Jump to content

Sexsucht

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe ständig Lust, dies mehrfach am Tag. Die wildesten Sexgedanken jagen mir durch den Kopf. Duschen oder ständiges onanieren hilft leider nicht. Ich bin kein Single und lebe in der Beziehung, außer diesem ständigem. Sexdrang, glücklich in dieser Beziehung. Vielleicht gibt es ja hier jemanden, dem es ähnlich geht und eine Lösung vorschlagen kann, denn so kann es nicht weitergehen 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Probier’s mal mit ner Therapie. Das ist das, was man bei Süchten und Zwangsgedanken für gewöhnlich macht. 🤷‍♂️🙃
  • Gefällt mir 2
Timoterp
Geschrieben
Moin! Mir geht es auch so! Aber leider habe ich da auch noch keine Lösung!
Emma_C
Geschrieben
Also eine Idee wäre es, mit der Partnerin oder dem Partner darüber zu reden.. und dann war es das auch schon.. Gründe heraus finden, warum ihr beiden nicht mehr so viel miteinander Sex habt.. und wenn sie/er nichts daran ändern möchte.. dann müsste man wohl entweder das Thema ansprechen, dass du auch mit weiteren Personen Sex haben müsstest.. und der letzte Schritt wäre wohl darüber nachzudenken, ob du die Beziehung aufgeben möchtest oder mit diesem Bedürfnis weiter leben möchtest in der jetzigen Beziehung. Ich würde jetzt auch noch wirklich von einer Sexsucht sprechen, nur weil du oft daran denkst und dich selbst befriedigst.. erst wenn du mehrmals Sex am Tag hättest und immer noch nicht genug hast, dann würde ich daran denken, es als Sexsucht zu bezeichnen.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Hat Tiger Woods auch gemacht. Demnach, wenn es Dich so quält dann ist der einzige Tipp der hilft eine Therapie. Alles andere ist Quatsch....
  • Gefällt mir 1
Renovatio888
Geschrieben
Defenitiv professionelle Hilfe suchen und eventuell eine Therapie in Betracht ziehen... Denn eine Sucht sollte behandelt werden. 😊 Wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung. 💪
  • Gefällt mir 1
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Vom Hausarzt zum Sexualthera überweisen lassen und Selbsthilfegruppe suchen...
  • Gefällt mir 1
Makromaus
Geschrieben

Das ganze könnte auch eine Hormonelle Ursache haben. Das sollte vielleicht noch abgeklärt werden. Ansonsten hilft eine Therapie.

  • Gefällt mir 2
Joker139
Geschrieben

Beim Bund gab es da früher so eine Tablette gegen, nannte sich Hängolin. Wirkt zu 100%. Probier das doch mal.

  • Gefällt mir 1
Fetisch-devot
Geschrieben
Wenn der Drang deine Gedanken und deinen Tagesablauf total beherrscht und du und dein Umfeld darunter leiden, solltest du dir von deinem Hausarzt eine Überstellung zu einem Fachmann ausstellen lassen und das Ganze professionell therapieren lassen. Das wäre die simpelste Lösung, wenn es wirklich schwerwiegend ist und deine Lebensqualität einschränkt. Einen Fachmann zu Rate zu ziehen mag zwar wie ein Stigma erscheinen, kann aber sehr hilfreich sein.
  • Gefällt mir 5
Bolero2000
Geschrieben

Wenn es dich im Alltag und eventuell sogar im Beruf belastet, weil du dich vielleicht auf nichts mehr konzentrieren kannst, solltest du wohl über professionelle Hilfe nachdenken.

Aber das musst du für dich selbst herausfinden...ich denke auch ständig an Sex, aber es beeinträchtigt mein Leben nicht negativ.

Maria2466
Geschrieben
Wie wäre es mit Sex?
  • Gefällt mir 3
Maria2466
Geschrieben
Liegt vielleicht an der Schwanzdicke
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Meditation 2x täglich a mindestens 20minuten und nach 2 Wochen sollte sich das schon wesentlich verbessert haben, dann am besten dabei bleiben.
Bolero2000
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Maria2466:

Wie wäre es mit Sex?

Das ist "immer" gut... aber wenn man sich nach der Befriedigung, noch immer unbefriedigt fühlt, braucht man eventuell Hilfe.

Geschrieben
Meist kommen verschiedene Auslöser zusammen, die im seelischen Bereich ebenso verortet sein können wie in der Kindheit oder jeweiligen Soziokultur. Auch Persönlichkeit und individuelle Veranlagung dürften eine Rolle dabei spielen, ob sich bei jemandem ein zwanghafter Sexualtrieb entwickelt.
  • Gefällt mir 2
Bolero2000
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Maria2466:

Liegt vielleicht an der Schwanzdicke

Macht mich auch stutzig, will aber nichts unterstellen...nichts ist unmöglich😎

  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Bolero2000:

Das ist "immer" gut... aber wenn man sich nach der Befriedigung, noch immer unbefriedigt fühlt, braucht man eventuell Hilfe.

ja dann ja

  • Gefällt mir 1
An-drea
Geschrieben
Also ich brauch auch regelmäßig Sex, soll ja Menschen geben die auch mal paar Wochen oder Monate ohne können... Aber ich kenn das auch das es mit dem richtigen Partner zur Sucht wird. Das ich wenn er vor mir steht immer Lust hab und ich die Finger nicht von ihm lassen kann...
  • Gefällt mir 1
Emma_C
Geschrieben

Also ich finde es schon mal gut, dass hier so manche Leute - im Gegensatz zu mir - nochmal verdeutlicht haben, was Sucht überhaupt wirklich bedeutet. Beziehungsweise welche Anzeichen eine Sucht hat. 

Es ist schon sehr wichtig darunter zu unterscheiden, was die eine Person umgangssprachlich als "Sucht" bezeichnet und was andere Personen aus klinischer Sicht als Sucht bezeichnen.. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Gibt es nicht Therapien für Sexsucht?
RoyoFoto
Geschrieben
Wenn du das Gefühl hast, dass es ein Zwang ist und keine keine Lust, dann sprich mit deinem Hausarzt darüber und er wird dich ggf. an einen Therapeuten verweisen. Mit freundlichen Grüßen Royo
  • Gefällt mir 3
circumcisio1965
Geschrieben
Ich frage mal so : seit wann ist der Drang denn so groß?
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb circumcisio1965:

Ich frage mal so : seit wann ist der Drang denn so groß?

Seit ich denken kann und Therapien habe ich zuhauf gemacht 

×
×
  • Neu erstellen...