Jump to content

Toleranz oder Tschüss. Wieviele Lügen verträgt ein Flirt?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo

Ich hab die Suche angekurbelt und nichts gefunden zum Thema. zumindest nichts außerhalb des Spambereichs

Mich interessiert ob und inwieweit ihr tolerant seid im Anfangskontakt.

Wo fängt es an zur Lüge zu werden und was ist noch verständliche (?) Schwindelei.

Meine Angaben stimmen bis auf die Tatsache, das ich einen Zentimeter größer bin. Klingt erstmal lustig, ich weiß es aber tatsächlich erst seit einer Messung mit so einem Laserdingens

Mittlerweile scheint meine Toleranz gewachsen. Oder es ist Verzweiflung, weil eh keiner die Wahrheit sagt "Früher" bin ich an der Stelle mit dem falschen Alter ausgestiegen- auch wenn das echte (?) wesentlich besser gepasst hätte.

Als Beispiel: Ich schreib jemanden an, man kommt ins 'Gespräch'. Ich erzähl was, e r stellt eine Frage, die deutlich macht "hä, dafür muss er älter sein als angegeben" und frage nach. Mann gibt es zu. Naaa gut.
Er 'unterschreibt' seine PN mit einem Namen. Blabliblubb, man erzählt, small talk und auch persönliches. Dann frag ich nach einem Treffen und Telefonnummer. Bekomme sie und schicke stante pede 'ne SMS, damit er meine auch bekommt.

Tage nix und dann, huuuuuch. Wird geantwortet und zugegeben, dass Mann anders heisst.

Ja. Nee. Is klar. Da wird das Zweit, Dritt oder weiß ich Handy aus dem Versteck geholt und irgendwann dann zugegeben, dass auch Status und das 'neue' Alter nicht stimmt oder was.

Scheint üblich. Für mich ist die Toleranzgrenze deutlich überschritten.

Wo ist deine?
Warum lügt man? Was bringt es denn, mich jünger, älter , dicker, dünner oder sonstwie zu machen?

Wäre schön, wenn es ohne persönliche Giftpfeile ginge

Halkyonia


Geschrieben

Hi,
bei einem einmaligen "Sexabenteuer" soll mir so ziemlich egal sein ob ich mit Klaus, Wolfgang oder Kevin vögele, der Herr kann sich nennen wie er möchte.
Er kann auch ein Wunschalter angeben, er muss mir nur gefallen, fertig.
Da ich aber keinen one Night Stand suche, sondern etwas wo Vertrauen zählt könnte ich mit einer Lüge nicht leben.
Das fängt schon damit an ob Mann verh. ist oder nicht, ich hätte kein Problem damit solange Mann ehrlich bleibt.
Denn wer schon beim ersten Treffen, oder noch davor lügt wird sein Lügengerüst immer weiter aufbauen und das mag ich einfach nicht.
Gruß Gaby


An_fänger
Geschrieben

Ihr Frauen seid schuld!

Realität hier (westliche Gesellschaft) ist: Es gibt einen Männerüberschuß (wofür Frauen nichts können). Frauen sind unabhängig (was auch gut ist), können frei auswählen und "halten" sich nicht selten mehrere Männer. Die wenigsten Männer sind aber tatsächlich so gut, daß auch sie die freie Auswahl hätten geschweige denn überhaupt Chancen.

Also wird gelogen. Denn nur weil man keine Chancen hat und sich dessen auch bewußt ist, bedeutet das ja nicht, daß sich Sehnsüchte und Bedürfnisse in Luft auflösen.


Geschrieben (bearbeitet)

Meine Toleranzgrenze ist was Lügen angeht sehr gering...

Da ich ja keine Frau bin, gab es jedoch auch wenig Möglichkeiten zu überprüfen wie ich in welcher Situation reagiere.

Jedoch wenn ich angelogen werde reagiere ich sehr allergisch. Dann ist alles vorbei, weil ich nicht mehr sicher sein kann, dass keine weitere Lügen kommen werden.

Neulich hatte ich mit einer Dame hin und her gemailt. Sie hatte mir an einem Tag geschrieben, dass sie mir jetzt gerade nicht schreiben kann, weil sie dringend weg muss. Innerhalb der nächsten Stunde hat sie jedoch noch fast zwei Dutzend PNs geschickt. Da war für mich die Toleranzgrenze überschritten....


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Maraboo43
Geschrieben (bearbeitet)

Hi....
Ich bin da sehr tolerant. Bei mir darf Frau alles sein, was sie gerne möchte. Gerade solche Platformen bieten doch die Möglichkeit aus dem Alltag auszubrechen und einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen. Und wenn man nicht gerade die Frau (oder Mann) fürs Leben sucht, geht das für mich vollkommen in Ordnung. Letztlich entscheidet doch das Bauchgefühl beim ersten Treffen, ob "mehr" geht oder nicht.


bearbeitet von Maraboo43
Deutsche Sprache, schwere Sprache
Geschrieben

Das hängt doch sehr davon ab, was man hier hofft zu finden. Für einen netten Small Talk interessiert mich weder Alter, noch Name, noch Beziehungsstatus.

Für einen ONS ist mir Alter (das optische!) und Beziehungsstatus hingegen schon wichtig.

Grundsätzlich halte ich es für sehr fragwürdig bei allem was das Aussehen angeht die Unwahrheit zu sagen. Zumindest wenn man es auf ein Date abgesehen hat. Spätestens beim ersten kommt es heraus und das bringt ja wohl keinem etwas ...


An_fänger
Geschrieben



Grundsätzlich halte ich es für sehr fragwürdig bei allem was das Aussehen angeht die Unwahrheit zu sagen. Zumindest wenn man es auf ein Date abgesehen hat. Spätestens beim ersten kommt es heraus und das bringt ja wohl keinem etwas ...



Man(n) hat aber erstmal eins. Seien wird doch ehrlich.


Geschrieben

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht.

In Punkto Unehrlichkeit ist meine Toleranzgrenze minimal.


Maraboo43
Geschrieben

Ihr Frauen seid schuld!
.....
Also wird gelogen. Denn nur weil man keine Chancen hat und sich dessen auch bewußt ist, bedeutet das ja nicht, daß sich Sehnsüchte und Bedürfnisse in Luft auflösen.


Ach komm. Frauen können auch sehr "kreativ" mit der Wahrheit umgehen. Kann schon sein, dass Männer da ein bisschen plumper sind, aber im Prinzip tun sich beide nix.


Geschrieben

Man(n) hat aber erstmal eins. Seien wird doch ehrlich.



Das ist jetzt nicht dein ernst???
Was zum Teufel soll ich denn von einem Date haben, bei dem ich zuvor mit meiner langen, wallenden Haarmähne angegeben habe und mein Gegenüber dann die Sonne auf meinem Kopf reflektieren sieht ... Da komm ich mir selbst doch nur bescheuert vor ...

Ganz ehrlich Leute - es gibt auch eine Welt außerhalb dieser Plattform ... und wenn es hier nicht zu einem Date kommt, da draußen ist die Chance unglaublich größer ... ehrlich


An_fänger
Geschrieben

Ach komm. Frauen können auch sehr "kreativ" mit der Wahrheit umgehen. Kann schon sein, dass Männer da ein bisschen plumper sind, aber im Prinzip tun sich beide nix.



Sicher. Aber ich bin ziemlich sicher, daß in der deutlichen Mehrheit es Männer sind, die durch Lügen versuchen ihre Chancen zu verbessern. Frauen haben das im allgemeinen nicht nötig.

Um es ganz krass zu sagen: selbst die ungepflegteste, unhygienischte und unattraktivste Frau findet immer noch leichter und schneller einen Stecher als jeder unscheinbare Durchschnittsmann eine ebensolche Frau für ein solches Treffen.

Erst wenn er sich aus dem Durchschnitt erhebt steigen die Chancen. Ob es nun Alter, Penisgröße, Ausdauer, Körpergröße, Fitnessstatus....ist.


Geschrieben (bearbeitet)

Also ich halte es so, bei einem ersten realen Treffen dann auch zu sagen, das ich älter bin als angegeben.

Denn derjenige soll sich erst einmal von mir persönlich ein Bild machen...er sieht allerdings schon meine aktuellen Gesichtsbilder vorab in der geheimen Galerie...

Worauf ich allergisch reagiere, sind gefakte Fotos oder bzw. aus Jugendzeiten...die mit der Realität absolut nicht mehr übereinstimmen!
Da sollte man schon bei der Wahrheit bleiben!


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
An_fänger
Geschrieben


Ganz ehrlich Leute - es gibt auch eine Welt außerhalb dieser Plattform ... und wenn es hier nicht zu einem Date kommt, da draußen ist die Chance unglaublich größer ... ehrlich



Nein, grade das Internet ist ja überwiegend Anlaufpunkt für Menschen bei denen es in der wirklichen Welt nicht klappt.

Abgesehen davon habe ich ohnehin immer ein Problem damit die sogenannte virtuelle Welt von der sogenannten realen Welt zu trennen. Das Internet ist genau so die reale Welt wie die Kneipe oder Disko.


Geschrieben

Nein, grade das Internet ist ja überwiegend Anlaufpunkt für Menschen bei denen es in der wirklichen Welt nicht klappt.



Hi,
dein Nick zeigt mir schon das du von "viel Ahnung" sehr wenig hast
Gruß Gaby


Engelschen_72
Geschrieben

Man(n) hat aber erstmal eins. Seien wird doch ehrlich.


Und was bringt Mann es, wenn er zwar ein Date hat, sich die Datepatnerin aber auf dem Absatz umdreht, weil die Angaben offensichtlich nicht gestimmt haben?


in10thief
Geschrieben

Meine Toleranz in puncto Lüge endet dann, wenn die Lüge mir schadet - wohlgemerkt, es geht um Flirten.

Ich glaube ja (Die wenigsten Alltagsexhibitionisten hier wollen das wahr haben.), dass die Wahrscheinlichkeit angelogen zu werden, in direktem Zusammenhang mit vielen (manchmal sehr kategorischen) Äußerungen steht, die im Forum und Profil zum Besten gegeben werden.


An_fänger
Geschrieben

Hi,
dein Nick zeigt mir schon das du von "viel Ahnung" sehr wenig hast
Gruß Gaby



Das darfst du nicht persönlich nehmen. Ich schrieb ja extra "überwiegend". Ausnahmen gibt es natürlich auch und die bestätigen bekanntlich die Regel.


Geschrieben

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht.



Richtig! Ich vertrage keine Lügen.


Wer beeindrucken will, lügt besonderes oft. Vor allem in Situationen, in denen man jemanden gefallen oder ihn beeindrucken will, fällt das Schwindeln offenbar leicht.


An_fänger
Geschrieben

Und was bringt Mann es, wenn er zwar ein Date hat, sich die Datepatnerin aber auf dem Absatz umdreht, weil die Angaben offensichtlich nicht gestimmt haben?



Wieviele tun das denn wirklich?

Wieviele messen nun denn wirklich nach, wenn der Penis zwar 18 cm sein sollte in Wirklichkeit aber nur 16 cm ist?

Und wieviele denken sich dann wohl eher, ach egal, nun bin ich schonmal hier, so schlimm ist es ja nicht?


Geschrieben

In einem gewissen Maß kann ich darüber hinweg sehen,
wenn eine Frau statt 30Jahre nun doch 32 ist stört mich das nicht.
Wenn sie anstatt Julia aber doch Sarah heißt stell ich mir die Frage wozu der falsche Name, es ist ja wohl wirklich nix dabei seinen richtigen (Vor)Namen zu verraten.
Alles weitere kommt dann auf die Situation an, wenn klar ist das es ein einmaliges Treffen ist stört mich das nicht ob sie 2 oder 3 Kinder hat. Es ist mir auch egal ob sie vergeben ist oder nicht...
Bei der Absicht was längerfristiges anzugehen sollte sie dann aber doch sofort mit der Wahrheit kommen, erstrecht wenn ich gezielt eine Frage stelle.


Geschrieben

Danke bis hierher für eure Antworten.


.kein Problem damit solange Mann ehrlich bleibt.
Denn wer schon beim ersten Treffen, oder noch davor lügt wird sein Lügengerüst immer weiter aufbauen...



Das ist auch mein Gedanke und jedes Mal, wenn ich eine erste Lüge toleriere so nach dem Motto, stell dich mal nicht so an, Halky, merke ich, dass ich über meine eigene Grenze gegangen bin und das war es dann im Kontakt auch schon.




... weil sie dringend weg muss. Innerhalb der nächsten Stunde hat sie jedoch noch fast zwei Dutzend PNs geschickt. Da war für mich die Toleranzgrenze überschritten....



Ich bin da schon so blind, dass ich Kommunikation komplett lösche, Zeitnah, und somit das gar nicht mitkrieg (n will)


Das hängt doch sehr davon ab, was man hier hofft zu finden. Für einen netten Small Talk interessiert mich weder Alter, noch Name, noch Beziehungsstatus.
....



Bis auf die Tatsache, dass ich keine Schnellf*** dates mache, weiß ich doch gar nicht, was ich finde. Egal was es werden könnte, eine Kommunikation kann doch nur stattfinden, wenn man was von sich preis gibt, oder? Also z.B. man erzählt sich was zu politisch aktuellem Geschehen. Kommt auf Vergangenes, und pluff. Da kommt das falsche Alter raus. Ist es dann 'nur' die Alterslüge oder lügt der Andere auch bei angeblichen Lebensgeschichten? Ist verständlich, was ich meine?



Man(n) hat aber erstmal eins.




Was ist denn für dich ein "date"?

Stelle ich z.B. beim Treffen fest, das ist nicht der vom Foto, gehe ich. Wortlos wenn irgend möglich. Wenn im Gespräch gestanden wird, dass Mann eigentlich ja...ist, zahle ich meinen Kaffee am Tresen und gehe. Das ist doch kein date, das ist 'ne Illusion

In10thief, bei Alter oder Vornamen lügen hat doch wohl eher mit dem eigenen Bild auf selbiges zu tun, oder? Also, bin ich unzufrieden mit beidem, lüg ich mir halt selbst in die Tasche.

Und du hast Recht, mir geht es erstmal 'nur' um den Flirt, die Kontaktaufnahme. Und die Frage, wann ist es genug mit Unwahrheit, wo ist die Toleranz zu Ende.


Halkyonia


ricaner
Geschrieben

....Gerade solche Platformen bieten doch die Möglichkeit aus dem Alltag auszubrechen und einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen....



Warum???

In der Realität sehe ich den Menschen und entscheide ob mir die Person gefällt....
Hier muß ich mich anhand der Profilangaben entscheiden ob ich jemanden anschreibe oder nicht....

Und wenn die dann "schön geschrieben" wurden kommt man sich doch verkaspert vor weil man selber seine Angaben wahrheitsgemäß angegeben hat....

.


Geschrieben

Also ich halte es so, bei einem ersten realen Treffen dann auch zu sagen, das ich älter bin als angegeben.


Worauf ich allergisch reagiere, sind gefakte Fotos oder bzw. aus Jugendzeiten...die mit der Realität absolut nicht mehr übereinstimmen!
Da sollte man schon bei der Wahrheit bleiben!




Da sollte man, ja! Also, das verstehe ich nicht. Beim eigenem Alter geflunkert, aber auf ähnliches Handeln allergisch reagieren! Was für ein Scheiß


Geschrieben (bearbeitet)

Jeder muss für sich selber entscheiden, wie viel Lügen er ertragen kann. Es kommt immer auf den Einzelfall drauf an, was ich als "Notlüge" durchgehen lassen kann oder was dann schon als sehr unverschämt über Bord geworfen wird.

Lügen, um seine Chancen vorerst zu erhöhen, klingt zwar anfänglich ganz gut, aber letztendlich kommt es doch meistens eh raus. Damit macht man sich doch dann mehr kaputt, als das es was bringt.

Beispielsweise fällt es doch auch auf, wenn jemand "sportlich" angibt, aber dann beim Treffen nen Bauch hat (was ja nicht unbedingt schlimm sein muss.

Ich persönlich finde, dass man lieber von Anfang an ehrlich sein sollte. Letztendlich kommt man damit nämlich weiter.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Abgesehen davon habe ich ohnehin immer ein Problem damit die sogenannte virtuelle Welt von der sogenannten realen Welt zu trennen. Das Internet ist genau so die reale Welt wie die Kneipe oder Disko.



Oh nein - da widerspreche ich dir vehement!
Das I-Net ist eben gerade keine reale Welt! Hier kann jeder sein, wie und was er will. Du kannst Vorlieben angeben und zum Teil ausleben, für die du in der realen Welt kein Verständnis finden würdest. Im I-Net kann der pensionierte, haarige Walter eben auch die kleine, vollbusige, zwanzigjährige Jasmin sein. Und auch wenn du es dir in der realen Welt nicht zutraust, hier kannst du - wenn auch nur virtuell - mal heftig auf den Tisch hauen ...

Nein, das Internet ist mit Sicherheit nicht die reale Welt.


×
×
  • Neu erstellen...