Jump to content

Warum denken die meisten schlecht über südländische Männer?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mich würde mal interessieren warum so viele in ihrem profilen stehen haben südländer = no Go
find ich schade vor allem weil die meisten auf grund meines aüßeren denken das ich sonst wo her komme :-( gemein diese welt ;-)


Geschrieben

Glaube kaum, dass dir dazu jemand ne ehrliche Aussage macht.

Nimm es einfach so hin.


Geschrieben

es ist geschmackssache,auf welchen typ man steht,nicht wahr,lächel..?

es gibt ja auch männer,die bevorzugt auf schwarze oder asiatische frauen stehen...nicht jeder findet den südländischen typ anziehend,andere wiederrum bevorzugen gerade ihn..

so wie es menschen gibt,die schlanke oder beleibte menschen sex finden.

dann kommen natürlich noch erfahrenswerte hinzu.macht man mit einem bestimmten typus mensch wiederholt ausschliesslich schlechte erfahrungen und hört dies auch von anderen so,meidet man diese in zukunft,da man schlechte erfahrungen ja nicht endlos zu wiederholen gedenkt..insofern..eigentlich verständlich,find ich.


Geschrieben

da habt ihr wohl recht


Geschrieben

Ich hab meine Erfahrungen gemacht mit den südländischen Männern und fand es sehr anstrengend mit ihnen

Im Laufe der Jahre hab ich dann selber für mich bemerkt,dass auch der südländische Typ vom aussehen her nichts für mich is,wobei ich das auch nicht pauschalisieren kann...heißt ja nicht das ich nur blond und blaue Augen gut finde

Dennoch halte ich mich von dem Typ Mann eher fern


SinnlicheXXL
Geschrieben

Brown sugar, das ist ein Thema, bei dem sich echt die Geister scheiden. Einerseits werden Menschen mit dunkler Haut positiv diskrimiert, d.h. es gibt viele Frauen, die gezielt nach schwarzen Männern suchen (weil sie sich einen großen Schwanz erhoffen oder den Kontrast so prickelnd finden) und Männer, die farbige Frauen besonders exotisch finden.

Aber dann gibt es eben auch sehr viele Frauen, die "Südländer" (je nachdem: Türken, Araber, Afrikaner, manche auch schon Griechen und Italiener) bewusst ausschließen. Teilweise aufgrund unreflektierten Rassismus, oft aber leider, weil sie mit diesen Männern negative Erfahrungen gemacht haben.

Ganz ehrlich, ich bin diesbezüglich inzwischen ebenfalls sehr vorsichtig geworden und werde zumindest im Club arabischen oder türkischen Männern gegenüber ablehnend reagieren, weil es dummerweise mehrfach so war, dass diese Männer extrem penetrant wurden und ein Nein nicht akzeptierten. Ich habe schlicht keine Lust, mit jemanden zu poppen, der mich im Grunde für eine versaute Schlampe hält, die er zwar gerne ficken will, sonst aber verachtet. Das Problem ist einfach, dass die Gleichberechtigung der Frau an vielen Nationen bisher spurlos vorbeigegangen ist.

Ich denke aber, wenn du es schaffst, den Frauen klarzumachen, dass du zwar dunkel bist, aber sehr emanzipiert denkst, dürften deine Chancen gar nicht schlecht stehen...


Geschrieben (bearbeitet)

Mich würde mal interessieren warum so viele in ihrem profilen stehen haben südländer = no Go

So besonders viele sind das meiner Meinung nach gar nicht. Ich denke, es gibt z.B. mehr Frauen, die "keine verheirateten Männer" treffen wollen.

Ich denke, wer "keine Südländer" schreibt, will keine Menschen treffen, die mit jenem besonderen Frauenbild aufgewachsen sind, das in manchen südlichen Weltgegenden noch verbreitet ist:

Eine ordentliche Frau geht unberührt in die Ehe und bleibt treu. Frauen, die die man hier treffen kann, tun das nicht, also haben sie keine menschliche Achtung verdient. Sie taugen zwar zum poppen, aber sie verdienen keinen menschlichen Respekt.

Es ist unbestreitbar, dass es Menschen mit solchen Ansichten gibt. Und es ist unbestreitbar, dass solche Ansichten in bestimmten (oft südlich gelegenen) Kulturkreisen häufiger als in Mitteleuropa auftreten. Wer solche Ansichten nicht hat, braucht sich meiner Meinung nach von diesem "keine Südländer" nicht angesprochen fühlen. Ganz egal, wo er geboren wurde und welche Hautfarbe er hat.

Wenn eine Frau es wichtig findet, so etwas in ihr Profil zu schreiben, dann wird das oft daran liegen, dass sie "gebranntes Kind" ist. Andere schreiben Sachen wie "keine Alkoholiker", "keine Lügner", "keine verheirateten" und ähnliche Dinge. Manches davon ist verständlich, anders erscheint merkwürdig.
bearbeitet von SommerBrise
CasHannover
Geschrieben

Mich würde mal interessieren warum so viele in ihrem profilen stehen haben südländer = no Go




Dafür gibt es halt in der Außenwelt, Discos z.B. genug Mädels (AB18 natürlich) die nur noch südländische Männer anhimmeln. Und wenn man sagt, man ist deutsch - abgewiesen wird, als hätte man 'nen Pickel am Po

Lass dich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Man bezirzt die Frauen nicht durch seine Hautfarbe, sondern seiner Hirnmasse.

...Und die penisgröße ist entscheidend


Geschrieben

Mich würde mal interessieren warum so viele in ihrem profilen stehen haben südländer = no Go

Weil ach so viele Südländer grundsätzlich Schwestern als Fickfleisch betrachten - ihre eigenen Schwestern (südländisch vorausgesetzt) dagegen natürlich nicht!

Nicht nur, dass ich das jetzt völlig unironisch schreibe, ich habe es selber genau so erlebt, wo es für einen (südländischen) Freund erst um meine und dann um seine Schwester ging.
Dazu sei gesagt, dass er vor Geilheit kaum noch zu halten war, als er meine Schwester damals in der Disse sah - ein Jahr später ich lediglich begeistert äußerte, dass ich gar nicht wusste, dass seine Schwester halt seine Schwester ist und ich sie schon seit Jahren kennen würde, mehr nicht.

Seine Reaktion (äußerst aggressiv spontan): "Hey! Cool bleiben, Alter!"
und Freundschaft seitdem von seiner Seite aus beendet!

@CasHannover

ÜSCH LÜÜBE DÜSCH!


Buffy74
Geschrieben

...Und die penisgröße ist entscheidend



Also das kannste jetzt aber nicht so pauschal sagen.

Ich würde trotzdem nicht auf einen Südländer stehen, und wenn er noch so einen großen Schwanz hat - davon gibts auch genügend Deutsche

Geschmäcker sind halt verschieden und das hat auch nicht immer was mit Unwissenheit oder Vorurteilen zu tun.


Geschrieben

weil die meisten sich benehmen als wären wir dreck sind ja nicht alle gleich aber der überwiegende teil als wärte ihr in eurem land wir sind in deutschland und wollen behandelt werden wie rohe eier und nicht wie stampf kartoffeln sorry meiner ausdrucksweise


Geschrieben (bearbeitet)

Es ganz einfach so, daß, wenn man als Frau (noch dazu als blonde Frau) in einen Club geht,
dann dort von Horden von Türken "belagert" wird,
dann findet man das nicht mehr so putzig,
und, wenn selbige dann auch noch, wenn man mit jemand auf die Matte gegangen ist, alle nachlaufen und mitgrabschen wollen (wohlgemerkt, sie wurden nicht dazu aufgefordert, sondern probierten das einfach),
dann ist Schluß mit lustig!
Im übrigen, mich stört nicht, wenn jemand zuguckt, da hab ich kein Problem damit, aber, wenn die sog. ausländischen Mitbürger dann irgendwelche lauten Kommentare in ihrer Muttersprache loslassen, ich finde es einigermaßen respektlos wie insgesamt ihr Benehmen,
vielleicht kann man von Glück reden, daß man das Gesagte nicht versteht?

Dieses mehrmals so vorgekommen.
Aus dem Grunde, weil das überhand genommen hat, gehe ich auch nirgends mehr hin.

Sonst würde mich der "südländische Typ" mal grad gar nicht stören,
aber halt nur, wenn er sich benehmen kann.

Achja, ich wollte noch hinzufügen,
in den Herkunftsländern, wenn man sich dort aufhält, hat man im übrigen keinerlei Probleme mit den dortigen Männern. Jedenfalls ich hatte keine.
Ich war jahrelang als junge Frau nur im Orient unterwegs, und ich wurde dort überall zuvorkommend behandelt. Ich kann nichts Negatives sagen. Allerdings hab ich mich den Landesgepflogenheiten angepaßt, wenn ich unterwegs war.
Männer haben mich zwar gelegentlich angehimmelt (aus der Ferne),
aber niemals hat sich jemand zu irgendetwas hinreißen lassen.
Will damit sagen, daß ich von der Grundeinstellung her gewiß kein Rassist bin, denn dazu bin ich viel zu weit herumgekommen, um einer sein zu können, bin aber dennoch der Meinung, daß gutes Benehmen eben generell nicht schadet, weil es die zwischenmenschlichen Beziehungen erleichtert.


bearbeitet von Silbersternchen
Paarrek
Geschrieben

@Jane18

Für deine Ausdrucksweise solltest du dich auch entschuldigen.
Ich weiß nicht mit wem du bisher alles Kontakt hattest, aber den meisten einfach pauschal Sexismus oder schlimmeres vorzuwerfen, ist einfach unhaltbar.

Und Männer die Frauen wie Dreck behandeln, gibt es leider auch in Deutschland.

Desweiteren behandele ich keine Frau wie "stampf kartoffeln" aber auch nicht wie rohe Eier, sondern wie jeden meiner Mitmenschen.

Zu guter Letzt sollte angemerkt werden, dass der ein oder andere Großbuchstabe der Leserlichkeit deines Beitrages nicht schaden würde.

@Topic

Bei einigen Frauen mag es die Vorliebe sein und dann sind auch möglicherweise Spanier, Griechen und Italiener in dem Begriff mit eingeschlossen.
Bei mehreren Accounts erkennt man aber auch den blanken Rassismus, wobei der Begriff Südländer oftmals als Synonym für türkisch stämmige Deutsche verwandt wird.

Aber ich bin mir sicher, dass die meisten Frauen da draußen sicher kein Problem mit dir haben werden

Liebe Grüße
Der männliche Part


Engelschen74
Geschrieben

wir haben auch prozentual mehr schlechte erfahrungen mit den "typischen" südländern gemacht als mit "deutschen" männern. allerdings mag ich den südländischen typ (schwarze haare, dunkle haut) irgendwie nicht. ok strohblond und schneeweiß auch nicht. ich bevorzuge einfach den normal durchschnittlichen deutschen mann.


Geschrieben

ich auch,lächel..absolut!
in der hinsicht hab ich einfach keinerlei exotischen geschmack und suchte auch nie den "kick des fremdartigen"..aber jeder nach seiner fasson..


Geschrieben

denke auch grundsätzlich nicht schlechter über südländische männer, als über andere männer...egal woher...als freunde/bekannte...jederzeit akzeptiert...

doch,
sie entsprechen in der regel schlicht nicht meinem persönlichen geschmack...ich bevorzuge das totale gegenteil...


Sangria84
Geschrieben

was für eine dumme veralgemeinerung
weil
1. der bergrif südländer viele kulturen mit einschliest die verschiedener nicht sein können
ich mein die mentalität eines arabers und einenes latinos haben ja mal gar keine änlichkeit

2. also ich find das in deutschland viel mehr assi volprolls rumlaufen als in spanien
in vielen punkten sind die auch toleranter als hier in deutschland ist es mir schon so oft passiert das man dumm angemacht wird weil man anders ausieht als der durchschnitt ( also in deutschland kom ich in jede zweite disko nicht rein wegen meines aussehens oder ich werd auch heufig von den bullen hier kontrolliert weil ich vom ausehen in ihr rasistisches schema eines kleinverbrechers woll ganz gut reinpasse )
in spanien hab ich noch nie stress in dieser richtung gehabt

hier musst du dich in vielen dingen anpassen um nicht in der geselschaft anzuecken
dort unten ist die einstellung eher leben und leben lassen
und mal ganz erlich wieso können schwule und lesben in einem südlichen land wie spanien heiraten ( wo die männer ja nach eurer auffassung alles chauvinisten sind ) und hier nicht

3 . zum thema muslime und dreist mal ganz erlich habt ihr mal gesehen wie sich manche deutsche im ausland benehem ( so als wären die einheimischen menschen zweiter klasse ( egal ob jetzt auf male , in südafrika , thailand , dom rep .......usw ) dagegen erscheint jeder muslimische fanatiker in deutschland harmlos gegen

soll jetzt keine veralgemeinerung sein nicht alle sind so nur ein bruchteil ( bin selbst ja auch zur hälfte deutsch )
will damit nur sagen bevor ihr über andere kulturen herzieht guckt euch lieber mal eure eigene an sie ist nämlich genausowenig das gelbe vom ei ( scheiss rasissmus )


Engelschen_72
Geschrieben

will damit nur sagen bevor ihr über andere kulturen herzieht guckt euch lieber mal eure eigene an sie ist nämlich genausowenig das gelbe vom ei ( scheiss rasissmus )


100% d`accord ! Applaus !
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können


Geschrieben

erst mal@ Silbersternchen Danke für deine Aussage =)


Ich kenne es absolut nicht anders
Mein Freundeskreis.... den könnte ich jeden tag füe ihr denken eins in die Fresse geben...

Alle reden se ja von Glaube.... Party machen... aber selbst Tätowiert... Bier trinken usw ....



Naja ich sage es mal so: In dem Land in dem ich sein möchte ??? Da passe ich mich an... Aber ich muss mich nicht anpassen wil ich alles vertrete *lach..... Es gab eine Zeit !!!! Sex and Love and Alk und diese lebe ich .... aber ich Akzeptiere Menschen die das nicht wollen


Achja..... weil ja das Thema Junngfrau und Sex und bla bla bla ....kam
Klar Griechen, Türken und Araber wollen Sex dürfen nicht was bleibt denn übrig


Der Po und das ist ja nicht schmutzig.......
Naja das reicht mir.... das war mein Denken zu dem Thema.....


devilfire
Geschrieben

warum so viele in ihrem profilen stehen haben südländer = no Go



Jeder mag eben einen anderen Typ Mensch, mit dem er in sexuellen Kontakt tritt.
Aber leider ist vielfach das Verhalten von südländisch aussehender Mitbürgern in Clubs, Pornokino`s oder Parkplätzen so, dass man eine Abneigung entwickeln kann.

Für mich persönlich kommt es aber nicht auf die Hautfarbe oder Nationalität an, sondern auf das Verhalten bzw die Konservation mit dem entsprechenden Menschen bevor ich mich auf sexuelle Handlungen einlasse.


Geschrieben

hmmm das sit doch mal wieder das übliche...
sobald man was gegen ausländische mitbürger sagt ist man ratz fatz ein rassist

das kanns doch nicht sein...

da kann ich auch was gegen Paarrek sagen.. zitat.."Zu guter Letzt sollte angemerkt werden, dass der ein oder andere Großbuchstabe der Leserlichkeit deines Beitrages nicht schaden würde. "

mach hier nicht einen auf schulmeister ja...


****************************************************************
leider gottes sit es doch so das viele "südländer " sich aufführen wie die axt im walde ich sprech da aus eigenen erfahrungen.. habe vor jahre in einer düsse gearbeitet. und die die dort gast waren hatten nur sher sher wenig respeckt und anstand vor anderen.. selbst die besoffenen engländer konnte sich noch halbwegs benemen und die waren teilweise voll wie 100 mann...lach.. naja soldaten hald die können was ab.

der hammer war damals das ich mit meiner freundin nur so durch die stadt ging und dann so sprüche kammen wie..." hey du scheiss kartoffel bekommst wohl nix gutes ab deswegen musst du die dicke schlampe ficken." und das war jetzt noch ein harmloses beispiel.

und ich bin sicher kein rassist.. habe freunde unter türken / russen / itlienern.. usw.
es sind meist diese (behaupte ich mal) 20 % der ausländischen mitbürger die dafür sorgen das der rest mit über den kamm gescherrt wird...

und ja sicher es gibt auch reichlich vollpfosten unter den deutschen.. und ich find es auch nicht gut wie sich mache im ausland benehmen..

ich für meinen teil denke wenn ich in ein fremdes land geh pass ich mich an.. wenn ich dort bleiben will lerne ich auch die sprache ..usw.


ahh ich ende jetzt ich quatsche mich hier fest.


PS: @Sangria84

zitat "und mal ganz erlich wieso können schwule und lesben in einem südlichen land wie spanien heiraten ( wo die männer ja nach eurer auffassung alles chauvinisten sind ) und hier nicht " zitat ende

auch bei uns können schwule und leben heiraten.


Engelschen_72
Geschrieben

auch bei uns können schwule und leben heiraten.


Homosexuelle Paare können bisher nur ihre Lebenspartnerschaft eintragen lassen


Geschrieben

Ich hatte jahrelang ein Verhältnis mit einem Türken und kann nicht sagen, dass er schlechter oder besser war als deutsche Männer oder Franzosen (hatte ich auch schon) oder was weiß ich

Ich denke, es kommt auf den Menschen an, nicht auf die Nationalität


Geschrieben

Homosexuelle Paare können bisher nur ihre Lebenspartnerschaft eintragen lassen




lacht jaaa stimmt du hast recht aber im prinzip ist es ja fast wie heiraten...

ich seh das nicht sooo eng.

und ja ich weis das die leider etwas weniger rechte haben.


Geschrieben

In diesem Beitrag möchte ich einmal darstellen warum ich ab sofort in meinen Suchthreads und in meinem Profil einen deutlichen Hinweis darauf setzen werde, der da heisst: „Keine Südländer!“. Dieser Zusatz beruht ausschliesslich auf gemachte Erfahrungen, die ich teilweise im Folgenden schildern werde und hat nichts damit zu tun, das ich ausländerfeindlich, rechtsradikal oder unzurechnungsfähig bin, wie es hier bei anderen Teilnehmern immer wieder behauptet wird wenn sie diese Aussage tätigen.

Zur Erklärung erwähne ich hier eingangs, das ich meine Parkplatzabende und –nächte ausschliesslich in Begleitung von Xenialll verbringe.

Die folgenden Berichte ereigneten sich innerhalb der letzten 10 Tage, sind also nicht aus mehreren Jahren zusammengeklaubt und ereigneten sich allesamt rund um das Tierheim und den Parkplatz „im Loch“ in Gelsenkirchen.

Erlebnis 1: Wir hatten uns mit einem uns sympathischen Mann, den wir am Tierheim getroffen haben, verabredet den Platz zu wechseln und einen ruhigen Ort aufzusuchen. Dazu musste wir etwa 3 km zurücklegen, was wir mit einem Blick in den Rückspiegel auch taten. Angekommen waren wir sicher, das wir nun alleine waren, es war ja hinter uns niemand zu sehen. Aber weit gefehlt: Kaum 1 Minute nach Ankunft bemerkten wir 2 Autos, die mit ausgeschalteten Scheinwerfen um uns kreisten und dabei immer engere Bahnen zogen. Eines der Fahrzeuge näherte sich uns dann auf wenige Meter und hielt. Ich entschloss mich den Fahrer doch höfflich darauf aufmerksam zu machen, das wir ungestört sein wollten und ging zu ihm. Die Scheibe ging herunter und ich sah einen arabisch aussehenden Mann von Mitte 40. Ich sprach ihn an und fragte ihn, ob er nicht schon am Tierheim gemerkt hätte, das wir den Platz verlassen und ob er nicht auf die Idee kommen könne, das dies bedeutet, das wir alleine sein wollen. Er schaute mich verstört an und ich merkte nicht nur durch seine Worte, das er kein Wort versteht, brachte er doch nur hervor :“nix verstehen“. Alsbald war also klar, das hier eine Unterhaltung nicht möglich ist und ich wandte mich wieder ab. Nach einigen Schritten dann doch noch ein halbwegs deutscher Ausspruch: „Hey, nix fickificki, hey hey…“

Selbstverständlich war die Laune und die Lust im Keller hier noch etwas anzustellen, zumal sich die beiden Fahrzeuge nur hinter einen Busch verzogen, dort abgedunkelt warteten. Ein Verständnis dafür, das man nicht willkommen war, hatte man also weder verbal noch nonverbal.

Erlebnis 2: Wir erreichten den Parkplatz „Im Loch“ um etwa 22 Uhr. Es waren bereits einige Fahrzeuge vor Ort, u.a. ca 3 Autos mit einzelnen Herren südländischer Herkunft. Kaum angekommen gesellten sich noch 2 weitere Paare und eine TV auf diesen Platz hinzu. Es dauerte keine 5 Minuten und die Anzahl der Fahrzeuge mit Südländern erhöhte sich um ein Vielfaches (Die Version der osmanischen Handykette gibt es ja auch schon an vielen anderen Stellen dieses Forums). Man kam in Autos zu Zweit, zu Dritt oder gar mehr. Es wurde sofort ausgestiegen und man umzingelte die Anwesenden Personen. Es war gar nicht daran zu denken danach Ausschau zu halten, ob denn noch interessante Menschen dort waren. Überall hallte es türkisch und arabisch, die Atmosphäre hatte mehr von Mittelmeerdorf als alles Andere. Ergebnis: Ein Paar und die andere TV verabschiedeten sich auf nimmer Wiedersehen und wir wechselten die Örtlichkeit, was auch ein weiteres Paar tat.

Der Rest des Abends verlief dann in ein und derselben Art und Weise: Man hielt an, wurde links und rechts von Südländern zugeparkt, angeglotzt und angesprochen, u.a. mit der Fragen: „Do you speak english“ oder „Lust Ficki Ficki“, letztere scheint wohl sehr originell zu erscheinen und international. Und wenn die Herren nicht neben uns parkten, so fuhr man mit aufgeblendeten Scheinwerfern im Schrittempo vorbei, lachte und alberte oder rief teils unverständliche aber offensichtlich „sehr lustige“ Parolen herüber. Niemand hatte auch nur annähernd ein Gespür dafür, das man nicht interessiert ist an solchen Kontaktversuchen und den Kontaktern, wenn man als Frau oder Paar auf Plätze fährt scheint man in diesen Augen wohl nur kostenloses und williges Fickfleisch zu sein., anders kann ich es leider nicht ausdrücken.

Erlebnis 3: Angekommen in GE befuhren wir die verschiednen Plätze, die es dort gibt. Uns viel auf, das auf JEDEM einzelnen Platz ein einzelner Wagen mit einem Südländer stand. Bei späteren Besuchen der Plätze waren diese „Posten“ immer wieder besetzt. Scheinbar werden die Plätze hier systematisch beobachtet!

„Im Loch“ angekommen wieder das gleiche Bild und das gleiche Verhalten: Zuparken, Rüberrufen, Lachen, anzügliche Bemerkungen. Wir wechselten zum Tierheim. Und dort erlebten wir dann, was wir nie für möglich hielten. Ein Südländer stieg aus dem Auto und inspizierte uns. Ein Wagen mit einem älteren deutschen Mann parkte in der Nähe und stieg ebenfalls aus. Sofort begab sich der Südländer zu diesem Herren und begann, kaum 2 Meter von uns entfernt, auf ihn einzureden. Wir hörten Sätze wie: „Diese müssen sie nur ansprechen, ich darf das nicht“ , „Die machen was, glauben Sie mir- nur ansprechen“, „Ich kenne mich aus, kenne alle hier und weiss wo und wann sie etwas machen“. Es gesellten sich 2 weitere Männer dazu und das Palaver vergrösserte sich noch mehr, nicht einmal einen Meter entfernt und direkt vor unserer Motorhaube. Der Aufforderer weitete sein Tun noch weiter aus bis dann einer der Männer sich „erbarmte“ und an die Seitenscheibe trat- gebrochenes Deutsch: „Hey, eine Frage!...“ Ich machte ihm sofort klar, das uns diese Szene nicht passt und bat darum ihr Gespräch doch woanders fortzusetzen. Er ging die 2 Schritte zurück zu seinen Leuten und wiederholte höhnisch meine Worte- muss ich erwähnen, das die alle 5 weiter dort unterhielten- und zwar auschliesslich auf uns bezogen?!?

Erlebnis 4: Wir sassen im Auto und unterhielten uns, als sich unbemerkt ein Südländer unserem Auto näherte und plötzlich die Tür aufriss. Instinktiv haben wir diese dann schnell wieder geschlossen und waren für eine Weile absolut sprachlos. Das Auto ist in unseren Augen eine unantastbare Privatsphäre und wurde hier wohl nicht resprektiert. In den ganzen Jahren Parkplatzerfahrung hat sich bisher noch niemand gewagt diese Grenze zu überschreiten.

Erlebnis 5: Letztens wurde wir dann noch Zeuge eines besonderen Telefonats, als ein Südländer in unserer unmittelbaren Nähe ein Handygespräch in deutscher Sprache führte und dieses mit dem Satz beendete: „Kommt mit 2 bis 3 Autos, das reicht erstmal“. Das die Handykette tatsächlich so real ist hatten wir vorher auch nicht geglaubt.

Zusatz: Seitdem wir den Zusatz „keine Südländer“ erwähnen haben wir bereits mehrere PNs bekommen, in der wir wüst beschimpft und beleidigt wurden.

Fazit: Für uns ist nun „Schluss mit lustig“, wir werden vor Ort zukünftig verbal deutlich sein und uns gegen Verschiedenes wehren. Wir werden nicht die Plätze dort meiden und damit nachgeben, denn dazu haben wir schon zu viel Positives dort erlebt. Und wir werden weiter dort so suchen, wie wir es in unseren Profilen darstellen. Und zudem kommt von uns nun zukünftig die deutliche Aussage: „Keine Südländer“, auch wenn wir vielleicht vorhandene Ausnahmen damit auch ausschliessen, denn diese haben wir bisher nicht ansatzweise gesehen. Ausserdem muss uns niemand verkuppeln und uns auch nicht sagen wie man dort zu suchen hat. Wir sind mit vielen Jahren schon lange genug in der Szene unterwegs und wissen was und wen wir wollen.

Gruß
Lack_TV


×