Jump to content
phantasietausch

TS - homo vs. hetero

Empfohlener Beitrag

phantasietausch
Geschrieben

Hi, ich will niemandem zu nahe treten, aber ich hab mich jetzt schon oft gefragt: wenn eine Transsexuelle "homo" angibt, sucht sie dann nur Frauen (denn sie ist ja selbst eine), oder nur Männer (denn sie war mal einer)? Fänd ja die erste Variante logisch, aber oft steht dann zb Blasen (aktiv) in den Vorlieben, oder "Sucht: Männer". Aber das widerspricht sich dann ja. Bin etwas verwirrt, wer kann mich aufklären?


Inkognizo
Geschrieben

Und erst die anderen Transsexuellen, die Du noch verschweigst.

Naja, das mit dem Widersprechen ist hier auch bei nicht transsexuellen Profilen regelmäßig der Fall. Nimm die Angaben einfach nicht so ernst und frage lieber selber nach.


Geschrieben (bearbeitet)

Das ist eigentlich ganz einfach: Eine Transfrau ist eine Frau und ein Transmann ein Mann - du lässt dich nur dadurch verwirren, weil du glaubst das die körperliche Ausstattung für die Wahrnehmung des eigenen Geschlechts eine Bedeutung hat.

Man kann durchaus einer Frauen einen blasen ohne das sie dadurch zum Mann wird.


Pan


bearbeitet von Hirtengott
phantasietausch
Geschrieben

Ja wie gesagt, dass Transfrauen Frauen sind, weiß ich ja. Nur wenn sie homo ankreuzen und Männer suchen, find ich das verwirrend


Geschrieben

Da hat dann aber jemand Glück gehabt,
das es keine Logikprüfung der Angaben gibt :-)

Pan


Geschrieben

Also, ich bin so eine homo-hetero-transsexuelle Frau!

oder nein ..nein nein, doch nicht!

Ich bin eine Schwanzfrau!?

Oder ein femininer Mann in Fummel!?

oder ne Schwuchtel, die gerne ne Frau wäre!?

oder ein Zwitterwesen!

oder "nur" ein Crossdresser oder DWT





Und bin ich nun homo, hetero, bi - meterosexuell?

Ich selbst bezeichne mich ja als pansexuell,
weil ich sowohl Männer, Frauen, Transsexuelle, Travestiten, Hermaphroditen und DWTs sexuell anziehend finden kann.

und ich selbst spiele gerne mit den Geschlechterrollen und Geschlechterklischees


Und wenn mir ein Mann einen bläst, ...weil das hier der Hirtengott so schön aufgegriffen hat... darf er dabei in mir sehen, was er will - ne Fummeltrine, ein Mann, eine Frau

..ich selbst fühle mich dabei auch weiterhin als Denise..und Denise ist für mich kein Mann..aber eben auch keine vollwertige Frau..sie ist etwas ganz Eigenständiges..


Inkognizo
Geschrieben

Schön geschrieben.


phantasietausch
Geschrieben

Hi Denise, das find ich super. Pansexuell trifft's wohl am besten.

Aber ich glaube, so viel "Auswahl" haben nicht viele, die meisten fühlen sich doch eher nur von einem einzigen Geschlecht angezogen. Ich selber würde mich sogar gar nicht mal streng dazuzählen. Ich bin nicht schwul, könnte mich also nie in einen Mann verlieben und gucke ausschließlich Frauen hinterher. Aber heimlich finde ich Transfrauen auch sehr aufregend. Glaube, das geht vielen Männern so.

Aber zurück zum Thema.. Ich versteh total, dass du dich mit deinen Vorlieben nur schwer in eine Kategorie einordnen lassen willst


Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde es "normal", dass die meisten Frauen und Männer ein eindeutigeres bis glasklares geschlechtsspezifisches Beuteraster; - eine eindeutigere Unterteilung in Hetero/Homo/Bi haben; - als dies viele Schwule, Bisexuelle oder gar Pansexuelle können

Daraus ist ihnen kein Vorwurf zu machen – sie denken und fühlen, wie es ihnen normal scheint!

Aber „normal“ steht eben vornehmlich allem voran für Mehrheit: und was die Mehrheit für gut/richtig befindet, gilt als normal


bearbeitet von Die_Denise
YoshiFtM
Geschrieben

Das ist eigentlich ganz einfach: Eine Transfrau ist eine Frau und ein Transmann ein Mann - du lässt dich nur dadurch verwirren, weil du glaubst das die körperliche Ausstattung für die Wahrnehmung des eigenen Geschlechts eine Bedeutung hat.

Pan



Genau so ist es: So wie man sich fuehlt so lebt man auch den Sex.
Ein Transmann, der eine Frau will ist denn also hetero und natuerlich nicht lesbisch, weil er mal einen im Pass eine Frau war.
Ein Transmann, der einen mann moechte ist demzufolge schwul.
Will er beides ist er BI.
Naja und genau so ist es auch bei Transfrauen, will sie einen Mann ist sie hetereo und nicht schwul, weil sie mal Mann im Pass stehn hatte.
Also doch ganz einfach.


Geschrieben

Also ich hatte eine Begegnung mit einer XX-Chromosonen-Trägerin welche aussehenwollte wie ein Mann der sich als Frau fühlt und kleidet...

Sie hatte einen Airbrush Männer-Kehlkopf und das typisch schrille Outfit einer Drag-Queen. Sie selbst bezeichnet sich als "Drag-King".

Noch verwirrnder war die Tatsache das sie mit einem offensichtlich schwulen Mann unterwegs war...


Komplex, sehr komplex


YoshiFtM
Geschrieben

Das waere fuer mich denn aber auch wirklich verwirrend, wenn ich diesen von Dir beschriebenen Menschen begegnet waere.

Ich mag diese schrillen tuntigen (sorry) Typen nicht.
Sie machen die echten Transgender unglaubwuerdig.


×