Jump to content

Bi - veranlagte Männer

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie denkt ihr darüber?

Je öfter ich in meinem Bekannten-/Freundeskreis das Thema vorsichtig anspreche, höre ich heraus, dass offensichtlich viele Männer durchaus ein gewisses Bi-Interesse haben.

Ein M (42 Jahre) hat einmal gesagt: "Wer kein Bi-Interesse hat, vergibt 50% seiner sexuellen Möglichkeiten!"
Ich denke: Dieser M hat vollkommen Recht.

Es muß ja auch nicht gleich zum vollen "Programm" kommen (unter den M's); vielleicht ein gut sortierter Dreier (MMF) wo man sich näher kommt und sich dem eigenen Geschlecht langsam "annähert".

Kann mir auch vorstellen, dass es durchaus viele Frauen gibt, die im Zuge eines Dreiers auch ganz gerne einmal sehen wie der eigene Mann einen anderen Mann berührt/verwöhnt (welcher M sieht es nicht auch einmal gerne wenn zwei F sich vergnügen...).

Schreibt doch mal Eure Meinung.

LG Torsten


Geschrieben

Moin!

Also ich bin hier seit 6 Monaten mit dabei und mir fällt nur noch auf das die Männer allesamt Kerle suchen.
Sie verleugnen es zwar aber es ist 98% so das Kerle die nur Frauen suchen eigentlich Männer daten wollen.
Wie schrieb mir mal einer egal ob Mann ob Frau hauptsache Druck ist abgelassen!


Geschrieben

Also ich bin seid meinem 16 Lebensjahr Bi, und habe bis heute nichts bereut,und kann dem nur zustimmen das meine damalige Freundin es sehr erregend fand das ich mit meinem besten Kumpel in ihrem Beisein Sex hatte ,also ich nutze für mich 100 Prozent der Möglichkeiten,und so stehst auch in meinem Profil.


Geschrieben

Ich bin auch etwas BI aber wenn der Mann zuviel Männlichkeit hat find ich ihn abtörnend.


sveni1971
Geschrieben

So Sprichworte wie "Ein bischen Bi schadt nie" oder "Bi-Sexualität verdoppelt die Chance auf einen schönen Abend" haben schon was für sich.

Bei mir war es übrigens ein 3er der den "Auslöser" gab, mittlerweile bin ich seit vielen Jahren bi. Leider sind viele Männer nur dann bi, wenn die Ehefrau mit einbezogen werden kann.
Natürlich ist es sicher sehr schön, aber für mich ist es dann doch eher nur vorgeschoben, um die Dame des Hauses begatten zu können. Wenn dass so gesucht ist, völlig ok, aber ich erlebe oft dass obwohl ich eindeutig nur für mich etwas suche die Frage nach der Frau kommt und wenn das verneint wird ist plötzlich kein Interesse mehr vorhanden.

Sonst sage ich immer jeder wie er mag, ich eben beides ;-)


Geschrieben

Wenn ich Sex nur noch mit Frauen haben müßte, würde ich wirklich viel vermissen. Ich habe bis zu meinem 44. nur heterosexuell gelebt. Wie schade. Da ist mir eine Menge Spass entgangen.

Er von den MMF´s


Alex1976bi
Geschrieben

Also ich habe in der Pubertät bereits mit einem Freund Erfahrungen gesammelt. Ich stehe optisch nicht auf Männer, aber so ein geiler Schwanz oder schöner Hintern hat schon was.
Und da ich anal eh liebe.... ;o)


Peetah
Geschrieben (bearbeitet)

durch jahrelange homophobe prägeung in meiner jugend auf einem internat hatte ich zu homosexuellen und noch schlimmer bi-sexuellen männern schlicht keinen bezug... habe damals solche szenen gemieden. Lesbisch sein habe ich damals bei frauen eher als natürliche phase angeshen...
Mit mitte zwanzig löste ich mich von dieser einstellung, habe schwule arbeitskollegen kennen gelernt und konnte sogar mit einigen "befeundet" sein... Meine eigenen bisexuellen anteile habe ich da noch verneint, bis ich von einer freundin ein buch zu lesen bekam, "die freuden der schwulen" oder so ähnlich hieß es, da hat bei mir ein umdenken begonnen, bis ich irgendwann auch meine eigen bisexualität annehmen konnte...mittlerweile stehe ich dazu und wünsche mir eine freundin/partnerin, die meine bi-seite mitträgt. ich möchte mich nicht verleugnen.
ich mag es, was nicht heißt, dass ich jede sich bietende situation nutze, es kommt halt drauf an, ob der funke überspringt und die situation auch für mich passt. Es ist für dann geiler sex, eine "liebesbeziehung" mit einem mann suche ich auch heute nicht.In meinem heutigen freundes- und bekanntenkreis gibt es etwa 20% schule und lesben, die ich sehr schätze, dennoch wird bisexualität dennoch eher abgelehnt.


bearbeitet von Peetah
immer diese tipfehler, die irgendwer darein schreibt...
Geschrieben

Also zuerst einmal sind wir eine bisexuelle Spezies, d.h. wir können es mit beiden Geschlechtern. Ist ja unter den höheren Primaten jetzt auch nix ungewöhnliches. Wofür man sich entscheidet, heterosexuell, homosexuell oder bi hängt meiner Ansicht nach einfach nur davon ab ob es einen erregt. Soziale Umfelder können fördernd oder blockierend wirken.

Die Gesellschaft ist heterosexuell orientiert, damit auch schön viele Soldaten, Steuerzahler und Gebärmaschinen auf die Welt kommen. Für Imperialisten und Faschisten war daher die Kontrolle des Sexualverhaltens der Menschen zu allen Zeiten ein wichtiges Mittel zur Erhaltung ihrer Macht. Der Homo sapiens bisexualis ist da natürlich eine erhebliche Gefahr. Er nimmt sich doch tatsächlich heraus zu machen nach was ihm der Sinn steht. Zusätzlich braucht er diesen Alpha-Male und Alpha-Female Zirkus nicht. Er lässt sich lieber durch Zärtlichkeiten und ausserordentliche, exquisite Ferkelei überzeugen. In einer Welt voller entspannter Menschen haben es Machtgeier aber echt schwer. Also Schluss mit Allem was nicht hetero ist!!!


SubmissDoll
Geschrieben

Ich hab selbst nichts gegen Bisexuelle oder schwule Männer! Stört mich auch nicht diese in der Öffentlichkeit zu sehen wenn sie Händchen halten oder sich küssen. Gibt ja genug die sowas nicht akzeptieren.
Aber in meinem Bett möchte ich nicht so recht einen bisexuellen Mann haben. Es macht mich einfach nicht an wenn ich sehe wie sich zwei Männer verwöhnen.
Glaube ich könnte nicht gut eine Beziehung mit einem bisexuellen Mann führen, weiß es aber nicht genau.
Aber ich bleib einfach bei reinen hetero Männern und überlasse die bi Männer sich selbst oder Frauen die das mögen


Geschrieben

Wir sind beide Bi und leben es zusammen aus.
Dabei sehen wir dem anderen Partner gerne mal zu. Unsere Bi-Seite betrifft aber nur den körperlichen Austausch. Eine Beziehung mit dem eigenen Geschlecht ist für uns beide unvorstellbar.


Geschrieben

In meiner Altersklasse (~25 Jahre +-) trifft man leider noch zu oft auf ein rein Schwarz/Weißes denken. Für viele gibt es da nur Hetero oder Schwul. Bei manchen ist sogar Angst in den Augen zu sehen über sowas zu sprechen, da man nicht als Schwul abgestempelt werden möchte. Vielleicht habe ich auch einfach nur engstirnige Freundeskreise

Ich selbst habe seit 2 Jahren Gedanken/Fantasien dazu und bin grundsätzlich immer Neugierig, will mich also im Laufe des Jahres mal an das Thema heranwagen.


Karl-Friederich
Geschrieben

Ich hatte schon immer BI-Fantasien hab mich aber lange Zeit nicht getraut diese auch in die Tat umzusetzen. Nachdem ich es dann vor einem Jahr endlich auch versucht habe und da viel spaß hatte, frage ich mich jetzt warum ich es nicht schon früher gemacht habe. Es ist eine 100% Bereicherung.


Geschrieben

Bi ist geil
Gegenseitig blasen ,poppen ,besamen ,ich liebe es


Geschrieben

ich bin verh,und seit 15j bi,ohne das meine frau von weiß,ich mag kein oral a/p,anal nur selten,mag schöne harte schwänze mit min.15cm


malewolf3011
Geschrieben

Servus,
da muss ich Dir leider beistehen. Ich bin eigentlich schon immer bi,
kann es aber erst mit meiner jetzigen Frau wirklich ausleben. Sie akzeptiert es und lässt es mich leben.
Bei vielen steht bisexuel im Profil, die Frage nach, ob Freundin mit im Spiel. Verneinung und kein Interesse mehr....


Geschrieben

Hi,
bin mehr bi als hetero, hab schon mehreren heteromännern die schwänze geblasen und sie fanden es geil von mir geblasen zu werden. bei sogenannten Treffpunkten für schwule kommen auch heten hin um ihren druck abzubauen ohne stress oder weil deren Frauen und Freundinnen ihnen keinen blasen.
glaub daher das in jeden ein bi steckt.


Bigtail
Geschrieben

kann nur jedem raten es auszuprobieren....habe viel zu lange gezögert und weis erst jetzt was mir alles entgangen ist. es ist sooo herrlich geilen männersex zu haben......also ...nix wie ran und ausprobiert


biversuche-ks
Geschrieben

meiner hat ... JETZT auch sich gesagt .. JA GLAUBE BIN BI ... und ich nehm es hin .. er bekommt jetzt ca 10 jahre schwänze in die hntertür aber bisher sind es nur dildos ...
es war erst rein das geile anale gefühl ... und nun sagte er es soll mal ein realer sein der ihn nimmt ...


Inguimero
Geschrieben

Ich habe erst spät den Männersex entdeckt, aber möchte das nicht mehr missen. Aber verlieben kann ich mich nur in eine Frau. Dagegen steht beim Mann nur der Sex im Vordergrund.


maorolfi
Geschrieben

kann nur jedem raten es auszuprobieren. es ist sooo herrlich geilen männersex zu haben.




du hast völlig recht!!!
ich bin seit mehr als 30 jahren bi und habe noch nie den sex mit einem mann bereut!


Bi-Biker-6
Geschrieben

Viele Männer haben daran Interesse aber trauen sich nicht das Thema zu erleben, schon gar nicht auszuleben.

Die meisten möchten nur die passive Rolle übernehmen, sehr viele Anfänger die "nur" mal gefickt werden wollen und wenn es dann mal zum Treffen kommt kneifen viele.

Das ist bei einem Bi-Pärchen schon interessanter, da wird dann besser die Hemmung abgebaut, es passiert mehr und alle haben viel viel Spass.

Aber leider gibt es zuwenige Pärchen bei denen die Frau mitspielt und ihren Mann einführt.


Geschrieben

Wie denkt ihr darüber?............


Schreibt doch mal Eure Meinung.

LG Torsten



ich finds gut


Geschrieben

und nun sagte er es soll mal ein realer sein der ihn nimmt ...



Finde ich gut von ihm! Hat ihn bestimmt eine Menge Mut gekostet.

Auch ich hätte endlich gerne reale Erfahrungen!


Geschrieben

ja das hätte ich auch...nur wo findet man bi männer die es ernst meinen..vielleicht kommt hier ja auch jemand aus dem raum 88400


×