Jump to content

was erwaten Frauen wenn sie einen Hausfreund suchen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo an alle,
ich diskutiere gerade mit ner sehr netten Frau,was bedeutet Hausfreund sie sucht einen Hausfreund,was erwarten den die Frauen dabei,frauen gebt mir eure antworten


rita07
Geschrieben

Von einem Hausfreund erwarte ich, daß er zu mir ins Haus oder Wohnung kommt, ohne über die Fahrtkosten zu motzen. Ausgehen würde ich mit ihm nicht, damit er seinem Zweck gerecht bleibt.

Sollte ich mal müde sein, kann er gern das Haus pflegen und den Rasen mähen. Gut, böse Frauen nennen so was einen Ehemann.


Geschrieben

...einen mann für alle fälle und manche gelegenheiten.

das erwarte ich von einem hausfreund :-)


Geschrieben

...einen mann für alle fälle und manche gelegenheiten.

mhm..dabei klingt das Wort so Hausbacken und harmlos... Wer hat denn so jemanden?


Schlüppadieb
Geschrieben

wo ist denn der Unterschied zwischen Hausfreund und Affäre ?


Geschrieben

wo ist denn der Unterschied zwischen Hausfreund und Affäre ?


Ja sag du es mir ...


Geschrieben

der hausfreund tötet auch die spinnen und schleppt die wasserkisten.

die affäre öffnet nur die sektflaschen und entkleidet die hausdame.


Geschrieben

ist doch egal
spass soll es machen.......


Geschrieben

vom Hausfreund weiß auch der Gatte
von der Affäre bleibt er verschont


devilfire
Geschrieben

vom Hausfreund weiß auch der Gatte



..und wenn das dann Singel`s angekreuzt haben...gruebel:


frabin
Geschrieben

wo ist denn der Unterschied zwischen Hausfreund und Affäre ?



Der Hausfreund darf in`s Haus und die Affäre muss einladen bzw. besuchbar sein


Desroisiers
Geschrieben

Die Anstellung als Hausfreund ist auf jeden Fall der Affäre vorzuziehen. Letztere endet oftmals im schmachvollen Rücktritt (Watergate-Affäre) oder schlimmstenfall leblos in der Badewanne (Barschel-Affäre). Der Hausfreund hingegen ist mannigfaltig einsetzbar. In Form des Hausmeisters oder des knuffigen Haustiers. Die Leisterbringung des Hausfreundes erfolgt auschliesslich im Haus (oder im Fall des Haustiers auch gerne mal im Laufrad). Ausnahme: der Hausierer - diese Tätigkeit erfolgt im Regelfall vor dem Haus. Die Familie der Dame ist im Falle des Hausfreundes über diesen informiert oder - bspw. im Fall der Hausmusik - sogar involviert. Nicht selten erbringt der Hausfreund eine eher unspektakuläre, aber durchaus deftige, solide Laistung, daher der Begriff der Hausmannskost. Affären finden stets ausserhalb des Hauses statt. Sie sind tendenziell gefährlicher, weil die Familie der Frau nicht oder nicht ganz eingeweiht ist. Bei Entdeckung drohen duchaus empfindliche Sanktionen (Badewanne etc.). Der Hausfreund ist also ein eher rustikaler, risikoscheuer Bespasser während der Affäristi eher die Freuden und Konsequenzen des Verbotenen schätzt. Hausfreunde haben eine höhere Lebenserwartung als Affären, vor allem in eher traditionell orientierten Gesellschaften. In Palermo wird der Hausfreund bspw. statistisch doppelt so alt.


Geschrieben (bearbeitet)

Das sich noch niemand über den Tippfehler im Thementitel erregt hat, verwundert mich nun arg.

Oder sind die Wale auf der Suche nach der Erklärung, für was denn ein Hausfreund nun gut ist, im Watt erwatet?

wat erwate tu?


bearbeitet von poppenbuster
Geschrieben

hallo
erst mal fielen dank das es so schöne meinungen gibt und auch so fiele frauen hier schön ihr kommentar dazu geben,
wenn ich euch nun richtig verstehe ist das schon so wie ich mir von vorne rein dachte,frau nimmt sich ihn wenn sie lust hat,will fieleicht mal über gott und die welt noch reden,das ist der hausfreund oder????


Geschrieben

Ein Lemming, sozusagen...


mieh001
Geschrieben

also der Hausfreund, ist, wie der Name ja schon sagt, der Freund und Freunde hacken auch mal Holz, graben den Garten um, hängen Lampen auf, reparieren den Rolladen und dadurch kommt dann das Haus dazu
ich würde schon mal mit ihm ausgehen, frau sollte die Leistungen ja auch anerkennen.

@ devilfire: was meinen singles mit Partnertausch, Seitensprung?
Wäre vieleicht ein eigenes Thema wert.


Henkerseele
Geschrieben

Hausfreund ist die modische Bezeichnung für Sklave ohne nennenswerte Rechte *lach* Im Prinzip bedeutet das Beziehung ohne Verpflichtung. Man kennt sich, man mag sich, unternimmt etwas zusammen, steigt in die Kiste, aber alles auf "freundschaftlicher" Basis.
Das ist zumindest die Definition von Hausfreund, die mir bekannt ist. Es mag aber sicherlich andere geben und auch eine Menge an Missverständnissen, was solche Profilangaben angeht.


gruenerWombat
Geschrieben

Ich denke, der Unterschied wird erst dann wirklich relevant, wenn im Haus mehrere Frauen wohnen, Mutter, Tochter, Schwester, Dienstpersonal, ...

Eine Affäre kann man immer mal eingehen. Aber bevor man Hausfreund wird, sollte man sich informieren, was da an Verpflichtung auf einen zukommt.


devilfire
Geschrieben


@ devilfire: was meinen singles mit Partnertausch, Seitensprung?
Wäre vieleicht ein eigenes Thema wert.




...so einen Thread gibt es bestimmt schon, bin jetzt aber zu faul zum suchen

Aber im Endeffekt ist mir das egal was im Profil steht, denn ich frage die Person lieber direkt, was sie denn sucht, denn Papier oder auch Profiltexte sind ja sowas von geduldig


Geschrieben

Würden wir einen Hausfreund suchen, müsste der sich dann nicht nur mit mir, sondern auch mit meinem Mann gut verstehen und auch mal für gemeinsame Unternehmungen zur Verfügung stehen.
Er sollte keine Probleme damit haben, wenn mein Mann uns beim Sex beobachtet bzw. auch mal Lust auf einen Dreier haben.


Frau lucky


cuddly_witch
Geschrieben

Von einem Hausfreund erwarte ich, daß er zu mir ins Haus oder Wohnung kommt, ohne über die Fahrtkosten zu motzen. Ausgehen würde ich mit ihm nicht, damit er seinem Zweck gerecht bleibt.




Das sehe ich auch so. Ein Hausfreund muss mir zur Verfügung stehen, wenn immer ich Bock auf Sex habe. Ein Hausfreund bleibt auch nie bis zum Frühstück da und entschwindet wieder unauffällig, wenn er seinen Zweck erfüllt hat.


Engelschen_72
Geschrieben

Wenn ich denn einen Hausfreund suchen würde, dann würde ich mir das wie folgt vorstellen:

- Wohnungsputz
- Kochen, Waschen und Wäsche bügeln
- Einkaufen gehen und Kisten schleppen
- Mein Auto sauberhalten

SO, wer mag?


in10thief
Geschrieben

Ach?
Und ich dachte immer, das wäre jemand der Häuser besonders gerne mag. Vor meinem geistigen Auge sah ich schon jemanden lasziv dem Haus zuzwinkern und sich an den Wänden reiben - ähnlich wie ein Baumfreund. Der umarmt ja auch Bäume.


mieh001
Geschrieben

Ach er darf von mir aus schon bis zum Frühstück bleiben ist doch auch mal nett das Frühstück ans Bett


Geschrieben

Ich denke er muss das Haus lieben und pflegen, Rasen mähen, Müll rausbringen, kleinere Reparaturen, Bett frisch beziehen (wenn Sexfreunde zu Besuch kommen), Toilette putzen, kochen, spülen, etc.

Ein Freund des Hauses eben, früher nannte man so was Dienstbote oder Zofe - aber Hausfreund klingt lieblicher.


Ach so - zuhören habe ich vergessen, ein Hausfreund muss immer gut zuhören können.


×