Jump to content
steffenmuc

Ist sie devot? Was tun

Empfohlener Beitrag

steffenmuc
Geschrieben

Ich habe folgendes "Problem" ist folgendes:
Meine Frau ist ne Zicke und anscheint braucht sie ne starke Führung.
Seit Jahren haben wir immer wieder Probleme, besonders im Sexleben. Mittlerweile bin ich richtig sauer und meinte, als ich mal sauer war, sie sei nichts anderes als ne blöde Fotze und habe sie anschließend genommen, ohne dass sie dabei Spaß hatte.
Zwei Tage später habe ich ein Blatt Papier genommen und sie aufgefordert, dass sie folgendes darauf schreibt "Hiermit bestätige ich, dass ich alles machen werde, was mein Mann von mir verlangt - ohne Einschränkung". Dies habe ich sie unterschreiben und nackt mit gespreizten Beinen auf das Bett setzen lassen. Die Bestätigung in den Händen, mit ihren gepiercten Brüsten und weit offener Möse habe ich sie dann mehrfach fotografiert. Sie hat dabei gelächelt.
Sie meinte, dass ich alles mit ihr machen könnte, so lange sie nicht dabei verletzt würde. Damit meinte sie natürlich körperlich, was ich nie tun würde, als auch seelisch - Ich kenne ihre Grenzen. Dazu gehört auch, dass sie nicht will, dass ich sie von anderen Männern ficken lasse.
Nun gut. Jedenfalls bin ich in der Zwickmühle, dass ich sie wirklich als Fotze sehe, sie es weiß, ich sie so mehrfach tituliere jedoch (noch) respektiere - Nein, dies ist kein Widerspruch.
Jedenfalls sagte ich ihr wieder, sie sei nur noch ne Fotze für mich ist und habe ihr Klamotten vorgeschrieben. Sie meinte, dass sie noch nie so glücklich war, aber auch, dass sie Angst habe. Gegen die Bezeichnung Fotze hat sie noch keinen Einwand gebracht.
Ich sagte ihr, dass es mir auch egal ist, was Bekannte und Nachbarn von unserem Lebensstil halten, dass sie vielleicht auch mal ihre Titten und ihre Fotze sehen, wenn nicht real dann auf Bildern, und es mir gleich ist, was andere von ihr halten und was sie dabei fühlt oder denkt. Sie meinte "Ok, Angst". Mehr nicht.
Ich schrieb ihr bei WhatsApp "Du bist für mich ne Fotze und das reicht doch - also, entspanne Dich. Und genauso mag ich Dich." Antwort "OK, Ich bin für dich kein Mensch"

Mein Problem ist nun, dass ich sie anscheint glücklich mache, wenn ich sie als Fotze sehe und so behandele, auf der anderen Seite möchte ich ihr auch nicht weh tun.

Was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

  • Gefällt mir 4
PrinzGaga
Geschrieben
Es geniessen...wenn der Alltag auf Augenhöhe läuft und es dein Ding ist...sei glücklich und lebe deine Fantasie mit ihr aus....😉😂
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Das ist ja sehr schwierig, aber wahrscheinlich braucht sie es und hat irgendwie auch drauf gewartet. Und wenn es Euch beide glücklich macht, habt Ihr ja eine bessere Beziehung als vorher.
  • Gefällt mir 2
MasterA86
Geschrieben
Hallo erst mal, Ich denke du machst das bisher ganz gut, sonst würde sie ja mehr rebellieren, bzw. Dir nicht sagen, dass sie glücklich ist. Ich selbst kenne es und brauche es auch genau so, daher kenne ich die situation, wie es sich in dir spaltet. Ich habe gelernt, im alltag dann noch mehr zärtlichkeit jnd liebe (kein sex) auszutauschen, ihr zu sagen, wie du für sie empfindest und dann im schlafzimmer sie zu dominieren. Ich hoffe es hilft dir :).
  • Gefällt mir 2
moodybs
Geschrieben

@MDettmold81 Danke!

blgdlck
Geschrieben
Mal ganz davon abgesehen, dass ich einen Menschen den ich liebe nie so etwas antun würde... So wie du es beschrieben hast gibt es keinen Unterschied zwischen Alltag und sexuellen Aktivitäten. Genau an dieser Stelle geht der gegenseitige Respekt verloren. Vielleicht nicht sofort, aber langfristig. Wenn euch so etwas gefällt. Dann stellt klare Regeln diesbezüglich auf!
  • Gefällt mir 1
DrallexMaus
Geschrieben
Abstoßend.
  • Gefällt mir 3
Fetisch-devot
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde nicht einfach so drauf los spielen. Da kann einiges schief gehen und emotionale Verletzungen lassen sich oft noch schwerer wieder kitten als das, was an körperlichen Blessuren anfallen könnte.

 Wenn ihr Beide so ein Rollenspiel, von mir aus auch 24/7 wirklich umsetzen wollt, informiert euch zusammen vorher ausführlichst über die Szene und welche Spielarten es gibt. Besucht einschlägige Foren, holt euch Bücher, Redet mit erfahrenen Leuten und bitte und vor allem: Redet miteinander!

Legt ganz klare Rahmenbedingungen fest, und zwar im Detail. Was ist erlaubt, was ist gewünscht? Welche absoluten Tabus bestehen? Welche Möglichkeit hat deine Frau, ein Spiel abzubrechen oder zu entschleunigen, wenn sie sich unwohl fühlt?

Und klärt ab, wie ihr Beide emotional zueinander steht. Ohne Achtung und Respekt vor dem anderen als Mensch (ja, trotz aller körperlicher oder verbaler Erniedrigung) macht das nämlich keinen Sinn. Wenn der Dom gleichgültig oder emotional kalt der Sub gegenüber ist, kann das unter Umständen übel ausgehen. Bitte Reden, Reden und nochmals Reden ;)

 

bearbeitet von Fetisch-devot
  • Gefällt mir 3
Student_Bln
Geschrieben

Wie bereits zuvor anderweitig geschrieben, scheinen die Grenzen zwischen sexueller Aktivität und dem restlichen Miteinander zu verschwimmen. Wenn sie sexuell ihre Lust aus Verobjektivierung, Unterwerfung, Erniedrigung und totaler Hingabe zieht, Glück für Dich 😉. Ich präferiere auch den Typ der devoten Frau. Außerhalb der Laken sind für mich jedoch Umgang auf Augenhöhe und Wertschätzung elementar und das lese ich nicht wirklich aus dem Eingangstext heraus. Meine Empfehlung lautet, dass Du sexuell so verfährst, wie sie sich Dir anbietet, vorausgesetzt das ist auch Deine Spielart. Im restlichen Leben darüber hinaus würde ich an Deiner Stelle das Wort Fotze spärlicher einsetzen 😉 und etwas mehr Wertschätzung einfließen lassen.

  • Gefällt mir 5
mariaFundtop
Geschrieben
Du solltest mit ihr besprechen was noch ok ist und was nicht. ....leichter ist die Situation wenn es klare Grenzen gibt in denen ihr diese Rollen einnehmt....z B ein Halsband das sie dann zu tragen hat. ...und wenn sie es nicht hat ist sie auf Augenhöhe. Doch wenn es sie anturnt immer in dieser Rolle zu sein. ..ist deine Empathie gefragt. ...der dominierende Part zu sein beinhaltet Verantwortung. Spielt damit und redet oft ....Rückmeldung ist wichtig. Und wenn es ihr wirklich zu viel wird soll sie einfach das Wort. ....rot.....sagen. Wenn das kommt weißt du....das du zurück fahren musst. Sie hat natürlich auch Eigenverantwortung. Und muss sich melden. Habt viel Spaß miteinander und achtet nicht auf die Buhmänner und Frauen hier.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Du schreibst das Du sie respektierst und titulierst sie als"Fotze"?Absurder geht's kaum!
  • Gefällt mir 3
hopez
Geschrieben
Das alles entscheidende Wort ist „noch“! Du respektierst sie „noch“! Was kommt, wenn das nicht mehr der Fall ist? Treibst du sie dann nackt mit Peitschenhieben durch den Ort, weil sie ja „nur“ eine Fotze, sorry“ ist? Ihr scheint bewusst zu sein, dass da was richtig schief läuft bei euch/dir! Sonst hätte sie dir nicht solch eine Antwort bei WhatsApp geschickt.
Geschrieben
Oh mann...Offensichtlich gefällt Deiner Frau das Ds-Spiel. Aber sie einfach nur respektlos zu behandeln und zu beleidigen, macht Dich zum sogenannten "Dumm-Dom". Sie darf sich niemals nicht als Mensch fühlen!!! Wie kannst Du einer Frau sowas antun? Dazu noch deiner eigenen?? Sie möchte offensichtlich Führung in ihrem Leben, nicht einfach erniedrigt werden. Setz Dich mal gaaaanz intensiv mit dem Thema Ds auseinander und überlege, ob du leisten kannst, wonach Sie sich sehnt. Ansonsten lass es und liebe sie einfach.
  • Gefällt mir 5
MichaelW0815
Geschrieben
Tja , da hast du anscheinend DIE BÜCHSE DER PANDORA geöffnet und kannst sie nicht mehr schließen !
  • Gefällt mir 2
Lumpi91
Geschrieben
Ist doch geil wenn es so im bett klappt oder wäre froh wenn meine süße auch so wäre haben eben normal sex auch mit anderen partner
×
×
  • Neu erstellen...