Jump to content
la-mystique

Moralapostel..?

Empfohlener Beitrag

Mr_rigth69
Geschrieben
Beim Thema Fremdgehen gibt es kein PRO!!! Es gibt nur KONTRA!!!!
  • Gefällt mir 4
DerLustvolle22
Geschrieben
Wen es öffentlichals Beitrag geschrieben wird muss man mit jeder Antwort rechen ob gut böse oder was auch immer geantwortet wird. Wer sowas nicht ab kann sollte es nicht öffentlich machen. Klar nett kamm man trozdem sein und bleiben aber ich kann meine Persönliche Meinung sagen. Am Ende müssen das die Personen selbst wissen was sie machen und wollen.
  • Gefällt mir 5
Rock-it
Geschrieben
Ist schon super, wenn die Anderen immer besser wissen, was man mit und in seinem Leben machen darf.
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Jeder ist des Glückes eigner Schmied! ;)
  • Gefällt mir 3
Thorshammer59
Geschrieben
vor 35 Minuten, schrieb la-mystique:

Moral ist das was eine Gesellschaft zusammen hält... per Definition :Gesamtheit von ethisch-sittlichen Normen, Grundsätzen, Werten, die das zwischenmenschliche Verhalten einer Gesellschaft regulieren, die von ihr als verbindlich akzeptiert werden.

auf dieser grundlage ist das fremdgeh-tabu ja auch einmal vor langer zeit entstanden, anders hättes es großes elend, frühzeitigen tod und die gefährdung der art mensch gegeben. mit individuellem lebensglück hatte das nie zu tun.

in der heutigen zeit wird die gesellschaft durch harzgeld, kinderkrippen, kitas, ganztagsschulen, die kranken- und pflegeversicherung zusammengehalten.

Ichbinich162
Geschrieben
Jeder hat sein eigenes Leben und aus dem kann er machen, was er will. Genauso hat jeder seine eigenen Vorstellungen was er daraus macht, oder was für Wertvorstellungen hat. Somit hat jeder seine eigene Meinung. Und ich akzeptiere kein fremd gehen, egal aus welchen Gründen. Man liebt sein Gegenstück, egal was kommt, oder ist. Auch Verzicht, ist liebe.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Wer seinen Partner wirklich liebt der geht nicht fremd.Fuer mich kommt das nicht in Frage....Es gibt mehr in einer Beziehung als Sex.Es lohnt sich nicht dafuer eine langjaehrige Beziehung aufs Spiel zu setzen.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Wenn für Pro- Fremdgeher guter Sex wichtiger ist als die Loyalität zu ihren Lebenspartnern, dann sind letztere nicht die Richtigen für sie. Es ist wie mit dem Leben: Eigentlich müssten die Menschen dankbar und zufrieden sein, aber umgeben sich mit künstlichen Zeug. In einer ernsten Beziehung gibt es keine Auswege - entweder monogam und enthaltsam, oder es ist keine Liebe, sondern ein offenes, pragmatisches Zusammenleben, worin deren beider Sinn das rein Körperliche ist. Würde der Sex mit wechselnden Partnern fehlen, ginge diese “Fremdgeh- Beziehung“ sofort in die Brüche. Polygame Menschen wissen nicht, was Liebe ist; sie kennen nur das Gefallen.
  • Gefällt mir 1
Pablo18
Geschrieben
Verdammt Süß.....
böses_Mädchen781
Geschrieben (bearbeitet)
vor 52 Minuten, schrieb la-mystique:

Nun immer wieder taucht das Thema Fremdgehen... pro und kontra auf.....so mancher versteht nicht das sein Ansinnen nach fremder Haut nicht den erwünschten Erfolg hat...und wenn er dann Antworten erhält.. geht es gerne Richtung Moralapostel los....Zum einen bin ich persönlich der Meinung das ein Nachfragen .. warum und weshalb per se schon nen Unding ist.. es wird jeder der etwas ablehnt seinen Grund dafür haben... das ist doch am Ende zu respektieren....

Zum anderen... wenn schon Fragen gestellt werden gilt doch für die Antworten das was auch für eine Ablehnung gilt... Toleranz....Moral ist das was eine Gesellschaft zusammen hält... per Definition :Gesamtheit von ethisch-sittlichen Normen, Grundsätzen, Werten, die das zwischenmenschliche Verhalten einer Gesellschaft regulieren, die von ihr als verbindlich akzeptiert werden.. Also mitnichten etwas was wie hier derart zu Beschimpfungen oder Verunglimpfungen führen sollte.....

Ganz klar sucht ein jeder das für ihn und seine Situation passende....jeder nach seinem Belieben... 

Wir leisten uns in dieser Gesellschaft eine gewisse Beliebigkeit... jenseits von Moral..?... oder ist auch die austauschbar....und es ist es nicht so... das wir es uns dennoch leisten Menschen zu verurteilen die am Ende mit dem Sex ihr Geld verdienen und es stattdessen begrüssen wenn jeder seine Triebe auslebt und es in Kauf nimmt Feelings zu verletzen weil es doch nur um Sex geht und dieser eben so beliebig sein sollte wie die Menschen die diesen miteinander haben.....?

Ich bin ein Moralapostel.. ein Fake noch dazu... denn für mich zählt immer noch mein Blick in meinen Spiegel.... und nicht der Blick anderer auf mich.....

Feuer frei ich freu mich auf einen regen Gedankenaustausch...

Ich versuche mal mein Glück.

 

1. interessant, dass es wieder die Kommentare gibt wie "Du hörst Dich gerne reden", "Text nicht gelesen", "Satzzeichen sind toll" etc. (wer weiß was noch allen kommt, während ich den Text schreibe ;)

 

2. verstehe ich das Thema nicht bzw. weiß ich nicht, worauf das Thema abzielt, was die Aussage und die Frage ist.

 

3. antworte ich einfach mal auf das, was ich verstanden habe.

Moral....schwieriges Wort. Moral sind ja nicht unbedingt Verhaltensregeln. Wer hält sich schon noch an alle 10 Gebote? Die Moral ist das, was die Mehrheit der Menschen für "richtig" hält, oft auch ohne darüber nachzudenken, weil es sich eben so gehört.

Die Definition hast Du aus dem Duden rauskopiert, musste ich auch gerade feststellen. Moral und Werte verändern sich aber auch im Laufe der Zeit und sind je nach Kontext und Sozialisation anders.

Du hast das Thema fremdgehen angesprochen, also nehme ich an, dass dies Dein Thema ist.

Fremdgehen finde ich gar nicht schlimm und oftmals sogar sehr verständlich. Und jetzt kommt das "aber". Wenn der Partner die Wahl hat und die Erlaubnis gibt, ist es immer noch fremdgehen, aber nicht betrügen.

Lügen und Heimlichkeiten sind für mich nicht vertretbar. Man stellt sich und seine Bedürfnisse über den Anderen. Ob das jetzt moralisch verwerlich ist, weiß ich nicht. Obwohl "Du sollst nicht lügen" ja nun auch ein Gebot ist und wir immer noch die Moral daher haben.

bearbeitet von böses_Mädchen781
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ein Mörder: “Es ist mein Leben, ich bin alt genug, muss mir von niemandem etwas sagen lassen und mache, was ich will.“ Kein Freispruch für Fremdgehen! Kritik an Fremdgehen ist kein “Verurteilen“, sondern eine gesunde Meinung gegen Sittenverfall der Gesellschaft!!!
  • Gefällt mir 2
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Wie war das noch...? Sei du selbst die Veränderung ;-)
×
×
  • Neu erstellen...