Jump to content
MrsGrinch

'Finanzielle Interessen' - ab wann/was fällt (für euch) darunter?

Empfohlener Beitrag

moodybs
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten, schrieb Neugieriges804:

...
Nun sag bitte wer von beiden was zu zahlen hat.

Ganz einfach - ich zücke die Brieftasche ... du wirst evtl. sagen, dass du bezahlen willst (oder einen Teil davon übernehmen willst) ... ich bestehe darauf zu zahlen und bezahle ... alle haben ihr Gesicht gewahrt und ich konnte nochmal ein wenig Luft aus der guten, alten Zeit schnuppern ;)

 

bearbeitet von moodybs
  • Gefällt mir 5
Hanzo1337
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Neugieriges804:

das ist ja Interessant. Würdest du mir bitte folgendes aus deiner Sicht kommentieren?

Mal ein Beispiel.

Man trifft sich im Chat und verabredet sich in einem Club.

Der normale Eintritt für die Frau 20 EUR, für den Mann 80 EUR.

Beide treffen sich vor dem Eingang und überlegen sich als Paar reinzugehen, Eintritt 60 EUR.

Nun sag bitte wer von beiden was zu zahlen hat.

Ich weiß zwar nicht was das mit meiner Aussage zu tun hat aber ich gehe spaßeshalber mal auf dein Beispiel ein. 

Vorausgesetzt man geht da als Paar rein:

Für mich kommen da eigtl. nur zwei Situationen auf. Man könnte sich auf 50:50 einigen was für jeden 30€ bedeuten würde. Oder nur einer bezahlt den vollen Preis. Im ersten Fall würde die Frau 10€ mehr bezahlen müssen und der Mann 50€ weniger, im zweiten hat der Mann die kompletten Kosten zu tragen aber steht immer noch günstiger da als wenn er alleine reingehen würde.

Wie man das genau handhabt ist jedem selbst überlassen und ich kann nur für mich sprechen. Ich würde als Paar reingehen und die 10€ Mehrkosten der Frau übernehmen, also würde ich 40 zahlen und die Frau weiterhin 20 (so als wenn sie da alleine reingegangen wäre). Ich könnte mir aber auch vorstellen die Kosten einfach 50:50 zu teilen da die Mehrbelastung der Frau nur marginal ist (in dem Fall halt nur 10€). Die kompletten Kosten würde ich in keinem Fall übernehmen, warum auch? Mal ganz davon abgesehen dass sich so eine Konstellation bei mir erst gar nicht ergeben würde denn ich treffe mich weder in einem Club noch in einem Hotel.

So und was fängst du nun mit meiner Erklärung an?

 

vor 2 Stunden, schrieb Lotte:

Das ist augenscheinlich nur für Dich ein Problem. Die Frauen hier scheinen das überwiegend sehr entspannt zu sehen. Warum sollten sie für jeden x-beliebigen von ihrem Gaul steigen? :$ 

Komisch dass hier immer versucht wird einem irgendwas anzudichten. Warum du glaubst dass ICH mit solchen Frauen oder der Situation ein Problem hätte weiß ich nicht und es interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht. Ich gebe mich mit solchen Frauen ganz bestimmt nicht ab. Die Frauen die ich kenne und schätze stehen alle im Leben und müssen nicht auf bedürftige Kirchenmaus machen damit denen jmnd. was ausgibt. Diejenigen die so ein Verhalten von einem Mann "erwarten" leben für mich gedanklich noch im letzten Jahrtausend. Mir tun die Männer einfach nur leid die sich auf solche Frauen einlassen.

Und wenn die "Frauen" da so entspannt sind frage ich mich wieso eine "Frau" diesen Thread startet und sich so viele "Frauen" so unentspannt daran beteiligen. Ach und bleibt ruhig weiter da oben sitzen...dann erkennt man euch leichter um euch zu meiden :clapping:

 

 

vor 2 Stunden, schrieb MOD-Brisanz:

Wie verhält sich denn eine Prostituierte? 

Am besten fragst du mal eine...es soll ja hier genug geben

Geschrieben

@Hanzo1337 Ich nahm an, dass Du DEINE Meinung hier im Forum zum besten gibst und nicht die anderer Männer. Denn Du schriebst sinngemäß "das Problem ist...." und nicht "für manch ANDEREN Mann ist das Problem...".  

Mir persönlich tun die Männer überhaupt nicht leid, warum auch.. ist doch ihre Entscheidung, auf welchen Typ Frau sie sich einlassen. Zwingt sie ja keiner, die arme Kirchenmaus zu daten, die sie aushalten sollen. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Lotte:

Ich nahm an, dass Du DEINE Meinung hier im Forum zum besten gibst und nicht die anderer Männer.

MEINE ist es zumindest nicht... egal ob hier oder in den diversen anderen Threads...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 57 Minuten, schrieb Hanzo1337:

Am besten fragst du mal eine...es soll ja hier genug geben

Nö, ich frage Dich, weil es ja Dein Argument ist

  • Gefällt mir 2
Hanzo1337
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb MOD-Brisanz:

Nö, ich frage Dich, weil es ja Dein Argument ist

"Wie verhält sich denn eine Prostituierte?"...ist deine Frage gewesen...und meine Antwort darauf hast du bereits erhalten.

vor einer Stunde, schrieb Lotte:

@Hanzo1337 Ich nahm an, dass Du DEINE Meinung hier im Forum zum besten gibst und nicht die anderer Männer. Denn Du schriebst sinngemäß "das Problem ist...." und nicht "für manch ANDEREN Mann ist das Problem...".  

Mir persönlich tun die Männer überhaupt nicht leid, warum auch.. ist doch ihre Entscheidung, auf welchen Typ Frau sie sich einlassen. Zwingt sie ja keiner, die arme Kirchenmaus zu daten, die sie aushalten sollen. 

Ich kann nichts dafür wenn du Dinge irgendwo hineininterpretierst die nicht vorhanden sind.

Empathie habe ich hier nie vorausgesetzt, aber gut zu wissen dass du meine Erwartungen dahingehend vollkommen erfüllst.

moodybs
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Hanzo1337:

... aber ich gehe spaßeshalber mal auf dein Beispiel ein. ...I ch könnte mir aber auch vorstellen die Kosten einfach 50:50 zu teilen da die Mehrbelastung der Frau nur marginal ist (in dem Fall halt nur 10€). Die kompletten Kosten würde ich in keinem Fall übernehmen, warum auch?

Arbeitest du die entsprechenden Kalkulationen eigentlich bereits vor dem Date aus? Oder schüttelst du das währenddessen aus dem Ärmel und ihr einigt euch dann welche Kostenstelle welche Posten übernimmt?

  • Gefällt mir 2
DickeElfeBln
Geschrieben

..20:15uhr rbb ...Berliner Abendshow....." Berlin, größter Puff"

Männer, datet auffm Strassenstrich und alles wird gut, preiswert ohne Kaffeedate davor

  • Gefällt mir 4
Pfefferminze1
Geschrieben

Überall lernt man Männer kennen und manchmal  unterhält man sich gut. Mag man sich sehr, trifft man sich vielleicht wiederholt und macht sich dann keine Gedanken darüber, wer wann welche Rechnung bezahlt. Man rechnet nicht auf, ob jemand nach dem 5.ten Treffen 50 Euro mehr ausgegeben hat, als der andere und nach dem 6.ten Treffen dann 30 Euro weniger. Man lässt sich gerne und freiwillig auf den Menschen und mit besserer Kenntnis der Eigenarten des anderen, auch auf seine Vorlieben und Abneigungen ein. Damit ist nichts Sexuelles gemeint. Sollte der Mann zB. lieber Hefeweizen, statt Helles trinken und lieber ein Steak Essen, statt Gemüse, würde ich das besorgen und auch zubereiten. Etc... die Liste ist beidseitig ellenlang fortsetzbar, er bringt ne CD mit, die sie mag, sie kauft sich Halterlose, weil er das mag, ....  Das nennt man Handeln aus Zuneigung und kein Mensch rechnet so etwas auf.

 

Nach der Aussage recht vieler sich hier äußernder Gesprächsteilnehmer, hätte die Frau fI, sollte der Mann am Ende auch nur 1 Euro mehr bezahlt haben, sofern die Beiden sich durch Zufall hier auf poppen.de kennengelernt haben. 

 

Macht mir nicht gerade Lust auf ein neues date hier, ist viel zu kompliziert.

 

 

 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb Pfefferminze1:

Das nennt man Handeln aus Zuneigung und kein Mensch rechnet so etwas auf.

Anscheinend wohl doch, wenn man dem Verlauf hier folgt.

Wobei da die Doppelbedeutung von "Handeln"  (Kaufen/Verkaufen gegenüber etwas tun) schon irgendwie kurios wirkt...

vor 4 Stunden, schrieb Pfefferminze1:

Macht mir nicht gerade Lust auf ein neues date hier, ist viel zu kompliziert.

durchaus nachvollziehbar...

bearbeitet von jaybob70
Geschrieben

Wenn man vor dem Date mehr Zeit und Energie in die Klärung gemeinsamer Interessen und Werte steckt, wird man seltener überrascht und enttäuscht. Das ist nur vielen zu aufwendig, dann sollte man sich aber nicht wundern. 

  • Gefällt mir 2
sveni1971
Geschrieben

Also wer es für ein Treffen mit mir davon abhängig macht, ob ich ihm seine Fahrkosten zurück gebe, der braucht sich nicht mit mir treffen. Daheim sagte meine Frau übrigens auch nicht zu mir, dass wir erst Sex haben wenn ihr Auto wieder vollgetankt ist.

Wollte ich mich mit jemandem in einem Hotel treffen wäre für mich logisch, dass ich das Zimmer buche und bezahle, ich würde also auch nicht die Hälfte vom anderen verlangen.

Ich staune auch immer wieder, dass manche hunderte von Km fahren würden um Sex haben zu können, das ist wohl dann meist der Moment wo ich denke, es geht mir doch wirklich gut.

Für mich fängt also finanzielles Interesse bei jeglicher Form von Forderung irgendwelcher Gelder an, wer also meint, er braucht voher neue Wäsche, das Geld für eine Fahrkarte oder ein Taxi, den Friseur oder wer weiß was, der wird sich vermutlich niemals mit mir treffen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Am 25.5.2018 at 14:38, schrieb sveni1971:

Also wer es für ein Treffen mit mir davon abhängig macht, ob ich ihm seine Fahrkosten zurück gebe, der braucht sich nicht mit mir treffen.

Das kommt auf den Grund dafür und die Motivation an. Wenn mich jemand besuchen will und ich weiß, diejenige müsste sich jeden Cent hart "vom Mund absparen", übernehme ich das gerne und sehe darin auch kein FI. Auch wenn das von den Betreibern hier anders interpretiert wird, das finde ich dann mehr als kleinlich. Diejenige hat ja dann hinterher auch nicht mehr als wenn sie zuhause geblieben wäre, und es wäre anders eventuell gar nicht möglich. Wenn's dann so viel kostet, dass ich das selbst auch nicht hinbekomme, ist es sowieso offensichtlich sinnlos.

Wenn mich jemand besucht, die finanziell eventuell sogar deutlich besser gestellt ist als ich, fände ich eine Diskussion über eine Beteiligung meinerseits allerdings irgendwann befremdlich.

Umgekehrt ebenso. Wenn ich jemand besuchen will und soll und das wird für mich prohibitiv teuer (weil sie nur per Privatjet oder Kreuzfahrtschiff erreichbar ist oder wegen was auch immer sonst) und diejenige will das unbedingt auch, sehe ich es auch nicht als FI meinerseits, wenn sie mir das dann ermöglicht, weil sie das aus der Portokasse kann. Solange ich dann nicht mit Geschenken über die reine gemeinsam verbrachte Zeit hinaus aus der Sache herausgehe, gilt das auf jeden Fall. Wenn ich jemand besuche, die z.B. von H-IV lebt, käme ich im Gegenzug nie auf den Gedanken...

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Dr_Ecksau:

die z.B. von H-IV lebt

Seltsam mehrdeutig irgendwie..... gerade auch mit der Erwähnung von "Geschenken" vorher....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wieso, ich schrieb doch nicht "die von H-IV stirbt". Und virale Geschenke kann frau gerne behalten.

Geschrieben

Keine Frage..... nur HIV (weil ich es tatsächlich erst mit dieser Bedeutung gelesen habe...) liest sich in dem Zusammenhang (FI) einfach schräg

×