Jump to content
Kopfkino429

Schiss vorm ersten Mal

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Man hat es sich so oft vorgestellt und in allen bunten Farben ausgemalt .... Und dann ist es da und niemand kann auch nur erahnen was jetzt passiert.

Schon ziemlich früh hat uns das Swingen als Ergänzung zu unserem Sexleben begeistert.

Wir reden über ünsere Fantasien, aber ich habe den Eindruck dass da etwas im Raum steht. Den anderen zu teilen und so direkt mit Verlustängsten konfrontiert zu werden ist nämlich gar nicht so einfach. Vor allem wenn man tunlichst damit beschäftigt ist Gefühle so zu platzieren, dass niemand verletzt wird. 

Nun bin ich mir unsicher wie ich mit diesem Zweifel umgehen soll. 

Wir mögen  Veränderungen nicht besonders und müssen uns immer einen Ruck geben. 

Was meint ihr: Den Zweifeln nachgeben und weiter abwarten (bisher ca 2Jahre) oder Augen zu und durch?  Wenn ja, was würdet ihr als Einstieg empfehlen?

basti0704
Geschrieben

Hallo,

swingen und Sex außerhalb der Beziehung kann das eigene Sexleben unheimlich anheizen, allerdings ist es absolute Vertrauenssache.

Um sich fallen lassen zu können und den Sex zu genießen ist dieses Vertrauen wichtig, weil sonst der Kopf nicht frei ist.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, dass der Partner nach einem Treffen nicht wieder zurück kommt solltet ihr euch noch mal überlegen, ob das was für euch ist.

Augen zu und durch ist nie eine gute Wahl.

Reden hilft oft. Wenn wir uns mit einem anderen Partner getroffen haben reden wir über das Date, so vermeidet man, dass der Partner das gefühl bekommt, man verheimlicht etwas.

Vielleicht solltet ihr erstmal unverbindlich in einen Club gehen, man muss da ja nicht unbedingt Sex haben. Einfach mal die Szene kennen lernen.

 

Lg Basti

Geschrieben (bearbeitet)

warum so ein hin und her

wollt ihr in den swingerclub ?  ja oder nein 

wenn nein dann bleibt zuhause und wenn ja dann geht hin. die türen werden sich nach euch dort nicht verschliessen, ihr könnt jederzeit auch wieder raus.

ich kann ja verstehen wenn einer nicht weiss was er will, aber dass es gleich oft 2 sind werd ich wohl nie verstehen können.

also hinsetzen, miteinander reden, sich die frage beantworten: wollen wir oder wollen wir nicht... das dann tun und das thema ist zuhause erledigt.

 

bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben

Zuerst finde ich es wichtig, dass ihr euch „für das erste Mal“ einen gut geführten und sauberen Club aussucht und keine „abgewrackte Spelunke“. Unter Umständen ist es auch vorteilhaft für den ersten Abend eine reine Pärchenparty zu wählen und nicht direkt einen HÜ etc. Der erste Eindruck ist meist prägend und kann selten wieder gut gemacht werden sollte es in die Hose gehen.

Nehmt euch dann nicht zu viel vor und setzt euch nicht unter Druck. Setzt z.b. das Motto „sehen und gesehen erden“ in den Vordergrund, legt euch nicht auf PT fest. Dann könnt ihr völlig entspannt in einen Club gehen mit der Prämisse unter euch zu bleiben. Ob ihr dann Lust auf fremde Haut bekommt oder nicht, zeigt und entwickelt sich von ganz alleine.

In gut geführten Clubs geht es nicht zu wie in den Reportagen bei einem TV-Sender mit der 2 im Logo. Man kann auch mal ganz gut unter sich bleiben und die Atmosphäre sowie das Kribbeln genießen.

LilaBlüte
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb dakotalonewolf:

(...) Ob ihr dann Lust auf fremde Haut bekommt oder nicht, zeigt und entwickelt sich von ganz alleine. (...) 

Hallo, 

 

ich finde Deinen Beitrag, bis auf auf diese Passage, toll!

Ich will meinen das es nicht hilfreich ist, wenn eine Verlustangst vorhanden ist, mit solch einem Gedanken, wenn Lust auf fremde Haut aufkommt, an dieses Vorhaben heran zu gehen. Ich kann mir gut vorstellen das diese Angst dadurch noch geschürt wird. Stelle Dir vor, Du hast solch eine Angst und gehst mit Deiner Partnerin in einen SC und sie sagt Dir das sie diesen einen Mann sehr anziehend findet und gerne mit ihm Sex hätte ... was wären dann Deine Gedanken dazu? 

 

Die Blüte

Geschrieben (bearbeitet)
vor 25 Minuten, schrieb LilaBlüte:

Ich will meinen das es nicht hilfreich ist, wenn eine Verlustangst vorhanden ist, mit solch einem Gedanken, wenn Lust auf fremde Haut aufkommt, an dieses Vorhaben heran zu gehen. Ich kann mir gut vorstellen das diese Angst dadurch noch geschürt wird. Stelle Dir vor, Du hast solch eine Angst und gehst mit Deiner Partnerin in einen SC und sie sagt Dir das sie diesen einen Mann sehr anziehend findet und gerne mit ihm Sex hätte ... was wären dann Deine Gedanken dazu? 

Hallo Blüte,

 

vom Prinzip her hast du natürlich recht. Meinen Beitrag hielt ich in diesem Punkt allgemein, da ich natürlich nicht weiß wie es um die Beziehung und das Vertrauen in der Beziehung gestellt ist. Was ich eigentlich damit ausdrücken wollte ist, dass sich vieles, egal in welche Richtung, erst bei einem Clubbesuch entwickelt. Daher einfach ohne jeglichen Druck und Vorstellung hinein gehen, sich auf sich selbst besinnen, die Atmosphäre genießen und für das weitere bedarf es i.d.R. einem Gespräch, einer intakten Beziehung und damit Vertrauen. Zu Vertrauen gehört jedoch auch, mit seinem gegenüber über Wünsche und Phantasien sprechen zu können und die für beide beste Entscheidung daraus zu ziehen. 

bearbeitet von dakotalonewolf
LilaBlüte
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb dakotalonewolf:

Hallo Blüte,

 

vom Prinzip her hast du natürlich recht. Meinen Beitrag hielt ich in diesem Punkt allgemein, da ich natürlich nicht weiß wie es um die Beziehung und das Vertrauen in der Beziehung gestellt ist.

Hey dakotalonewolf, 

wenn Du sie direkt ansprichst ... ihr könnt, nehmt euch, lasst euch usw ... ist das für mich nicht allgemein gehalten sondern ein Tipp an dieses Paar! Und wenn er schreibt das es Verlustängste gibt kann es um das Vertrauen nicht so prächtig bestellt sein wie bei anderen die genau wissen ... mein Ggü weiß genau was es an mir hat und würde sich hüten mich aufzugeben! 

Weitere Ausführungen gingen wohl in den  Offtopic-Bereich. 

 

Zum Thema: 

solange die Verlustangst vorhanden ist, sollte weiter darüber gesprochen werde um die Gewissheit aufzubauen das aus einem solchen Abend eine Erweiterung der Sexuallität entspringt und nicht das an der Beziehung gerüttelt wird! Um nichts anderes geht es an solch einem Abend! Macht euch das klar ... oder, lasst es sein um sich mit diesen Gedanken nicht zu quälen oder gar die Beziehung zu gefährden/gefährdet zu sehen! 

Manchmal ist es besser noch zu warten und dann, ggf,  gelöst dran zu gehen als es übers Bein zu brechen!! 

 

Die Blüte

bearbeitet von LilaBlüte
Geschrieben

Ich und meine Frau wollen auch. Aber jetzt mein Problem, was ziehe ich als Mann an??

Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb LilaBlüte:

Hey dakotalonewolf, 

wenn Du sie direkt ansprichst ... ihr könnt, nehmt euch, lasst euch usw ... ist das für mich nicht allgemein gehalten sondern ein Tipp an dieses Paar! Und wenn er schreibt das es Verlustängste gibt kann es um das Vertrauen nicht so prächtig bestellt sein wie bei anderen die genau wissen ... mein Ggü weiß genau was es an mir hat und würde sich hüten mich aufzugeben! 

Weitere Ausführungen gingen wohl in den  Offtopic-Bereich. 

Ja dies war auch ein Tipp an das Paar, denn das von dir zitierte ... ihr könnt, nehmt euch etc.... erscheint mir hier gerade aus dem Zusammenhang gerissen. Ich schrieb überall dass sie sich auf sich konzentrieren sollen. Ich schrieb nirgends etwas von PT oder sonstigem. Einfach die Eindrücke auf sich wirken lassen, entscheiden ob dies für die Zukunft überhaupt noch etwas ist und wenn ja, gemeinsam die Entscheidung treffen bis wohin. Wie bereits erwähnt herrscht leider noch vermehrt der falsche Eindruck von Swingerclubs. Ein PT, oder ein wildes Durcheinander ist dort nicht die Regel, bzw. kein Muss. Oftmals geht auch auch schlicht um das Ambiente, Voyeurismus auszuleben, sehen und gesehen werden usw. Viele Paare bleiben für sich und genießen einfach nur das Flair.

Beladona
Geschrieben

Ich würde euch ein gepflegten und ordentlichen SC empfehlen mit Motto " Paare- Abend"

Nur gucken selbst mit einander spielen, mehr nicht.

Einer von euch beiden könnte sich benachteiligt fühlen. Gesprochen habt ihr schon.. Macht es lieber wie gesehen + gesehen werden und es vor anderen euch zu vergnügen. Redet viel über das empfinden. Damit lernt ihr vertrauen.

 

Sollte mehr passieren, redet viel, erklärt wie ihr euch dabei gefühlt habt. 

 

Viel spaß

Halligalli44
Geschrieben
Am 26.4.2016 at 12:39, schrieb Regenwald1:

Ich und meine Frau wollen auch. Aber jetzt mein Problem, was ziehe ich als Mann an??

Schau doch mal bei Orion oder Beate Uhse.. ..normalerweise tut es auch nur ein Handtuch in den meisten Clubs außer an Themen tagen

Geschrieben

Wir können da nur sehr empfehlen, dass man als Paar viel über dieses Vorhaben miteinander spricht und sich auch darüber unterhält, was der mögliche Sex mit einer anderen Person überhaupt bedeutet.

Als Paar hatten wir immer in sexueller Hinsicht expandiert und nie damit aufgehört, und auch dahingehend gemeinsam zu entwickeln. Irgendwann sahen wir im TV eine Beitrag über Swingerclubs und das Thema Partnertausch. Wir merkten beide deutlich, wie uns dieses Thema angemacht hatte und fanden es schon sehr aufregend.

Wir diskutierten tage viel miteinander und machten uns via Internet schlau und lasen viel darüber. Mit diesem "Wissen" gingen wir immer wieder erneut an das Thema und sprachen über alle Gelüste, Ängste und mögliche Gefahren, die ja bis zu diesem Zeitpunkt theoretisch waren. Irgendwann entschlossen wir uns dies mal in die Tat umzusetzen und buchten eine Erotikmassage, bei der jeder für sich dies allein geniessen konnte. Die Idee war die, es einfach mal auf diese Weise zu probieren um zu wissen wie es sich anfühlt, wenn der eigene Partner eine sexuelle Handlung mit einer fremden Person hatte. Wäre es für einen von uns ein Problem gewesen, hätten wir es gelassen.

 

Es fühlte sich gut an und wir erzählten sogar von unserem Erlebnis und bekamen dadurch grad wieder Lust auf uns.

Es war ein Test der uns zeigte, dass wir als Paar nicht nur in der Theorie dazu in der Lage sind. Also legten wir los und eröffneten ein Profil auf einer der einschlägigen Plattformen. Heute nach fünf Jahren Erfahrungen mit Paaren wissen wir, dass es nach wie vor eine Erweiterung unserer Erotik ist und auch eine Bereicherung, die wir gerne weiterhin geniessen werden.

Für uns können wir sagen, dass es ein Zugewinn ist, den wir schätzen. Es hat uns auch gezeigt, wie gut man Sex und Liebe voneinander trennen kann, ohne das dabei die eigene Beziehung darunter zu leiden hat. Was es aber unbedingt bracht ist, dass man miteinander redet und sich immer darauf besinnt, dass zuerst die eigene Beziehung unbedingt intakt sein muss. Es darf kein Ersatz sein und auch kein "Wiederbelebungsversuch", der irgendwann ganz sicher scheitern wird. Es ist sozusagen ein öffnen der Beziehung, die sogar noch mehr Beziehungsarbeit erfordert, als sich das manche vorstellen wollen oder können.

schwandorfer01
Geschrieben
Am ‎26‎.‎04‎.‎2016 at 12:39, schrieb Regenwald1:

Ich und meine Frau wollen auch. Aber jetzt mein Problem, was ziehe ich als Mann an??

auf keinen Fall ne labbrige Boxershort oder String.

Wenns die Figur zulässt ein eng anliegendes T-Shirt und z.B. Sportslip bzw. Slip aus dem Sexshop (feines glänzendes Material).

Gibt aber auch Clubs wo feine Kleidung an der Bar angesagt ist!

×