Jump to content

Ausleben der Bi Interessen als Kompensation für wenig/kein Sex in Partnerschaft

Empfohlener Beitrag

JackAssCGN
Geschrieben
Echt kompliziert. ...
  • Gefällt mir 1
stetsheiss
Geschrieben
Kenne ich aus eigener Erfahrung, wobei irgendwann der Punkt kommt an dem man reinen Tisch machen sollte Entweder geht es in der Beziehung weiter oder es führt, wie bei mir, zur Trennung
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Nee...der MOD hst recht. Es ist soooo nervig die Meinungen und Kommentare der selbsternannten Richter und Psychologen hier zu lesen...
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ich verurteile dich nicht aber finde es doch immer wieder erstaunlich wie viele Männer sich verkleiden müssen um passiv zu sein. So hintergründig wirkt das auf mich sehr misogyn. Frau=passiv/die gefickte
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
ich denke das bringt auf die Dauer nix. entweder um offene Ehe/Beziehung bitten oder Trennung......
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich werde nie verstehen .. warum man eine Partnerschaft führt .. wenn es eigentlich eine Freundschaft ist. Und ob du nun mit Männern oder Frauen Sex hast ;) .. beides ist Fremdgehen. Und damit musst du allein leben - für mich wäre das nichts. Bi bin ich ohne Lügen .. und Monogamie ist eine romantisierte, dogmatische Form der Freiheitsberaubung - in meinen Augen. Da wo solche Bedingungen herrschen und solch Zwang entsteht .. wäre ich nicht zu Hause.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
@Fall4791 nur weil mein Sex stattfindet heißt es ja nicht dass es freundschaftlih ist. Es gibt haufenweise asexuelle Menschen die romantische Beziehungen leben. Ist nur die Frage wie man damit umgeht. Ich könnte so nicht leben, mit Gelüge und heinlichtuerei. Und ich bin der Meinung dass nicht eine Person alle Bedürfnisse von jemand erfüllen kann oder muss. Deshalb finde ich andere Beziehungskonstrukte spannender, in denen Raum ist seine Bedürfnisse auf unterschiedliche Leute auszulagern
misterxy1178
Geschrieben
Kann ich vollstens verstehen und nachvollziehen.
  • Gefällt mir 1
Geniesserduo
Geschrieben
Können zwar deinen vorstellungen nicht entsprechen, aber unser er ist in einer ähnlichen Situation wie du. Zuhause ist die Freundin,die aber den Sex nicht braucht. Daher sind wir Freunde mit dem gewisssen plus. Bei mir beginnt fremdgehen,wenn ich ausschau nach was neuem halte,was für mich aber nicht in Frage kommt, da ich meine Freundin liebe. Da ich aber Sex brauche bin ich mit meiner Besten Freundin schon mal im Bett wenn wir Lust haben. Und mehr nicht. Jetzt versuchen wir ihren Horizont mit einer weiteren Frau zu erweitern. Gruß das Duo
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Grundsätzlich geht es mir ähnlich, wobei bei mir nicht CD oder ähnliches im Vordergrund steht, sondern anal (in sexuell aktivieren Zeiten habe ich tolle Strapon-Erfahrungen erlebt). Einige hier werden natürlich gleich mal wieder zur Trennung vom Partner raten. Das halte ich aber für Unsinn. Gerade in der Menopause verlieren Frauen ja häufiger die Lust am Sex. Aber das kommt angeblich wieder. Wenn eine Beziehung diese Phase überstanden hat, kann es auch wieder wie zuvor weitergehen. Man(n) muss das eben nur irgendwie überstehen, und da halte ich persönlich das Ausleben von Dingen, die man vielleicht schon immer mal probieren wollte, nicht für verkehrt. Meine Frau weiß zB ziemlich sicher, dass bei mir irgendwas läuft, denkt aber wohl eher an Prostitution. Sie will nur auf keinen Fall Details wissen.
  • Gefällt mir 3
Fetisch-devot
Geschrieben

Hmm, also ich dene die Bi-interessen sind da schon vorher da, sonst würde der betroffene Mann doch vielleicht eher eine Frau suchen, wenn er fehlende Erotik in der Ehe kompensieren wollte? :smiley:

So oder so ist es natürlich schade, wenn man mit der Ehepartnerin nicht all das erleben kann, was man gerne möchte.

Die Entscheidung, ob man sich nun das Fehlende bei einer anderen Person holt, muss jeder selbst für sich treffen. Ob man nun mit einer anderen Frau fremdgeht oder mit einem Mann macht meines Erachtens dabei keinen Unterschied (vielleicht aber wohl für die Ehefrau?)

Wenn es manchen einfacher fällt, unter Verwircklichung von Bi-Fantasien fremdzugehen, ist das ein durchaus interessanter Aspekt, der die Fakten natürlich trotzdem nicht verändert. 

Es empfiehlt sich, nie die gegenseitige Kommunikation in der Ehe abreissen zu lassen. So lassen sich zwar nicht alle dieser Situationen vermeiden, aber meiner Meinung nach könnten es so doch weniger Menschen werden, die aus welchen Gründen auch immer zu Fremdgängern werden :)

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wusste/weis deine Partnerin denn von deinen Neigungen bevor ihr die Beziehung eingegangen seid? Das finde ich einen sehr wichtigen Punkt. Ich persönlich würde mich dann nicht drauf einlassen wenn ich es weis. Ich bin davon überzeugt dass man soetwas nicht zur Seite schieben kann und es immer wieder durchkommt ...also das Verlangen.

 

Das nichts mehr läuft,...liegt evt auch daran das dir der "einfache"  Sex mit ihr zu langweilig ist? Ich glaube mal eben dazu was schreiben kann man nicht, das Thema hat viele Seite die sich mit einspielen.

Geschrieben

Nein, Sie wusste nichts von meinen Interessen als wir vor 10 Jahren zusammenkamen. Damals war es mir selbst auch nicht wirklich klar, dass ich Bi veranlagt bin. Das wurde mir erst im Rückblick klar, dass da schon immer ein Interesse da war. 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
zum einen halte ich es für selbstbetrug etwas vor sich selbst damit zu rechtfertigen, weil es etwas fehlendes kompensieren soll. wozu soll das gut sein? wenn ich bi interessiert bin und das ausleben will, dann tue ich das so oder so und stehe zu meiner neigung, zu meinem fetisch oder was auch immer, denn das macht das fremdgehen an sich auch nicht besser oder schlechter. wenn ich fremdgehe, dann muss ich selbst für mich klar wissen, dass und warum ich das tue, und muss mit meinen gewissen klar kommen. allerdings setze ich persönlich da eine gewisse selbstreflektion vorraus die sicher nicht jedem gegeben ist, und es interessiert mich in dem fall auch wirklich nicht wenn irgendwelche moralapostel die keule schwingen, die können echt vor ihrer eigenen tür kehren. du musst dir für dich selbst klar werden warum du was tust, und wie du es mit der liebe zu deiner frau vereinbaren kannst, denn vielleicht ist dir das ausleben deiner neigungen doch wichtiger als "nur" der sex an sich.
  • Gefällt mir 1
muensterjung
Geschrieben
Hi, mir geht´s da so ziemlich genauso. Ich habe in meiner Partnerschaft auch schon versucht meine Bi Neigung einfließen zu lassen (habe den Wunsch geäußert mal mit einem Strap On genommen zu werden) bin aber leider nur auf Ablehnung gestoßen. Wir ergänzen uns ansonsten super und auch der Sex ist, wenn er stattfindet, super. Aber halt nicht sehr abwechslungsreich und doch mehr Standard. Deswegen versuche ich auch auf diesem Weg meinem Verlangen nachzugehen und empfinde es eigentlich nicht als Fremdgehen.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb CDIsabel:

Nein, Sie wusste nichts von meinen Interessen als wir vor 10 Jahren zusammenkamen. Damals war es mir selbst auch nicht wirklich klar, dass ich Bi veranlagt bin. Das wurde mir erst im Rückblick klar, dass da schon immer ein Interesse da war. 

 

Aber jetzt weis sie es?

Dann würde mir auch das sexuelle Bedürfniss wohl fehlen an Dir. Ich bin Mal direkt, verzeih. Ahnt sie das du es auslebst?

Schwierig würde ich sagen. Ich verstehe dich sehr ad du ausbrechen willst, aber du solltest dir über Folgen eben bewusst werden. 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ja kommt mir bekannt vor.
  • Gefällt mir 2
Joe_2016
Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb CDIsabel:

.... Könnt Ihr meine Gedanken nachvollziehen? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. 

Natürlich ist es “Fremdgehen“, jedoch ist dies eine Sache zwischen dir und deiner Frau und du nur du musst dies für dich entscheiden. 

Ich finde auch, wenn es sexuell in einer Beziehung nicht mehr so läuft, ist dies kein Grund für eine Trennung. Sex ist wichtig, ja - aber nicht das wichtigste für bzw. in einer Beziehung. 

Dein Bi-Sein und der Fable für DWT, ist sicher Geschmacksache - wenn es dir eine Befriedigung bereitet, dann ist das gut und warum solltest du es dann nicht auch ausleben. 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Da haben ein paar was falsch verstanden.

ich finde meine Frau sehr attraktiv und würde gerne häufig mit ihr sex haben, aber Sie hat keine Lust.

ich denke sie ahnt, dass da was läuft ab und zu. Fragt aber nicht nach

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich kann dich irgendwie verstehen, Jeder Mensch hat irgendwie/irgendwo Bedürfnisse oder auch Fantasien, die möchten erlebt/gelebt werden. Du suchst Wege und mittel sie zu bekommen weil sie in dir Arbeiten....Deine Frau schaut weg, warum weil sie nach meiner Meinung, kein Interesse daran hat das mit dir zuerfahren oder zu Leben, das ist ein Teil von dir der sie nicht interessiert oder ihr vielleicht auch Angst macht.....Ich persönlich würde sie direkt darauf ansprechen und ihr klar sagen was du für Fantasien oder Bedürfnisse hast und dabei bist sie auszuleben, somit ist sie gezwungen sich damit auseinander zu setzen. Glaube mir dieses verstecken Spielen, läst dich verändern, somit kannst du es nicht auf Dauer aufrechterhalten, es ist nur eine frage der Zeit, bis es eskaliert, daher würde ich persönlich immer erst denn direkten Ansprechpartner suchen und das ist deine Frau....
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich liebe meine Frau... Und sie dich?
Joe_2016
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb CDIsabel:

Da haben ein paar was falsch verstanden.

ich finde meine Frau sehr attraktiv und würde gerne häufig mit ihr sex haben, aber Sie hat keine Lust.

ich denke sie ahnt, dass da was läuft ab und zu. Fragt aber nicht nach

Das Partner es ahnen, kommt öfter vor als man denke. Wenn es deshalb keine Spannungen in der Beziehungen gibt oder der Partner darunter nicht leidet, es eher als stillschweigende Duldung oder Akzeptanz gesehen wird - sollte man es m.E. auch so belassen. 

Guckstdu17
Geschrieben
Ich kann dein Verhalten bestens nachvollziehen. Mir ergeht es auch so. Ich lebe meine bi-Lust neben der Ehe ohne schlechtes Gewissen aus und genieße es.
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...