Jump to content

Harnröhre des Mannes dehnen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen. Seit mich vor 2 Jahren eine Bekannte zu diesem geilen Spiel gebracht hat genieße ich es so verwöhnt zu werden!!!
Zur Zeit liege ich bei maximal 11mm und es geht leider nichts dickeres rein. Würde gerne bis 18mm gedehnt werden bzw. bis zum Fingerfick. Wer hat Erfahrung wie man dickere Dilatoren in die Harnröhre bekommt ohne Schaden anzurichten?
Wäre über Tipps sehr erfreut und hoffe es gibt jemanden der sich damit auskennt


  • Gefällt mir 2
MannBi948
Geschrieben

Musste einfach versuchen, bei mir gehen bisher ca. 8 - 9 mm rein


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

pinsel aus dem mahlkasten gehen ganz gut ^^


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Liege im Moment bei 11mm mit Edelstahldilator. Wüsste gerne ob es möglich ist und wenn ja wie weiter zu dehnen. Habe seit 3 Monaten Stilstand!


  • Gefällt mir 1
K_Blomquist
Geschrieben

pinsel aus dem mahlkasten gehen ganz gut ^^



chirurgenstahl wäre besser. Aber ich rate vor Selbstverstümmelungen sowieso ab.


Geschrieben

klar kann man(n) weiter dehnen bis er platzt viel Spass dabei Versucht doch mal den Stiel von einem Holzlöffel rein zuschieben


Geschrieben

Hi, hatte auch mal an sowas gedacht. Aber wo bekommt man vernünftige Dilatoren her die auch bezahlbar sind.

Wie sind die Angebote bei eBay zu bewerten ?


  • Gefällt mir 1
holla_61
Geschrieben

Finde das Thema interessant, wer kann mir Tipps geben als Einsteiger?


Geschrieben

Hi, hatte auch mal an sowas gedacht. Aber wo bekommt man vernünftige Dilatoren her die auch bezahlbar sind.Wie sind die Angebote bei eBay zu bewerten ?




Bei Ebay kannst Du für kleines Geld mitunter ein komplettes Set ersteigern. Hab ich selbst dort getan.


Geschrieben (bearbeitet)

Als Anfänger würd ich mir von Anfang an Edelstahldilatoren besorgen. Gibt es bei e-bay im Set oder auch in diversen Sexshops und auch bei Amazon. Nur nicht mit Kugelschreibern und Stiften oder ähnlichem versuchen. Sauberkeit und Geduld sind das A und O beim Harnröhre dehnen. Und immer genug Gleitmittel verwenden. Ich benutze meist Melkfett oder Vaseline.
Am Anfang kann es vorkommen das es anschließend beim pinkeln etwas brennt. ist aber völlig normal da die Harnröhre eigentlich zum herauslassen von Flüssigkeiten zuständig ist und nicht zum geilen gedehnt werden.
@ paar 51143 .Wenn ihr üben wollt dürft ihr es gerne bei mir versuchen


bearbeitet von dehner69
  • Gefällt mir 1
MannBi948
Geschrieben

Mach es einfach vorsichtig weiter, wenn es nicht weh tut, dann geht auch was...wenn Du es willst.


_Hoellenfuerst_
Geschrieben

auf jeden Fall immer MIT sterilem Gleitgel !

Dann kannst du auch bald größere Dilatoren einführen.


  • Gefällt mir 1
vosto
Geschrieben

10 mm bekomme ich ohne Anlauf rein. Als Gleitmittel dienen meine Lusttropfen. Hatte schon 14 mm drinnen. Das zwickt dann aber doch recht kräftig und es dauert auch bis es drinnen ist.
Ich benutze immer Kugelschreiber und ähnliches und hatte noch nie Probleme damit. Natürlich müssen sie glatt und sauber sein. Das versteht sich ja wohl von selbst.
Ich würde sehr gerne mal erleben wenn jemand an meiner Eichel spielt. Bisher habe ich es immer selber gemacht.


Geschrieben

Leider mangelt es an einer einer Frau mit Interesse... :/
Alleine finde ich sowas langweilig!


Geschrieben

Hi, hatte auch mal an sowas gedacht. Aber wo bekommt man vernünftige Dilatoren her die auch bezahlbar sind.

Wie sind die Angebote bei eBay zu bewerten ?




Ich habe mit über eBay ein Set (6 stück ) Dilatoren bestellt und für 60,- bekommen .Sind zwar geb rauchte ,aber trotzdem sauber und okay. Damit kann ich jetzt meine Harnröhre langsam dehnen.Mit viel Gleitmittel oder Kathetergleitmittel geht es sehr gut.


mwitten1983
Geschrieben

bei mir ist leider bei 10 mm schluss


Geschrieben

Schöne Spielerei, sowohl beim Mann als auch bei der Frau.

Als Kliniker üben wir dies sehr häufig aus.

Um die Harnröhre zu weiten / dehnen, nutzen wir unterschiedliche Methoden.

Dilatoren die vorab sterilisiert werden.

Katheter und sterile Darmrohre.

Beides gibt es in Verschiedenen Größen und mit einem sterilem Gleitgel ( ohne Lokales Anästhetikum um Verletzungen auszuschließen )kommen wir meist in wenigen Stunden zu Dehnungsergebnissen von bis zu 23mm.

Ruhe und Geduld, sowie Antiseptisches Arbeiten zahlt sich da aus

Wer mit Stahldilatoren nicht zum Ziel kommt, der sollte sich mal ein Katheterset aus den CH24-32 zulegen und diese ruhig mal für einige Stunden bis Tage tragen.
Aber auch hier gilt, Geduld und Antiseptisches arbeiten.


Wie bei jedem anderem Dehnungsspiel:
Viel Gleitgel und Klein!!! anfangen.


Geschrieben

Bei mir gehen bis 11mm, Dilatorset ist von ebay. Trage auch einen Keuschheitsgürtel dessen Schlitz so groß ist, das es möglich ist den weggesperrten Schwanz trotzdem zu dehnen. Geil wäre ein Paar wo er sich mit der Dehnung der Harnröhre und meinen Hoden befasst, während sie mich gleichzeitig anal mit Strapon dehnt... ;o)


Geschrieben

Der Cucki ist aktuell bei 10mm


Elver
Geschrieben

geht doch alle 3 Monate zur Blasenspiegelung,
dann werdet ihr nicht nur weit gedehnt, sondern auch tief genug, und könnt, wenn ihr Glück habt noch 8 Tage Blut pinkeln.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

geht doch alle 3 Monate zur Blasenspiegelung



toller Vorschlag


K_Blomquist
Geschrieben (bearbeitet)

klar kann man(n) weiter dehnen bis er platzt viel Spass dabei Versucht doch mal den Stiel von einem Holzlöffel rein zuschieben




Gefahr von Infektionen und Microverletzungen mit Vernarbungen der Harnröhre. Kann bis zur Amputation führen

Also nur Profigeräte aus Chirurgenstahl... falls sowas unbedingt sein muss...

@dehner

Das "Brennen" sind besagte Microverletzungen... Die Folgen sind nicht abzuschätzen...


bearbeitet von K_Blomquist
Geschrieben

Edelstahl Dilatoren, Desinfektionsmittel und ein medizinisches Gleitgel (alternativ zum "Tröpfchen") sollten schon verwendet werden....


Geschrieben

habe mir auch ein Set gekauft aber bisher noch nicht ausgiebig testen können.
leider


Geschrieben

So ein Quatsch. Was fällt euch sonst noch ein?

Buzzi.


×