Jump to content
Mrcharming48

Verschiebung der Vorlieben?!?

Empfohlener Beitrag

ibse544
Geschrieben

Ist doch normal das sich Vorlieben ändern 😉

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

ja geht mir auch so

kattaku
Geschrieben

Ein ganz normaler menschlicher Prozess... ging uns auch so... am Anfang wollten wir nur zusehen und jetzt....

fremdehaut1971
Geschrieben

Finde ich völlig normal, wer möchte schon immer nur Eintopf, ist genauso langweilig wie jeden Tag Hummer.

  • Gefällt mir 4
Devotin9
Geschrieben

Joa, nicht so große Verschiebung wie bei dir. Normalerweise stehe ich auf blond/blauäugig, dann begegnet mir ein dunkler Typ, der mir sehr sympathisch ist, und ich interessiere mich auch für andere dunkle Typen dann. Nicht durchgehend oder ausschließlich, aber meine Vorliebe erweitert sich quasi. Ich mochte z.B. nur durchtrainiert bei Männern, dann hatte ich eine Affäre mit einem Mann mit etwas Speck und es hat mir sogar besser gefallen. Ich dachte, ich stehe auf große Männer, aber durch den Sex mit einem Mann, der so.groß war wie ich, habe ich die praktischen Vorteile davon erfahren und ich möchte sie nicht missen. Mittlerweile lassen mich große Männer kalt *lach* Also aus dem Nichts passiert das bei mir nicht. Es ist mehr oder weniger begründet.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Schließe mich meinen Vorpostern gerne an, es ist ja auch so, dass wir uns im Laufe des Lebens weiterentwickeln und somit verschieben sich auch unsere Vorlieben und Geschmäcker ... bei mir ist es eher umgekehrt, früher stand ich eher auf jüngrere Frauen, heute bevorzuge ich doch die etwas älteren Damen mit den entsprechenden Rundungen :P

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Ich fand früher immer eher muskulöse Männer toll, die wo man das trainierte Sixpack schon durchs Shirt sah. Aber seit ein paar Jahren, schaue ich eher nach Männern, mit was dran.

  • Gefällt mir 1
Rapunzel-1958
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten, schrieb fremdehaut1971:

Finde ich völlig normal, wer möchte schon immer nur Eintopf, ist genauso langweilig wie jeden Tag Hummer

Ich genieße aber seit Jahrzehnten meine morgendliche Tasse Kaffee mit viiiiel Zucker! hmmmmmmmm :$

Mein erster Freund war/ist 1,90 m und ich liebe es heute noch nach wie vor

(leider, muss ich gestehn, denn so viele gibts da nicht :()

 

bearbeitet von Raaapunzel
  • Gefällt mir 2
tinaengel13
Geschrieben

sich ändernde vorlieben sind völlig normal! lg, tina 💋

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ist völlig normal das sich Wünsche und Vorlieben verändern ......

Odyprivat
Geschrieben

Früher hatte ich einen bestimmten Frauentyp in einer bestimmten Altersklasse, der mir gefiel. Inzwischen ist es sehr wechselhaft. Manchmal sehne ich mich regelrecht nach Frauen mit etwas mehr auf den Rippen, dann habe ich wieder eine Phase, in der ich es eher sportlich und austrainiert mag.

MissSerioes
Geschrieben

Ich kenne diesen Spruch unter...

Wer sich nicht verändert hat nicht gelebt!:$

Trotzdem bin ich in meinen Anspruch ziemlich gefestigt!!

Mit 55 angekommen bei Vorlieben und Fetisch und ich weiss genau was ich will und wie ich es will!

Ich weiss den Typ Mann der mich zum klingeln bringt und wühle daher auch nicht nach fremder Beute weil mir das nichts bringt!:confused:

Mir gibt mein Anspruch Sicherheit.....Ich mag das!

Ich werde nie Kohlrabi essen hasse Schweinefleisch:pig: und so geht es es mir auch mit bestimmten Männertypen die mich nicht an machen.

Der Eine geht eben den Zeitwandel nach ...Der Andere blickt über die Menge und hält Ausschau!:heart_eyes:

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Denke das ist ganz normal. Abwechslung muss sein. Der Reiz des Unentdeckten. Die Spannung und Neugierde was anderes auszuprobieren. So geht es mir zumindest. Früher waren es die gleichaltrigen Männer, heute die Jüngeren und jetzt reizen mich zur Zeit immer mehr die Älteren, so in etwa 10 Jahre älter wie ich. Mal schauen was sich noch so in der Zukunft ergibt.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ja, hab ich definitiv. Ausserdem warum darf man nicht mehr als eine Sache mögen?

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Venus du darfst mögen was du möchtest so ist das Leben immer eine veränderung

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Das ist vollkommen normal, man macht neue Erfahrungen, entwickelt sich weiter. Dann ändern sich auch die Vorlieben und bringen Abwechslung.

  • Gefällt mir 1
77bigwoman
Geschrieben

Das ist doch das Schöne: es gibt so viel Schönes auf der Welt. Und wenn sich die Vorlieben ändern, kann man ein breiteres Spektrum genießen. Ich stand schon immer auf blonde Männer, aber die rothaarigen....da wurde ich schwach. Dann lernte ich einen Liebhaber kubanischer Abstammung kennen. Absolut sexy. Und dann einen Afrikaner usw. Zwar werde ich bei Blonden und vor allem Rothaarigen immer noch schwach, aber ich bin gegenüber anderen Typen offen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Joa, sowas in der Art. Ich mochte (und mag auch immer noch) Frauen, die nicht unbedingt all zu schlank sind. Dick ist nicht mein Fall - aber halt "so ein BISSCHEN mehr". Auf der anderen Seite finde ich mittlerweile dafür sehr schlanke, bishin zu zierliche Frauen extrem heiß.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ja, das kenne ich... Wäre ja auch langweilig, wenn in Laufe des Lebens alles immer gleich bleibt.

  • Gefällt mir 1
Pax666
Geschrieben

Das verschiebt sich alles immer wieder Kannst nix machen sind deine Hormone in Verbindung mit dem Alter

Geschrieben

Zur meine Jugend Zeit stand ich auf Reife Mollige Frauen . Große Titten und ein fetten arsch. Heute mag ich das auch aber auch kleine Titten und ein klein festen Hintern. Damals stand ich auf Romantik heute darf auch Handschellen und Peitsche dabei sein. Glaube mit jeden Schritt der ältern werden ändert auch unsere Vorlieben

bineugier66
Geschrieben

Glaub da is was dran. Hätte mir früher nie vorstellen können mal nen schwanz zu blasen...das wär absolut ein No-Go gewesen😉

×