Jump to content

Haben Männer es schwerer?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo, mich beschäftigt eine Frage zu der ich gerne mal andere Meinungen hören würde. Möchte vorab sagen, dass die Frage kein Angriff auf Frauen ist.

Und zwar habe ich das Gefühl, dass Partnersuche für Männer in unserer Gesellschaft schwerer ist als für Frauen. Ganz egal ob bei der Liebespartnersuche oder Sexpartnersuche. Das finde ich vor allem deswegen schon erstaunlich, da es m.W. in Industrieländern mehr Frauen als Männer gibt.

Belge: Ich habe z.B. schon oft von Frauen gehört, dass sie sich über mangelndes Interesse nicht beklagen können und gut ausgelastet sind andererseits kenne ich Männer die schon Jahrelang verzweifelt suchen aber immer nur Abfuhren kassieren und daran fast zerbrechen. Auch auf Partnerbörsen höre ich immer von Frauen, dass sie mit Anfragen überhäuft werden, aber Männer keine einzige Nachricht erhalten.

Liegt das Problem in der Rollenverteilung und konkret beim Faktor Schüchternheit? Liegt es daran, dass wir immer noch davon ausgehen, dass der Mann den ersten Schritt tun muss und der schüchterne Mann als Ansprechender ein Problem hat, DIE schüchterne angesprochene Frau aber nicht?

Und habt Ihr auch das Gefühl, dass die Situation für Männer in den letzten Jahren nochmals schwieriger geworden ist, durch das Hinzukommen der Online-Partnerbörsen, wodurch der "Frauenmarkt" noch umkämpfter ist?

Haben Männer es schwerer? Und wenn ja wo genau liegt der Grund? Und wie könnte man dem entgegenwirken?

Geschrieben

Jeder Mann wird dir da zustimmen. Die Frauen wohl weniger, die beklagen dann mehr die ständige Anmache von Männern, dem nicht mehr Retten können und von Zuschriften und dem dürftigen Niveau. - Ich finde es ist durch das Medium Internet leichter geworden, das passende für sich zu finden. Auch wenn die Wege dafür oft weiter geworden sind.

Geschrieben

Denke es liegt daran was uns die Werbung als "Idealbild" vorgaukelt. Und mal ehrlich das Auge will ja auch was leckeres sehen und nicht einen Mann der keinen Six-Pack und zu allem Überfluss muss er auch noch min 20x5 in der Hose haben. Ach das dicke Bankkonto nicht zu vergessen und der Fette Wagen vor der Tür!

Geschrieben

Für jeden Kerl gibt es eine Frau. Nur sollte wohl nicht jeder unattraktive Lurch denken, dass er den schönsten Schwan ins Bett bekommt!

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb timolei:

Jeder Mann wird dir da zustimmen. Die Frauen wohl weniger, die beklagen dann mehr die ständige Anmache von Männern, dem nicht mehr Retten können und von Zuschriften und dem dürftigen Niveau. - Ich finde es ist durch das Medium Internet leichter geworden, das passende für sich zu finden. Auch wenn die Wege dafür oft weiter geworden sind.

Aber ist es auch für Männer leichter geworden? Hat das Internet durch die gewöhnliche Ansprache-Richtung -Mann spricht Frau an- die Situation für Männer nicht noch verschlimmert? Treffen Männer durch das Internet nicht jetzt noch häufiger auf "ausgelastete Frauen"? Ich finde ohne Internet gab es eher eine Möglichkeit eine nicht vergeben Frau introvertierte Frau die nicht viel ausgeht zu "entdecken". Heute muss auch diese Frau sich nur bei ner Partnerbörse anmelden und hat gleich 10 Männer an der Angel.

Geschrieben

Das auf jedenfall das Internet hat es für beide Seiten leichter gemacht aber auch viel schnell lebiger ist es auch geworden.Das klassische kennenlernen ist eher selten geworden.

Geschrieben

Auf Partnerbörsen oder in Chatportalen sind leider viele Männer die im Schutze der Anonymität bei der Kontaktaufnahme mit Frauen weit über das Ziel hinausschiessen weil sie denken die Frauen da wären Freiwild. Das führt dazu das sich viele Mädels zurückziehen und vorsichtig werden. Darunter leiden dann auch die Herren die sich zu benehmen wissen. In der realen Welt sind aber genau die Männer die im Netz großmäulig und ohne Anstand und Niveau über die Damen herfallen nicht in der Lage Kontakte aufzubauen. Wahrscheinlich sind sie sogar so schüchtern das sie sich beinahe in die Hose machen sobald eine Frau nur mal Blickkontakt zu Ihnen herstellt. Mein Fazit ist deshalb, wenn man sich auf Singlebörse oder Chatportalen anständig benimmt, die Frauen mit Respekt und Anstand behandelt und Geduld hat, dann ist es kein Problem da jemanden kennen zulernen. In der realen Welt sehe ich auch kein Problem, es lässt sich wunderbar in Alltagssituationen flirten und Kontakte aufbauen.

Geschrieben

Es liegt an der Erwartungshaltung beider Parteien...die sich doch sehr verschoben haben!

Wir Frauen suchen wie die Männer einen Partner weiterhin aber auch den Freiraum 

und das Verständnis das man sich doch gelegentlich findet!

Schichtarbeit  so wie die vorherige Familie spielt mit rein auf beiden Seiten.

Hinzu die Toleranz ..der eine sucht eben die weitere Vorlieben auszubauen dem anderen genügen sie!

So und das alles muss kompatibel sein damit Frau und Mann sich findet.

Ach ja...und je länger allein.....um so mehr richtet man sich sein Leben ein!!

Hinzu kommen die ganzen Single Börsen...da springt man hin und her..

und der Mensch ist nur noch 2 Minuten spannend...schon wartet der nächste!

schwierig schwierig....

Wer da nicht bei sich bleibt sich selbst treu...geht verloren!

Ich glaube des es sie noch gibt...die Partnerschaft...wenn man sie wirklich will.

Etwas Arbeit auf beiden Seiten etwas Verständnis / Rücksicht...ganz viel reden...

und das Wissen .Ich meine es wirklich ehrlich....kann einen den Weg zeigen...

 

wenn man denn wirklich will!!!9_9

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Tyree81:

Für jeden Kerl gibt es eine Frau. Nur sollte wohl nicht jeder unattraktive Lurch denken, dass er den schönsten Schwan ins Bett bekommt!

Schöner Beitrag, zeigt wunderbar wie oberflächlich das denken heute ist... Höher, schneller, weiter, der Partner als Statussymbol. Alles nur noch ne Maskerade und wehe wenn die Fassade bröckelt...

Schwerer ist es nicht geworden, nur die Anzahl wirklich beziehungsfähiger Menschen schrumpft ständig ;)

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb The_Zipper:

Schwerer ist es nicht geworden, nur die Anzahl wirklich beziehungsfähiger Menschen schrumpft ständig ;)

Und du gibst vor, dass nur eine Beziehung der Implikator für Lebensglück ist? Lächerlich! 

Geschrieben

Ich als Frau, kann da nur zustimmen. Ich bin auf mehreren sogenannten Dating Seiten aktiv unterwegs. Und höre immer wieder das gleiche von dem du berichtest. Ich denke bei vielen Frauen ist es tatsächlich so, dass sie auf den ersten Schritt vom Mann warten. Ich gehe nun aber konkret einmal von mir aus. Wenn ich eine Nachricht bekomme, versuche ich sie auch zu beantworten und wenn es nur ein Nein Danke ist. Manchmal ist es mir wirklich sehr schwer gefallen allerdings bei den Nachrichten die man teilweise so bekommt. Da ich meist in meinem Profiltext für jeden klar ersichtlich stehen habe, was ich suche oder auch nicht, denke ich mir manchmal schon das viele Frauen da sehr "genervt" davon sind, dann genau von den Männern eine Nachricht zu bekommen, die anscheinend nicht lesen können oder wollen. Als schwieriger würde ich es nicht bezeichnen als Mann eine Partnerin auf Datingseiten zu finden. War das nicht immer schon ein wenig schwerer für einen Mann? Wie kann man entgegen wirken? Ich kann wieder nur für mich sprechen: Ein offenes, ehrliches Profil wäre doch einmal ein guter Anfang oder nicht? Realistisch gesehen ist so ein Profil doch eine Art Bewerbung. Bei dem man seine Stärken und auch Schwächen aufzeigt. Seine Vorlieben und Abneigungen zum Ausdruck bringt. Denke, man sollte sich zu aller erst selbst klar sein, was man sucht.

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb xTopperHarleyx:

Auf Partnerbörsen oder in Chatportalen sind leider viele Männer die im Schutze der Anonymität bei der Kontaktaufnahme mit Frauen weit über das Ziel hinausschiessen weil sie denken die Frauen da wären Freiwild. Das führt dazu das sich viele Mädels zurückziehen und vorsichtig werden. Darunter leiden dann auch die Herren die sich zu benehmen wissen. In der realen Welt sind aber genau die Männer die im Netz großmäulig und ohne Anstand und Niveau über die Damen herfallen nicht in der Lage Kontakte aufzubauen. Wahrscheinlich sind sie sogar so schüchtern das sie sich beinahe in die Hose machen sobald eine Frau nur mal Blickkontakt zu Ihnen herstellt. Mein Fazit ist deshalb, wenn man sich auf Singlebörse oder Chatportalen anständig benimmt, die Frauen mit Respekt und Anstand behandelt und Geduld hat, dann ist es kein Problem da jemanden kennen zulernen. In der realen Welt sehe ich auch kein Problem, es lässt sich wunderbar in Alltagssituationen flirten und Kontakte aufbauen.

Naja, das war ja nicht ganz die Frage. Dass "auch Männer schonmal jemanden finden" ist ja klar. Die Frage war, ob Männer es schwerer haben. Ob es bei der Partnersuche Chancengleichheit herrscht. 

Geschrieben

Lol topperharley, ich muss dir Recht geben das die Männer oft übers Ziel hinaus schiessen. Aber nicht das es dadurch kommt das die Frauen sich zurück ziehen.ihr Vorstellungen das sie den perfekten Mann finden ist im Vordergrund und deswegen ist es sehr oberflächlich im internet, ist aber auch verständlich da man nur ein Bild als erstes sieht ohne Bewegung , Gestik und Ausstrahlung da wird gnadenlos aussortiert.

Geschrieben (bearbeitet)

Zum einen könnte ich den alten Spruch bringen: "Auf jedes Töpfchen passt ein Deckelchen" :D

Aber bei solchen Fragen stellt sich mir immer die Frage, warum wird das Problem immer bei anderen gesucht?

Liegt es vielleicht an mir oder meinem Verhalten, wenn ich nicht bei den Damen lande? Liegt es an meinen Ansprüchen, die sich nicht mit der Realität decken?

So, genug der Anregungen. Jetzt kann wieder jeder seinen Jammersenf dazu geben.

PS: Die Antwort, Männer haben es nicht schwerer, aber sie machen es sich vielleicht schwerer.

bearbeitet von sveni1971
Geschrieben

Ich denke mal das es auch an einigen Fakern liegt die hier ihr Unwesen treiben,die es aber überall gibt! Dann kann man die Damenwelt schon verstehen das sie vorsichtiger werden oder gar nicht mehr antworten und ihre Mails nicht mehr lesen oder so ernst nehmen.Tja is schade denn Männer die wirklich auf der Suche sind und es ernst meinen bleiben da leider auf der Strecke.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb Multi40:

Ich denke mal das es auch an einigen Fakern liegt die hier ihr Unwesen treiben,die es aber überall gibt!  .... Tja is schade denn Männer die wirklich auf der Suche sind und es ernst meinen bleiben da leider auf der Strecke.

Die armen Männer :) und böse Faker! Einer ist immer schuld.

bearbeitet von CaraVirt
Zitat verkürzt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb sveni1971:

Aber bei solchen Fragen stellt sich mir immer die Frage, warum wird das Problem immer bei anderen gesucht?

Liegt es vielleicht an mir oder meinem Verhalten, wenn ich nicht bei den Damen lande? Liegt es an meinen Ansprüchen, die sich nicht mit der Realität decken?

Die selbstkritische Frage müssen wir Männer uns sicher auch stellen, die du hier aufwirfst.

Es ist aber halt auch die Frage ob das Problem nicht ein gesellschaftliches ist. In der Rollenverteilung liegt. Ich denke wenn Frauen den ersten SChritt genauso oft tun würden wie Männer hätten wir eine interessantere Beziehungswelt, die beiden Seiten helfen würde. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Zitat verkürzt
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten, schrieb Seltene_Jungfrau:

Naja, das war ja nicht ganz die Frage. Dass "auch Männer schonmal jemanden finden" ist ja klar. Die Frage war, ob Männer es schwerer haben. Ob es bei der Partnersuche Chancengleichheit herrscht. 

Online haben es Männer schwerer, wegen meinen aufgeführten Punkten. In der realen Welt eher nicht, wenn man sich traut.

bearbeitet von xTopperHarleyx
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb sveni1971:

Die armen Männer :) und böse Faker! Einer ist immer schuld.

Die Fakes sind doch immer eine gerne genommene Ausrede wenn die Damen nicht antworten auf " Hast du Bock zu ficken du bist so geil" Nachrichten😂😂😂

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Seltene_Jungfrau:

Die selbstkritische Frage müssen wir Männer uns sicher auch stellen, die du hier aufwirfst.

Es ist aber halt auch die Frage ob das Problem nicht ein gesellschaftliches ist. In der Rollenverteilung liegt. Ich denke wenn Frauen den ersten SChritt genauso oft tun würden wie Männer hätten wir eine interessantere Beziehungswelt, die beiden Seiten helfen würde. 

Warum? Hast du ein gesundes Selbstbewusstsein? Dann sprich die Frauen an die dir gefallen! Das ist doch nicht so schwer.

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb xTopperHarleyx:

Online haben es Männer schwerer, durch wegen meinen aufgeführten Punkten. In der realen Welt eher nicht, wenn man sich traut.

Ich habe mich schon an allen möglichen Orten getraut, aber es ist immer maximal EIN Kennenlern-Date draus geworden.

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Seltene_Jungfrau:

Die selbstkritische Frage müssen wir Männer uns sicher auch stellen, die du hier aufwirfst.

Es ist aber halt auch die Frage ob das Problem nicht ein gesellschaftliches ist. In der Rollenverteilung liegt. Ich denke wenn Frauen den ersten SChritt genauso oft tun würden wie Männer hätten wir eine interessantere Beziehungswelt, die beiden Seiten helfen würde. 

Also zum einen sind wird hier ja bei Poppen.de und wollen also mal das gesamtgesellschaftliche Rollenbild nicht all zu sehr belasten. Zum anderen ist meine Erfahrung, das (vermutlich wegen dem Rollenbild) manche Männer Probleme haben, sich mit Frauen überhaupt vernüftig auszutauschen.

Wenn ich mit einer Sache unzufrieden bin, muss ich zuerst selbst sehen, was ich ändern kann. Funktioniert das nicht, muss ich eben überlegen, ob meine Ansprüche richtig sind ...

 

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb sveni1971:

Also zum einen sind wird hier ja bei Poppen.de und wollen also mal das gesamtgesellschaftliche Rollenbild nicht all zu sehr belasten. Zum anderen ist meine Erfahrung, das (vermutlich wegen dem Rollenbild) manche Männer Probleme haben, sich mit Frauen überhaupt vernüftig auszutauschen.

Wenn ich mit einer Sache unzufrieden bin, muss ich zuerst selbst sehen, was ich ändern kann. Funktioniert das nicht, muss ich eben überlegen, ob meine Ansprüche richtig sind ...

 

Ist sicherlich was wahres dran. Aber das mit den Ansprüchen kann man ja nicht so beeinflussen. Man mag was man mag. Und wenn man jemanden nicht mag, kann man sich noch so sehr dazu zwingen. Intim werden möchte man mit so jemandem nicht. 

×
×
  • Neu erstellen...