Jump to content

Männer, die es lieben, wenn ihre Frau .......


funplay1

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Das mache ich immer wieder, Sie wird gefickt, er sieht zu.
Geschrieben
Also mein Mann musste mich nicht überreden. Und er geniesst es, mir zuzusehen.
Geschrieben
Was für eine respektlose Formulierung, meine Frau jedenfalls ist kein Putzlappen oder irgendein Gegenstand den ich oder sonst irgendwer benutzt..... Sollte Sie lust auf Sex mit jemand anderem haben ist das denke ich kein Problem, eher eine willkommene Abwechslung die aber nichts mit benutzung zu tun hat.
Geschrieben
Mich würde es interessieren was da toll daran ist. Was das bringt? ? Für mich wäre es ein NOGO. Wenn das meiner von mir verlangen wollte könnte er sofort gehen. Gut. .So hat jeder seine Vorlieben
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb funplay1:

…...fremd gefickt wird! Ich durfte einmal, vor Jahren Mitspieler sein bei einem Paar bei dem Sie fremd gefickt wurde und Er als geiler Zuschauer dabei war! vor ca. 10 Jahren war das für mich ein geiles Erlebnis …… das ich heute auch gerne wieder mal erleben würde.

Heute würde ich gerne zusehen wie meine Dame von einem oder auch zwei anderen Herren gefickt wird oder in der anderen Konstellation wo ich eine reife Dame beglücke und Er spielt mit oder schaut zu …….

Wie erklärt man seiner Frau so einen Wunsch? Wie habt ihr eure Frau dazu gebracht das sie sich benutzen lassen?

Das muss man aber schon masochistisch veranlagt sein wenn man daran Freude hat oder?

Geschrieben
So recht verstehe ich die Vorliebe auch nicht. Meine Vorliebe für eher "weibliche Rundungen" und schöne Wäsche an der Dame versteht aber auch nicht jeder. Also: Leben und leben lassen ;)
Geschrieben
dann noch einen draufficken !!! Schlammschieben nennt man das..........MMMmmmhhh
Geschrieben
nun, meine Partnerin/Frau lässt sich schon auch von einem anderen mann ficken aber nicht benutzen , wir haben was gegen diesen Ausdruck , wir sind der Meinung jeder soll seinen Spass habe ein geben und ein nehmen aber bitte nicht benutzen, ich sehe gerne zu wenn es meine Frau mit einem anderen Mann oder Frau macht , das macht mich schon an
Geschrieben
*Benutzen lassen * Hallo? ? Wir sprechen hier von Menschen 😣
Geschrieben
wir führen eine CUCKOLD Beziehung, da lasse ich mich von NIEMANDEN benutzen. da ich sehr dominant bin ist es klar das ich die Oberhand habe. jeder sollte das tun was er liebt. so etwas zu äußern kostet generell MUT, aber wenn es BEIDE möchten ist es eine Bereicherung für jede Beziehung und kann sie aufpeppen. es ist immer nur sex!!! Gefühle habe ich nur für meinen Partner!
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Sweets4Sweets:

dann noch einen draufficken !!! Schlammschieben nennt man das..........MMMmmmhhh

Schon in meiner Jugend gabs nen ziemlich blöden Spruch, aber der passt an dieser Stelle: "Lieber Schamlippen küssen, als Schlamm schippen müssen" *g
Wie gesagt: Jeder, wie er oder sie mag. Dafür ist diese Plattform ja (auch) da.

Geschrieben
Wenn ich schon das Wort benutzen lese, bekomme ich Brechreiz
Geschrieben

Und einige Menschen lassen sich halt gerne benutzen....die stehen da drauf. Aber das passt ja nicht in das enge Weltbild einiger hier....sehr tolerant! 👍

BTT:

Für mich wäre das weder in einer aktiven noch passiven Rolle vorstellbar. 

Geschrieben
Beim "cuckolding" sind Begrifflichkeiten wie "benutzen lassen" , "Bulle" oder "Hengst" keine Seltenheit. Ich würde jetzt nicht allzu sehr auf solche Worte "herumreiten" . :) Da ich mal in einer "wifesharing" - Beziehung war, kann ich mir also denken, wie der Themenersteller empfindet und finde auch, dass man ihm und seinen Vorstellungen zumindest etwas toleranter begegnen kann. ;) Man selber muss diese Spielart nicht gut finden aber genauso wie all die anderen Facetten gehören nun einmal auch cuckolding oder wifesharing dazu. Ich jedenfalls möchte meine Erfahrung in dem Bereich nicht missen und ob ich es wieder ausleben würde wollen, weiß ich nicht zumal es die Frau natürlich mögen muss, dass sie neben ihrem Partner auch andere Männer haben darf, die ihr gefallen und so oft sie möchte auch treffen darf.
Geschrieben

Das Wort "benutzen" suggeriert mir, dass es passiert, ohne den anderen zu fragen. Liege ich da falsch?

Geschrieben

Das A und O ist nunmal Respekt voreinander...dann kann man jede Spielart leben, wenn sie denn beiden gefällt. Aber das sagt ja schon das Wort Respekt ;)

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Miss_Verständnis:

Das Wort "benutzen" suggeriert mir, dass es passiert, ohne den anderen zu fragen. Liege ich da falsch?

Das Wort bezieht sich eher auf die Reduzierung seines Aktes und die Frau darf sich hemmunglos mit dem Hausfreund austoben wie sie möchte.

Geschrieben
Ich war grundsätzlich neugierig mal mehrere Männer zu haben. ..und wenn diese Neugier da ist. ...das kann man fragen. ...ist der Weg nicht mehr weit. ...und das Thema einfach.
×
×
  • Neu erstellen...