Jump to content

Warum ist man devot?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

zu kompliziert zu antworten. ziehst du die frage zurück? ;)

Kasia77
Geschrieben (bearbeitet)

Weil es manchmal  um den Schmerz geht. Alles, was man bereit ist, für einen anderen Menschen zu ertragen. 

Es sollte sich aber schon die Waage halten zu dem was man gibt und das, was man empfängt. 

 

Ich würde das, was du beschreibst allerdings eher masochistisch nennen und nicht devot. 

Freunde von mir bezeichnen übrigens den Schmerz beim tätowieren als 'süchtig machend'. Das könnte den gleichen Reiz triggern . 

Aber mal ehrlich. Wer sich schon mal den kompletten Intimbereich hat waxen lassen, den kann wenig schocken ;) 

bearbeitet von Kasia77
Tippwutz
RitterSport2010
Geschrieben

Habe auch gerade an einer Antwort geschrieben und hatte es wieder gelöscht weil ich Angst um meine Fingerkuppen hatte :D

BehaarterBär40
Geschrieben

Ich kapituliere auch davor, dass hier in 2 Sätzen erklären zu können.... Man könnte auch genauso sämtliche Fetische in Frage stellen, nicht nur das "verhauen"...so einfach ist es halt nicht.

Geschrieben

Warum lassen sich menschen tatoos stechen?

Geschrieben

Manche werden mit der Neigung geboren und andere haben in ihrer Kindheit Gewalt erlebt.

Wenn die Gewalt von einer wichtigen Bezugsperson ausging, verknüpft sich manchmal eben Sexualität mit

Schlägen Schmerzen usw.

 

Georg_Bergheim
Geschrieben

Für mich ist es ein absoluter Vertrauensbeweis, Erniedrigung und Schmerz zu ertragen, geführt zu werden, ohne zu Wissen, wohin die Reise geht und derart ( in diesem Fall meiner Herrin ) die Zuneigung und den Respekt zu beweisen.

 

Pulle62
Geschrieben

Lass dir mal während du kommst ein wenig Schmerz zufügen

blacksusi
Geschrieben (bearbeitet)

wenn du wirklich daran interessiert bist, besorge dir die Bücher von Sina Aline Geißler. wenn du dann noch Fragen hast, melde dich wieder.

bearbeitet von blacksusi
Korrektur
visionmaster74
Geschrieben

Ich persönlich finde es geil wenn die Frau oder ein Paar mich auslacht und beschimpft während ich vor der Cam wichse.

Außerdem die Vorstellung zu dienen und das zu tun was mir gesagt wird erregt mich. Naja, warum? keine Ahnung, hab irgendwann gemerkt das es mir gefällt. Ansonsten bin ich ganz "normal" .

Geschrieben

Tja, das ist eine gute Frage, für die es wahrscheinlich keine logische Erklärung gibt. Oder kannst du erklären warum du dir unter Schmerzen deine Haut dauerhaft einfärben lässt, obwohl du nicht weißt ob dir das mit 65 noch gefällt oder ob es überhaupt noch schön aussieht...?

lisa2o14
Geschrieben

Einfach mal das Zepter seinem Partner überlassen und sich spüren...wie Georg Bergheim schon sagt...ganz vertrauen

Happiny
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Ihr Lieben,

Das wäre gerade wieder genau mein Thema *lächel*. Wieder mal ne blöde Frage von mir *lächel*.

Ich hab mich massiv mit dem Thema auseinander gesetzt. Viele dominante Männer befragt etc.

Also meine Frage, was ist "dominant" und "devot". Ich kann nur sagen, was ich für mich aus den Diskussionen rausgeholt und was ich erlebt habe.

Wir sind gerade mit Deept Throat dran, im anderen Bereich. Meiner Erfahrung nach, erwarten dominante Männer das (meiner Erfahrung / Befragung nach und natürlich nicht ALLE). Meiner Erfahrung nach, stehen devote Frauen darauf ( meiner Erfahrung / Befragung nach und natürlich nicht ALLE )

 

Warum ist das so?

Ich habe keine allgemeingültige Defitnition zu dominant oder devot. Ich hab mittlerweile meine eigene, nach den vielen Fragen und Antworten*lächel*.

Es hat sich rauskristallisiert, dass der dominante Part die Kontrolle und in so fern auch die volle Verantwortung für den Partner übernimmt!. Zu 100%! Sehr empathisch ist und immer darauf achtet, dass es dem Anderen gut geht.

Das kann bis in den heftigesten SM Bereich gehen oder nur Blümchen-Sex sein *lächel*.

Also meine Frage:

 

"Ist es richtig, dass der dominate Part immer und zu 100% an den anderen denkt und sich in den Hintergrund stellt? Und, dass so "Spielchen" eben auch nur stattfinden, weil der devote Part das gerne möchte?"

 

Oder ist es so, dass der dominante Part wirklich einfach "benutzen" will. Scheiß egal, wie es dem anderen Part damit geht"?

 

Edit 1:

Oder ist das von Definition zu Definition und von Mann zu Mann verschieden?

 

Herzlichst

die unwissende Lillja :)

bearbeitet von Lilljalunaire1976291
Zusatz
Geschrieben

Ups, wurde ja so ähnlich schon geschrieben😊

HHgentleman57
Geschrieben

Zunächst muss unterschieden werden zwischen sich unterwerfen und Schmerz fühlen. Schmerz löst, bzw. kann zur Ausschüttung von Endorphinen führen, sexuelle Stimulation kann dadurch als intensiver Empfunden werden. Warum jemand devot ist, ist dagegen schon wesentlich schwieriger zu beantworten, die Gründe sind sehr vielfältig und in aller Regel nicht eindeutig zu definieren. Sagt jemand das es ihn erfüllt sich, ihm ein Glücksgefühl vermittelt, stellt sich sofort wieder die Frage warum das so ist. Vielfach ist die Rede davon das frühkindliche Erfahrungen hier eine Rolle spielen können (Belohnungssystem).

Geschrieben

Schätze es liegt an Veranlagung Dom devot zu sein .sadistische Gene ,die zu Erektion führen . Auch Kontrolle zu übergeben wo Sie /Er sich unterwürfig einordnen durch Schmerz verbale Erniedrigung bis hin zum misshandeln einfach dadurch zum orgasmuss kommen ,jedoch so grau Zonen zu überschreiten und wohl auch Kontrolle verlieren wo es zum Gesundheit in Gefahr gerät finde ich absolut no go..

wollfig
Geschrieben

Hey Lila! Diese Frage beschäftigt mich schon länger, aber ich komme zu keinem befriedigendem Ergebnis, außer dem, da steckt wohl eine Riesenportion Perversität drin! Und ich meine hier "pervers" im ursprünglichen Sinn, ohne dieses scheinmoralische Getue dabei! Nein, es geht für mich darum, dass ich es zum Teufel nicht nachempfinden kann, wie man Schmerzen schön finden kann, bis hin zum Orgasmus. Das ist pervers! Was Schmerzen bedeuten, muß mir niemand erklären, ich habe davon - krankheitsbedingt - mehr als genug! Und schön finden? Nee!

Happiny
Geschrieben

Danke für die Antworten, aber ihr geht in den SM Bereich.

 

Und die Spielarten haben nichts mit der grundsätzlichen Art von dominanz und devot zu tun....

 (So wie ich die Erklärungen bisher verstanden habe....)

Geschrieben

Hallo zusammen,

ich persönlich glaube das man das nicht Nachvollziehen kann.

Egal ob AV,Oral oder sonst Sachen,die für einige Normal und für andere

nicht begreifbar sind!

×