Jump to content

was versteht ihr allgemein unter einer Lüge?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Es gab mal das Thema wie viel Lüge verträgt ein Flirt, mich würde nun interesieren was genau wäre eine Lüge? Der Klassiker ist ja eine Frage bewusst falsch beantworten. Aber was ist wenn man wichtige Bestandteile seines Lebens bewusst verschweigt nach die man allerdings nicht gefragt wurde? Ich hatte zum Beispiel ein Date und war bei der Dame zu besuch und sie hatte ein Kind wovon ich nix wusste ich hatte allerdings auch nie danach gefragt weil ich einfach davon ausgegangen bin Sie hätte keins und es auch keine Anzeichen dafür gab in useren Gesprächen.


search39
Geschrieben

Lügen gehören zum Leben...

Und wer auch immer sagt, er lüge nicht, der lügt...

Es kommt nur auf die Situation der Lüge darauf an, wie schwerwiegend, der Betrug dabei ist...das es sogar dann Strafrechtlich verfolgt werden kann/muss.

In deinem Fall musst du das mit dir selbst ausmachen...
aber du sagst es ja selbst...du hast nicht mal gefragt...wo war die Lüge?


Geschrieben

In deinem Fall würde ich es nicht als Lüge auffassen..... sie hat ja nicht zu dir gesagt "ich habe keine Kinder/Kind. Da hättest besser mal nachfragen sollen. ...:-D

Eine Lüge ist für mich, bewusst nicht die Wahrheit zu sagen.


Joe_Schmoe
Geschrieben

Wahrheit erwächst aus Lüge. Daher ist es meist interessanter wenn man die Wahrheit wissen möchte, nicht denjenigen selbst zu fragen, sondern sein Umfeld.

Wir sind zwar die intelligenteste, leider aber auch die unbeständigste Spezies auf diesem Planeten. Ständig von Zweifeln geplagt, halten wir Lügen doch oft für Sinnvoll.


Liebegesucht001
Geschrieben

schwierig zu beantworten , denn Fragen die man nicht stellt lassen einen oft erschrecken.
aber mal ehrlich, wieviel muss man denn fragen um nicht in Ohnmacht zu fallen, angefangen von

hast du schon Erektionsprobleme?
wie klein isser denn ;-)?
sind das schon deine Dritten (Zähne)?
bist du gebunden? (wie auch immer das manche so sehen

usw.......


Geschrieben


aber du sagst es ja selbst...du hast nicht mal gefragt...wo war die Lüge?


Seh ich genauso, und nebenbei mag ich ja auch kinder, also war es nix tragisches.
Es gibt allerdings auch andere Beispiele wo es einem negativ ausgelegt wird, deswegen wollte ich von euch hören ob ihr auch mal so üerraschungen hattet oder auch mal jemand auf die art überrascht habt.


search39
Geschrieben


Es gibt allerdings auch andere Beispiele wo es einem negativ ausgelegt wird, deswegen wollte ich von euch hören ob ihr auch mal so üerraschungen hattet oder auch mal jemand auf die art überrascht habt.




Ich hab gerade mal zurückgeblickt...

Überraschend waren eigentlich nur die nicht gehaltenen Versprechungen...zu irgendwelchen Datesverabredunegen oder Wiedersehenbekenntnisse...wo keine den Arsch dann in der Hose hatte gleich zu sagen: "...du das wird nix..."


AufgehtsLos
Geschrieben

Aber auch wirklich ALLES, was ihr hier so schreibt....


Geschrieben

Aber auch wirklich ALLES, was ihr hier so schreibt....


na bestimmt ne menge ;-)


Geschrieben



Eine Lüge ist für mich, bewusst nicht die Wahrheit zu sagen.


so würde ich es auch formulieren

mich wundert nur, dass ne frau das schreibt
wenn jetzt ne frau mit der eingangsgeschichte käme, so wie es der fred-ersteller tat
würde sie den typen als lügner bezeichnen


search39
Geschrieben

man sollte auf einer seite der schiffbrüchigen nicht so blauäugig herumlaufen...

das lernt man mit der zeit...früher oder später...


Geschrieben (bearbeitet)

Etwas "bewusst" zu verschweigen, bedeutet für mich "Unaufrichtigkeit"... und die, ist für mich nicht akzeptabel... ich weiß, das für viele Menschen "Wahrheit" ein dehnbarer Begriff ist...
Für mich gilt: "Was Du nicht willst, dass man Dir tu, dass füg auch keinem anderen zu"... alles andere ist messen mit zweierlei Maß...

Sorry.. ich habe nicht erwähnt, ich bin kein Single...

Sorry... ich habe nicht erwähnt, ich bin HIV-Positiv...

Sorry... ich habe nicht erwähnt, ich will NUR Sex...

etc. pp.

Was "Wahrheit" und "Lüge" ist, entscheidet wohl jede/jeder für sich selbst...


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Etwas "bewusst" zu verschweigen, bedeutet für mich "Unaufrichtigkeit"...

"Was Du nicht willst, dass man Dir tu, dass füg auch keinem anderen zu"... alles andere ist messen mit zweierlei Maß...



Voll Deiner Meinung...leider, leider messen Mann und Frau zuweilen mit unterschiedlichen "Meßbechern"


cuddly_witch
Geschrieben

Mir ist das auch schon mal passiert mit der Kinderfrage. Ich hatte auch einfach nie danach gefragt und bin aus allen Wolken gefallen, als dann 3 Stück da waren. Ich schecke das jetzt immer gleich am Anfang ab.


search39
Geschrieben

Voll Deiner Meinung...leider, leider messen Mann und Frau zuweilen mit unterschiedlichen "Meßbechern"




erklär mal genauer...

in deinen augen darf eine seite lügen und die andere seite hat da einen freibrief???


Geschrieben

Die Lüge ist das Geräusch wenn ich den Mund aufmache. Aber mit der Wahrheit gehts auch schlecht im Leben. Siehe mein Profil.


single_willy40
Geschrieben

Um vorab alle Fragen abzuklopfen müsstest du wohl dein Handy am Ladekabel lassen.

Für mich gibt es keine Lüge.

Für mich gibt es nur Dinge die nicht jeder wissen muss.
Ich entscheide was mein Gegenüber von mir wissen sollte.

Schließlich ist diese Person für mich völlig fremd.

Und meine Strategie ist z.B. die Frau schön reden zu lassen.

Das ist dann für mich schon die erste Lüge, weil ich gerne auch erzählen möchte.

Nur wenn die mir vieles erzählt, kann ich dann später entscheiden was ich erzähle und ob die die Richtige ist.

Notfalls kann ich mich ihrer Meinung anpassen, um nicht mein Ziel aus den Augen zu verlieren.


Geschrieben

Für mich gibt es keine Lüge.



Ich bezweifel sehr, ob Deine Sichtweise auch noch Geltung hat, wenn Du derjenige bist, dem nicht die Wahrheit gesagt wird..


single_willy40
Geschrieben (bearbeitet)

dem nicht die Wahrheit gesagt wird..




Aber sicher!! Warum soll ich fremden Personen vertrauen.
Vertrauen muss man sich aufbauen.

Und seit dem ich das entspannter sehe, klappt es auch längerfristig mit der Beziehung.

Irgendwann nach der 8. Frau glaube ich, die mir alle sagten ich wäre nicht Tolerant und würde viele Dinge zu verbissen sehen, habe ich mich angepasst.

Und nu??

:-) ich kann mir das aber auch leisten und sehe eine Beziehung zur bespaßung. Ich muss ncihts mehr aufbauen, kein Haus abbezahlen und die zwei Kinder aus meiner Ehe genügen mir auch.


bearbeitet von single_willy40
Geschrieben


wenn jetzt ne frau mit der eingangsgeschichte käme, so wie es der fred-ersteller tat
würde sie den typen als lügner bezeichnen


Trifft auf mich nicht ganz zu.
Das Thema KindER ist ein ganz Eigenes.

Wer nimmt jemandem übel, dass das nicht sofort Gesprächsthema wird?
Die Gefahr, sich -als Frau- jemanden ins Haus zu holen, der Kindern nicht ganz abgeneigt ist -nicht auf Dich bezogen, @ TE- wäre mir anfangs viel zu groß.

Dieses Verschweigen dient also erstmal nur dem Schutz des Kindes.
Eine Affaire hat mein Privat- / Familienleben en detail sowieso nicht zu interessieren. Es wäre also nur als Bonus zu werten, wenn sie davon erfährt.
Und wer den Nachwuchs als Ausschlusskriterium -nach Erfahren Selbigens- wertet, den bin ich ohnehin lieber schneller als schnell los.



Was "Wahrheit" und "Lüge" ist, entscheidet wohl jede/jeder für sich selbst...


Für mich beginnt eine Lüge da, wo mir Tatsachen verschwiegen werden (wie eine Freundin / Frau / Verlobte), die so meine Entscheidung beeinflusst hätte - zum Nachteil.



Für mich gibt es nur Dinge die nicht jeder wissen muss.
Ich entscheide was mein Gegenüber von mir wissen sollte.


Richtig.

Für alles andere gibt es noch immer die Möglichkeit zu sagen, dass das SO noch nicht Gesprächsthema wird.

Der Beziehungsstatus sollte aber nicht verschwiegen werden.


Geschrieben

:-) ich kann mir das aber auch leisten und sehe eine Beziehung zur bespaßung. Ich muss ncihts mehr aufbauen, kein Haus abbezahlen und die zwei Kinder aus meiner Ehe genügen mir auch.



Dann ist ja alles gut... für Dich...


karambesi
Geschrieben

Ich weiss nicht wovon hier gesprochen wird


Geschrieben

..Ich hatte zum Beispiel ein Date und war bei der Dame zu besuch und sie hatte ein Kind wovon ich nix wusste ich hatte allerdings auch nie danach gefragt weil ich einfach davon ausgegangen bin Sie hätte keins und es auch keine Anzeichen dafür gab in useren Gesprächen.



Ic h nehme mal dieses Beispiel aus meiner Sicht.

Und ich meine Kinder, die noch beim Mann leben oder für die er da sein muss aufgrund Alter.

Verschweigt er es, so gehe ich davon aus, dass er kein Interesse an mehr als einer Affaire hat. In dieser teilt man nicht Probleme, Alltag und 'plant' auch nicht.

Ist er interessiert, generell, denn man weiss ja nie was wird, muss er seine Kinder zumindest erwähnen.
Die haben eine Mutter und ich laufe nicht durch die Welt irgendeine andere 'Position' als die einer Freundin, Partnerin eines Mannes einzunehmen. Hat er Kinder, kommen die mit mir klar, prima. WEnn nicht, erledigt sich das sowieso.

Verschweigt also jemmand seine Kinder, lügt er mich an mit seinem Schweigen.
In meinem Kopf entstünde die Frage, ob weitere so existenzielle Dinge verschwiegen werden.

Ich frage allerdings auch. Das ergibt sich fast immer in der Kommunikation.

Schweigen kann Lüge sein. Wer nicht sagt, dass er gebunden ist, lügt nicht?

Es gibt allerdings Dinge, die man nicht absichtlich verschweigt. Sie sind einfach nicht von Beginn an 'wichtig'

Halkyonia


search39
Geschrieben


Schweigen kann Lüge sein. Wer nicht sagt, dass er gebunden ist, lügt nicht?



hier auf dieser seite würde er/sie lügen...denn in jedem profil wird nach dem status gefragt...


Geschrieben


aber du sagst es ja selbst...du hast nicht mal gefragt...wo war die Lüge?



Die Lüge durch Unterlassung ist grundsätzlich auch möglich.


LG xray666


×
×
  • Neu erstellen...