Jump to content
Engelschen_72

**HU+AU, wo geht ihr hin**

Empfohlener Beitrag

Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Damit ich im Auto in Zukunft sicher vögeln kann (um mal beim Thema der Seite zu bleiben ), würde mich mal interessieren, WO ihr eure Haupt- und Abgasuntersuchung machen lasst?!?

Es gibt ja mittlerweile zig Anbieter, angefangen vom TÜV, über die Dekra, bis hin zu Werkstätten, die das anbieten.

Wo habt ihr die besten Erfahrungen bzgl. des Services und des Preises gemacht?


bearbeitet von Geile72
Schlüppadieb
Geschrieben


Ich denke, oft stecken gemachte Erfahrungen dahinter. Mich hatte beispielsweise ein Besuch beim TÜV zu der Entscheidung gebracht, diesen nicht mehr zu besuchen. Man meinte, meinen mängelfreien Anhänger 20 Minuten zu zweit auf der Grube begutachten zu müssen. Nix gegen Gründlichkeit, aber in welcher Unfreundlichkeit und herablassenden Kommentaren das abging, hat mich zu der Entscheidung gebracht, dort nie wieder.

Den nächsten Besuch meines Anhängers stattete dem GTÜ ab. Ein junger, motivierter, sehr freundlicher Mitarbeiter erledigte den Papierkram, und schaute sich den Anhänger kurz aber gründlich beim Parkplatz an, lobte den guten Zustand, wünschte mir noch viel Freude damit und klebte die Plakette drauf.

Dort fühlte ich mich gut aufgehoben, gut beraten und werd die Einrichtung beim nächsten mal wieder aufsuchen.


Ballou1957
Geschrieben

@Prickel - ich find das sehr verantwortungsvoll, dass Du Deinen Anhänger prüfen lässt. Man weiß ja nie, wann was ansteht!


Schlüppadieb
Geschrieben


Erinner mich nicht daran, er ist schon wieder 6 Monate drüber


Geschrieben

Wir lassen das in der Werkstatt unseres Vertrauens,bei nem Tässken Kaffee machen,der Prüfer ist von der Dekra und liebt unser Autochen ,er hat jetzt schon Schiß,das er mal die Sterbeurkunde unterzeichnen muß.

Und der Bumscontainer wird nur von der DEKRA um die Ecke geprüft,so er dann mal wieder angemeldet wird,bequemer gehts nicht.


Susi


Geschrieben


Ich denke, oft stecken gemachte Erfahrungen dahinter. Mich hatte beispielsweise ein Besuch beim TÜV zu der Entscheidung gebracht, diesen nicht mehr zu besuchen. Man meinte, meinen mängelfreien Anhänger 20 Minuten zu zweit auf der Grube begutachten zu müssen. Nix gegen Gründlichkeit, aber in welcher Unfreundlichkeit und herablassenden Kommentaren das abging, hat mich zu der Entscheidung gebracht, dort nie wieder.



Dito. Ist jetzt über 20 Jahre her, seitdem nur noch DEKRA.


Geschrieben

Gemachte Erfahrungen haben auch mich dazu bewogen, den TÜV nie wieder aufzusuchen. Jedenfalls nie mehr allein.

Was die zwei "Herren" sich erlaubten, grenzte fast an sexuelle Nötigung....
Vom Tonfall mal ganz abgesehen. Da wurde mir einfach nur schlecht.
Ich frage mich manchmal, ob ich die TÜV Plakette bekommen hätte, hätte ich mich von einem anfassen lassen.

Seitdem nur noch bei der Dekra oder in der einzigen Werkstatt meines Vertrauens, dort erscheint ein Mitarbeiter der Dekra regelmäßig - während ich im Büro einen Kaffee schlürfe, sofern ich den Ausführungen des Fachmannes nicht lauschen mag.

Mist, mir fällt grad ein: Isch abe ja gar keine Auto mehr.


Geschrieben

ich geb das Auto immer zu meinem Reifenhändler, und achte darauf, dass irgendein Mangel auf jeden Fall da ist. Meistens sind sie dann zufrieden, wenn sie was zu monieren haben. Erst im September mit eingelaufenen Scheibenbremsen hinten (die Neuen lagen im Kofferraum) und der Händler hat die abgefahrenen Reifen draufgelassen, die Neuen lagen auch schon griffbereit.....

hab die Erfahrung gemacht, wenn die Herren Prüfer nix finden, können sie recht pampig werden.....


Geschrieben

ich habe zwar schon seit etlichen jahren kein auto mehr , kann mich aber noch gut daran erinnern das die zustände bei unserem tüv sehr den grenzkontrollen der ehemaligen ddr ähnelten , extrem unfreundlich , maul halten und zahlen .

bei uns ist es bis heute so daß das prüfunternehmen nach persönlicher aufgabenstellung ausgewählt wird .
wer zum beispiel einen gebrauchten wagen vor dem kauf untersuchen lassen will und argumente braucht um den preis zu drücken fährt zu unserem alten tüv .

wer darauf wert legt das ein prüfer bei einer kleinigkeit auch mal ein auge zudrückt fährt zu einem tüv in einem nachbarort .

wer meint er hätte vielleicht probleme mit der au weiß in welche werkstatt er fahren muß , dort prüft die dekra .

wir zeichnen uns also durch eine gewisse flexibilität aus .


Ballou1957
Geschrieben

i
wer meint er hätte vielleicht probleme mit der au weiß in welche werkstatt er fahren muß , dort prüft die dekra .

wir zeichnen uns also durch eine gewisse flexibilität aus .



Das find ich schon sehr flexibel, wenn ihr heute noch AUs bei der Dekra machen lasst. Wir verzichten darauf zugunsten der doofen Emissionsplakette, die sich nicht für Ist-Werte interessiert, sondern dafür, was in der großen Liste über die Einordnung der verschiedenen Fahrzeugtypen steht.


Geschrieben

ballou , vielleicht bin ich ja zeitlich etwas zurückgeblieben .

wie schon geschrieben , ich fahre seit jahren kein eigenes auto mehr und umgehe damit unter anderem auch dem tüv- oder dekrastress .


Cunnix
Geschrieben

...wie schon geschrieben , ich fahre seit jahren kein eigenes auto mehr und umgehe damit unter anderem auch dem tüv- oder dekrastress .



Und Geld hast du außerdem gespart...


btpaar001
Geschrieben

Wenn ein Auto noch die Gewährleistung oder GArantie vom Händler hat, dann lasse ich das bei denen machen. Dann ist auch die Reparatur und die NAchprüfung ihr Problem. Aber nur bei seriösen VErtragshändlern. Nicht bei Hinterhof Schraubern die im laufe der Jahre eine "BEziehung" zum Prüfer aufgebaut haben.

Bin ich für die Reparaturen zuständig, dann fahre ich zu meinem Hinterhof Schrauber und profitiere von der guten "Beziehung".
Da soll aber jetz nicht heißen, daß die über alles hin wegschauen.
Das möchte ich auch nicht. Aber schikanieren wie das letztemal vor ca. 10 Jahren und weitere 10 JAhre davor beim Tüv, lasse ich mich nicht mehr.

Fährt man zu den diversen Prüfstellen, kommt es immer auf die Situation drauf an. Die Prüfschwerpunkte liegen da bei jeder Institution anders. Besonders dann, wenn wieder versteckte Kamera und Co. sie angeblich erwischt haben.
Der Tüv wird ja auch getüffffft.....

Obacht sollte man auch bei den Ketten wie Mc.Doof sein. Da wird teilweise mit kostenlosem Tüv etc. die Leute angelockt.
Und gerne mal ein neuer Auspuff verkauft, der noch 2 Jahre halten würde......


Geschrieben

Das find ich schon sehr flexibel, wenn ihr heute noch AUs bei der Dekra machen lasst.



Die AU ist seit letztem Jahr ein Bestandteil der Hauptuntersuchung, dass heißt, wenn die AU nicht bestanden wird, gibt es keine Plakette. Deswegen gibt es ja auch nur noch die HU-Plakette am hinteren Kennzeichen.

Wir verzichten darauf zugunsten der doofen Emissionsplakette, die sich nicht für Ist-Werte interessiert, sondern dafür, was in der großen Liste über die Einordnung der verschiedenen Fahrzeugtypen steht.



Dieses hässliche Eumel an der Frontscheibe hat aber unbegrenzte Gültigkeit, jedenfalls solange, bis der Gesetzgeber sich mal wieder was Neues einfallen lässt!
Glücklicherweise hat die auch nur Bedeutung, wenn man in bestimmte Bereiche von Städten fahren will/muss! Da gibt es enorme regionale Unterschiede!

Und mal nebenbei, ab 2012 soll bundesweit die Plakette bei Überschreitung der Frist nicht mehr zurückdatiert.
Bisher war das ja nur in Hessen und im Saarland so.
Man hat nun doch festgestellt, dass es keinen Grund gibt, die Plakette zurück zu datieren, wenn das Fahrzeug zum Zeitpunkt der HU keine Mängel hat.
Manchmal siegt doch der Verstand über die Bürokratie!

Gefunden beim ADAC

Der Gesetzgeber plant jetzt eine Änderung der StVZO und will die umstrittene Rückdatierung wieder beseitigen. Das bedeutet, dass ein Pkw auch dann die Plakette für volle 24 Monate erhält, wenn der letzte Termin um mehrer Monate überschritten wurde. Allerdings erhöht sich die Untersuchungsgebühr dann um etwa 20%, wenn der Untersuchungstermin um mehr als 2 Monate überschritten wurde. Mit dem Inkrafttreten der Neuregelung ist zum Jahreswechsel zu rechnen.



Der Mann


Ballou1957
Geschrieben

Ham die Schweine mich doch glatt um die AU beschissen!

Zweimal durch die HU (einmal TÜV 2008 und einmal DEKRA 2010) und das Papperl kam drauf, ohne dass ich in den Messstand hätte müssen!

Vielleicht liegt es ja am Diesel ?


Geschrieben

Also, seit dem 01.01.2011 ist die AU Bestandteil der HU.
Du bekommst trotzdem das AU-Protokoll ausgehändigt, welches im Fahrzeug mitzuführen ist( genau wie der HU-Bericht).

Das gilt unabhängig von der Antriebsart, ausser natürlich E-Fahrzeuge!

Wenn Du das nicht bekommen hast, könnte es bei einer Verkehrskontrolle Probleme geben.

Das war die telefonische Antwort unseres DEKRA-Menschen eben!

Schau doch mal im Handschuhkasten, vielleicht liegt da ja doch was drin!


Der Mann


Ballou1957
Geschrieben

Habsch kein Problem mit: die letzte HU war 2010 - und da gab es definitiv keine Abgasuntersuchung und 2008 auch nicht.
Geh ich mal davon aus, dass ich nächstes Jahr wieder dran bin.


Geschrieben


Wenn Du das nicht bekommen hast, könnte es bei einer Verkehrskontrolle Probleme geben.


was wieder mal beweisen würde das auto mit einem ahhhhh anfängt ...........
und mit einem ohhhhhh aufhört .


Geschrieben

Ich lass das immer beim TÜV machen und hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Ich musste nie lange warten und es waren alle freundlich.


heidoh1991
Geschrieben

Ich lasse alles an meinem Gefährt bei einem Bekannten in seiner Werkstatt machen.

Diese Gehört zur "1a" Kette.


Cunnix
Geschrieben

Ich lass das immer beim TÜV machen und hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht...



Bis du dort genauso rumgelaufen, wie du hier auf deinem Profilbild zu sehen bist?

Sollte es so sein, dann wundere ich mich nicht über die guten Erfahrungen dort!


btpaar001
Geschrieben




Vielleicht liegt es ja am Diesel ?



Das liegt am Auto. Die klassische Au mit 3 mal Motor hoch jaulen lassen, ist bei neueren Fahrzeugen nicht nötig. Da wird einfach der Bordcomputer ausgelesen. Bezw. der Fehlerspeicher.


Geschrieben

Ich gehe in die Werkstatt meines Vertrauens, soll heißen, ich kann mich drauf verlassen, dass keine "Reparaturen" durchgeführt werden, die überflüssig sind. Einen Tag später hole ich mein frisch gestempeltes Auto wieder ab.


Geschrieben

Bis du dort genauso rumgelaufen, wie du hier auf deinem Profilbild zu sehen bist?



Ich war ganz normal gekleidet.


Geschrieben

ich lass das in der Werkstatt machen die auch ansonsten die Reparaturen übernimmt, die haben an einem Tag immer TÜV Tag - war bisher immer zufrieden


×