Jump to content
SIEsuchtIHNinKI

Was ich nicht verstehe...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Leute...


Was ich schon bei vielen Dates erlebt habe und hier auch immer wieder lese, ist folgendes:

...
Blasen find ich geil
Sauge dich gerne leer und schlucke auch
Lecken tu ich unwarscheinlich gern
...



ABER:

FICKEN, nur mit Gummi!!!
(will mir nichts einfangen)


Wo bitte ist das denn logisch !?



Krankheiten?
Kann man sich auch beim Blasen, Schlucken + Lecken holen!

Schwangerschaft?
Dann kann ich es verstehen, aber warum keine Angst, wenn man aufs Fötzchen spritzt ?



Bitte klärt mich mal auf!!!


Geschrieben

Na ja, die Gefahr, sich beim Lecken was zu holen ist im Gegensatz zum Ficken verschwindend gering, denk ich mal.


Geschrieben

mit der Logik ist das so'ne Sache

Man kann Risiken minimieren aber nie ausschliessen,
schon beim Küssen gibt es Austausch von Körperflüssigkeiten


Wenn man jedes Risiko ausschliessen wollte, müsste man absolut treu sein in einer Paarbeziehung oder es eben lassen.


Dickerhund
Geschrieben


Bitte klärt mich mal auf!!!




Ok, gerne! Also, da gibt es Blumen und Bienen. Die Blumen stehen so rum und die Bienen fliegen oben auf die Blüten.

Frag mich aber bitte nicht, was die Bienen machen, wenn die Blumen ihre Tage haben.


hobbyfreund
Geschrieben

Die Frage kann ich dir auch nicht beantworten; man könnte diesbezüglich eine weitere Frage stellen:
Die Pille nehmen in Kombination mit starkem Rauchen und
dann vor AO Angst haben........?


Geschrieben

Die Werbetrommel hat funktioniert: Gummis schützen ...


Neben schützen (vor was auch immer) tun sie aber auch verletzen, platzen, Entzündungen auslösen, etc.

Ich denke, dass ist das Gleiche mit den Vitaminbraustabletten 20 Stück für 99 Cent, wenn man die Verpackung abzieht und die Produktionsweise, bleibt an gesunden Stoffen nichts mehr über. Trotzdem kenne ich Menschen die nach Alkohol- und Tabakgenuss sich schnell eine Multibrause machen, um vorzubeugen.

Schlechtes Gewissen mehr nicht

Fakt ist ...

HIV lässt sich am einfachsten durch Blutaustausch übertragen, Piercing und Zungenküsse reichen aus. Sperma schlucken eher nicht. Bei Analverkehr ist eine Übertragung wahrscheinlicher als bei Vaginalverkehr. Mit Gummi ist das Verletzungsrisiko und damit verbundene Ansteckrisiko höher.

Aber Gummis schützen definitiv nicht vor Hepatitis, Herpes, Zytomegalie, Syphilis, Gonorrhö, Trichomoniasis etc.

Und auch nicht gegen Filzläuse und Krätze - das sind dann Dinge von denen mehre was haben, die im gleichen Bett schlafen.

Was lernen wir daraus nicht alles was menschlich ist, muss auch logisch sein. Und ohne Vertrauen geht gar nichts.


cuddly_witch
Geschrieben

Da ich beim ersten mal, wo es zur Sache kommt, eh niemals blasen würde und poppen nur mit Gummi in Frage kommt, habe ich mir noch nie diese Frage gestellt. Aber Panne ist es schon, waren bestimmt blond die Frauen...


Geschrieben

Piercing und Zungenküsse reichen aus.



den erklärste mir aber jetzt

ein abgeheiltes Piercing plus Zungenkuss - HIV?


Geschrieben

@ GigoTalyx


Wer also mit einem Zungenpiercing küsst, setzt sich einem Risiko aus, oder wie soll das zuverstehen sein


Geschrieben

Ja bei dem was menschen so verzapfen ist öfter mal was unlogisch !!

z.B.: risiken und der begriff das risiko schwangerschaft auszuschliesen ???? Hääää hallo ,sowas kann nur mensch einfallen !!!

Schwangerschaft ist die chance um das alles hier im grunde geht !

Erst mal wollen alle nur ihren spass und ihre neigungen befriedigen ,aber das ist die chance die unser trieb nutzt um sein ziel zu ereichen repruduktion -heist schwangerschaft das risiko fängt in dem fall für den trieb die evulution ab der befruchtung der eiselle erst an !
Wirt sie sich anlagern, wirt sie sich teilen,wirt sie sich entwickeln ,wirt die das große risiko der geburt bewältigt usw !!

Mensch muß nicht alles verstanden haben und schon gar nicht jedes risiko beherschen ,an dem tag stirbt er nähmlich aus und mit ihm alle spezies die von im und mit ihm provitiert haben !!


wuppi75
Geschrieben

Es gibt da ein schönes Büchlein von einem gewissen Dr. Max von Gruber, "Hygiene des Geschlechtslebens" aus dem Jahre 1912,
die Lektüre kann ich wärmstens empfehlen, ist im Internet leicht zu finden.

Vor 100 Jahren war die Syphilis ein großes Problem, viel schlimmer als Aids heute(zumindest in Europa).

Man darf auch nicht vergessen, daß auch Syphilis- oder Trippererreger teilweise schon Resistenz gegen bestimmte Antibiotika entwickelt haben.


LappaMajor
Geschrieben

...sich beim Lecken was zu holen ist im Gegensatz zum Ficken verschwindend gering....



Könntest du mal erklären wie du auf diese Aussage kommst?


ompul
Geschrieben


Wenn man jedes Risiko ausschliessen wollte, müsste man ...


Helfen solche Ansätze Deiner Ansicht nach, um Entscheidungen zu treffen?
Oder würdest Du statistische Daten bevorzugen?


×