne andere Fremdgehen auf Raten. Nur du darfst zu schauen wie deine frau geknattert wird.. Und kommt mir jetzt nicht mit Freiheit alles Müll... Fremdgehen in einer ehe oder bez. Ist genauso scheiße.. Dann redet miteinander es gibt eine Lösung.. Lg vince PS meine Meinung
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Oder man schaltet das Gehirn ein und trennt sich, von der nichtfunktionierenden Beziehung. Wieso sollte das Herumficken mit Fremden, das Beziehungssexleben retten?!? Diese Schlussfolgerung ergibt null Sinn. Worst case schafft man damit noch mehr Probleme.
  • Gefällt mir 3
efeu78
Geschrieben
Mh ... Sex ist für mich viel. Er gehört zu einer Beziehung und sorgt neben dem Spass dabei zusätzlich für Nähe, Liebe, Zusammenhalt und sich gegenseitig durchaus auch Liebe zeigen. Gesetzt den Fall, Sex fällt weg. Dann kann es natürlich sein, dass was in der Beziehung nicht mehr stimmt. Muss aber nicht. Sexualität kann enorm vielfältige Ausprägungen haben. Und es ist möglich, das ein geliebter Partner Teile nicht abdeckt oder abdecken will. Keiner käme auf die Idee dies komisch zu finden, wenn es hier um Hobbys geht. Menschen sind nicht gleich. Das ist normal. Das ist für mich ein Punkt (sexuelle Wünsche) über die Partner oft zu wenig reden. Da sollten Partner zu Toleranz fähig sein. Wenn man liebt oder geliebt wird, sollte man da nicht offen reden können? Die unterschiedlichen Wünsche sind über einen Swingerclub wohl lösbar. Immer vorausgesetzt beide Parteien können sich damit identifizieren. Dann kann es auch sein, dass ein Partner tatsächlich kein Bedürfnis mehr hat. Dafür gibt es vielfältige Gründe. Das wiederum bedeutet aber wohl nicht das der andere Partner nicht weiter Sex möchte. Und da sind wir in meinen Augen bei einem ziemlichen Problem, vor allem wenn der Zeitraum recht lang wird. Sex betrachte ich durchaus als Bedürfnis. Unsere Gesellschaft lässt dann die Befriedigung aber nicht zu. Weil es unmoralisch ist? Ich zweifle das an. Denn Sex geht auch ohne Liebe. Dazu kann man selbst viel besser Liebe geben wenn man entspannt ist und nicht voller Frust. Bei Krankheit einen Partners verschärft sich das auch noch. Es bedeutet dem Anderen zu unterstützen, Mut zu geben, Kraft zu haben und Lachen zu schenken. Das geht doch besser, wenn die eigenen Bedürfnisse befriedigt sind, oder?
  • Gefällt mir 2
Walkyre05
Geschrieben

Hallo,

nachdem ich zwei Jahre lang eine Affäre hatte und mein Mann das rausbekommen hat, sind wir, nachdem wir drüber gesprochen haben, in einen Swingerclub gegangen.
Wir haben uns ab diesem Zeitpunkt sexuell zusammen weiterentwickelt und nicht der eine so der andere so.

Bei uns klappt das sehr gut.

  • Gefällt mir 3
Dasbinich217
Geschrieben
für sowas brauche ich keine beziehung steckt einmal ein anderer drin,kann sie gehen offene beziehung und sowas ist für mich nichts
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Walkyre05:

Hallo,

nachdem ich zwei Jahre lang eine Affäre hatte und mein Mann das rausbekommen hat, sind wir, nachdem wir drüber gesprochen haben, in einen Swingerclub gegangen.
Wir haben uns ab diesem Zeitpunkt sexuell zusammen weiterentwickelt und nicht der eine so der andere so.

Bei uns klappt das sehr gut.

wenn man mich zwei jahre lang betrügt wäre das Thema für mich durch aber jedem das seine .. 

×
×
  • Neu erstellen...