Jump to content

Abschleppen im Alltag - Regel oder Ausnahme?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was würdet Ihr sagen: Wie verbreitet ist dieses Phänomen? Wie stark suchen Menschen im Alltag nach Sex oder sind empfänglich für Anfragen? Mit Abschleppen im Alltag meine ich keine Verabredung zum Sex zwischen einem Ehepaar und auch nicht das Abschleppen bei Partys, Verabredung über solch eine Plattform oder das Abschleppen nach einem ersten Date. 

Mit Abschleppen im Alltag meine ich z.B. Abschleppen beim Shoppen, auf der Arbeit durch Chef oder Kollegen oder wo auch immer. Dass man direkt mit demjenigen nach Hause geht und Sex hat (oder sogar direkt vor Ort Sex hat). Es muss nicht jemand sein, den man noch gar nicht kannte, kann aber auch.

Ich muss sagen dass ich diese Form von Sex mal ein interessantes Abenteuer fände, frage mich aber wie verbreitet es ist. Von einer Bekannten einer Bekannten :) hab ich mal mitbekommen, dass sie sich von einem fremden Mann beim Shoppen hat abschleppen lassen, aber ist sowas eher die Ausnahme oder die Regel? Und rechnen Menschen mit deratigem Interesse und wie erfolgt die Verständigung eurer Meinung?

Was denkt Ihr über dieses Thema?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Suchst du hier ne Anleitung?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich glaube, dass so was gerade heutzutage praktisch gar nicht mehr geht. Natürlich würde ich elend gerne mit einer attraktiven Arbeitskollegin oder einer jungen, vollbusigen Blonden, die ich im Supermarkt gesehen habe sofort nach Hause gehen und spontanen Sex haben, wer denn nicht!? Das wird aber wohl für 99,99 Prozent nur ein Traum bleiben. Such Dir also lieber einen anderen Kick!

  • Gefällt mir 2
Fireblade73
Geschrieben

Geglaubt hab ich es auch nicht. Aber es funktioniert tatsachlich. Aber sehr selten...

Marie-Anne
Geschrieben

"Abschleppen"?

Mich schleppt niemand ab.

Weder im Alltag, noch in der Freizeit. 

  • Gefällt mir 2
Fireblade73
Geschrieben

Marie dann ruf nie den ADAC

  • Gefällt mir 3
WernervonCroy
Geschrieben

öffne deine Augen und laufe mit offenen Augen durch die Welt. Dann Frage dich einfach mal durch:-) wenn dir jemand gefällt. Wir leben alle im prüden Deutschland, aber im Osten ist "es" einfacher, da sind die Menschen anders zu Sex eingestellt. Im Westen ist "es" möglich, aber dauert länger. Als ein Mensch der früher öfter in Europa durch die Gegend kutschiert ist, kam es vor, dass ich einfach und offen gefragt wurde..... Vielleicht ein Versuch wert? Ich selbst habe noch nie jemanden so einfach gefragt.

Geschrieben

Offen gefragt? Das klingt interessant. Erzähl mal mehr darüber!

Geschrieben

Der Ort der Kontaktaufnahme ist doch völlig egal....ob hier oder draussen im normalen Leben! Es geht doch vielmehr darum bin ich bereit mich auf etwas einzulassen? Ich zB. bin auch in Alltagssitiationen einer Kontaktaufnahme gegenüber nicht abgeneigt.....was daraus wird, steht auf einem anderen Blatt. Hier übrigens auch, dchliesslich gibtbes keine Garantie auf Sex.....was übeigens auch gut so ist.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Im Alltag jmd ohne Umschweife abzuschleppen ist schwierig..zumal in meinem fortgeschrittenen Alter? Gedanken dazu hat ich sicher auch genug. Ich flirte gern mit allen möglichen und unmöglichen Frauen..und das wird allzu oft erwidert. Ist schon ein Erfolg, wenn sich ein Gespräch entwickelt..vllt ein Kaffee an der Ecke. Mehr nicht. Ob ich ich ohne Umschweife loslegen würd, ist die andre Frage. Zum Date mach ich mich doch zurecht..rasieren oben und unten..duschen..Parfüm..schöne Shorts. So geh ich nicht shoppen.

Notfallhamster
Geschrieben

Eher etwas seltenes, da ich denke das die meisten Menschen im Alltag mit anderen Dingen im Kopf herum rennen. Wenn sich die Möglichkeit bietet und das Timing passt muss man eben die Gelegenheit beim Schopf packen oder verstreichen lassen.

Geschrieben

Ist mir ein paarmal in Kneipen passiert, wobei die Frauen mich abgeschleppt haben. Das waren alles Personen, die ich vorher noch nie gesehen hatte. Einmal traf ich eine Frau wieder, die ich Wochen vorher auf der Buchmesse in Frankfurt kennengelernt hatte und wir sind sofort ins nächste Hotel und ich hatte den besten Sex meines Lebens. Aber so etwas passiert tatsächlich eher selten, freue mich aber, dass ich es erleben durfte.

cheers

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also interessanter Gedanke. Ich kann da allerdings nicht mitreden, irgendwie wurde ich noch nie irgendwo angebaggert von einem fremden.

SklavinDocile
Geschrieben (bearbeitet)

War das nicht gang und gäbe, bevor das Internet so populär wurde und man sich hinter seinem Bildschirm verschanzte? 

Bin erst vor ein paar Tagen beim Einkaufen angeflirtet und auf einen Kaffee, natürlich bei ihm daheim, eingeladen worden. 

bearbeitet von SklavinDocile
  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Endlich mal was normales

Geschrieben

Mit etwas Talent die richtigen Worte zu finden, kann man zumindest schon einmal schmeicheln. Aber ob das im Endeffekt für "mehr" reicht, wage ich zu bezweifeln. Natürlich wird es auch Damen geben die empfänglich für so etwas sind, jedoch . . . . ?

Just try

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb maturemanhh:

Ist mir ein paarmal in Kneipen passiert, wobei die Frauen mich abgeschleppt haben. Das waren alles Personen, die ich vorher noch nie gesehen hatte. Einmal traf ich eine Frau wieder, die ich Wochen vorher auf der Buchmesse in Frankfurt kennengelernt hatte und wir sind sofort ins nächste Hotel und ich hatte den besten Sex meines Lebens. Aber so etwas passiert tatsächlich eher selten, freue mich aber, dass ich es erleben durfte.

cheers

Möchtest du uns mal teilhaben lassen, wie die Verständigung erfolgt ist, in den Fällen, wo du es erleben durftest?

Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb Just_A_Woman:

Also interessanter Gedanke. Ich kann da allerdings nicht mitreden, irgendwie wurde ich noch nie irgendwo angebaggert von einem fremden.

Ich denke das liegt nicht an dir, sondern vielmehr daran, dass diese Offenheit und Direkheit in unserer Gesellschaft nicht als üblich gilt. Viele Männer die dir begegnet sind, hätten dich sicher gerne gefragt, aber sich einfach nicht getraut. Mach du doch mal den ersten Schritt :) 

  • Gefällt mir 1
SklavinDocile
Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb A-SEK:

Mit etwas Talent die richtigen Worte zu finden, kann man zumindest schon einmal schmeicheln. Aber ob das im Endeffekt für "mehr" reicht, wage ich zu bezweifeln. Natürlich wird es auch Damen geben die empfänglich für so etwas sind, jedoch . . . . ?

Just try

Wer ist nicht empfänglich für ein freundliches Lächeln, ein nettes Kompliment und ein Augenzwinkern? Danach wird es durchaus schwieriger. Wir leben in einer schnelllebigen Welt, hetzen von A nach B und das Misstrauen wächst durch zahlreiche Vorfälle. 

 Ich habe mich ehrlich über den kleinen sympathischen Flirt und die Einladung gefreut, jedoch dankend abgelehnt. 

Geschrieben

Da gebe ich dir vollkommen recht!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich wurde hier schon mal von einer älteren Dame gefragt, was ich hier mache.... ein so junger Mann müsste doch jedes WE beim weggehen jemand zum "abschleppen" finden. :D 

Die Realität.... sieht aber völlig anders aus. Zumindest meine Erfahrung. Ja, flirts habe ich oft, auch beim einkaufen oder sonstwo. Aber es wird sehr sehr selten was daraus. 
Sämtliche "dates" hatte ich die letzten 2 Jahre alle aus dem Internet. Waren 15 an der Zahl. 
 

Geschrieben

während langjahrige freunde dies fast mit perfektion beherrschen, mir fehlt einfach das talent dazu, wie der ADAC mal losfahren, um was abzuschleppen. oft genug daneben gestanden und trotzdem nicht begriffen wie es funktionier, werd´s wohl auch nicht mehr lernen.

ersatzweise habe ich begegnungen. die ergebnisse erscheinen mir im nachinein selbst so unglaubwürdig, weil sowas einfach nicht mehr planbar sein kann. irgendwie scheint dabei das unterbewusstsein zu lenken: typischerweise sind es situationen, in denen ich weder zeit noch kopf für solche eskapaden habe. merkwürdigerweise bedarf es überhaupt keiner überredungskünste, denn es stehen sich zufällig immer zwei gegenüber, die sich grade einmal sehr einig sind. vielleicht macht planen, denken einfach blind für die möglichkeien, die einem tatsächlich offen stehen. ich nehm´s einfach hin wie es ist und nenne es vom teufel geritten... und denke mir manchmal: so verkehrt kann der junge gar nicht sein.     

  • Gefällt mir 1
primer
Geschrieben

Unsere Gesellschaft läßt nicht mehr viel Raum für ein solches lockeres flirten, welches vor einem "abschleppen" statt finden sollte.

Die meisten haben Scheuklappen, Arbeit, irgendein Streß oder Vorurteile.

Rate mal warum kaum einer mehr per Anhalter fährt? Das sind ganz ähnliche Gründe. Bestimmt schreibt glelich eine/r dass das ja viel zu gefährlich sei :-)

Rechtsanwälte und Emanzipation haben das ihre dazu beigetragen, dass ein lockeres flirten selten wurde. Die zuvor abzuarbeitende Checkliste ist lang...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Fahr doch mal auf diewerse Parkplätze, hast Du immer Glück auf Sex.

Kater74533
Geschrieben (bearbeitet)

Abschleppen wie es früher einmal üblich war geht heute kaum noch weil man als Mann inzwischen bei jedem Anmachversuch theoretisch mit einem Bein im Gefängnis sitzt. Das sind die Folgen der grassierenden Political correctness. Mir ist es bereits mehrfach passiert, dass bei einem sehr höflichen und fast schüchternen Ansprechen sofort Belästigung unterstellt wurde. Ich bedauere die jungen Männer wirklich weil sie gar nicht mehr so unverkrampft mit den anderen Geschlecht umgehen können wie das bei uns noch der Fall war. 

Mit Kolleginnen würde ich überhaupt nichts versuchen. Wenn das schief geht kann es richtig übel werden und dich den Job kosten. Einige Frauen benutzen das sogar ganz bewusst um Konkurrenten im Job zu eliminieren. So eine hatte ich in meiner alten Firma auch mal. Als es bei einer Beförderung um sie oder einen Kollegen ging hat sie den Konkurrenten ruck zuck der Belästigung bezichtigt und ihn damit aus dem Weg.

bearbeitet von Kater74533
  • Gefällt mir 2
×