Jump to content
v1980er

Begrifflichkeiten: das Wort "unverbindlich"

Empfohlener Beitrag

NeuGross1974
Geschrieben
Alles relativ. Kommt immer auf das Auge des Betrachters an.
  • Gefällt mir 1
Harald6969
Geschrieben
Dann soll sie sich halt Männer auswählen,die nur verbindlichen Spass wollen,das ist dann nicht beschämend und vor allem Ernst gemeint.....oder ? War bestimmt ne olle Zicke und Jungfrau.....
Heisszeit
Geschrieben
Unverbindlich ist eines meiner „Unwörter „ hier .... ich mag auch Verbindlichkeiten.... und Verbindlichkeit heißt in der Tat nicht heiraten ....
  • Gefällt mir 4
Divina12
Geschrieben
Genau so lange .... wie es beiden past wenn nicht einfach einen cut machen ohne warum und weswegen
  • Gefällt mir 4
Maria2466
Geschrieben
Die Frau will mehr, könnte also schwierig werden
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Hmm, schwierig..

Ich für mich persönlich sehe die absolute Unverbindlichkeit eigentlich nur bei einem ONS.. Sobald ich eine Affäre beginne, erwarte ich eine gewisse Verbindlichkeit.

Aber das sieht wahrscheinlich jeder für sich anders und man sollte eben schon mit dem Gegenüber die Begrifflichkeit diskutieren und schauen, ob man die gleiche Definition hat.

  • Gefällt mir 5
Notfallhamster
Geschrieben
Unverbindlich ist nun kein böses Wort und ich kann nachvollziehen warum Menschen derart bevorzugen. Für mich gehört zu Sex eine Verbindlichkeit dazu da für mich das Komplettpaket zählt und dazu gehört eben mehr als Sex.
  • Gefällt mir 4
Miss_Verständnis
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Rubensschönheit:

Wer nichts unverbindliches will, kann ja weitergehen ...

Du... das machen die Menschen auch. Deshalb gibts ja kaum Dates hier 🤷‍♀️

  • Gefällt mir 5
Missgeburt
Geschrieben
Frauen wollen nur klammern und an deine Seele
Martins23
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Rubensschönheit:

Ich bin deiner Meinung...Ich bin sogar oft darüber erschrocken, wie intolerant viele hier auf der Seite sind - viele Moralapostel hier ,ausgerechnet... Wer nichts unverbindliches will, kann ja weitergehen ...

Offensichtlich ist die Anmeldung auf der Kommentarseite der Bild zu kompliziert, daher tummeln sich die Moralapostel hier. Irgendwo muss man seinen Senf ungefragt dazu geben, selbst wenn es nicht passt. 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb biowoman:

Ein ONS ist unverbindlich, eine Affäre u.ä. nicht.

und doch kann eine Affäre jederzeit abgebrochen werden, also was ist daran verbindlich

Was ist so schlimm daran, wenn jemand nichts Verbindliches will ?

 

 

  • Gefällt mir 4
Piet883
Geschrieben
Es kann da schon Probleme geben wenn der eine mehr erwartet. Da sollte man auch als nicht betroffener die Reisleine ziehen. Hab ich auch manchmal nicht gemacht. Manchmal haben die leute auch nur einen schlechten tag oder schlechte erfahrungen gemacht oder erhoffen sich einfach mehr und sind hier m Falschen ort. Keep your Karma Good, dude!
  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb MrsZicke:

Ich störe mich auch daran, wenn jemand alles unverbindlich will. Für mich gehört auch zu einer Affäre eine gewisse Verbindlichkeit.

Was heißt für dich eine gewisse Verbindlichkeit? 

  • Gefällt mir 1
JoChris
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb v1980er:

Wie seht ihr das mit dem "unverbindlichen Sex"?

Lebt ihr ihn oder stört ihr euch ebenfalls an diesem Begriff? Wenn ja, warum?

"Unverbindlichen Sex" lebe ich nicht. Ich mag Verbindlichkeit. 

Alles nur mitnehmen und keine Verpflichtungen eingehen entspricht nicht meiner Auffassung vom Leben.

Aber, wenn jemand das so möchte, dann soll sie/er das ruhig tun, halt nur nicht mit mir. 

  • Gefällt mir 3
MrsZicke
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb Heisszeit:

und Verbindlichkeit heißt in der Tat nicht heiraten ....

Das ist der springende Punkt!

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...