Jump to content

Kann es so was wie Freundschaft mit dem Ex geben?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Könntet ihr Euch vorstellen, dass aus einer Ex-Liebesbeziehung Freundschaft werden kann?
Sind dahinter nicht vielleicht noch alte Gefühle versteckt, die man dem Ex-Partner nicht eingestehen mag?
Warum trennt MANN sich und bietet der Frau dann eine Freundschaft an?
Habt ihr (natürlich auch im umgekehrten Fall) schon Erfahrungen in dieser Richtung gemacht?

Würde mich über Reaktionen von Euch freuen!

Sinnlich40(e) Grüsse


bearbeitet von Sinnlich40
Geschrieben

hallo sinnliche,
also, ich glaube nicht dran...
ich habe das gerade mit meinem exfreund durch. hat absolut nicht funktioniert. irgendwie kommt es immer zu eifersüchteleien, spätestens, wenn jemand einen neuen partner hat...

viele männer, aber auch frauen machen dieses "lass uns doch freunde bleiben" ding, um die trennung für den anderen einfacher zu machen. funktioniert aber, zumindest für mich nicht.

entweder oder...

was ich mir eventuell vorstellen kann, ist das man erstmal den ex für eine gewisse zeit nicht sieht. dann könnte ich mir vorstellen, daß eine freundschaft möglich ist. schließlich hat man sich ja mal sehr gut verstanden.

das mit den versteckten gefühlen, daran glaube ich auch nicht. vielleicht ist es aber eine möglichkeit jemanden für eine gewisse zeit, "warm" zu halten.

LG
megana


suchdevotenmann
Geschrieben

[QUOTE=Sinnlich40]Könntet ihr Euch vorstellen, dass aus einer Ex-Liebesbeziehung Freundschaft werden kann?
Sind dahinter nicht vielleicht noch alte Gefühle versteckt, die man dem Ex-Partner nicht eingestehen mag?


nicht aus liebe freundschaft
aber umgekehrt

dabei geht es meistens nur um sex mit dem ex
und wenn der keinen spaß mehr macht
ist auch die "freundschaft" vorbei

aber ehrlich sex mit dem ex ist ein gutes gefühl,
vorallen dingen wenn der ex wegen einer anderen ging, grins


Lennox61
Geschrieben

Sicher kann es eine Freundschaft mit dem/der Ex geben.
Ich selbst bin mit 2 Ex-Freundinnen von mir gut befreundet. Mit meiner ersten großen Liebe verstehe ich mich heute noch sehr gut. Einmal wöchentlich telefonieren ist schon fast Pflicht.
Zweimal pro Jahr treffen wir uns auch, gehen zusammen essen oder ins Kino. Immer noch nach 23 Jahren. Irgendwie verstehen wir uns sogar besser als früher, als wir noch zusammen waren.
Aber: Don't have sex with your ex!


Geschrieben

Dazwischen braucht es sicher einer langen zeitlichen Distanz.
Ich habe mit einer Ex-Freundin sehr viel später wieder eine Freundschaft aufbauen können. Dazwischen lag aber auch eine große Pause; zudem sind wir damals auch sehr friedlich auseinander gegangen.

Trotzdem denke ich, kann man diese Frage nicht pauschal beantworten.
Mal ist es möglich und mal ist es völlig ausgeschlossen.


Leckliebhaber44
Geschrieben

Hallo Sinnliche,
ich glaube das kommt immer auf die Situation drauf an. War Betrug im Spiel? Hat man sich nur auseiandergelebt? Oder wie bei mir, das es einfach die Umstände nicht mehr zuliessen.
Wir waren beide Ortsgebunden, hatten sehr starke Verpflichtungen am Ort, und irgendwann ging es nicht mehr.
Wir haben uns dann getrennt, was sehr schmerzlich war, sind aber heute immer noch befreundet. Wir Telefonieren ab und zu, man meldet sich zum Geburtstag usw.
Sogar mit ihrem erwachsenen Sohn, habe ich noch hin und wieder über I-net & Telefon Kontakt.
Aber jeder Mensch reagiert da halt verschieden drauf. Man sollte das beste draus machen, denn wie Megana schon sagte, hat man sich schließlich mal sehr gut verstanden!
In diesem Sinne, LG Jörg..


Geschrieben

tja führe dazu gerade eine Feldstudie mit mir und meiner Ex durch.

Gibt in immer mal kritische Zeiten, gerade wenn ich andere Frauen treffen.

Aber gibt auch viele positive Momente da uns menschlich sehr viel verbindet

Kommt denke ich mal drauf an wie fest die freundschaft in der Beziehung war, ging es beiden doch viel um das äußere oder statussymbole geht es wohl nicht aber war man auch während der Beziehung schon gute Freunde, kann es mit etwas anlaufschwierigkeiten auch klappen.

Entgegen meiner Ex sehe ich das aber auch wie Strike äh Lennox:
keine Sex mit der ex wenn man befreudet sein will


Geschrieben

Was ist aber, wenn sich einer der Partner nur darauf einlässt, weil er hofft den Anderen damit zu halten um ihn/sie nicht ganz zu verlieren?!
Freundschaft hinter versteckten Gefühlen.
Es gibt ja auch Trennungen, die nicht freiwillig sind, sondern weil es die Situation nicht zulässt, dass man noch ein Paar ist!
Der eine Part ist vielleicht noch anderweitig gebunden...verheiratet oder lebt in einer Lebensgemeinschaft!
Man möchte sich aber nicht aus den Augen verlieren und versucht eine Freundschaft aufzubauen!


Engelschen_72
Geschrieben

Kann es so was wie Freundschaft mit dem Ex geben?


Klares JA !
Ich bin seit fast 3 Jahren von meinem langjährigen Ex getrennt und wir wohnen in einer Wohnung zusammen .
Klappt super , getrennte Zimmer von Anfang an und seit der Trennung ... NO SEX !


Geschrieben

@ sinnliche

das einer mehr will kann es bei jeder "normalen" Freundschaft auch geben, wieviele tolle Frauen haben denn einen besten freund, der immer für sie da ist, über alles in sie verliebt ist und doch nur als bester freund gesehen wird

Und auch einige Frauenaufreißer haben in ihrem Umfeld ein Mauerblümchen das alles für ihn tun würde, ihn so gut kennt wie keine andere aber nie mehr als ein freund sein wird?


ladyallista
Geschrieben

Ich stimme Friendly zu - es braucht Zeit.

Ich war damals 5 Jahre mit meinem Freund zusammen (einschließlich Verlobung und allem drum und dran). Und trotz des üblichen "Laß uns Freunde bleiben!" ging das am Anfang ganz gehörig in die Hose - zu viele ungeklärte Emotionen, zuviele offene Wunden, ein einziges Chaos.

Also haben wir einen dicken Strich gezogen und uns ein gutes Jahr GAR NICHT gesehen. Keinen Kontakt.

Dann gab es eine erneute vorsichtige Annäherung, und diesmal hats geklappt.

Inzwischen sind wir seit 10 Jahren getrennt - und davon 9 Jahre wirklich gut und eng befreundet. Wir haben es geschafft, die Innigkeit und das Vertrauen in die Freundschaft zu retten; und darüber bin ich sehr froh.

Auch neue Partner waren kein Problem mehr.

Und es ist tatsächlich eine FREUNDSCHAFT. Keine weiteren Ambitionen, und auch keine Emotionen, die über "Liebhaben" (sorry, das Wort wird heutzutage sehr inflationär eingesetzt, aber mir fällt just nichts Passenderes ein!) hinausgehen. Keine Erotik, keine "Besitzansprüche" - und als PARTNER würde ich ihn nicht mehr geschenkt wollen! LOL Als Freund ist er jedoch Gold wert, und es ist schön, daß es so gekommen ist.

Ich weiß nicht, ob das bei jedem klappt, aber ich wünsche es Dir von ganzem Herzen.

Alles, was ich Dir raten kann, ist: Nimm Dir die Zeit, Abstand zu gewinnen, bis keine Traurigkeit oder Bitterkeit mehr im Spiel ist. Ich glaube, dann sind die Chancen größer.

Viel Glück!


Geschrieben

Ich bin auch noch in Freundschaft mit meinen Exen zusammen ... einmal Ex-Mann und einmal Ex-Freund. Auch zu deren neuen Frauen habe ich ein gutes freundschaftliches Verhältnis

Aber ... es braucht halt seine Zeit


Geschrieben

Ganz klar: ja, es geht!

Mein Exmann und ich sind heute die besten Freunde.
Die Ehe ging schneller kaputt als sie geschlossen war und es gab ein bißchen Krieg, glaube drei Monate.
Zum Scheidungstermin sind wir freundschaftlich gegangen,
mein Nachfolgerin war meine Trauzeugin bei der zweiten Hochzeit,
er war der erste, der mich im Krankenhaus nach der Geburt meines Kindes besucht hat,
wir treffen uns heute regelmäßig unregelmäßig, feiern, lach, scherzen miteinander.

Alles in allem: er und meine Nachfolgerin mit Kinder - ich mit seinem Nachfolger samt Kindern: das gibt immer Spaß und schöne Stunden.


Geschrieben

Hätte man mir diese Frage vor ca. einem Jahr gestellt, hätte ich sie mit nein beantwortet. Ich hätte nicht daran geglaubt, dass es sowas gibt.

Heute bin ich eines besseren belehrt worden und erkenne in meiner Ex-Partnerin, meinen besten Freund. Sie ist für mich und meine Nöte da und interessiert sich für meine Probleme. Wir teilen viele schöne Stunden und amüsieren uns köstlich.

Wir sind füreinander da, was will man mehr?


Geschrieben

klar geht das, wenn die zeit alle wunden geheilt hat.
habe auch noch einen sehr guten kontakt zu meinem ex-mann. wir unternehmen noch regelmässig was zusammen, gehen zusammen einkaufen (er hat kein auto) und wir besprechen unsere sorgen und nöte, u.a. auch liebeskummer.
man kennt sich im laufe der jahre halt sehr gut und er kann einem am ehesten weiterhelfen.


figgluda
Geschrieben

Ich denke, wenn beide es wollen und nichts schwerwiegendes vorgefallen ist, sollte das möglich sein!
Mein ex hatte sich damals auch getrennt und mir wurde auch ziemlich schnell klar das es so besser ist
Nun haben wir zwar nicht mehr den täglichen Kontakt verstehen uns aber 1000 mal besser, meiner meinung nach, und wenn jemand was hat meldet er sich!
Also von mir auch ein JA es kann klappen


Myrff
Geschrieben

Kann durchaus funktionieren,bin mit einer Ex von mir auch noch gut befreundet,obwohl sie inzwischen verheiratet ist.
Mit einer anderen Ex klappte das aber so gar nicht.
Wage mal vorsichtig zu sagen,das es von Fall zu Fall unterschiedlich ist und nicht eindeutig mit Ja oder Nein zu beantworten ist.


Geschrieben (bearbeitet)

Mir geht es ja auch mehr um eure Erfahrungen und weniger um die Beantwortung mit einem Ja oder Nein!
Kenne es aus der Vergangenheit auch, dass es einmal klappt und ein andermal überhaupt nicht!
Die besten Kontakte habe ich mit Ex-Freunden, die in einer festen Beziehung leben, bzw. verheiratet sind.
Wobei ich mit meinem Ex-Mann nicht mal ein "Hallo" austauschen kann, ohne dass es Stress gibt!
Was mir Sorgen bereitet, ist, dass es evtl. einmal eine schwache Minute geben könnte, in der man die Grenzen zwischen Freundschaft und Sex mit dem Ex überschreitet!
Daher auch der Gedanke, evtl. ganz zu brechen, bevor wieder alte Wunden aufbrechen, andererseits das Gefühl einen Menschen zu verlieren, der einem immer noch wichtig ist...nicht nur als Liebhaber, sondern als Person!


bearbeitet von Sinnlich40
Geschrieben

Was mir Sorgen bereitet, ist, dass es evtl. einmal eine schwache Minute geben könnte, in der man die Grenzen zwischen Freundschaft und Sex mit dem Ex überschreitet!



Davor habe ich keine Angst mehr, diese schwachen Momente gab es schon und ich bin mir sicherer als vorher, den richtigen Schritt gegangen zu sein. Selbst das konnte uns beide nicht entzweien, eher das gegenteil war der Fall.


Myrff
Geschrieben

Mir geht es ja auch mehr um eure Erfahrungen und weniger um die Beantwortung mit einem Ja oder Nein!
Kenne es aus der Vergangenheit auch, dass es einmal klappt und ein andermal überhaupt nicht!
Die besten Kontakte habe ich mit Ex-Freunden, die in einer festen Beziehung leben, bzw. verheiratet sind.
Wobei ich mit meinem Ex-Mann nicht mal ein "Hallo" austauschen kann, ohne dass es Stress gibt!
Was mir Sorgen bereitet, ist, dass es evtl. einmal eine schwache Minute geben könnte, in der man die Grenzen zwischen Freundschaft und Sex mit dem Ex überschreitet!
Daher auch der Gedanke, evtl. ganz zu brechen, bevor wieder alte Wunden aufbrechen, andererseits dass Gefühl einen Menschen zu verlieren, der einem immer noch wichtig ist...nicht nur als Liebhaber, sondern als Person!



Hmmm,die Gefahr besteht wohl immer.
Da bleibt dir wohl nur die Möglichkeit des Ausprobierens.

...und wie heißt es so schön:No Risk,no Fun.

Aus Hören/Sagen kann ich dich nur ermutigen mit dem Hinweis,das der Sex mit dem Ex ganz gut sein soll


Geschrieben

Tja, dann werde ich es einfach auf mich zukommen lassen, weil ich ihn morgen nach langer Zeit wieder auf einen oder mehr Cappus treffen werde!
Heute ein schönes Telefonat hatten und beide ein wenig Angst haben, vor dem was uns erwartet!
Wir möchten uns beide nicht verlieren und wissen, dass wir immer wieder an den anderen denken, aber eine Partnerschaft ausgeschlossen ist, was viele Gründe hat.

Schaun mer mal, dann sehn mer schon ;0)

@ Rocco

Sinnlich40(e) Gute-Nacht-Grüsse


herrbanane
Geschrieben

Hallo,

also zu dem Thema kann ich noch eine Begebenheit beisteuern, die sich vor kurzen zugetragen hat. Es verhielt sich nämlich so, dass ich, aus heiterem Himmel sozusagen, eine Mail von meiner Ex in meinem Postkasten vorfand. Darin stand sinngemäß zu lesen, dass sie
ihre Gefühle verarbeitet hätte, und ob ich nicht am Abend heißen Sex mit ihr haben möchte.

Tja, da habe ich auch ziemlich dumm geguckt, unter anderem deshalb, weil sie ja relativ kurz und bündig Schluss gemacht hatte.
Jedenfalls habe ich mich dann dazu entschlossen die Mail einfach mal zu ignorieren und nicht zu antworten, auch wenn das sicher kein Ruhmesblatt für mich war...
Meine Gefühle waren jedenfalls ziemlich indifferent, muss ich gestehen. Einerseits war der Sex mit ihr immer schön, andererseits habe ich diese Mail so verstanden, dass sie mich immer noch für das gleiche Arschloch hält, aber man ruhig drüber hinwegsehen kann, da der Sex ja immer gut war.

So, das war meine Geschichte zur guten Nacht

Herri


TheSilence
Geschrieben

Immer wieder ein sehr interessantes Thema...

Also...wir haben beide eine relativ sehr gute Freundschaft zu unseren Ex-Partnern.
Wobei ich der Meinung bin, zuerst kommt es immer auf die Art und Weise der Trennung an. Wenn sie gut und ruhig verläuft ist eine sofortige Freundschaft nach der Beziehung denkbar, sofern KEINER von beiden mehr Gefühle für den anderen hegt.
Bei einer Trennung wo es nicht soooo gut läuft und/oder einer von beiden noch STARKE GEFÜHLE hat, wird es zuerst wohl eher was schwieriger sein. Aber mit ein wenig Abstand ist es dann aber auch möglich...
Mittlerweile weiß ich mehr von meiner Ex, als dessen aktuller Freund...

In diesem Sinne...

Lg
Tanja Markus


Erfurter_34
Geschrieben

nein kann ich mir nicht vorstellen, muss schieflaufen


Geschrieben

Oh je, jetzt wurde mein Thread ja wieder aus den unendlichen Weiten des Nirvanas hervorgeholt!


×