Jump to content
Drachenblut-YY

Wenn ich nicht, dann du auch nicht.

Empfohlener Beitrag

Younggun849
Geschrieben
Laut den Moralapstopeln hier wird es nur eine Antwort geben. Ich für mich würde erste Variante wählen.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
In dieser egoistischen Gesellschaft ja wohl eher nicht ...
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich denke man sollte erst nach einer gemeinsamen Lösung suchen... Das heißt die Ursachen herausfinden. Um eventuell wieder gemeinsam Spass im Bett zu haben.... Bei uns hat es nicht geholfen...! Auch kein Therapeut...deswegen bin ich hier gelandet
  • Gefällt mir 5
LaPerla
Geschrieben
Hätte ich eine Beziehung, bei der ich den Mann liebe, würde ich es erlauben, wenn alles andere so bleiben würde...
  • Gefällt mir 5
Königinkh
Geschrieben
Selbst wenn wir beide noch Lust hätten würde ich meinem Schatz neue Erfahrungen gönnen, im beschriebenen Fall sowieso. Leider trauen sich die wenigsten Frauen offen die zweite oder x-te zu sein.
  • Gefällt mir 2
Drachenblut-YY
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Königinkh:

Selbst wenn wir beide noch Lust hätten würde ich meinem Schatz neue Erfahrungen gönnen, im beschriebenen Fall sowieso. Leider trauen sich die wenigsten Frauen offen die zweite oder x-te zu sein.

Ist man in so einem Fall denn dann tatsächlich nicht mehr die Nummer Eins ?

 

  • Gefällt mir 2
Wolfwalk
Geschrieben (bearbeitet)
vor 27 Minuten, schrieb Drachenblut-YY:

Würdet ihr in so einem Fall, dass ihr selbst die Lust am Sex verliert, euerem Partner oder euerer Partnerin Sex mit anderen zugestehen, egal ob in Form einer Affäre oder als ONS, oder würdet ihr nach dem Motto verfahren "Wenn ich nicht, dann du auch nicht"?

Ich würde die Ursache suchen. Wenn sich etwas radikal verändert, dann muss da der Hebel angesetzt werden. Was die Liebe letztendlich bereithält, den Partner ertragen zu lassen, dass er weiß, dass es Dritte oder Vierte usw. gibt....ist ein harter Bock. Den muss man erstmal umstoßen können.

bearbeitet von Wolfwalk
  • Gefällt mir 3
Moncherie6969
Geschrieben
Ja .. Ein klares ja .. Auch auf die Gefahr hin den anderen zu verlieren. .. Nur sollte sich zu erst jeder fragen warum die Lust auf den anderen eingeschlafen ist .. Denn die meisten strengen sich bei einer Affäre oder Geliebten sehr an um den Sex ausleben zu können wie er in seiner Fantasie vorschwebt , weil sie sich nicht trauen offen darüber mit ihren Partnern zu reden .. Schade eigentlich. ..
  • Gefällt mir 4
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Drachenblut-YY:

 

Würdet ihr in so einem Fall, dass ihr selbst die Lust am Sex verliert, euerem Partner oder euerer Partnerin Sex mit anderen zugestehen, egal ob in Form einer Affäre oder als ONS, oder würdet ihr nach dem Motto verfahren "Wenn ich nicht, dann du auch nicht"?

 

eine meiner weiber sagte mal einen wunderschönen satz, den sie mal aufgeschnappt hat und der besagt alles:

*Dich hat er gepoppt, auf meinem Sofa sitz er*

wenn man um sich weiß, weiß, das man nicht mehr *sex* bieten kann, jedoch alles andere stimmt...….ja, aber ich denke, wenn ich vor dieser situation stehe, wird es auch noch ein enormer lernprozess für mich....theorie ist immer so einfach

 

  • Gefällt mir 4
JoChris
Geschrieben

So eine Frage hat sich mir bis dato noch nicht gestellt. 

Da ich aber schon viele Jahre in Beziehungen war, wo Frau Lust auf mehrere Männer hatte und der Umgang damit fast immer problemlos war, denke ich, sollte dieser Fall eintreten, dann wäre das für mich kein Weltuntergang. 

Aufrechnen, wie am Ende der Frage beschrieben, ist jedenfalls nicht meins. 

  • Gefällt mir 2
toosexy4u69
Geschrieben
Ist auf keinen Fall die Lösung des grundlegenden Problems sich dann Sex außerhalb zu holen. Auch erlaubt keine gute Lösung Meine Meinung....
  • Gefällt mir 1
JoChris
Geschrieben
Gerade eben, schrieb DickeElfeBln:

*Dich hat er gepoppt, auf meinem Sofa sitz er*

So kenne ich das von meiner Gattin auch noch.

"Die Typen ficke ich, aber mit Dir gehe ich nach Hause" war einer ihrer Sprüche der mir in der Anfangszeit unserer Swingerei durch den Abend geholfen hat. 

 

  • Gefällt mir 2
Königinkh
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Drachenblut-YY:

Ist man in so einem Fall denn dann tatsächlich nicht mehr die Nummer Eins ?

 

meinte damit die evtl  "Affären" meines Mannes. Klar bleiben Ehepartner die Nummer 1, in meiner Welt(Anschauung)

  • Gefällt mir 2
HotMama06
Geschrieben
Mein Partner dürfte sich anderweitig Vergnügen, sofern alles andere/weitere bei mir bleibt 😉 würde sich dahingehend etwas ändern.... Dann gäbs 2 Möglichkeiten... Leine zurück oder Trennung.
  • Gefällt mir 3
IloveHorses
Geschrieben
Klares Nein. Ich würde ihn gehen lassen, ganz. Ich würde eher die Beziehung enden lassen, als zu wissen, das er Sex mit anderen hat.
  • Gefällt mir 4
rainbow_1954
Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb Drachenblut-YY:

Würdet ihr in so einem Fall, dass ihr selbst die Lust am Sex verliert, euerem Partner oder euerer Partnerin Sex mit anderen zugestehen, egal ob in Form einer Affäre oder als ONS, oder würdet ihr nach dem Motto verfahren "Wenn ich nicht, dann du auch nicht"?

Da sollte doch wohl erst mal ein klärendes Gespräch stattfinden, bevor man einen Schritt weitergeht, und nach auswärtigen Lösungsmöglichkeiten Ausschau hält.

Gesundheitliche Gründe bedürfen nach meinem Verständnis immer einer gesonderten Betrachtung.

  • Gefällt mir 2
cuddly_witch
Geschrieben

Wenn mein Partner in der Beziehung keine Lust mehr auf mich hat oder umgekehrt und wir konnten es durch miteinander Reden nicht lösen, dann ist für mich der Wurm in der Beziehung und ich würde sie eher beenden.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wenn sich einer der Partner aus der sexuellen Beziehung ohne nachvollziehbaren Grund zurückzieht, ist es unfair - vor allem wenn dann erwartet wird, dass es dem Anderen nichts ausmacht. Und die Erfahrung hat mir gezeigt, dass es an mehr als am Sex liegt, wenn das gegenseitige Begehren verloren gegangen ist.

Wäre ich der Lustlose, würde ich meiner Partnerin weiterhin ihren Sex zugestehen - nur davon wissen will ich nichts. Trotzdem würde ich in dieser Situation einen Teil der Beziehung hinterfragen - woimmer das auch hinführt...

  • Gefällt mir 4
IloveHorses
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Younggun849:

Laut den Moralapstopeln hier wird es nur eine Antwort geben. Ich für mich würde erste Variante wählen.

Geht das auch mal ohne Vorwurf?

  • Gefällt mir 1
Drachenblut-YY
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb BerlinerMaedchen:

Klares Nein. Ich würde ihn gehen lassen, ganz. Ich würde eher die Beziehung enden lassen, als zu wissen, das er Sex mit anderen hat.

Heißt das für dich, dass sich Liebe nur über Sex definiert ?

 

Younggun849
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb BerlinerMaedchen:

Geht das auch mal ohne Vorwurf?

Lass mich überlegen 🤔.....nein

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...