Jump to content
mc_cafe

Wie Vertrauen wieder aufbauen...?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Du liebst deine Freundin und sie liebt dich. Du hast Angst vielleicht wieder belogen und betrogen zu werden? Ich frage mich allen ernstes was machst du dann auf so eine Seite ??? Hast du keine Freunde und keine Familie mit den du darüber reden kannst als dich auf so eine Seite anzumelden ???
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Also ich frage mich auch warum du hier bist?! Vielleicht traust du ihr nicht, weil du auf solch einer Seite bist...
  • Gefällt mir 5
OneNo
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb mc_cafe:

Wie kann man lernen, wieder mehr zu vertrauen... ohne das der Kopf dazwischen funkt und alles kaputt macht?

So blöd es klingen mag: Dich dazu zwingen.

Erhebt sich die Stimme in Deinem Kopf, dann bring sie zum Verstummen. Bewußt und vorsätzlich. Und wie schafft man es? Genau auf dieselbe Weise, wie man andere Menschen, denen man nicht zuhören will, zum Verstummen bringt: Man sorgt dafür, daß sie die Klappe halten. Das erfolgreichste Mittel dafür - man beschäftigt sie mit irgendwelchen Arbeiten, die dafür sorgen, daß sie gar nicht erst zum Reden kommen.

Dasselbe gilt für den eigenen Kopf. Beschäftige ihn. Mit Aufgaben, die Denken erfordern - sei es Arbeit oder die Interaktion mit anderen Menschen. Sei es das Lösen von Rätseln/Kopfnüssen oder das Erleben neuer Dinge, die Du schon immer einmal machen wolltest.

Das Einzige, was Du nicht machen solltest: Deine Freundin damit behelligen. Auch, wenn sie jetzt noch bestätigt, immer hinter Dir und Deinen Anfällen von Kopflastigkeit zu stehen, wird es ihr früher oder später auf den (nicht vorhandenen) Sack gehen.

Bringe die Stimme einfach zum Verstummen. Und verscharre sie irgendwo.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Wenn alles so perfekt bei euch ist,dann solltet ihr euch hier abmelden,denn ich denke,dass gerade hier dieser Gedanke,"wieder verarscht " zu werden,immer wieder neu aufkommt.Denn das ist hier nun mal ein Spiel mit dem Feuer und die Gefahr besteht,dass sich der ein oder andere verbrennt.
  • Gefällt mir 2
mc_cafe
Geschrieben (bearbeitet)

@Rostockerin371 ich war schon lange vor ihr auf dieser Seite und nutze seit fast 1 Jahr nur noch das Forum, desweiteren steht dick und fett in meinem Profil "kein Single und nicht auf der Suche nach irgendwas"...! Meine Freunde und Familie wohnen ca. 700-800km von mir entfernt, da kann man nicht eben mal kurz vorbei düsen ;)

bearbeitet von mc_cafe
  • Gefällt mir 3
Sonderbar
Geschrieben

Ich hab mit genau sowas auch ein Problem. Ich brauche gefühlt ewig, um wirklich wieder vertrauen zu können. Aber da hilft auch kein ablenken. Was übrig bleibt, ist die logische Herangehensweise, warum das Vertrauen nicht schädlich ist oder aber Zeit. Wenn deine Freundin dir bislang keinen Anlass gegeben hat, dass du ihr misstrauen solltest, warum also misstraust du ihr dann? Das wäre eine Sache, die du dich dann fragen könntest. Wenn dann das kommt, was da schon steht mit dem "weil andere Frauen bla ..." dann musst du dir eben sagen, ja, ANDERE Frauen, aber eben nicht sie. Im Zweifelsfall behältst du die "vertraulichen" Dinge einfach für dich. Ist zwar auch wieder nur nen Workaround, aber .. ich weiß, wie belastend das sein kann. Und wenn alles nix ist, ab zum Paartherapeuten oder so etwas, die können sowas ganz gut vermitteln, in der Regel.

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Ich rate zu learning by doing , im Laufe der Zeit wird dann Vertrauen wieder der Normalfall . 

Für " Rückfälle " rate ich zu extremer Selbstdisziplin , denn bei allem Verständnis ,

auf Dauer werden Die wahrscheinlich irgendwann einfach nur noch nerven .

Joe_2016
Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb mc_cafe:

Wie kann man lernen, wieder mehr zu vertrauen...

Man kann es nicht lernen, man muss sich das erarbeiten. Die Verletzungen sind im Grunde nur ein Symptom und zeigen Reaktionen auf vergangene Erlebnisse.

Ein langer Vortrag darüber würde dir jetzt nicht besonders hilfreich sein. Es ist immer gut mal seine ganze "Geschichte" aufzuarbeiten und schauen was so die Auslöser für bestimmte Dinge sind und was dazu führt so Verletzt werden zu können usw. 

  • Gefällt mir 5
mc_cafe
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Nitrobär:

...auf Dauer werden Die wahrscheinlich irgendwann einfach nur noch nerven .

Ja, das tun sie auch... 

sachsen__paar
Geschrieben
Du brauchst einfach Zeit, um alles negative zu verarbeiten
  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@mc_cafe

Dich sollen sie ja auch nerven , Das motiviert ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vielleicht eine offene Beziehung? Damit wäre das Problem sofort aus der Welt. Hey man, wen man wirklich liebt, dem lässt man auch Freiheiten!
  • Gefällt mir 1
Mood2squeeze
Geschrieben (bearbeitet)

Kenne ich. Ich denke einen großen Schritt tust du indem du dein selbstwertgefühl etwas hebst. Eifersucht hat doch auch mit Verlustängsten zu tun...dämm diese ängste ein

bearbeitet von Mood2squeeze
  • Gefällt mir 3
Serafina47
Geschrieben
...Gefühle nicht wahrzunehmen ist für mich ein schlechter Ratgeber, weil sie sind ein teil von dir, du solltest mit deiner "Liebe" darüber reden, wie es dir manchmal geht und welche Situationen im bezug zu deinem Thema das auslöst. Ich persönlich bin der Meinung, wenn du ihr nichts sagst, wird Sie bestimmte Verhaltensweisen die so was nachziehen, verunsichern und somit sind Probleme vorprogrammiert, die dadurch dauerhaft sich in eurem Leben einisten können.
  • Gefällt mir 2
Raynor1982
Geschrieben
Vielleicht solltet ihr euch mal an nen professionellen phychologen wenden, sonst wüsste ich nix...
  • Gefällt mir 1
Ying-sucht-Yang
Geschrieben
Hmmmmmmmm es wird definitiv immer ein zweifel bleiben....... kenne deine Situation zu gut nur haben sich in meinem Fall die Zweifel als wahr und gerechtfertigt immer herausgestellt........
  • Gefällt mir 1
Vikingheart
Geschrieben
Ja deine Vergangenheit wird alles kaputt machen wenn du darauf auf die schliesst. Keiner möchte in der selben Kategorie erwähnt werden wie die betrügerischen ex Frauen. Wie du die Vergangenheit verarbeitest musst du heraus finden, dass ist nicht der “Tanzbereich“ deines Partners. Jeder hat seine Vergangenheit und würde betrogen in der wegwerf Gesellschaft sind wir nicht alleine. Wie du lernst damit umzugehen ist nur deine Sache kein Partner kann dir da helfen. Verständnis und Unterstützung ist ja schon wirklich viel was ein Partner “helfen“ kann. Wenn man so oft betrogen wurde ist man es selber schuld, wenn man nicht lernt muss es so lange geschehen bist man gelernt hat-Eigenverantwortung übernehmen, es sind nicht nur die anderen auch wenn es immer mehr egoistische Menschen gibt. Ich komme gerade aus so einer Sache und es gibt nicht's schlimmeres als immer wieder den scheiss ab zu bekommen den der ex verdient hätte. Scheiss auf die Vergangenheit und geh ein anderen weg. Ansonsten geht's abwärts dude... LG✌
  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Außerdem: solange du zweifelst, drückst du sie automatisch weg von dir. Das sollte dir bewusst sein. Ich vermute, dass dadurch auch deine letzte Beziehung kaputt ging. Wenn du das jetzt nicht lernst, passiert dir das immer wieder, versprochen. Ich hatte mal ne Freundin, die dachte immer, ich ginge fremd. Irgendwann habe ich es dann wirklich getan. Beispiel: Wenn alle um dich herum immer wieder sagen: "du bist dumm!" dann würdest du irgendwann anfangen, an dir zu zweifeln, oder?!? Und wenn jetzt dein Partner immer sagt (oder denkt), du bist untreu, dann wirst du es auch irgendwann, garantiert. So einfach kann man Menschen beeinflussen, positiv, aber auch negativ. Wähle deine Gedanken und Worte mit Bedacht, dann kommst du evtl. aus diesem Denkmuster heraus. Viel Erfolg!!! PS: Sex mit anderen Menschen kann immer passieren, wir sind nur Menschen. Das ist kein Weltuntergang. Es ist nur Sex... Es tut niemanden weh, wenn man sein Geschlechtsteil mal woanders benutzt. Damit schadet man niemanden. Sonst gäbe es ja ein Gesetz, welches das verbieten würde. Da aber niemand dabei zu Schaden kommt (außer derjenige mit angrkratzem Ego, weil er sein Spielzeug nicht für sich alleine hat) kann man so ein Gesetz auch nicht begründen. Denk mal darüber nach...

bearbeitet von v1980er
Tippfehler
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Immerhin bist Du ehrlich und suchst hier keine Sextreffen. Bei Euch läuft es doch gut, nach Deiner Aussage. Ich glaube auch, dass Ihr beide Euch liebt. Vergiss die negativen Erfahrungen. Der Mensch ist doch ein Weltmeister im Verdrängen. Vertrau ihr einfach, stell nicht alles in Frage und bedräng sie nicht, wenn es da vielleicht doch mal Ungereimtheiten gibt.

Du darfst nie vergessen, Deine Partnerin ist ein eigenständiger Mensch und hat sicher kleine, harmlose Geheimnisse. Belasse es dabei. Eine Garantie, dass Dein Vertrauen nicht wieder mal missbraucht wird, bekommst Du nicht. Aber von vornherein negative Gedanken und Beziehung vertragen sich auch nicht sonderlich gut.

Deine Partnerin weiß ich doch um Deine Vergangenheit und wird sicher bemüht sein, sich entsprechend zu verhalten.Eine Beziehung sollte aus Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit bestehen.

Redet einfach viel miteinander und lass sie Dir helfen, Deine Ängste zu nehmen. Es dauert eben, gerade in Deiner Situation, dass sich Vertrauen aufbaut. Das geht nicht von heute auf morgen, aber in allem was negatives sehen ist auch gefährlich.

lookandlove
Geschrieben
Vermeide jeden negativ besetzten Gedanken an deine negativen Erlebnisse über Vertrauensbruch/Vearsche. Gedanken erzeugen früher oder später auch Emotionen und Verhaltensweisen. Deshalb ist Denkhygiene ein hilfreicher Trick sich von doofen Erlebnissen zu erholen. Kann man übrigens trainieren. 😉
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Verhaltenstherapie - 12 Std max
  • Gefällt mir 2
×