Jump to content

wer oder was ist weiblicher


Lutz-SU

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi, ich hab mich selten mit dem Thema befasst und wenn, dann mehr oder weniger nur pauschalisiert und recht oberflächlich.
Aber neulich kam mir folgende Frage in Sinn:

Wer ist oder wer fühlt sich weiblicher, zum einen aus der eigenen Perspektive heraus betrachtet und zum anderen aus Sicht der Partner/innen),
ein/e TV oder ein/s TS?
Ich kann mir diese Frage selbst nicht richtig beantworten, da ich bisher noch keinerlei Kontakte zu o.a. PK hatte.

Dank und Gruß
Oliver

Geschrieben
Denke TS fühlt sich weiblicher, weil sie eine Geschlechts Operation hinter sich gebracht hat,aber macht auch nicht jeder. Eine TS fühlt sich als Frau in falschen Körper und beschreitet meistens auch ihr Leben als Frau. Eine TV spielt mit dem anderen Geschlecht und lebt es als Spiel aus und geht meistens nicht als Frau gekleidet im Alltag oder Beruf.
Geschrieben
Das ist eine sehr gute Frage, da es nun schon 3 Formen vom Geschlecht gibt, M - F ... ? Für mich sind diejenigen weiblich, wo schon als Frau zu Welt gekommen sind. Alle anderen sind eben Männer. Die Natur wollte es so. Alle anderen, gehen Ihren Vorlieben hinterher aber sind trotzdem Mann öder Frau.
Geschrieben
Sehe das ähnlich wie @MrsZicke, in meinen Worten im Vergleich: Ein TV ist sozusagen eine Teilzeitfrau, ein/e TS eher eine Vollzeitfrau, womöglich noch im falschen Körper. Ergo würde ich sagen, was das "Sich als Frau fühlen" betrifft, dass Letzter/e/r sich grundsätzlich dauerhafter/existentieller als Frau fühlt. Aber das ist natürlich auch nur (m)eine laienhafte Aussensicht. Aussagen von Betroffenen wären hier aber tatsächlich am aufschlussreichsten.
Geschrieben

Die "Transen" (lt. eigener Bezeichnung), die ich bisher kennengelernt habe, waren alle homosexuell, haben sich dementsprechend auch als männlich empfunden und die weibliche Rolle bewusst nur auf Zeit ausgelebt.  Keiner von ihnen hatte den Wunsch, sich geschlechtlich anpassen zu lassen. 

Finde ich irgendwie cool, wenn man sich das beste aus beiden Identitäten mitnehmen kann, ohne dass die Psyche darunter leidet. Um dahin zu kommen, muss man bestimmt schon einen harten Weg gegangen sein. 

Geschrieben
ich kann mich meinen Vorpstern anschließen. Eine TV schlüpft gern mal in die Rolle einer Frau um sich als Frau zu fühlen und ggf. sich hinzugeben. Eine TS ist im Kopf eine Frau im falschen Körper. Ich bevorzuge die Mitte..ich stehe auf weibliche Formen mit Brust und Taille und auch auf Schwänze ;)
DrGreenthum143
Geschrieben
@ rund123 "Das ist eine sehr gute Frage, da es nun schon 3 Formen vom Geschlecht gibt, M - F ... ? Für mich sind diejenigen weiblich, wo schon als Frau zu Welt gekommen sind. Alle anderen sind eben Männer. Die Natur wollte es so. Alle anderen, gehen Ihren Vorlieben hinterher aber sind trotzdem Mann öder Frau." Das ist wieder so eine typische heteronormative Antwort. Auch wenn es dir nicht gefällt oder du mit" der Natur" argumentieren willst. Wir leben nicht in einem binären-Geschlechtersystem!! Es gibt nicht nur "schwarz und weiß" und ebenso wenig nur "männlich* und weiblich*". Was ist mit inter*-Menschen? Fühlst du dich als cis-Mann immer nur männlich*? Ich glaube jeder Mensch trägt Anteile von allem in sich und man kann es einfach nicht voneinander trennen! Auch unter heterosexuellen Menschen gibt es Cis-Frauen* und Cis-Männer* die sich entweder feminin oder maskulin Verhalten. Zu dem grenzt du mit deiner "schwarz-weiß Palette" alles aus was sich darin nicht befindet oder befinden will. Schon dieses Thema auf solch einem Portal öffentlich zu diskutieren erfordert Geduld....
Geschrieben
Also eine TV, ist eher unverändert, versucht eine Frau mit einfachen Mitteln nachzuahmen, es gibt ja auch sogenannte Mannsweiber, also Frauen die einen Mann schon sehr ähnlich sind, eine TS hingegen sollte zumindest brüste haben und Hormone zu sich nehmen u.a um die Stimme weiblich klingen zulassen, Gesicht ändert sich dadurch auch dadurch kann das Gesicht weiblich aussehen außerdem verändert dies Figur frauentypisch, also die Hormone sorgen somit auch für eine schöne Taille und auch für einen weiblichen unbeharten Po. 😉 Allgemein wird die Körperbeharrung dadurch wesentlich weniger! Somit kann es durchaus vorkommen, dass man es erst mitbekommt das sie eine TS ist, wenn sie ihr Höschen herunterlässt! 😁 Allerdings gibt es auch TS die sich auch untenherum operieren lassen.
Geschrieben
vor 59 Minuten, schrieb Lutz-SU:

Wer ist oder wer fühlt sich weiblicher, zum einen aus der eigenen Perspektive heraus betrachtet und zum anderen aus Sicht der Partner/innen),
ein/e TV oder ein/s TS?

Was habe ich davon, wenn ich mich weiblicher fühle als jemand anderes? Wichtig ist doch wie weiblich ich als Mensch (im Kopf) bin. Nur das macht einen auch erfolgreich. Weil das strahlst man auch aus und ist authentisch. Sich als Frau einfach zu recht machen reicht da nicht.

Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb Lutz-SU:

Wer ist oder wer fühlt sich weiblicher, zum einen aus der eigenen Perspektive heraus betrachtet und zum anderen aus Sicht der Partner/innen),
ein/e TV oder ein/s TS?

Ich sehe nur das Äußerliche und nur das kann ich beurteilen. Und selbst wenn jemand erklären wie er sich fühlt dann ist es oft schwer das mit dem eigenen Gefühl zu vergleichen.
TV oder TS sehen oft weiblicher aus, wie so manche Frau, aber ob sie es dadurch sind wage ich zu bezweifeln. Benehmen und Gestik sind für mich oft etwas übertrieben und überzeichnet und so wirkt das Ganze für mich künstlich und unglaubhaft. Ihr Verhalten im Chat ist total anders als das von Frauen. 
Aber wie gesagt nur meine Meinung und mein Empfinden.

Geschrieben
Teilweise echt gute Antworten, dann geb ich wohl auch mal meinen Senf dazu :D Ich kann mich einigen Vorpostern anschließen,. und das vehement (!): es gibt nicht nur Mann, Frau, TV und TS, es gibt auch immer mehr werdende Facetten des Intergeschlechtlich-Seins. Und das alles auszuklamüsern, wer sich wie fühlt, würde definitiv den Rahmen sprengen ;) Fakt ist aber: jeder ist so männlich, weiblich, wasauchimmer, wie er sich fühlt, und solange der Mensch sich wohlfühlt, finde ich es absolut fehl am Platz, ihn in irgendeine Schublade stecken zu wollen ;) P.S. ich bin z.B. bi-gender: beide Geschlechter in einem Körper, keins kämpft um die Vorherrschaft, keine Probleme :P
Geschrieben
Interessant, dass sich Cisgender besser auskennen als Transgender.
Geschrieben
Das kann man nicht pauschal sagen denke das es sich im Gleichgewicht hält.....
Geschrieben
Weiblicher sind nur Frauen die ungerotzt aus dem Haus gehen. Also Natürliche Schönheit
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb DrGreenthum143:

@ rund123 "Das ist eine sehr gute Frage, da es nun schon 3 Formen vom Geschlecht gibt, M - F ... ? Für mich sind diejenigen weiblich, wo schon als Frau zu Welt gekommen sind. Alle anderen sind eben Männer. Die Natur wollte es so. Alle anderen, gehen Ihren Vorlieben hinterher aber sind trotzdem Mann öder Frau." Das ist wieder so eine typische heteronormative Antwort. Auch wenn es dir nicht gefällt oder du mit" der Natur" argumentieren willst. Wir leben nicht in einem binären-Geschlechtersystem!! Es gibt nicht nur "schwarz und weiß" und ebenso wenig nur "männlich* und weiblich*". Was ist mit inter*-Menschen? Fühlst du dich als cis-Mann immer nur männlich*? Ich glaube jeder Mensch trägt Anteile von allem in sich und man kann es einfach nicht voneinander trennen! Auch unter heterosexuellen Menschen gibt es Cis-Frauen* und Cis-Männer* die sich entweder feminin oder maskulin Verhalten. Zu dem grenzt du mit deiner "schwarz-weiß Palette" alles aus was sich darin nicht befindet oder befinden will. Schon dieses Thema auf solch einem Portal öffentlich zu diskutieren erfordert Geduld....

Mit 3 kommst nicht hin Mann, Frau, Hermaphrodit mit funktionierenden weibl., männl. o. beiden funktionierenden o. beiden nicht funktionierenden Geschlechtsmerkmalen. Dann noch Transsexuell in beide Richtungen und das ist nur biologisch - kommt jetzt noch die Psyche geht es gegen unendlich....

Geschrieben
Harald Glööckler ......aber keine Ahnung was der, die oder das ist 😀
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten, schrieb Goldmedaille:

Harald Glööckler ......aber keine Ahnung was der, die oder das ist 😀

Ich hätte jetzt Conchita Wurst gesagt... :D

Aber diese Menschen tun eigentlich genau das, was meiner Meinung nach getan werden muss....sie polarisieren und versuchen, die Leute vom typischen Schubladendenkmuster "Schema F" wegzubringen. finde ich gut so.

 

 

Denn um so eine Frage grundsätzlich zu beantworten, wäre erst mal die Frage angesagt, was man als "typisch männlich" und "typisch weiblich" ansieht ;)

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Ohje. Eigentlich sollte ich mir den Kommentar jetzt sparen, weil ich damit anecken werde. Aus der Sicht des / der TV/TS sollten TV/TS beantworten. Aus meiner Sicht bin ich strikter Hetero. Einen Mann mit einer super Traumfigur (als Frau) und aufgeblasenen Möpsen schaut sich wahrscheinlich jeder Mann mal an. Deswegen ist das aber noch keine Weiblichkeit. Beule in der HOSE ist ein NoGo. Bei denen die schon weiter sind (Operation) ist das "für mich" auch nicht anders und zum Glück ist die Medizin noch nicht soweit, dass hier optisch kein Unterschied zu sehen wäre. Aber wenns mal soweit ist medizinisch und ich würde herausfinden, dass die (z.B.) Josephine mit der ich gerade geschlafen habe als Josef geboren wurde, hätte ich ein ernsthaftes Problem. Von dem her weiß ich auch nicht, was ich generell davon halten soll. Schlimm für die Menschen, die sich im falschen Körper fühlen, aber es gibt einfach Dinge die so sind wie sie sind.
Geschrieben
ob TV oder TS, beides kann durchaus seinen Reiz haben. Mir wäre wichtig das sie ein feminines Äusseres mitbringt. Ob sie es in der Öffentlichkeit oder nur privat auslebt spielt für mich dabei keine Rolle.
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb Arteras:

Mit 3 kommst nicht hin Mann, Frau, Hermaphrodit mit funktionierenden weibl., männl. o. beiden funktionierenden o. beiden nicht funktionierenden Geschlechtsmerkmalen. Dann noch Transsexuell in beide Richtungen und das ist nur biologisch - kommt jetzt noch die Psyche geht es gegen unendlich....

Kopf->Tisch

 

Geschrieben
Nichts von beidem ist auch nur annähernd weiblich... Sehen beide aus wie aus der Augsburger Puppenkiste
Geschrieben
Es kommt drauf an, was femininer aussieht. Wenn ich jemanden sehe und direkt erkenne, dass dahinter eigentlich noch was männliches steckt, dann ist es eher schlecht als recht. Man sollte nicht auf den 1. Blick erkennen, dass es sich um eine TS / TV handelt. Dann hat die Person alles richtig gemacht.
Geschrieben
Männer mit Titten sind nicht so mein Ding, Frauen mit Lümmelmann sind mir lieber, also TS
×
×
  • Neu erstellen...