Jump to content

Verhütung

Empfohlener Beitrag

SpermadeiTürauf
Geschrieben
Am 1.9.2016 at 10:33, schrieb 89_GameBoy:

FEMIDOM!!!! :) Gibt nichts besseres...;-)

Hast Du damit wirklich Erfahrung?

Geschrieben

Ernstes Thema, im medizinischen Bereich ist es wieder stärker Thema, da es aktuell zu einer vermehrten Infektion mit HIV kommt, da eben auf Kondome verzichtet wird. Die Leute glauben, da man heutzutage selten an AIDS stirbt und es eine Therapie gibt, das man sich nicht mehr schützen muss. Das ist zum einen dumm, denn auch die Therapie und die Einschränkungen sind nicht ohne und zum anderen gibt es noch eine Menge weitere Infektionen die man sich holen kann. Dazu kommt, das mein Gegenüber nicht mal davon wissen muss sondern auch einfach nur stiller Träger von einem Virus ist. Manche Erkrankungen manifestieren sich erst nach vielen Jahren oder brechen nie aus, während bei einer Übertragung das Risiko sehr hoch ist auch zu erkranken.

Also Leute schützt euch, denn noch stärker als der Anstieg von HIV-Infektionen sind zum Beispiel die Ansteckung mit Syphillis.

XDaydreamL
Geschrieben

Zena, meiner Meinung nach ist das Recht einfach zu erklären.
Es fühlt sich ohne, und da kann die Werbung sagen was sie will, tausend mal schöner und intensiver an.
Jedoch bin ich auch schockiert wie viele es hier ohne machen. Würde für mich nie in Frage kommen.
Wenn ich jemanden gut kenne evtl irgendwann mal... 

Das ist doch wie russisches Roulette... meine Gesundheit ist mir wichtig... und ich möchte nicht wissen wie hoch die Dunkelziffer derer ist, die HIV, Hepatitis oder ähnliches haben... 

Als Frau würde ich mich auch auf keine Diskussionen darüber einlassen. Auch wenn sonst alles passt.... Einmal könnte alles kaputt machen  ^^

Liebe Grüße 

Geschrieben
Am 11.8.2016 at 18:40, schrieb tongue55:

Sterilisation - kabel durchschneiden und gut iss - hab ich vor 15 jahren machen lassen.

damit fängst dud ir trptzdem noch sexuell übertragbare Krankheiten ein, sehr Kurzfrsitig gedacht

 

 

Punk_BLN
Geschrieben (bearbeitet)
Am 10.8.2016 at 11:14, schrieb Zena715:

Verhütung – ganz sicher keine Nebensache beim One Night Stand und Co. aber warum wehren sich soviele Männer dagegen? 

- Weil die Zeit zwischen Geilheit und den Gummi endlich rüberzubekommen sehr lange ungeile Sekunden bedeuten können. Die Lust ist weg, er steht vielleicht nicht mehr und man(n) muss dabei die ganze Zeit denken,

- Viele Kondome fühlen sich auch sehr schlecht an. Ich hatte z.B. Sex mit einem Gummi, wo ich rein garnichts am Schwanz spürte.  Allerdings gibt es da enorme Unterschiede und auch sehr gute Gummis.

- Wenn es um Thema Krankheit (also nicht um Schwangerschaft) geht, dann kommt das auch gleich einer Vorverurteilung gleich. Der böse Mann hat die böde Krankheit. 

- Ich als Mann muss beim Thema Kondom auch immer gleich an die Krankheiten denken, die trotz Kondom übertragen werden. Fiese Haut-zu-Haut-Krankheiten, die häufigsten Geschlechtskrankheiten übrigens, oder was passiert, wenn sie Paradontitis hat und mich küsst.(Paradontitis bzw. Zahnfleischentzündung ist z.B. ein "Speichel-Faktor", der bei der HIV-Forschung zur Übertragung nicht berücksichtigt wird,) Naja, und wenn ich an all sowas denken muss, flaut meine Geilheit ab. Und Gummis erinnern mich daran.

vor 18 Stunden, schrieb XDaydreamL:


Jedoch bin ich auch schockiert wie viele es hier ohne machen. Würde für mich nie in Frage kommen.
Wenn ich jemanden gut kenne evtl irgendwann mal... 

Das ist doch wie russisches Roulette... meine Gesundheit ist mir wichtig... und ich möchte nicht wissen wie hoch die Dunkelziffer derer ist, die HIV, Hepatitis oder ähnliches haben... 
 

@ XDaydreamL

Das ist leicht xenophob. (Angst vor dem Unbekannten haben.) 

Tatsächlich gibt es gute Schätzungen darüber wieviele Menschen HIV haben. 

Bei russisch Roulette zu sterben, da ist die Wahrscheinlichkeit 1:5 oder 1:7.

Bei HIV ist Deine Chance in Deutschland einen HIV-infizierten Menschen im Bett zu haben etwa bei 1:800, wenn Du bisexuell bist. Wenn Du heterosexuell bist liegt die Chance etwa bei 1:1600.

Wenn Du beim Sex nicht im Deines Partners wälst, wird durschnittlich eine Ansteckung erfolgen, nachdem Du mit 10 bis 20 HIV-infizierten geschlafen hast. Je nach Sexualpraktik. Nehmen Wir den untersten Wert 10. 

Für die Hetero -Person (weiblich) liegt also die Ansteckungsgefahr bei etwa 1:16000. Bei Hetero-Männern, die also keinen empfangenden Sex haben, ist die Chance etwas niedriger. Bestimmt bei 1:20000

OK, wegen Deiner Panik:

Vergleiche bitte 1:5  (russisches Roulette) mit 1:20000 (Sex zu haben).

Achso:

Selbst wenn Du DIch mit HIV angesteckt hast, heisst das nicht, dass Du dadurch stirbst. Man kann mit entsprechenden Therapien genauso alt werden wie jeder andere Mensch auch. Es gibt sogar Selbstheilungen und Heilungen. - Aber das lässt sich nicht von Dir und mir nachprüfen. Also schliessen Wir das mal aus.

bearbeitet von Punk_BLN
XDaydreamL
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Punk_BLN:

@ XDaydreamL

Das ist leicht xenophob. (Angst vor dem Unbekannten haben.) 

Tatsächlich gibt es gute Schätzungen darüber wieviele Menschen HIV haben. 

Bei russisch Roulette zu sterben, da ist die Wahrscheinlichkeit 1:5 oder 1:7.

Bei HIV ist Deine Chance in Deutschland einen HIV-infizierten Menschen im Bett zu haben etwa bei 1:800, wenn Du bisexuell bist. Wenn Du heterosexuell bist liegt die Chance etwa bei 1:1600.

Wenn Du beim Sex nicht im Deines Partners wälst, wird durschnittlich eine Ansteckung erfolgen, nachdem Du mit 10 bis 20 HIV-infizierten geschlafen hast. Je nach Sexualpraktik. Nehmen Wir den untersten Wert 10. 

Für die Hetero -Person (weiblich) liegt also die Ansteckungsgefahr bei etwa 1:16000. Bei Hetero-Männern, die also keinen empfangenden Sex haben, ist die Chance etwas niedriger. Bestimmt bei 1:20000

OK, wegen Deiner Panik:

Vergleiche bitte 1:5  (russisches Roulette) mit 1:20000 (Sex zu haben).

Achso:

Selbst wenn Du DIch mit HIV angesteckt hast, heisst das nicht, dass Du dadurch stirbst. Man kann mit entsprechenden Therapien genauso alt werden wie jeder andere Mensch auch. Es gibt sogar Selbstheilungen und Heilungen. - Aber das lässt sich nicht von Dir und mir nachprüfen. Also schliessen Wir das mal aus.




Schätzungen... ich vertraue mein Leben keinen Schätzungen an.
Ich denke es gibt genügend Menschen, die keine Ahnung haben das sie krank sind. 
Desweiteren mag es sein das 1:20000 ein geringer Wert ist, allerdings würde ich es auch nicht riskieren. 
 

 

XDaydreamL
Geschrieben

Schätzungen... ich vertraue mein Leben keinen Schätzungen an.
Ich denke es gibt genügend Menschen, die keine Ahnung haben das sie krank sind. 
Desweiteren mag es sein das 1:20000 ein geringer Wert ist, allerdings würde ich es auch nicht riskieren. 

Segramon
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden, schrieb Punk_BLN:

 

Bei HIV ist Deine Chance in Deutschland einen HIV-infizierten Menschen im Bett zu haben etwa bei 1:800, wenn Du bisexuell bist. Wenn Du heterosexuell bist liegt die Chance etwa bei 1:1600.

Wenn Du beim Sex nicht im Deines Partners wälst, wird durschnittlich eine Ansteckung erfolgen, nachdem Du mit 10 bis 20 HIV-infizierten geschlafen hast. Je nach Sexualpraktik. Nehmen Wir den untersten Wert 10. 

Für die Hetero -Person (weiblich) liegt also die Ansteckungsgefahr bei etwa 1:16000. Bei Hetero-Männern, die also keinen empfangenden Sex haben, ist die Chance etwas niedriger. Bestimmt bei 1:20000

OK, wegen Deiner Panik:

Vergleiche bitte 1:5  (russisches Roulette) mit 1:20000 (Sex zu haben).

Achso:

Selbst wenn Du DIch mit HIV angesteckt hast, heisst das nicht, dass Du dadurch stirbst. Man kann mit entsprechenden Therapien genauso alt werden wie jeder andere Mensch auch. Es gibt sogar Selbstheilungen und Heilungen. - Aber das lässt sich nicht von Dir und mir nachprüfen. Also schliessen Wir das mal aus.

 

Eine Zusammenstellung der klassischen Fehler der AO-Gemeinde.

1. Es fängt mit der Wahrscheinlichkeit an, einen HIV-Positiven zu treffen. Der Autor nimmt hier einen Vergleich zur Gesamtbevölkerung vor, als sei das Virus darin gleichmäßig verbreitet. Das trifft aber nicht zu: sexuell inaktive (Kinder, sehr alte oder kranke Menschen) sind deutlich seltener betroffen. Das engt den betroffenen Personenkreis schon mal ein.

Dieser wird noch weiter eingegrenzt, wenn man berücksichtigt, dass die Weitergabe vor allem unter denen erfolgt, die binnen eines bestimmten Zeitablaufs mehr als einen Partner haben. Diese Gruppe wiederum ist bei P.de überrepräsentiert (deshalb hat man sich ja angemeldet).

Da die betreffenden Personenkreise nicht klar definiert werden können, ist jeder Versuch, eine "Trefferwahrscheinlichkeit" zu formulieren, ein blinder Schuss ins Dunkle.

Viele Anhänger des kondomfreien Sexes sind sich dessen übrigens bewusst, wie die hier im Forum geäußerte offene Aussage zeigt, Tests aus dem Wege zu gehen, um sich weitere Kontakte nicht zu verbauen. 

Ganz am Rande: selbst bei (wie dargelegt, unzulässige) Übertragung der HIV-Rate auf die P.de Gemeinde müsste es eine vierstellige Anzahl von Profilen geben, die "positiv" ausweist. Eigenartigerweise ist das nicht der Fall.

2. Bei der Übertragungswahrscheinlichkeit stochern alle im Nebel. Der einzig zuverlässige Weg, diese zu bestimmen, nämlich Reihenversuche, verbietet sich. Daher ist man auf Schätzungen angewiesen. Wir wissen aber, dass es Menschen gibt, die bei ihrem ersten Sexualkontakt infiziert wurden.

3. Die Gesamtzahl der Menschen weltweit, die von "positiv" auf "negativ" wechselten, ist: einer (ein in Berlin lebender U.S. Bürger). Diesem wurde eine nicht wiederholbare Spezialbehandlung zuteil. Spontanheilungen sind nicht dokumentiert.

Es gibt daneben eine gewisse Anzahl von Menschen, die trotz positiven HIV-Tests auch über einen langen Zeitraum nicht erkranken - mutmaßlich, weil andere Zellen die Aufgabe der infizierten T4-Zellen übernehmen. Warum das so ist, weiß man indes nicht. Man weiß aber, dass auch diese weiterhin positiv sind, das Virus ausscheiden, aber ihre Fähigkeit nicht weitergeben. Und man weiß, das Therapien (also Maßnahmen, die das Virus zeitweilig in Schach halten), extrem teuer sind. Diesen Gedanken sollte man nicht einfach abtun: angesichts weltweit knapper Kassen sollte man das Risiko, dass es hier zu Mittelkürzungen kommt, nicht unterschätzen.

bearbeitet von Segramon
Tippfehler
sveni1971
Geschrieben

Ohje, das wird aber sehr weltpolitisch hier.

Ist doch ganz einfach:

Wer ohne Gummi poppen will muss sich jemanden suchen und wer mit Gummi poppen will auch, irgendwann werden beide Gruppen tod sein, die einen an ihren Krankheiten, die anderen, weil sie sich nicht mehr vermehren können mit Gummi.

Wir sterben alle, do oder so.:$

Aber mal im ernst, der einzig wirkliche Schutz ist absolute Enthaltsamkeit, es reicht aber bei einer Vielzahl von Menschen auch der gesunde Menschenverstand, ein gutes Bauchgefühl, alles ohne Wahrscheinlichkeiten und Statistiken. Ich möchte mal denjenigen sehen, der in einer Beziehung sagt, so ab jetzt ohne Gummi aber erst wenn ich das Testergebnis vom Arzt sehen kann. Man wird es vermutlich mit Vetrauen in den anderen und vielleicht sogar Kinderwunsch einfach so machen, wie fahrlässig.

Geschrieben

Bezüglich Ansteckungsgefahr mit Gummi, klar. Der TE schrieb ja von Verhütung, da gibt es natürlich andere Mittel und Wege ( meine Steri war eine der besten Entscheidungen meines Lebens )

Ist doch aber auch ein Thema das immer wieder diskutiert wird, letztendlich aber jeder selbst entscheiden muss. Mit einem festen Partner verzichte ich auf Kondome, weil es einfach schöner ist, sich besser anfühlt, ja auch das reinspritzen ist geil. 

Ich kenne auch kein verheiratetes Paar die sich mit Kondomen schützen, was sie ja bei der Panikmache sollten, denn..... es könnte ja sein dass der Andere fremd geht. 

Nun könnt ihr mich alle steinigen aber man kann sich auch bekloppt machen und in einer festen Beziehung ist das total abtörnend. Okay bei einem ONS auch aber unerlässlich.

XDaydreamL
Geschrieben
vor 20 Stunden, schrieb Marguerida:

Bezüglich Ansteckungsgefahr mit Gummi, klar. Der TE schrieb ja von Verhütung, da gibt es natürlich andere Mittel und Wege ( meine Steri war eine der besten Entscheidungen meines Lebens )

Ist doch aber auch ein Thema das immer wieder diskutiert wird, letztendlich aber jeder selbst entscheiden muss. Mit einem festen Partner verzichte ich auf Kondome, weil es einfach schöner ist, sich besser anfühlt, ja auch das reinspritzen ist geil. 

Ich kenne auch kein verheiratetes Paar die sich mit Kondomen schützen, was sie ja bei der Panikmache sollten, denn..... es könnte ja sein dass der Andere fremd geht. 

Nun könnt ihr mich alle steinigen aber man kann sich auch bekloppt machen und in einer festen Beziehung ist das total abtörnend. Okay bei einem ONS auch aber unerlässlich.

Natürlich ist es in einer Partnerschaft oder Ehe absoluter Abturn... Ich schrieb ja schon oben das die Werbung erzählen kann was sie will... aber es fühlt sich niemals so gut an wie ohne.
In einer Ehe oder Partnerschaft kann immer jemand fremd gehen... aber dann habe ich es nicht provoziert krank zu werden, sondern alles getan um gesund zu bleiben... das würde ganz klar auf die kappe des anderen gehen. Allerdings ist das ja kein fall von dem man ausgeht ( Ich zumindest nicht)

Bei einmaligen oder auch 2 3 mal igen treffen jedoch würde ich nicht drauf verzichten wollen :) 

Geschrieben

Ich würde ein Kondom allerdings auch nicht als alleiniges Verhütungsmittel nehmen. Ist selten aber kann platzen. Ist mir bzw. meinem damaligen Sexpartner passiert. Zack, schwanger.

Geschrieben
Am 5.9.2016 at 20:42, schrieb SpermadeiTürauf:

Hast Du damit wirklich Erfahrung?

Hab ich! :) und ich kann dir sagen: Männer mögen zum Teil Kondommuffel sein, Frauen sind zu 100% Femidom-Muffel!!!!!!!! :flushed: Neulich wieder erlebt: Ich war auf nem Festival, hatte eine Frau kennengelernt, irgendwann wurde es konkret....Sie: "Hast du nen Gummi?" - Ich: "Logisch!" (Wenn ich feiern gehe nehme ich immer nur Femidom(e) mit, wenn ICH die Verantwortung für die Verhütung übernehme, kann SIE ja wenigstens die Fummelei übernehmen....)

Gummi ist eben NICHT AUTOMATISCH ein Kondom!!!!!!!!!!!!!!!

Da frage ich mich dann halt immer wieder, was eigentlich mit der ach so aufgeklärten, modernen, selbstbewussten Frauenwelt los ist............*KOPFSCHÜTTEL*

Geschrieben
Am 10.8.2016 at 11:14, schrieb Zena715:

Liebe Poppengemeinde!

 

Verhütung – ganz sicher keine Nebensache beim One Night Stand und Co. aber warum wehren sich soviele Männer dagegen? 

 

Ich selbst verhüte nicht aufgrund einer Erkrankung und dessen Therapie, und trotzdem wird mir immer wieder ein Date ohne Gummi angeboten... 

 

...Wenn du für dich zum Beispiel die Anwendung eines Femidom üben würdest (wie Männer übrigens auch die Anwendung von Kondomen üben müssen), dann hättest du dich aller "Schwierigkeiten" auf einen Schlag erledigt....:)

Orri
Geschrieben
Am Wed Aug 10 2016 at 11:14, schrieb Zena715:

Liebe Poppengemeinde!

 

Verhütung – ganz sicher keine Nebensache beim One Night Stand und Co. aber warum wehren sich soviele Männer dagegen? 

 

Ich selbst verhüte nicht aufgrund einer Erkrankung und dessen Therapie, und trotzdem wird mir immer wieder ein Date ohne Gummi angeboten... 

 

Verhütung geht immer beide an...  Ich bin für einen glatten Schnitt  🔪

Das ist ne saubere Sache!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich bin absoluter Gummigegner in Beziehungen, aber ONS ohne gummi geht gar nicht!

Geschrieben

Für die die aus gesundheitlichen Gründen nicht auf das Gummi verzichten, ok macht Sinn und reduziert das Risiko sich eine Erkrankung zu holen sicherlich da die Paarung Gummi und gleichzeitig eine Erkrankung sehr selten sein wird. Wenn auch nicht ausgeschlossen. Wenn ich bedenke wie oft mir das Verhüterli schon gerissen ist, bin ich froh das doch noch den doppelten Boden gab.....   

The_Zipper
Geschrieben

1:1600? Schön, beim Lotto stehen die Chancen noch viel schlechter, trotzdem gewinnt da fast jede Woche jemand ;)

Geschrieben

Ohne Gummi geht gar nicht. Ist nicht mal eine Diskussion wert. Ich habe nur dieses eine Leben und das werde ich garantiert nicht durch potenziellen Selbstmord beenden. 

Geschrieben

Ich verstehe bis heute nicht, wie so es mit gummi so fürchterlich für den Mann sein soll. 

 

Einige Krankheiten sieht man dem gegenüber eben nicht an, auch nicht wenn man sich schon länger kennt.

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Kann nur den kopfschütteln bei den vielen ao angeboten und gesuchen.

Geschrieben
Am Wednesday, August 10, 2016 at 13:46, schrieb sueser84:

Vasektomie

Schreckt Krankheiten nicht ab 😉

×