Jump to content
Moppelhengst

Macht dumm sein glücklich?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich möchte niemanden provozieren, würde aber sehr gerne eure Meinung zu diesem Thema erfahren.

Vor einigen Tagen habe ich mit einer Bekannten eine Unterhaltung über ihr Verhalten in finanziellen Dingen und dessen Folgen geführt, nach der ich mit den Nerven vollkommen fertig war. Ich konnte noch so simple und schlüssige Argumente anführen, sie wollte einfach nicht begreifen, dass die Folgen ihres Handelns zwingend aus einem Leben in Armut bestehen werden.
Dann begriff ich endlich, dass es nicht darum ging, ob sie es verstehen will, sondern darum, dass sie es nicht begreifen kann. Denn dass ihre geistigen Fähigkeiten sehr begrenzt sind, lässt sich einfach erkennen. Weil sie nun aber überhaupt nicht absehen kann, wie ihr Leben in Zukunft aussehen wird, lebt sie praktisch nur von Tag zu Tag, ohne sich durch irgendwelche Sorgen über diese Zukunft zermürben zu lassen.

Ist ihr Leben also (gefühlt) glücklicher als meines, weil sie sich im Gegensatz zu mir keine Gedanken über das verfügbare Einkommen, die verfügbare Bildung für ihre Kinder, ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt oder die Lebenssituation im Alter macht und deshalb ganz unbeschwert in den Tag hinein lebt?


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

die frage ist warum sie es nicht kann
Es gibt Menschen deren Denkfähigkeit dafür nie ausreichen wird
Es gibt Menschen die alles verdrängen was sie nicht sehen WOLLEN
Es gibt Menschen die aufgrund Depressionen ihr handeln nicht mehr abschätzen können
Es gibt Menschen denen aufgrund ihrer Depression alles egal ist. Auch eine Form von Borderline, die verletzen sich nicht zwingend körperlich

Für den Moment mag ihr Leben unbeschwerter sein, das wird sich im falle von Altersarmut aber wahrscheinlich schlagartig ändern


bearbeitet von mausi2603
Geschrieben

@ TE:

Möglicherweise hängt es ja damit zusammen, dass sie nie gelernt hat, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen.

Über Ursachen und ggf. Motive möchte ich aber nicht spekulieren.


LG xray666


Geschrieben (bearbeitet)

Für den Moment mag ihr Leben unbeschwerter sein, das wird sich im falle von Altersarmut aber wahrscheinlich schlagartig ändern



Deshalb auch die Formulierung "(gefühlt) glücklicher", denn dass ihr Leben nicht auf Dauer so unbeschwert bleiben kann, versteht sich von selbst. Was den Rest deines Postings angeht: Diese Dame war nach meiner Kenntnis noch nie daran interessiert, irgendwelches Wissen, dass ihr nicht durch Dritte aufgezwungen wurde, zu erlangen. Von daher ordne ich sie der ersten Kategorie deiner Auflistung zu.


@ TE:

Möglicherweise hängt es ja damit zusammen, dass sie nie gelernt hat, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen.



Von ihrer Ausbildung (im Nahrunsgmittelbereich) und ihrem sozialem Umfeld her sollte eigentlich in der Lage dazu sein - aber es kümmert sie einfach nicht.


bearbeitet von Moppelhengst
SeuteDeern001
Geschrieben

Warum willst du sie denn bevormunden? Und mischt dich in ihre privaten Sachen ein? Manchmal muß man Fehler machen, damit man weiss, was man falsch macht!

Nur weil sie nicht nach deiner Meinung pfeift, muss sie nicht gleich dumm sein!


Geschrieben

Warum willst du sie denn bevormunden? ...

Nur weil sie nicht nach deiner Meinung pfeift, muss sie nicht gleich dumm sein!



Also, den letzen Satz finde ich sinnfrei aber genial!

Und sie ist nicht dumm, weil sie anderer Meinung ist - sie ist anderer Meinung, weil sie dumm ist.


SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)


Und sie ist nicht dumm, weil sie anderer Meinung ist - sie ist anderer Meinung, weil sie dumm ist.



@Moppelhengst;

Ich kenne noch einen guten Spruch: "Wer nicht hören will, muß fühlen! Denn muß sie auch für ihr Handeln die Konsequenzen tragen!


bearbeitet von SeuteDeern001
Ichwilleau
Geschrieben

manchen Leuten scheint einfach vieles egal zu sein. da könnte man argumentieren - aber es würde verdrängt oder ignoriert.


Desroisiers
Geschrieben

Vielleicht weicht lediglich ihre Lebensplanung - und damit verbunden die Vorstellungen vom Ablauf der zur Verfügung stehenden 70 Jahre - von Deiner ab?
Nicht jeder möchte 40 Jahre lang die treudoofe Unternehmensdrohne geben. Reihenhäuschen, drei Wochen Türkei pro Jahr , Kassenwart im Tennisclub - geriestertes Sackhüpfen im eigenen kleinbürgerlichen Mief.

Aber manche finde ihr Leben ja auch schon blasenschwächend aufregend, weil sie ein iPhone haben. Und eine eigene Garage. Für sich ganz allein. Und Mutti werkelt dazu samstags im Kräutergarten. Auch ihr eigener. Gebauspart. Abends geht’s mit Freunden zum Spanier. Frauchen mal die kulinarische Welt zeigen. Es mal richtig krachen lassen.

Rockn Rolla!


Geschrieben (bearbeitet)

ich finde es immer schwierig, andere Menschen zu beurteilen,
warum sie so oder so leben und handeln und kenne auch Menschen,
die durchaus nicht dumm erscheinen, aber für mich irrational handeln.
Es könnte sich auch um eine Persönlichkeitsstörung handeln.

Ich kann von mir auch nicht behaupten, dass ich immer intelligent gehandelt habe, würde mich aber nicht für dumm halten, na ja manchmal habe ich mich aber dumm verhalten.

Bestimmt gibt es Menschen, die es nie gelernt haben, Eigenverantwortung zu übernehmen, einige lernen es dann aber trotzdem, das ist dann eine Frage des Charakters, vielleicht auch des Intellektes, das würde ich mir aber nicht anmassen wollen zu beurteilen.

Ich habe eine "Freundin" die sich durch ihr extrem eigensinniges
Verhalten (es ist immer alles so, dass andere Schuld sind)
ständig in Schwierigkeiten gebracht hat.
Mitlerweile ist sie praktisch entmündigt und ich habe gelernt,
mich von solchen Menschen fern zu halten, man kann ihnen nicht
helfen und ich überlass es jetzt Leuten, die sich damit auskennen, sich drum zu kümmern, es hat mich zuviel Energie
und manchmal auch Geld gekostet.

Ach so ja, sorry, glücklich ist sie nicht, aufgrund ihrer finanziellen Situation.


bearbeitet von SabrinaohneSub
Geschrieben

Weil sie nun aber überhaupt nicht absehen kann, wie ihr Leben in Zukunft aussehen wird, lebt sie praktisch nur von Tag zu Tag, ohne sich durch irgendwelche Sorgen über diese Zukunft zermürben zu lassen.



Wenn sie dabei einen entspannten Gesichtsausdruck hat, lebt sie meiner Meinung nach genau richtig.


Geschrieben

Also, den letzen Satz finde ich sinnfrei aber genial!

Und sie ist nicht dumm, weil sie anderer Meinung ist - sie ist anderer Meinung, weil sie dumm ist.



Also der letze Satz verändert auch durch die Umkehrung der Kausalkette seinen Inhalt nicht.

Man könnte es auch anders ausdrücken:

Schön dich hier zu haben Jehova.


Ballou1957
Geschrieben

sie ist anderer Meinung, weil sie dumm ist.



Und was ist jemand, der versucht Dumme zu überzeugen ?


SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Nein, meiner Meinung nach hängen Intelligenz und Glück nicht wirklich zusammen. Ob jemand gut glücklich sein kann, ist eher eine Frage der inneren Zufriedenheit. Das kann jemand sein, dem es leicht fällt, sich zu bescheiden und bei allen Ereignissen den positiven Aspekt zu sehen - egal wie negativ die Situation für Außenstehende sein mag. Oder jemand, der seine Lage richtig analysieren kann und immer geeigntete Mittel findet, sein Leben zu verbessern.

Insofern kann es durchaus sein, dass deine Freundin glücklich ist und sich eben später damit abfinden wird, dass sie wenig zum Leben hat. Kann aber auch sein, dass sie einfach zu dumm ist um mögliche Konsequenzen zu sehen und später in einer erbärmlichen Situation enden wird.

Manchmal finde ich es durchaus beneidenswert, wenn jemand nicht bei allen Entscheidungen x Argumente abwägen muss!

Eine Frau, die bedauerte, dass sie laut dieser Definition eher nicht zu den Intelligenten zählt, meinte mal: Wahre Intelligenz zeigt sich bei der richtigen Berufs- und Partnerwahl......


bearbeitet von SinnlicheXXL
love_affair66
Geschrieben

Denn dass ihre geistigen Fähigkeiten sehr begrenzt sind, lässt sich einfach erkennen. Weil sie nun aber überhaupt nicht absehen kann, wie ihr Leben in Zukunft aussehen wird, lebt sie praktisch nur von Tag zu Tag, ohne sich durch irgendwelche Sorgen über diese Zukunft zermürben zu lassen.



ja finde ich sogar super, alles nach dem motto "lebe heute und nicht morgen"


Engelschen_72
Geschrieben

ja finde ich sogar super...


Auch wenn ich`s ungern tue , da muß ich dir zustimmen!
Manchmal beneide ich solche Menschen, die sich keine großen Gedanken darüber machen, was mal ist, wenn ...


Geschrieben

Wenn's dann bös endet, beneide ich sie nicht


Geschrieben (bearbeitet)

Hi ,
ich habe eine Freundin , die lebt ihr Leben heute , macht sich keine Gedanken was morgen ist.
Sie verbringt 3-4 Monate im Jahr in Indien , schläft da bei Freunden , oft aber auch im Zelt und auch unter freiem Himmel.
Geld , na ja , ein notwendiges Übel , meist kommt sie ohne aus.
In Deutschland lebt sie in einem Bauwagen.

Sie ist glücklich , sehr glücklich , viel glücklicher als in ihrem alten Leben , da war sie im Vorstand eines großen deutschen Lebensmittelunternehmen.
Dumm ist sie mit Sicherheit nicht , nur anders eben

Gruß Gaby


bearbeitet von UweUndGaby
Geschrieben

Jeder halt, wie er mag, vielleicht ist Deine Freundin wirklich
glücklicher so


SeuteDeern001
Geschrieben

Es kann doch nicht jeder intelligent sein? Wenn alle gleich wären, denn wäre es ja langweilig!


Brisanz2009
Geschrieben

Ich find es schon anmaßend Jemanden für dumm zu halten, nur weil Dieser nicht so lebt, wie es ein anderer gerne hätte!

Da halte ich es wie @Ballou...."was ist Jemand, der versucht Dumme zu überzeugen"


oO(komisch das HIER soviele hochintelligente Menschen rumhocken.....)


SeuteDeern001
Geschrieben

Ich find es schon anmaßend Jemanden für dumm zu halten, nur weil Dieser nicht so lebt, wie es ein anderer gerne hätte!




@Brisanz


ich habe es auch schon vorhin in ähnlicher Form gesagt, das sollte auch in deine Richtung zielen!


Brisanz2009
Geschrieben

@Brisanz.... das sollte auch in deine Richtung zielen!



Bitte? Könntest Du mir das erklären?!


holder68er
Geschrieben

Hey, ich sollte hier in Zukunft am besten nur noch unter Alkohol- oder sonstigem BTM-Einfluss lesen und posten...

Das macht bestimmt auch glücklich...

@Brisi, das zielte NICHT in Deine Richtung...


popcorn69
Geschrieben

? was heisst schon dumm... wie vieles (oder alles) ein relativer begriff... adam und eva (ja, nicht lachen) waren die ersten, die mit schlechtem gewissen gefickt haben.... und seit dem sind die menschen unglücklich...wegen des verlustes der gedankenlosigkeit. dummheit ist ein begriff der erst danach aufkommen konnte.
bekanntermassen ein fluch. nicht die dummheit, sondern die erkenntnis.

also was stellst du für eine dumme frage?


×