Jump to content

SM ist Psychologie!

Empfohlener Beitrag

DOMausHamm
Geschrieben

Diese Fragen sollte er sich nicht nur stellen, er sollte auch die richtigen Antworten parat haben.

  • Gefällt mir 4
96angel
Geschrieben (bearbeitet)

Wow, ....endlich mal ein Thema das nicht schon mindestens 357x durchgekaut wurde....yeah...:crazy:

bearbeitet von 96angel
  • Gefällt mir 5
Bicolour
Geschrieben

Liest sich wie das Inhaltsverzeichnis eines Buches... Schreib doch eines! :coffee_happy:

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Eigentlich hatte ich jetzt noch auf die Antworten gewartet... oder waren die in dem FSK 18-Bild versteckt?

  • Gefällt mir 4
MrsGrinch
Geschrieben

Was soll mir das jetzt sagen?

  • Gefällt mir 3
binMann123
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Oxygen877:

Dies sind alles Fragen, die sich ein Dom stellen muss, wenn er seine dominante Neigungen entdeckt und ausleben möchte

Da bleibe ich lieber bei Liebe und 0815 Sex.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb Saillady:

Dir ist schon klar, dass man für SM nicht devot sein muss?

Da gebe ich dir vollkommen Recht! Du kannst z. B. rein masochistisch veranlagt sein, ohne auch nur im geringsten eine devote Neigung zu verspüren.

 

vor 33 Minuten, schrieb Saillady:

Dir ist schon klar, dass man für SM nicht devot sein muss?

 

  • Gefällt mir 1
Tiffany_Weh
Geschrieben

Ach du Scheiße, das ist 'ne Wissenschaft? Dann lass ich das Ficken mit meinen dominanten Jungs ab jetzt besser.

  • Gefällt mir 2
rainbow_1954
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb Oxygen877:

Dies sind alles Fragen, die sich ein Dom stellen muss, wenn er seine dominante Neigungen entdeckt und ausleben möchte.

Ich empfehle "Learning by doing".

Zuviel Text verhindert reale Erfahrungen...

bearbeitet von rainbow_1954
Geschrieben

Das glaube ich dir sofort. Aber es geht hier nicht darum irgendwen zu provozieren, es geht darum sich mit Dominant/Devot aus Sicht Mann -> Frau auseinanderzusetzen.

Danke für die rege Diskussion hier, was mir zeigt das es großen Klärungsbedarf gibt. SM ist nicht  nur  zu wissen. wie man z. B. eine Klammer richtig anbringt. Wenn du die devote Frau nicht vorher "abholst", sie in ihrer Rolle ist, dann ist die Session schneller vorbei als dir lieb ist. Da ist ein devoter Mann anders gepolt als eine devote Frau.

Protectorberlin
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb handlungsbedarf:

Also, erst mal gehe ich mit dass (BD)SM auch viel mit Psychologie zu tun hat, aber sicher nicht um zu verstehen wie man sein Gegenüber manipuliert bekommt, sondern weit eher um zu verstehen „Warum mein Gegenüber braucht was sie/er braucht“... Die Fragen die ich hier lesen musste haben aber mehr Charakter des „undurchdachten Phishing“. Denn ich überlege nicht lang wie ich meine devote Mitspielerin abholen muss, da ich ihre Neigung und ihre Vorstellung kenne, noch BEVOR ich in irgendwelche persönlichen Spielchen gehe. Der psychologische Aspekt hier scheint wohl zu sein: Nutze oft genug devot, dominant, etwaige andere in der Szene geläufige Worte, denn irgendeine wird schon anbeißen. Deutschland ist groß, gibt genug Subs am Boden (und hey da gehören sie ja hin oder) und irgendeine in ihrer Sehnsucht nach mehr wird schon freudestrahlend „das isser“ denken. Sorry aber mehr fällt mir dazu nicht ein, nach den ersten Fragen wusste ich schon wo die Reise hingeht und dass da nicht viel mit Gehalt kommen wird. Es ist kein Wunder dass Menschen BDSM auf jene Weise betrachten wie sie es tun, wenn sie so etwas lesen „müssen“! Erkennbar auch an der Masse negativer Kommentare hier!

Dem kann ich mich nur anschließen...

IloveHorses
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Oxygen877:

Das glaube ich dir sofort. Aber es geht hier nicht darum irgendwen zu provozieren, es geht darum sich mit Dominant/Devot aus Sicht Mann -> Frau auseinanderzusetzen.

Danke für die rege Diskussion hier, was mir zeigt das es großen Klärungsbedarf gibt. SM ist nicht  nur  zu wissen. wie man z. B. eine Klammer richtig anbringt. Wenn du die devote Frau nicht vorher "abholst", sie in ihrer Rolle ist, dann ist die Session schneller vorbei als dir lieb ist. Da ist ein devoter Mann anders gepolt als eine devote Frau.

Du magst sicherlich Recht haben, dennoch wirfst du SM mit devot zusammen und sorry aber SM und devot hat, wie schon erwähnt nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun. 

Um eine devote Frau in ihre 'Rolle' zu bringen, brauchst du nicht unbedingt Worte, oft reicht eine Geste, einen Fingerzeig, mehr nicht. Und zuviel drumherum kann eben auch viel verkomplizieren, wichtig ist, das du als Paar redest, Tabus und Grenzen auf beiden Seiten klar benennst. Es gibt keinen allgemein gültigen Plan für BDSM. Deine Mühe echt in allen Ehren, aber das passt eben auch nicht zu jedem. 

 

  • Gefällt mir 2
Bicolour
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Oxygen877:
  • Wieso hat es eine Domina sehr viel leichter als ein Dom?

 

Dann klär mich mal auf! :coffee_happy:

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Saillady:

Du magst sicherlich Recht haben, dennoch wirfst du SM mit devot zusammen und sorry aber SM und devot hat, wie schon erwähnt nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun. 

Um eine devote Frau in ihre 'Rolle' zu bringen, brauchst du nicht unbedingt Worte, oft reicht eine Geste, einen Fingerzeig, mehr nicht. Und zuviel drumherum kann eben auch viel verkomplizieren, wichtig ist, das du als Paar redest, Tabus und Grenzen auf beiden Seiten klar benennst. Es gibt keinen allgemein gültigen Plan für BDSM. Deine Mühe echt in allen Ehren, aber das passt eben auch nicht zu jedem. 

 

Ja, eine kleine Geste, ein Blick reicht. Ein Knopf den man finden und drücken sollte. 

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Bicolour:

Dann klär mich mal auf! :coffee_happy:

Weil wir Männer in der Regel so einfach gestrickt sind. Wenn wir Männer eine Domina wollen sind wir in unserer Rolle. Die Domina macht "schnipp" und wir Männer sind willens zu gehorchen. Warum sollte es in der SM-Welt anders sein als im normale Leben

Geschrieben
Zitieren

Danke für die rege Diskussion hier, was mir zeigt das es großen Klärungsbedarf gibt. SM ist nicht  nur  zu wissen. wie man z. B. eine Klammer richtig anbringt. Wenn du die devote Frau nicht vorher "abholst", sie in ihrer Rolle ist, dann ist die Session schneller vorbei als dir lieb ist. Da ist ein devoter Mann anders gepolt als eine devote Frau.

Falsch, wenn eine Frau sich mit dir umgibt, mit dir diese Gefilde betritt und spielt, hat sie ihre Wahl schon getroffen. Da musst du niemanden mehr abholen, niemand muss da beschützt oder behütet werden wie ein rohes Ei. Für gewöhnlich freuen diese Personen sich nämlich so sehr auf die Erlebnisse mit dem Menschen vor ihnen, dass sie sich selbst in Gefilde denken die dafür sorgen dass sie einfach erleben wollen; förmlich müssen. Es sei denn die Klammer und Sensibilität ihrer Brust wäre ein Grenz oder Tabuthema. Aber in dem Fall würde niemand einfach eine Klammer setzen... 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Zitieren

wie sie ihr BDSM (er)leben wollen

Ich hätte es nicht besser ausdrücken können... :smiley:

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...