Jump to content
Rostockermagsnass

Vorlieben im Profil wichtig?

Empfohlener Beitrag

Male77
Geschrieben
grundsätzlich nein. vorsichtig bin ich bei vorlieben die in richtung bdsm gehen.das ist neuland für mich. über alles andere kann man reden, ausprobieren, nen gemeinsamen nenner finden, ab und zu geben. vieles kann sich auch entwickeln.
Geschrieben

ich lese die vorlieben nicht,in der regel geben sie nur eine grobe richtung an.

ob es passt entscheidet sich erst beim direkten gespräch über die sexuellen vorstellungen und neigungen.

FoldyFlaps
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Rostockermagsnass:

Nach dem Motto "uh, er/sie hat bdsm als Vorliebe, bloß weg hier" 

ja nach dem motto geht es mir meistens.

vielleicht wäre es besser wenn die nicht so unübersehbar im profil stehen würden, also dass man noch einen extraklick machen muss, wenn man das sehen will. denn das ist nicht das, was ich am anfang sehen will.

gehört nicht gerade zum auftau-smalltalk.

mag sein dass ich empfindlich reagiere, aber das tue ich ja nicht absichtlich, dass es mich so direkt gesagt abstößt.

nach dem motto, ach du wohnst ja um die ecke was machst du heute abend ANALVERKEHR ich bin gerade im garten am arbeiten bei dem wetter.

ähm..?? nein  danke?

DrallexMaus
Geschrieben
Genau so und nicht anders. Habe mein Profil nicht umsonst ausgefüllt. Blöd, dass 97% der anwesenden "Männer" nicht im Stande sind, dies zu lesen - und zu verstehen.
  • Gefällt mir 3
Wifesharing-Forever
Geschrieben

Ja sicher sind die Angaben zu Vorlieben im Profil wichtig.

Wenn nicht soar ausschlaggebend für meine Suche

Ich kann mit einem devoten Mann oder mit einem Sklaven nichts anfangen.

Ist immer schön wenn das auch gleich im Profil vermerkt ist.

 

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

Für mich zäumen " Vorlieben " einerseits das Pferd von hinten auf wenn ich sie im Vorfeld weiß .

Zum Anderen werden sie oft eben nicht als Vorliebe sondern als " must have " interpretiert .

Insofern für Leute die es so mögen  hilfreich , für mich nicht .

Myraja
Geschrieben

Für mich waren die Vorlieben im Profil wichtig, meine hab ich bestimmt nicht umsonst und mal eben so angeklickt. Wenn seine Vorlieben, nicht zu meinen gepasst haben, waren die auch ein Ausschlusskriterium bei mir.

Auf Spielchen wie: Man kann doch über alles reden o.ä habe ich mich nicht eingelassen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Na ohne die Vorlieben würden wir beide zusammen sofort meistens einige Profile ignorieren... Sowas ist doch DIE Grundlage für Fantasie und Kopfkino, die Lust auf das was kommen könnte... Also besser mit statt ohne...
  • Gefällt mir 2
langer85077
Geschrieben
Hi 🤔 ich hab zum Beispiel nicht alle Vorlieben in meinem Profil 🤨 und auch nicht meine ganzen phantasien oder was ich mal gern mit wehm machen würde . Da ich der Meinung bin. Das es auf einer Seite für viele abschreckend ist ? Und man vielleicht auch als Fake hin gestellt wird! Und ich einfach auch mal Sex mit einer Frau haben möchte. Wo nur viel Spielereien , Spielzeug, Fingern, Leckereien und saugen bis zum Schluss haben möchte
langer85077
Geschrieben
Außerdem hat fragen noch nie geschadet🤨 Mehr wie ein Nein Danke kann nicht wieder zurück kommen 😊
weiche_haende
Geschrieben
Zuviel angeklickt Vorlieben schrecken mich eher ab, das hat so den Anschein "ich weiß nicht was ich will, bin für alles offen".
  • Gefällt mir 1
Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb weiche_haende:

Zuviel angeklickt Vorlieben schrecken mich eher ab, das hat so den Anschein "ich weiß nicht was ich will, bin für alles offen".

Ich klicke einfach mal alles an,  so habe ich 100% Übereinstimmungen mit den meisten Frauen ;)

Dann steht da drin das Mann zierliche Körper mag, aber auch mollige Frauen.

Oder eben jüngere Sexparter, aber auch reifere Frauen.

Er ist dominant, bevorzugt aber auch weibliche Dominanz

Naja, man(n) möchte sich hier halt so gut es geht verkaufen.

 

  • Gefällt mir 2
HotMama06
Geschrieben
Es müssen nicht alle vorlieben übereinstimmen, aber wir können nichts mit menschen anfangen die 1. Nicht auf anal stehen, 2. Kein Oral mögen, 3. Frau nicht Bi ist Das sollte soweit passen.NS und Fisten ist nicht so wichtig für spass mit anderen...
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

@Wifesharing-Forever

In meinem Profil ist u.a männliche und weibliche Dominanz angeklickt=Switcher.😉 Mich hat es oft erfreut, das in einem Männerprofil zu lesen, was natürlich nicht heisst das es immer passen konnte.

Ansonsten sehe ich das aber auch so, zuviele Vorlieben, machen das Profil wiedersprüchlich.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich habe meine wichtigsten Vorlieben angegeben und es ist für mich ein Kriterium, wenn ich mir das Profil eines Mannes anschaue. Wenn dort nicht mal ansatzweise was von SM drin steht, dann passt es nicht. Entweder er steht dazu, oder er lässt es bleiben. Dieses ich bin für alles offen, ist für mich bla bla. Zu oft wurde diese Vorliebe plötzlich "entdeckt", nur um einen wegstecken zu können.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Ich würde erst mich mit jemandem unterhalten bevor ich mich treffen würde. Manches kann nicht klar im Voraus hier definiert werden
Hanzo1337
Geschrieben

Natürlich würde ich danach aussortieren. Wenn eine auf ankacken steht dann kann sie das gerne machen, aber nicht mit mir.

 

Knutschegern
Geschrieben

Ich hatte mal ein paar Vorlieben im Profil und habe sie irgendwann wieder gelöscht, weil es mir auf den Keks ging, nur wegen bestimmter Vorlieben angeschrieben zu werden. 

Jedes Gegenüber, jede Situation weckt andere Begehrlichkeiten. Ich möchte mich nicht auf bestimmte Praktiken festnageln lassen. 

Auf mich wirkt es eher abschreckend, wenn jemand eine Vorliebenliste hat, die länger ist als meine monatliche Einkaufsliste. 

Ich mochte es, wenn ich dem Profiltext entnehmen konnte, wie derjenige grundsätzlich tickt. Das konnte man auch bei mir herauslesen. Mich nur zu treffen, um eine bestimmte Praktik auszuleben, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Ich wollte immer nur ganzheitliche Erlebnisse und habe festgestellt, dass es immer dann, wenn man sich insgesamt auf einer Wellenlänge befindet, die gleiche Art von Humor teilt,  es auch in der Horizontalen passt.

  • Gefällt mir 4
moodybs
Geschrieben

So eine ellenlange Vorliebenliste empfinde ich eher als abschreckend. Das hat so etwas von Regieanweisung ... Handschellen, check ... angepisst, check ... was kommt als nächstes ... ah ... Arsch versohlen.

Bei Kerlen hab ich meist das Gefühl, dass da überall ein Kreuz gesetzt wird um ja nicht das Risiko einzugehen durch irgendein Raster zu fallen ... Bei Frauen werde ich das Gefühl nicht los ... egal - das wäre jetzt zu unhöflich ...

Ich meine, ich geh doch in einer Bar/einem Club auch nicht zu einer Lady, lad sie auf einen Drink ein und erzähl ihr im selben Atemzug, dass ich darauf stehe, es mir im Schulmädchenkostüm mit einem Strapon besorgen zu lassen. Ist im übrigen nur exemplarisch gemeint ... in Schulmädchenuniform seh ich scheiße aus ...

Ganz so ergebnisorientiert sollte man vielleicht doch nicht an die Sache gehen ...

Klar ... wenn ich nur aus dem Grund hier angemeldet bin, den einen spezifischen Fetisch auszuleben, würde es natürlich keinen Sinn machen diesen hier zu verschweigen. Allerdings trifft das vermutlich auf die wenigsten hier zu ...

  • Gefällt mir 1
blueant
Geschrieben

Bei mir ist nur eine Vorliebe angegeben alle anderen kommen auf das Gegenüber an. Nicht alles was ich mag geht mit Jedem und manches geht mit Keinem.

  • Gefällt mir 2
Bicolour
Geschrieben

Eine lange Liste, so sie denn ehrlich ausgefüllt wurde, konnte mich noch nie abschrecken. Hab die Angaben aber auch nie als must have gesehen, sondern lediglich als Option. Deswegen lege ich mich doch nicht fest und muss auch keine Liste abarbeiten.

Ich bin ganz klar auf dieser Seite, weil ich an einem sexuell aufgeschlossenem Mann interessiert bin. Einen Kerl, der  nur mal eben seinen Dödel vesenken will und nicht mehr auf der Pfanne hat,  finde selbst ich immer noch draußen.

 

vor einer Stunde, schrieb Knutschegern:

Mich nur zu treffen, um eine bestimmte Praktik auszuleben, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Ich wollte immer nur ganzheitliche Erlebnisse und habe festgestellt, dass es immer dann, wenn man sich insgesamt auf einer Wellenlänge befindet, die gleiche Art von Humor teilt,  es auch in der Horizontalen passt.

Deinen letzten  Halbsatz kann ich leider nicht teilen. Ich habe auch sehr nette Männer kennengelernt, wo es in der Kiste dann einfach nicht gepasst hat.

Aber auch ich habe meine Vorlieben herausgenommen.

 

vor 51 Minuten, schrieb moodybs:

Bei Frauen werde ich das Gefühl nicht los ... egal - das wäre jetzt zu unhöflich ...

Ah ja und vielen Dank! Frauen, die da ein bisschen mehr als küssen und poppen angekreuzt haben, sind dann alles Schlampen oder wie soll die geneigte Leserin diesen nicht zuende geschriebenen Satz verstehen?

moodybs
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Bicolour:

Frauen, die da ein bisschen mehr als küssen und poppen angekreuzt haben, sind dann alles Schlampen oder wie soll die geneigte Leserin diesen nicht zuende geschriebenen Satz verstehen?

Im Allgemeinen bezeichnet der Begriff "Schlampe" ja eine Person mit recht vielen Sexualkontakten. Im Ausleben des Sexualtriebes sehe ich allerdings nichts verwerfliches ... Insoweit kannst du davon ausgehen, dass ich das definitiv nicht gemeint habe ...

Bicolour
Geschrieben

Warum aber dann wäre ein fertigstellen deines angefangenen Satzes unhöflich diesen Frauen gegenüber gewesen?

malsehn123
Geschrieben
hi, ich achte nur bedingt auf die vorlieben. klar kann man sich eine "grobe linie" aus den interessen des anderen zusammenreimen, aber ist ja auch immer eine sache der symphatie..
×