Jump to content
Soulsister008

Ist mein Mann bi?

Empfohlener Beitrag

Soulsister008
Geschrieben

Hallo Ihr! Ich habe seit einigen Wochen den Eindruck,dass mein Mann bi ist! Ich bin durch Zufall auf sein Profil bei poppen de gestossen,und habe dort gelesen,dass er auch männliche Kontakte sucht.Dadurch worde ich so neugierig,ich weiss,es ist nit O.K.,aber ich hab mir seine e mails angesehen,und dort auch ein gay forum entdeckt,in dem er "Mitglied" ist.Auf meine Frage,ob er auch auf Männer steht,antwortete er mit einem klaren nein! Warum bitte schön sucht er dann nach männlichen Kontakten??? Ich wrde mich sehr über Antworten freuen!


Topbody
Geschrieben

Möglicherweise beruht sein Suchen nach männliche Kontakten nur auf einem Missverständnis.
Vielleicht ist ihm nicht gewahr, dass er keine Frau sucht.
Schau mal, als Frau kennt er dich, du setzt die Maßstäbe.

Wenn du nun besonders gut im Rülpsen und Furzen bist, möglicherweise auch ein schickes Oberlippenbärtchen trägst, auch eine eher stämmige Figur und ungehobelte Umgangsformen hast, tja, dann denkt er alle Wesen, die so sind wie du, sind Frauen.
Was soll er dann also auf der Seite mit den grazielen Schönheiten, den 90-60-90-Lockungen?
Er sucht sich "Frauen" nach deinem Abbild aus - und die findet er eben nun auf den Männerseiten.

Denkbar wäre es doch, oder?


Geschrieben (bearbeitet)

@Naschkätzchen - wie der Vor-Vorposter schon sagt, können wir Dir die Frage letzlich nicht beantworten. Sonderbar ist es schon, dass er im www gleichgeschlechtliche Kontakte sucht und evtl. auch knüpft, obwohl er Dir gegenüber diese Neigung negiert. Das kann entweder eine Notlüge sein oder es steckt etwas Anderes dahinter.

Du könntest Dir sogar die Frage stellen, ob er nicht nur bi ist, sondern vielleicht sogar schwul und hatte bisher lediglich wegen der gesellschaftlichen Normen Angst, es auch konsequent zu leben und deshalb unterdrückt und eine Fassade in der Beziehung mit Dir aufgebaut.

Da hilft nur ein offenes ehrliches Gespräch zwischen Euch, um das herauszufinden.


bearbeitet von montago100
rita07
Geschrieben

Hmmm, Montago, wie kann aber ein offenes und ehrliches Gespräch geführt werden, wenn bereits im Vorlauf ein Part offenbart hat, welch niedriger Gesinnung er ist? Damit nicht falsche Schlüsse aus meiner Äußerung gezogen werden: Wenn ich die Wahl zwischen einem Bi-Partner und einem, der hinterhältig mein Vertrauen mißbraucht, indem er meine Mails liest und noch das Ganze als zufällig bezeichnet, dann würde ich den Bi Partner vorziehen.


Geschrieben (bearbeitet)

@Rita - diese Beziehung ist schon merkwürdig, denn die TE ist ja hier auch schon länger angemeldet. Das sie durch Zufall auf das Profil ihres Mannes gestoßen ist, ist ja sehr gut möglich. Und wenn sie dort im Profil die bisher nicht geahnte sexuelle Ausrichtung erliest, kann ich ihr nicht verdenken, dass sie es zumindest erstaunt und sie versucht, mehr darüber herauszufinden. Wo hier ein Vertrauensmissbrauch zuerst begangen wurde, kann ich in dieser Geschichte beim besten Willen nicht beurteilen. Ebenso wenig vermag ich zu erkennen, ob beide Parteien noch in der Lage sind, ehrlich und offen miteinander umzugehen.


bearbeitet von montago100
rita07
Geschrieben

Montago, danke für Deinen Hinweis. Beim nochmaligen Durchdenken des meinen fällt mir dann die weitere Frage ein: Wußte er vielleicht schon eher von ihrer - mal unterstellt verschwiegenen - Anmeldung hier und hat ihr das mit gleicher Münze heimgezahlt? Konnte er sich doch immerhin durch das "Bi-Spiel" wieder in ihre Gedankenwelt einschleichen? Wahrlich ein Teufelskreis!


Geschrieben

Wußte er vielleicht schon eher von ihrer - mal unterstellt verschwiegenen - Anmeldung hier und hat ihr das mit gleicher Münze heimgezahlt?

Auch das ist denkbar. Daher ist die Eingangsfrage der TE um so unmöglicher von uns zu beantworten.


Geschrieben (bearbeitet)

Nein ...


bearbeitet von Jatropha72
sleeping_beasty
Geschrieben

Ich wuerde einfach mit offenen Karten spielen: druck sein Profil mit dem schwulen Suchwunsch aus und frage ihn nochmal.
Von uns kann Dir da keiner wirklich helfen, aber wenn das Bauchgefuehl sowas sagt, ist da oft was dran...


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Ich fasse sleeping_beastys Beitrag, passend zur Frage, zusammen:

Vielleicht ...


bearbeitet von Topbody
Soulsister008
Geschrieben

Ich bin aus Neugier hierhin geraten,und hab aber ganz offen mit meinem Mann darüber gesprochen.Ich habe keine Probleme damit,wenn er sich als Bi outet...wir reden eigentlich sehr offen über sexuelle Phantasien und Neigungen.Ich wäre wohl eher enttäuscht,dass er mir nit vertraut!


sleeping_beasty
Geschrieben

ausdrucken und reden!
vielleicht ist er ja einfach nur neugierig, ohne jemals selbst anfassen zu wollen... aber redet, bevor Ihr Eure Beziehung kaputt macht!


Soulsister008
Geschrieben

Danke für Eure Antworten!!


SchwesterHH
Geschrieben

Ich finde es unerhört das du seine Mails liest udn ihm nachschnüffelst!!!!!


Geschrieben

ich sage ganz klar : "möglich"

Ansonsten finde ich das zufällige entdecken und anschließende stöbern schon sehr bemerkenswert.

Scheinbar seit ihre beide nicht so wirklich ehrlich zu einander


Geschrieben


Ich wäre wohl eher enttäuscht,dass er mir nit vertraut!

Würde ich auch nicht bei so viel kriminellen Potential...


Soulsister008
Geschrieben

@ Schwester 44 ich schrieb ja schon,dass es nicht O.K. von mir ist! Aber jede fege doch bitte vor ihrer Tür!!! Ich hätte ja auch nicht schreiben müssen,dass ich geschnüffelt hab!


SchwesterHH
Geschrieben

Da kann ich fegen bis ich schwarz werde. So etwas läuft bei mir nicht. Somit ist sein vertrauen jetzt vollkommen im Eimer. Das Gegenteil von dem was du möchtest.


sleeping_beasty
Geschrieben

Das mit dem email-lesen finde ich nicht so tragisch.
Der Freund einer Freundin hatte auch geahnt, dass sie ihn betruegt und hat ihre emails gelesen... und damit seinen Verdacht bewiesen. Sie hatte bis dahin auch alles bestritten. Was genau tut man denn korrekterweise, wenn man fast sicher ist, dass man betrogen wird? Weiterhin vertrauen und abwarten, bis der andere aus heiterem Himmel Schluss macht?

Allerdings ist es eine Gratwanderung: wenn jemand, dem ich vertraue, das Vertrauen missbraucht, indem er nicht seine, sondern meine emails liest, waere ich sicher recht ungehalten. Schliesslich sage ich ihm, was er meiner Meinung nach wissen sollte. Allerdings habe ich nix zu verbergen, von daher faende ich diese Art Vertrauensbruch nur maessig schlimm.
Nicht vergleichbar damit, dass mir jemand "Treue" schwoert (wie auch immer die im Rahmen der Beziehung abgesprochen ist) und heimlich Sex mit unzaehligen Maennern hat. Meine Betonung dabei liegt auf heimlich. Das empfinde ich als schlimmen Vertrauensbruch.


Geschrieben

@ Sleeping Beauty

erinnert irgendwie an die tollen Talkshows mit Lügendetektor oder Vaterschaftstest.

Wenn der verdacht sich bestätigt, dann war es halt gerechtfertigt und es ist endgültig aus. War es unbegründe, dürfte der Partner einem nicht mehr vertrauen.

aber bei den beiden hier schent das Vertrauen eh nicht soweit zu sein, sonst wüßte sie ja warum er sich auf solchen Seiten als männerinteressiert positioniert.


Priest2012
Geschrieben (bearbeitet)

hm, frag doch einmal was er für verlieben hat oder ob er mit dir einen MMF machen will? eigentlich könnt ihr solche fragen besser stellen als Männer...

und im schlimmsten Fall könnte er Schwul sein...


bearbeitet von Priest2012
Geschrieben

Nun ja ihr seid beide hier angemeldet..also geht ihr schon lockerer mit eurer Sexualität um..wieso fragt man da dann nicht einfach?


Soulsister008
Geschrieben

@ Only lickle ich hab ihn doch schon gefragt...das ist einige Wochen her.Zuerst hab ich ihm geglaubt,denn mein Vertrauen ihm gegenüber war immer 100% .Eines Morgens wurde ich wach,und stellte fest,dass er mit dem Auto weg war...er kam kurz vor der Aufstehzeit zurück,und antwortete auf meine Frage,wo er gewesen sei...auf dem Raststättenparkplatz um in Ruhe Musik zu hören...da wurde mein "Verdacht" nicht gerade weniger!


Linus74
Geschrieben (bearbeitet)

Also ich würde sagen, daß er da schon so einige Tendenzen zur Bisexualität hat, wenn er bei poppen.de das im Profil drin hat und auch noch in einem gayforum aktiv ist.
Das finde ich jetzt auch nicht weiter schlimm, sondern du mußt dich fragen, ob du selber ein Problem damit hast. Aber die Ausrede, daß er zum Musikhören auf nem Rastplatz war ist ja wohl echt lächerlich. Dümmer kann ne Ausrede auch nicht sein. Als würde es nicht auffallen. *Kopfschüttel*
Also solltest du mit ihm reden und ihm auch sagen, daß es für dich kein Problem ist. Dabei solltest du natürlich verständnisvoll sein und keine Vorwürfe machen. Das Gespräch soll halt offen und ehrlich sein. Wichtig ist ja auch für dich, daß du ihm vertrauen kannst und er entsprechende Vorsichtsmassnahmen ergreift, sprich immer ein Kondom benutzt.


bearbeitet von Linus74
×