Jump to content

Sex Ü50 - was man/frau so zu hören bekommt....


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Nachdem wir (beide Ü50) bisher ergebnislos hier nach Frauen "gegraben" haben, hat sich letzte Woche ein Zufallsdate mit einer Mailbekannten ergeben. Nach einem schönen, zärtlichen Vormittag zu dritt kamen dann von ihr (35) diese Bemerkungen: sie sei erstaunt, dass eine Frau in meinem Alter so orgasmusfreudig sei und dass mein Freund problemlos zwei stunden die "Stange" halten könne und dabei nicht an sich sondern an die Lust der Frauen denken würde......
Ich war ein bissi baff ob dieser Feststellungen, die ja im Grunde Komplimente waren, die aber auch eines zeigen: scheinbar gibt es den Jugendwahn auch im Bett.....kopfschüttel
Waltraud (der weibliche Teil von siefuersie56)


Geschrieben

also warum sollte es anders sein . den jugendwahn gibt es auch im sexuellen bereich.
ich sag dazu nur , wir werden nicht älter sondern immer besser.


Geschrieben

Naja man lasse die jungen Hüpfer sich noch die Hörner abstoßen - haben wir es früher anderst gehalten?? *lach
Aber jetzt, jetzt kann ich es geniessen, ich kenne meinen Körper, weiß wie er reagiert, bin wohl auch reifer geworden - naja obwohl immer noch eine Menge dummes Zeugs im Kopf

Ich genieße es heut auf jedenfall anderst und intensiver als in jungen Jahren. Daher vermisse ich nix und bedaure auch nix....

LG Shimoschi


Geschrieben

Da muß ich Euch recht geben

Heute sind wir im Genießeralter - mit allem was dazu gehört , und trotzdem probieren wir gern neues aus


Geschrieben

Alter ist kein Gefängnis, sondern ein Balkon, von dem man weit sieht.

LG xray666


Geschrieben

Endlich beklagen sich auch mal die Reiferen nicht nur immer die Jungen, die für zu unerfahren gehalten werden.

Man sollte jedem alles zutrauen, jedem eine faire Chance geben!

Für solch genialen Worte, zu so später Stunde, kann ich doch wohl mit einem kleinen Applaus rechen, oder?!


Geschrieben

Ich habe mit 50plus noch mal so richtig Gas gegeben und bereue keine Minute! Meine Erfahrung: Man(n) will nicht unbedingt die junge oder schöne oder schlanke Frau - sondern die Frau, die Sex genießt und das auch zeigt.

Und dann spielt es absolut keine Geige, was im Ausweis steht. Jüngere Menschen, die ihr Erstaunen darüber zum Ausdruck bringen, dass "EINE FRAU IN DEINEM ALTER" (Schwachsinn sowas ) noch so aktiv ist, bringen damit nur ihre eigene Verklemmtheit zum Ausdruck. Und die ist bei etlichen Zeitgenoss/Innen noch erstaunlich hoch.

Ich erlebe es immer wieder, dass meine Gäste mir sagen: "Was soll ich mit einer Frau, die vom Alter her meine Tochter sein könnte?:...)

Und ich glaube, dass der Jugendwahn - wenn es so etwas in der "Szene" jemals gegeben hat - mittlerweile ad acta gelegt werden kann. Als ich meine Haare nicht mehr gefärbt habe - sondern sie so gelassen hab wie sie jetzt sind - also dunkelgrau - kamen schlagartig jede Menge unsittlicher Angebote - -und ich hab mich sehr darüber gefreut...


Geschrieben

es ist ganz einfach so: wer´s mit 25 nicht bringt....der bringt´s auch mit 55 nicht oder umgekehrt.
wir ändern uns ja je nach veranlagung und lebensumständen nur wenig (krankheitsbedingtes mal vernachlässigt) und im kopf schon gar nicht...so bis ca 65.

und wenn die 30jährigen voll ausgelastet wären mit ihresgleichen...wären sie dann hier?


Geschrieben

Ach was traurig, traurig, traurig kann ich da nur sagen, oder haste' nur die Ironiebutton vergessen ?
Ansonsten entspricht die Aussage dem psychologischen Kenntnisstand des frühen vorigen Jahrhunderts.


Geschrieben

ironie? wie meinsten das? das alter fordert abstriche logischerweise... aber hier gibt´s bilder von 28jährigen.....so alt möchte ich nicht werden....und mit 30 hab ich auch keinen gedanken dran verschwendet, mit ´ner 55-jährigen in die federn zu gehen. kannte aber welche, die da anders drüber dachten und behaupteten, wir wissen nicht, was gut ist.


Geschrieben

Bemerkungen: sie sei erstaunt, dass eine Frau in meinem Alter so orgasmusfreudig sei und dass mein Freund problemlos zwei stunden die "Stange" halten könne und dabei nicht an sich sondern an die Lust der Frauen denken würde......



hab da mal nee frage ???

kannste mir mal die hilfsmittel verraten welche dein freund nimmt,

womit man 2 stunden die stange halten kann,




Peter


Geschrieben


kannste mir mal die hilfsmittel verraten welche dein freund nimmt,
womit man 2 stunden die stange halten kann, Peter



Wenn man in seinem Leben immer Sport getrieben hat, dann ist auch das Sport und Ausdauer gehört zum Sport nun einmal dazu. Frage beantwortet????? oder hast du noch weitere?????????????????

LG xray666


Geschrieben

hab da mal nee frage ???

kannste mir mal die hilfsmittel verraten welche dein freund nimmt,

womit man 2 stunden die stange halten kann,




Peter



Ich denke mal, das er keine Hilfsmittel braucht, denn wenn er eine gute und aktive Partnerin an seiner Seite hat, dann ist es das beste Hilfsmittel. Und das scheint dort ja der Fall zu sein.


Geschrieben (bearbeitet)

[la]*EDIT BY MOD*[/la]

100 Pro! Dem ist wirklich nichts hinzuzufügen...


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Kein Zitat des Vorpostings bitte, siehe Forenregeln
Geschrieben

hab da mal nee frage ???

kannste mir mal die hilfsmittel verraten welche dein freund nimmt,

womit man 2 stunden die stange halten kann,

Peter




kein hilfmittel, peter - ich (hier spricht nun der männliche part von siefuersie) habe mittels tantrischer übungen, die ich seit jahren mache, gelernt, wie man(n) sich unter kontrolle haben kann und dabei gleichzeitig für sich und die partnerin die libidofähigkeit erhöht


Geschrieben

Alter... Eifach eine Zahl.
Jedoch verändert sich bei vielen Menschen so einiges. Ich denke, dass es zwei wichtige Punkte gibt:
- Mit dem Alter überwindet man die sog. Verklemmtheit immer stärker (wohl nicht alle).
- Mit dem Alter verabschiedet man sich häufig von einigen Zwangsvorstelungen, wie was zu sein hat und genießt das Jetzt.

Tantra habe ich bisher irgendwie für eine Art 'Unsinn' gehalten. Möglicherweise aus Mangel an Wissen.


Geschrieben

Ausser das man offt aus dem filter fällt habich keine schwirigkeiten.
Finde auch das man mit einem bestimmtenalter alles etwas lockerer sieht.
Und geniesemein leben in vollen zügen,den wer weis schon was auf jeden zukommt.
glaube bin nur in zahlen älter geworden.
lg kurt


Geschrieben (bearbeitet)

[COLOR="Red"]Brief an einen Freund
[/COLOR]
Du hast mir Deine Passbilder aus früheren Jahren geschickt... mit der unausgesprochenen Frage: "hättest Du Dich für mich interessiert, wenn wir uns früher begegnet wären?" - und hier ist meine Antwort:

"Die Zeit ist ein sonderbar Ding...
Wenn man so hinlebt, ist sie rein gar nichts.
Aber dann auf einmal,
da spürt man nichts als sie:
sie ist um uns herum, sie ist auch in uns drinnen.
In den Gesichtern rieselt sie, im Spiegel da rieselt sie,
in meinen Schläfen fließt sie.
Und zwischen mir und dir da fließt sie wieder.
Lautlos, wie eine Sanduhr..
...
Allein man muß sich auch vor ihr nicht fürchten.
Auch sie ist ein Geschöpf des Vaters,
der uns alle geschaffen hat."
(Hugo von Hofmannsthal)


Ein geliebtes Gesicht, das ich Tag um Tag und Jahr um Jahr um mich habe, altert nicht. Das heißt: Ich sehe nicht, wie es altert - denn der Alterungsprozess ist leise, unaufhaltsam wie rieselnder Sand.
Ein geliebtes Gesicht, das ich erst auf dem Zenit seines Lebens kennen gelernt habe, hat zunächst einmal keine Geschichte. Ich sehe es so wie es JETZT ist - und so erkenne und liebe ich es.
Was ist wenn dieser so geliebte Mensch mir einen Blick in seine Geschichte gewährt? Zunächst einmal ein Vertrauensbeweis. Vielleicht die leise Frage: Würdest Du mich auch SO gesehen haben, wenn wir uns eher begegnet wären?
Lass sehen...

der GANZ junge Mann mit dem dichten Lockenkopf - ein wenig pausbäckig... er wäre mir vielleicht ZU brav gewesen... aber vielleicht hätte er mit mir gespielt, hätte versucht, mich zu erobern...leicht, spielerisch... ob ich mich verliebt hätte?

Der ernsthafte junge Mann mit den Koteletten hätte zumindest meine Neugierde gereizt. Vielleicht wäre er bei mir aufgetaut... aber ich war ja so linkisch und unattraktiv als Teenager...


Bei dem freundlichen jungen Herrn im braunen Anzug hätte ich mir mit Sicherheit einen Gebrauchtwagen gekauft -und - vielleicht auch eine Versicherung. Er ist so durch und durch seriös... Der ernsthafte Herr mit der großen Brille hatte wahrscheinlich viel zu viel Sorgen und viel zu viel Gewichtiges als dass er mich auch nur wahrgenommen hätte...

bleibt noch der gesetzte Herr zum die Fünfzig - der da freundlich und skeptisch durch seine Brille schaut. Ihm fehlt so eine gewisse Leichtigkeit, die der junge Mann hatte... wo ist sie geblieben? ... ob ich sie gespürt hätte - und gewusst hätte , wie man sie weckt? Aber da ist schon ein leises Lächeln in den Mundwinkeln.. und die Augen - sie sind auf allen Bildern die gleichen..


Ob ich Dich geliebt hätte, wenn wir uns eher begegnet wären? Den Jungen mit dem Lockenkopf hätte ich mir als brüderlichen Freund gewünscht, den ernsthaften Herrn mit der großen Brille als Vertrauten und Ratgeber und den Mann um die Fünfzig, der ganz leise das Lächeln wieder zu lernen scheint... ich glaube, ich wäre ihm aus dem Weg gegangen um ihn zehn Jahre später wieder zu treffen...

...Dein geliebtes Gesicht mit den Linien die die Zeit hinein gegraben hat... ich würde es nicht tauschen wollen gegen eine jüngere Version..."


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
×
×
  • Neu erstellen...