Jump to content
funplay1

zu Hause "tote Hose" ......aber trotzdem geil!

Empfohlener Beitrag

darkmother
Geschrieben

Nö gehe ich dann nicht

pit3002000
Geschrieben
Ist aus meiner Sicht bei vielen paaren so
  • Gefällt mir 1
Sunnyjoe
Geschrieben
Mir geht es da leider genauso. Ist echt schwer dann jemanden zu finden die auch dauerhaft Interesse an einer Affäre hat.
  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben
Nö kenne ich nicht.... Wird aber bestimmt einigen so ergehen wie dir.....
Bitbreaker
Geschrieben
Hmmm...ich habe was ganz neues und besonderes gemacht. Ich habe mit meiner Partnerin gesprochen. Ohne Scheiß, so richtig von Angesicht zu Angesicht. Ergebnis ist jetzt, dass wir seit über einem Jahr ein offene Beziehung führen (sind jetzt immerhin schon fast 7 1/2 Jahre zusammen) und seitdem alles viel harmonischer läuft wie zuvor. ...und ja wir haben auch noch Sex miteinander, sogar mehr als vorher.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Tja...das geht wohl vielen so.Der Partner kein Interesse mehr....oder es klappt einfach durch gesundheitliche Probleme nicht. Du stehst nicht alleine damit. In so einer Situation muss jeder für sich entscheiden..lass ich es und finde ich mich damit ab oder ändere ich etwas.
bernhard8888
Geschrieben
Ja das geht wohl vielen hier ob Männer oder Frauen. Der Alltag killt fast alles. Aber andere bekommen das ja gut hin. Reden soll helfen aber wenn man nicht mit dem betreffenden darüber reden kann was dann? Ich such mir etwas anderes für die schönste Sache der Welt auch wenn es manchmal sehhhhhhr lange dauern kann. Hoffe die oder der Partner macht es dann auch so. Gruß
Geschrieben
vor 53 Minuten, schrieb funplay1:

Geht ihr dann "fremd"?

Nö...fremdgehen finde ich scheiße....wenn reden nicht hilft --> absägen und eine andere suchen

Geheimnisvoller84
Geschrieben
Ohne das der andere es nicht weiß sollte man das nicht machen, ist unfair. Wenn das schon immer so war, dann muss es ja an was anderes gelegen haben das man trotzdem zusammen ist.
ClarkHB
Geschrieben
Ich persönlich glaube grundsätzlich nicht daran, dass Paare mit unterschiedlichen Interesse am Sex ein Chance haben. Gegensätze ziehen sich an, aber das geht hier definitiv nicht gut..
  • Gefällt mir 1
J4SM1N
Geschrieben

Sowas kann man doch nicht Verallgemeinern, jede Beziehung ist anders, vorallem das Sexleben, gibt sowas bei bei dir, gibt aber auch das gegenteil. KOMMUNIKATION...

Gedankenaustausch69
Geschrieben
“geht ihr dann fremd?“ Liebst du diese Person? Geh zum äußersten und rede mit ihr...oder lass es ganz bleiben,aber nicht so halbe Sachen...
Geschrieben
Heimlich? Den Partner betrügen? Nein danke! Es geht auch offen und ehrlich,ohne den anderen zu betrügen.
Geschrieben
mORAL ist Trumpf🤣🤣🤣🤣🤣😘🍀🎉
Geschrieben
Iam almost honest!
Geschrieben
Man Man Man, immer diese Antworten ála "redet doch drüber"... Liebe Damen ob ihr es glaubt oder nicht mit den meisten von euch kann man nicht darüber reden ohne die komplette Beziehung zu gefährden, inkl. Kinder usw., selbst wenn noch nichts passiert wäre beim Thread Ersteller und er nur vorher vorfühlen würde wäre mit großer Wahrscheinlichkeit totaler Alarm zuhause ála "Du liebst mich nicht". Das mag nicht für jede Frau gelten, aber meiner und vieler anderer Männer Erfahrung nach für die meisten.
  • Gefällt mir 2
giotto94
Geschrieben

Ich kenne sowas, hab sowas 11 Jahre mit meiner ersten Freundin gehabt- eine Traumfrau- eine Traumbeziehung (bis auf die letzten 6 Wochen mit ihr).

Wir hatten eine geile Beziehung, Sex war eher Nebensache, schön, aber eben nicht mehr...

 

"Heute" würde ich sowas nicht mehr machen.

 

Ich bin mir sicher, dass Sex ohne Liebe möglich ist, aber Liebe ohne Sex (oder mit Sex wo einer von beiden auf Dauer unzufrieden ist) geht nicht ewig gut.

 

Ich weis wie schwierig das Thema "reden" in so einer Sache ist, aber es ist für mich das Einzige was in so einer Situation hilft.

Dem anderen in Ruhe und mit Vernunft und Einfühlungsvermögen klarmachen, dass man nicht zufrieden ist, dass einem was fehlt. Ohne Vorwürfe, ohne Schuld!

 

Für diese Unlust gibt es eine Ursache, ein gesunder Mensch hat Lust auf Sex- der Eine mehr-der Andere weniger.

Aber in ner guten Beziehung muss man aufeinander zugehn.

 

Mal ne Affäre oder eben zu ner Professionellen ist ja auch nicht unbedingt die Lösung, meist- bei mir zumindest- geht's oder ging's nach nicht ums entsaftet werden oder darum nur sexuellen Druck abzubauen sondern um wesentlich mehr.

Sowas kann eine gewerbliche Dame nicht bieten, maximal eine Affäre.

 

Wenn einem die Beziehung wirklich was wert ist, sollte man sich wenn man nicht mehr weiter weis am Besten mal professionelle Hilfe holen und um Rat fragen- und damit meine ich jetzt nicht bei Damen des horizontalen Gewerbes!

darkmother
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb HandsomeDO:

Liebe Damen ob ihr es glaubt oder nicht mit den meisten von euch kann man nicht darüber reden ohne die komplette Beziehung zu gefährden, inkl. Kinder usw.,

dennoch dürfen doch wohl auch die Frauen ein recht haben zu entscheiden, ob sie das so führen wollen oder nicht

  • Gefällt mir 1
cuddly_witch
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb funplay1:

Geht ihr dann "fremd"?

Ich würde dann erst einmal mit meinem Partner sprechen.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb darkmother:

dennoch dürfen doch wohl auch die Frauen ein recht haben zu entscheiden, ob sie das so führen wollen oder nicht

Dem stimme ich vollumfänglich zu ja.

Ich denke Männer und Frauen definieren die Beziehung oft auch anders, für Männer zählt da die ganze Familie mit rein während Frauen eher das 1:1 meinen.

Beispiel(Überspitzt): "Hallo Schatz, ich möchte mit dieser viel hübscheren, jüngeren Frau geilen Sex haben".

Er: -will seine Familie nicht gefährden und sich woanders was holen was sie nie bieten könnte. Also ein Zusatz

Sie: -fühlt sich zurückgesetzt und weniger geliebt. Also eine Verringerung

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
darkmother
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb HandsomeDO:

fühlt sich zurückgesetzt und weniger geliebt. Also eine Verringerung

Das dürfte sie dennoch so empfinden , da ihr vielleicht vorher eine Beziehung eingegangen seid, in der Monogamie so "abgesprochen war. 

Ja ganz ehrlich, ich würde mich ebenso fühlen. da habe ich es lieber, wenn er mich und die Kinder verlässt ( oder wir ihn ). Die kann er gerne holen, wenn es ihm beliebt,da trenne ich zwischen Vater sein und MEIN Ehemann sein. Denn Kindern verweigere ich nicht ihren Vater...aber das zusammen leben mit MIR ! Ich möchte dann auch gerne mein Leben so führen wie ich es gerne hätte...ohne jemanden der woanders fickt und danach in mein Bett steigt under der MICH begehrt auch ohne 5x die woche Sex haben zu müssen. das darf und möchte ich dann auch für mich und mein Leben haben

Und ja, ich habe schon etliche Konstellationen durhc...von ich bekomme zu wenig Sex oder er bekam zu wenig Sex ! JEDER hat das Recht zu entscheiden, wie er leben möchte. Auch derjenige, der etwas nicht merh geben kann !

bearbeitet von darkmother
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb darkmother:

Das dürfte sie dennoch so empfinden , da ihr vielleicht vorher eine Beziehung eingegangen seid, in der Monogamie so "abgesprochen war. 

Ja ganz ehrlich, ich würde mich ebenso fühlen. da habe ich es lieber, wenn er mich und die Kinder verlässt. Die kann er gerne holen, wenn es ihm beliebt, aber ich möchte dann auch gerne mein Leben so führen wie ich es gerne häütte...ohne jemanden der woanders fickt und danach in mein Bett steigt

Und ja, ich habe schon etliche Konstellationen durhc...von ich bekomme zu wenig Sex oder er bekam zu wenig Sex ! JEDER hat das Recht zu entscheiden, wie er leben möchte. Auch derjenige, der etwas nicht merh geben kann !

Monogamie wird ja eher selten direkt abgesprochen sondern einfach gelebt.

Irgendwann ist dann wie beim TE eine Familie da und in der konkreten Situation verwährt seine Frau ihm den Sex.

Klar Ansprechen ginge, würde aber sicher zum Ende der Beziehung führen so wie ich das einschätze. Mit erheblichen Nachteilen für das Gesamtpaket, das unter Umständen, wir wissen es nicht genau, sehr gut laufen kann.

 

Er hat also die Wahl, Familie intakt lassen und seine Sexualität Extern ausleben oder Ansprechen und die Familie riskieren.

Da beim erwischt werden auch die Chance besteht das die Beziehung in die Brüche geht haben beide Varianten eine 50/50 Chance das es gut geht.

Wobei die Vernunft einen dann auf das erste Szenario zwingt da das "Erwischt werden"-Risiko von ihm beinflussbar ist, das Gesprächsrisiko liegt zu 100% bei seiner Frau.

lustvoll1966
Geschrieben
Das Problem hast du doch schon länger und es ist nicht das erste Mal, das du dieses Thema diskutieren willst .... da wird dir jeder ne andere Meinung schreiben ... wenn du so unzufrieden bist mit deiner Beziehung, dann trenn dich im guten und suche dir jemand neues, die auch so viel Spaß am Sex hat wie du
  • Gefällt mir 5
×
×
  • Neu erstellen...