Jump to content
Likeable007

Anstelle des Mannes aktiv sein als Frau ???

Empfohlener Beitrag

commingsoon
Geschrieben

 

Soetwas kenne ich nicht und kommt mir auch gar nicht in die Tüte.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Finde, das kommt immer ganz auf die Eigendynamik, auf die Chemie zwischen beiden an. Ich als Mann finde es nicht schlimm, wenn die Frau aktiv ist und Initiative zeigt. Finde das Bild des dominanten Mannes, der die Frau ansprechen muss, der alles einleiten muss, überholt. So wie du es schilderst, dass der Mann so gut wie gar nichts macht, ist natürlich auch nicht so optimal, weil ich denke, dass auch etwas vom Mann kommen muss um der Partnerin/Gespielin usw. zu zeigen, dass er sie auch will und gut findet, was sie macht. Alles andere ist so Paschastyle. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ja meist mit dem Küssen beginnt und sich dann auf natürliche Weise zu mehr und mehr Körper- und Intimkontakt steigert. Man sollte auch darüber sprechen, was und welche Zonen der andere mag, weil schließlich beide mehr davon haben.

  • Gefällt mir 3
Goldmedaille
Geschrieben

Anfassen kostet 20€ extra :-))

  • Gefällt mir 2
Sweetness78
Geschrieben

Hatte ich tatsächlich auch mal. Da dachte ich erst, ok, so doll findet er dich wohl nicht, also nimm besser mit, was du kriegen kannst. ^^

Später hat er dann behauptet, es hätte ihn so umgehauen, dass ich mich für ihn interessiere, dass er nix hätte machen können. Ich dachte noch "jaja". Aber bei einer anderen Gelegenheit hat er den Spieß sehr überzeugend umgedreht, also muss ich es wohl glauben...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wenn der Herr nicht den Anfang macht ....um mir zu zeigen das er scharf auf mich ist.......dann wird aus uns nichts . Ich werde nicht den ersten Schritt machen.....und somit wäre er auch nicht das was ich suche und brauche .

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Also ich schalte extrem selten in den Ruhemodus und mag es ausgesprochen wenn Frau auch mal aktiv zeigt das sie Bock auf mich hat . 

  • Gefällt mir 1
Heidelberger
Geschrieben

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass aus der Begegnung etwas wird nur wenn die Frau den ersten Schritt macht. Wenn ich den ersten Schritt mache, geschieht es immer zum falschen Zeitpunkt oder auf einer falschen Art....sad but true...

So kommt es, dass ich aktive Frauen besonders attraktiv finde....

Geschrieben (bearbeitet)

fänd ich nicht schlimm wenn er von sich aus nichts tut, ich käm schon zu meinem spass... und er auch

bearbeitet von Frau_Dr_Sommer
  • Gefällt mir 3
DerLustvolle22
Geschrieben

Also ich als Mann finde es auch gut wen die Frau selber aktiv wird. Als man weiss man ja bei sp manchen Frauen nicht wie sie reagieren oder pb die das auch wolln. Also ich persönlich hab nix dagegen wen die Frau da selbst den Anfang macht . Der Mann sollte dan schon mitmachen wen er es auch möchte und sich nicht nur bedienen lassen und wen er es nicht will klar sagen nein.

DirtyMindXXX
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Likeable007:

Wie seht ihr es oder wie geschieht es im gemeinsamen Umgang in der Praxis?

Wenn ihr es wirklich wissen wollt, was nun los ist? Ob er sich nun nicht traut den Anfang zu machen?


Wenn ihr Euch schon eine Weile kennt oder nach einigen persönlichen Begegnungen.......wartet ihr ab, bis der Mann aktiv wird mit intimen Berührungen oder wenn ihr "ihn" echt mögt, übernehmt ihr auch mal den Anfang um zu schauen, ob er darauf eingeht und auch aus sich herauskommt, mit zärtlichen Berührungen beginnt? Oder wartet ihr erst ab bis von ihm was kommt und werdet dann erst aktiv?

Kann natürlich passieren, er will da nicht aktiv werden.

So ist es mir letztens passiert. Er hat sich zwar alles wunderbar gefallen, verwöhnen lassen, Augen geschlossen gehabt, aber selber keinen Finger krumm gemacht, mit keiner Aktion aktiv geworden.

Ich hab ihn natürlich später darauf angesprochen, weil ich so was noch nie hatte.

 

Wie würdet ihr das finden oder was haltet ihr davon? Oder wie macht ihr das in euren ersten Begegnungen, wenn man sich noch nicht so häufig gesehen hat, aber schon lange Vertrautheit durch intensives Schreiben da ist?

 

Mich würde ja nun primär seine Reaktion auf dein Ansprechen diesbezüglich interessieren.

 

Zu meinen persönlichen Erfahrungen: Ich warte grundsätzlich darauf, ,dass der Mann den ersten Schritt macht. Ein einziges Mal habe ich eine Ausnahme gemacht und (nach ca. sieben Stunden des gemeinsamen Beisammenseins ...) beim ersten Date den ersten Kuss gestartet. Ein Sexdate, wo ich ihn bedienen und er sich passiv zurücklehnen würde, würde mit mir definitiv nicht stattfinden. Hätte ich so etwas an deiner Stelle erlebt, würde ich mir zieimlich verarscht vorkommen, sorry! Ausnahme: Er würde sich - von sich aus - revanchieren wollen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Na klar hoch mit den Frauen ärschen

Geschrieben

Schwänze braucht die Frau💎

BillyBoyCologne
Geschrieben

Ich denke, das ist bei jedem Mann anders. Worte und Taten sind doch recht unterschiedlich, genau wie Frau und Mann.

Man sollte Passivität nicht mit Desinteresse verwechseln. Vielleicht genießt Mann auch das, was ihm sonst nicht zuteil wird.

 

Ich bin persönlich auch eher der aktivere. Nichtstuend verwöhnen lassen ist schon schön, nur nicht meins. Und auch nicht beim ersten Date. Später schon eher.

 

Wobei ich es auch begrüßen würde wenn Frau den ersten Schritt macht. Das nimmt Mann die Angst etwas falsch zu machen und damit das Date zu versauen. Kommt auch nicht wirklich gut

  • Gefällt mir 2
stringbodyboy
Geschrieben

andreas 197609 nein nicht nur die

Notfallhamster
Geschrieben

Ich sehe da niemanden in der Verantwortung anzufangen. Wir leben ja nichtmehr im Mittelalter sondern in einer aufgeklärten Zeit wo an jeder Ecke jemand Emanzipation schreit, von daher darf Mann sowie Fraau für etwas aktiv werden das ihm/ihr zusagt. Wer potentielle Chancen vertun will bitte, ist ja jedem selbst überlassen :).

MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)

Tja...Frau will Mann ja nun nicht nach  stehen..

Ich mache so was...und mache auch gern mal den Anfang.Kommt mir manchmal sehr entgegen

denn ich kann sehr sehr ungeduldig werden!

Nur zwischen Passiv und Passiv gibt es für mich noch einen grossen Unterschied.

Wenn ich merke der Mann genießt und es erregt ihn habe ich auch meinen Spaß...

Irgendwann wird er schon seine Hände benutzen....

Sei es aber es kommt keine Reaktion und ich bespringe ein Brett....bin ich weg.

Alles schon erlebt!

Daher gern mal den Anfang machend mit verspäteter Initiative des Mannes...

 

Emanzipation ist auch im Bett auf den Vormarsch...

bearbeitet von MissSerioes
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Nichts ist schlimmer als immer anfangen zu müssen, da passiert uns  nämlich oft genug das Gleiche wie den Damen hier, dir Frau verfällt in den "Bedien mich" -Modus. 

was zugegeben auch sehr schön sein kann. 

also für mich persönlich, und damit ist es schon mal keine Wahrheit, sollte jeder Modus mal "gefahren" werden.

sie lässt sich verwöhnen, er lässt sich verwöhnen und jede Stufe dazwischen. :)

  • Gefällt mir 5
Hades638
Geschrieben

Ich sehe da kein Problem drin wenn sie anfängt . Frau ist inzwischen emanzipiert genug im auch da den Anfang zumachen wenn Sie Lust drauf hat. Also viel Spaß

Geschrieben

Ich persönlich finde es auch schön wenn Frau aktiv wird wenn ihr danach ist....warum bremsende Zurückhaltung?Ich nehme mir aber auch gerne wenn sie mir gefällt und es angebracht scheint. Was das weitere angeht ifinde ich geht das gar nicht.man kann sich gern verwöhnen lassen aber da muss auch was zurückkommen

commingsoon
Geschrieben

sag mal, warst Du irgendwie auf Droge, als Du das geschrieben hast?

vor 6 Stunden, schrieb Andreas197609:

Na klar hoch mit den Frauen ärschen

 

vor 5 Stunden, schrieb Andreas197609:

Schwänze braucht die Frau💎

Damit sagst Du viel über Dich. Viel Erfolg weiterhin.

  • Gefällt mir 4
×