Jump to content

offene Ehe zu dritt


Ein64er

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Man hört ja öfter, das es feste Paare gibt mit mehr als 2 Partnern.

Leider finde ich dazu hier keine Themen.

Die Betonung liegt auf festen Partnern die auch zusammen leben und eventuell auch zusammen Kinder aufziehen.

Mich interessiert dieses Thema sehr.

Wer kann mir dazu Hinweise und Erfahrungen geben.

Geschrieben

Hi können ja mal über pn schreiben

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb von64er78sieTF:

 

Mich interessiert dieses Thema sehr.

 

warum interessiert dich das sehr???

Geschrieben

So manche Ehe wird nicht mal von 2 Leuten bewältigt...und da soll noch jemand dazu? Welche vernünftige Mensch tut sich so etwas an!

Geschrieben

In anderen Kulturen soll das öfter vorkommem. Ist aber für den Mann (bei dem häufigen Modell 1 Mann - x Frauen) eine teure Angelegenheit. Außerdem ist es nicht so einfach mehrere eifersüchtige Frauen in der Balance zu halten.

Geschrieben

Das soll Echt funktionieren? Bei drei Personen gibt es doch immer Streit

Geschrieben

Also wenn dann schon die Ehe zu viert ....wenn sich immer 2 streiten freut sich zumindest die 3 te 😂😂😂 Sachen gibt's, da fliegt dir doch echt das Blech weg 😂😂😂

Geschrieben

Also wäre doch ganz nett, 2 Männer zu haben.

Geschrieben

Wie heim dreier: kein Kerl kann neben mir noch eine weitere Dame haben, wenn er nicht eine benachteiligen will. Zwei Männer auf Dauer? Da müsste man ein extrem gutes Team sein. Keine Eifersucht, kein Neid und viel Platz bei zusammenleben (nicht bloß ne wohnung) wären meine Voraussetzungen.

Geschrieben
vor 59 Minuten, schrieb Sterilisiert75:

Weils was tolles wäre, denke ich mal... ;)

was soll daran toll sein? mal einen oder den anderen poppen ist das alles??

Geschrieben

Stelle ich mir kompliziert vor. Bin ich in einer Partnerschaft schaue ich das alles gut verteilt ist. Freunde, Hobbys, Job und irgendwo noch Zeit nur für mich das alles ist manchmal schon nicht leicht.

DiskreterLiebhaber
Geschrieben

Meine Frau hat einen festen Hausfreund der uns beide verwöhnt und es klappt hervorragend ich der Mann habe eine Affäre auch das klappt wunderbar 

Geschrieben

Ich würde vor Glück tot umfallen, wenn meine Frau das so wollen würde (akzeptieren könnte).
So bleibt immer alles im Geheimen, obwohl es offen eine wunderbare Freundschaft zwischen allen sein könnte.
Das uralte Besitzstreben, einen Menschen komplett zu vereinnahmen, steht dem jedoch leider absolut im Wege und das eben auch nicht nur bei meiner Frau, auch von anderer Seite.

Aber ich(wir) komme damit zurecht, aber schöner wärs natürlich einfach ganz offen.
Es gibt glaub nur sehr wenige Menschen, die einfach gelassen, offen und Gönnerhaft gegenüber ihrem Partner sind.
Für mich selbst würde das absolut unterschreiben, aber entspricht wohl normal nicht unserem menschlichen Urinstinkt.
Naja, man arrangiert sich eben damit, oder muss es eben tun. ;)

 

 

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb von64er78sieTF:

Man hört ja öfter, das es feste Paare gibt mit mehr als 2 Partnern

Hab ich bisher nur von anderen Volksstämmen oder Sekten gehört.

 

vor 9 Stunden, schrieb von64er78sieTF:

Die Betonung liegt auf festen Partnern die auch zusammen leben und eventuell auch zusammen Kinder aufziehen

Wie soll denn das rein von der Gesetzeslage her gehen, hier in Deutschland? Also das mit den Kindern, meine ich. Einfach so zusammenleben kann ja, wer mit wem auch immer.

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Anfängerpaar123:

Hi können ja mal über pn schreiben

Mein Postfach müsste frei sein.

little_secret1980
Geschrieben

Why not? Erlaubt ist, was allen Spaß macht... Und mit Kindern sollte es auch funktionieren. Kann ja schlieslich nur einer leiblicher Vater bzw. Mutter sein.

Geschrieben

Wer es noch nicht kennenlernen durfte,dem könnte solch eine Beziehung gefallen.Meistens wohl ein Wunschdenken der männlichen Gesellschaft.

Wie sollte so etwas ohne permanenten Stress mit den Partnern funktionieren,wenn zudem auch noch  Kinder mit im Spiel wären.

Habe so das Gefühl,dass der männliche Part gerne seine Geilheit ausleben möchte,und dazu  auch bereit wäre,vielleicht eine intakte Familie dafür zu opfern.

Moralisch wäre solch eine Konstellation für mich nichts verwerfliches,bezweifel eher das Gelingen solch einer Beziehung.

 

Geschrieben

Kommt immer auf die Leute an, die da zusammen sind, denn wenn man nicht nur mitläuft, sondern wirklich eine Einheit bildet, in der jeder jeden schätzt, kann das eine große Bereicherung für ALLE sein. Es muss ja auch nicht nur der Mann sein, der noch jemanden hat... und es kann auch völlig kunterbunt sein, dass jeder jemanden hat  usw. usw.

Kenne aus 2. Hand einen FFM Haushalt der bestens läuft. *neeeeeeid!!!*

Geschrieben

Mal nach Polyamorie geguckt...? Da gab es doch schon Beiträge zu - meine ich...

Geschrieben

Unter Vorlieben gibt es den Unterpunkt Polyamorie. Sollte man _nicht_ mit "offener Beziehung" aka "Don't-tell-don't'ask" verwechseln! In polyamoren Kontakten ist Transparenz eine der Grundlagen, doch leider gibt es immernoch Volli****** die den Unterschied nicht begriffen haben.

Geschrieben

Übrigens: Es gibt auch geschlossene Ehe zu mehrt! Heißt dann Polyfidelity. ;)

Geschrieben

@Bantan : in meinem Umfeld ist mir mindestens eine MMF-Konstellation bekannt wo das auch mit Kindern sehr gut funktioniert. Kann sogar Vorteile haben, zB. dass der zusätzliche Partner mal Babysitter macht. ;)

Geschrieben

@Kuschelnstattvögeln,mir ist auch eine MFF Beziehung bekannt:Eine F davon lag des öfteren bei mir im Bett und hat ihr Leid dieser Beziehung beklagt.Ihr Mann war so sehr von sich überzeugt,dass er für solch eine Konstellation geschaffen sei.Es war das reinste Fiasko,gepaart von Eifersucht und Neid unter allen Beteiligten.Subjektive Erfahrungen müssen nicht die Regel sein,aber sie könnten es .

 

Geschrieben

Der Gedanke ist sehr reizvoll, nennt sich Polyamorie. Fast wäre ich auch mal in den Genuss einer derartigen Beziehung gekommen. Ich lernte ein Paar kennen, dass einen Mitspieler suchte, das ganze schon in Richtung Hausfreund gedacht. Wir waren uns auf Anhieb sympatisch, dass ging soweit, dass ich mit dem Mann gar nicht viel Worte machen musste und umgekehrt. Wir waren auf der gleichen Wellenlinie, tickten einfach gleich.

Nach einigen Treffen eröffnete uns die Frau, dass sie sich auch in mich verliebt hat. Ich fand das sehr schön und der Mann sagte spontan, das ist vollkommen ok, dann suchen wir uns ein Haus mit Rückzugmöglichkeit für jeden von uns, aber einem gemeinsamen Schlafzimmer und leben zu dritt. Gescheitert ist es letztendlich daran, dass ich den grössten finanziellen Anteil hätte übernehmen müssen. Dafür hätte ich auf das ein oder andere Hobby verzichten müssen und mich auch sonst finanziell einschränken müssen. Das war mir dann doch etwas zu viel.

Ich bin ganz sicher kein Geizkragen, aber die Verantwortung wäre einfach zu groß gewesen. Unter anderen Voraussetzungen hätte ich mir das sehr gut vorstellen können und bin auch nach wie vor offen für ein solches Lebensmodell.

×
×
  • Neu erstellen...