Jump to content
SpermadeiTürauf

Was ist unter der Vorliebe FREIE LIEBE zu verstehen?

Empfohlener Beitrag

SpermadeiTürauf
Geschrieben

Hi all,

wenn hier Frauen als Vorliebe Freie Liebe angeben, was genau wollen sie damit zum Ausdruck bringen?

Geschrieben

Das sagen die 2 Worte doch. Ist es so schwer??

PhönixNf
Geschrieben

Freie Liebe ist ein Konzept, das Liebe und auch Sexualität als natürliche seelische und körperliche Bedürfnisse auffasst, die frei von gesellschaftlichen Normen gelebt werden sollen. ... ***

  • Gefällt mir 4
saschax
Geschrieben

Na, ficken... wo, wann und mit wem Du willst!! Immer, überall und mit jedem, auch während einer Beziehung.

Geschrieben

Naja nicht ganz und wiki kannste knicken als Quelle das ist eher von Mensch zu Mensch unterschiedlich und eine Einstellungs und Auslegungs angelegenheit und kein Schema das Zauberwort ist Sympathie und Verlangen die Begierde die Frau will bissl mehr und nicht nur das eine

  • Gefällt mir 1
supermasseurHH
Geschrieben

FReie Liebe (die ich auch praktiziere) ist wann wo mir wem - solange Lust da ist - und selbstverständlich auch mit Achtung voreinander. Dazu auch das seelische, also nicht nur das dumpfe Herumgeficke sondern auch sanfte zärtliche Sachen und ja, auch Gespräche. Die Beziehung mit einem anderen ist dabei zweitrangig, aber es sollte ehrlich sein.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Man kann nur Hoffen das Ihr kein Sex erwartet von einer Frau die das in Ihrem Profil stehen hat.Und das Ihr Ordentlich schreibt, es gibt ja noch seltene Eigenschaften wie Respekt, Höfflichkeit, und beiderseitigem Einverständnis. Wenn man sich denn versteht ob in Beziehung oder nicht das ist halt jedem das seine. Die Verantwortung liegt bei jedem selbst wie dass Verlangen. Ich finde das wenn es dazu kommt beide Pateien was davon haben je nach vorlieben und verlangen. Ich bin wäre leider oder bin es gern schmutzig und gebe 100% für die Frau würde es aber auch gern zurück bekommen ganz oder garnicht natürlich nur auf den Sex bezogen. Aber man bekommt nicht immer was man will, also liegt es immer an einem selbst.

Geschrieben

Das man im Leben frei ist - jeder in Anarchie lebt und niemand das Recht hat dir Bedingungen, Ansagen, Regeln aufzuerlegen, dass macht wenn es so sein soll schon jeder selber und das ist ein Lernprozess anstrengend und schmerzhaft, aber genauso glücksstiftend und tiefgründig. Lebt! :)

Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke der Begriff kommt aus der Flower Power Zeit ...und verdeutlicht was @Amin 1992 schreibt ...bloss was die jeweilige Frau in ihrem Pr damit meint weiss nur sie selbst ..eines denke ich mir auf jeden Fall ...unabhängig , und keine Rechenschaft ablegend ... Um nur 2 Begriffe zu nennen . Ob das zu leben ist steht auf einem anderen Blatt ... Die aelter Generation kann sich vielleicht noch erinnern ,da gab es eine wg, glaube in Hamburg , bekannt durch Medien . In der ein Mann mit 3 Frauen in einer Wohnung lebte ..und dies praktizierte ..ob Der zu beglueckwûnschen oder zu bemitleiden ist ist die Frage ...auf jeden Fall hatte eben diese wg frei Liebe ueber mehre Jahre wenn nicht sogar 10 und mehr das gelebt ..

bearbeitet von avatar997
kuschelnstattvögeln
Geschrieben

Ähm…Leute… Bringt mal nicht Beziehungsanarchie mit Beziehungsanomie durcheinander! Anarchie bedeutet Abwesenheit von Herrschaft. Anomie bedeutet Abwesenheit von Regeln. Anarchie hat also durchaus ihre Regeln, aber halt nicht Herrschaftsbedingt, weil es keine Herrschenden gibt!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Finde das Profile hier angucken genauso interessant ist wie die Punkte auf ner raufaser Tapete zählen. Ich weiß nicht was die Damen hier so im Profil zu stehen haben .

supermasseurHH
Geschrieben
vor 41 Minuten, schrieb avatar997:

Ich denke der Begriff kommt aus der Flower Power Zeit ...und verdeutlicht was @Amin 1992 schreibt ...bloss was die jeweilige Frau in ihrem Pr damit meint weiss nur sie selbst ..eines denke ich mir auf jeden Fall ...unabhängig , und keine Rechenschaft ablegend ... Um nur 2 Begriffe zu nennen . Ob das zu leben ist steht auf einem anderen Blatt ... Die aelter Generation kann sich vielleicht noch erinnern ,da gab es eine wg, glaube in Hamburg , bekannt durch Medien . In der ein Mann mit 3 Frauen in einer Wohnung lebte ..und dies praktizierte ..ob Der zu beglueckwûnschen oder zu bemitleiden ist ist die Frage ...auf jeden Fall hatte eben diese wg frei Liebe ueber mehre Jahre wenn nicht sogar 10 und mehr das gelebt ..

also ich bin ein Mann aus Hamburg der seit viereinhalb Jahren mit drei Frauen zusammen lebt. Wunderbar!  kann ich nur sagen. Wir hatten bisher nicht einen einzigen Streit - allerdings sind wir auch alle zwischen 50 und 70 Jahre alt und wirklich auch innerlich erwachsen. Wir können uns nicht vorstellen, nochmal in einer Zweierbeziehung zu leben. Wir genießen unsere Polyamorie. Und trotzdem sind wir auch noch nach außen hin frei, wenn wir mal besondere Menschen kennen lernen, die uns Neues zeigen oder andere Ansichten vermitteln die uns fremd sind. Einfach ein wunderbares, angenehmes Leben (wenn leider auch immer wieder mal "Stein des Anstoßes" von dummen und intoleranten Menschen) ...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich bringe damit zum Ausdruck, daß ich zu 100% selbst bestimme, wem ich mich schenke.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ganz klar: es soll bedeuten, dass diese Frauen keine Escorts sind... :confused:

Aber mal im ernst: Jeder definiert das ein oder andere eben individuell. Hier gibt es sogar Männer und Frauen, die der Überzeugung sind, es ist kein Anzeichen von Bi-Sexualität, wenn man mit dem gleichen Geschlecht Sex hat. Ergo: Was nützen einem Fremddefinitionen, wenn man diese nicht selbst anwenden kann und oft nicht nachvollziehen...

Ich würde "Freie Liebe" wohl halb historisch werten: Als Ausdruck von Unabhängigkeit gegenüber Beziehungen und Beziehungsmustern.
Eine Definition, die ich selber ablehne. Erstens, weil ich Beziehungen bevorzuge. Zweitens, weil ich den Vorwurf "eine Beziehung wäre unfrei" darin sehen würde und dies schlicht ablehen. Wir alle sind unseres eigenen Glückes Schmied - eine Beziehung wäre aber nicht unfreier, nur weil zwei (!) Seiten daran arbeiten müssten. :coffee_happy:

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Und dass dieses Recht jeder Mensch haben sollte.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Minuten, schrieb supermasseurHH:

also ich bin ein Mann aus Hamburg der seit viereinhalb Jahren mit drei Frauen zusammen lebt. Wunderbar!  kann ich nur sagen. Wir hatten bisher nicht einen einzigen Streit - allerdings sind wir auch alle zwischen 50 und 70 Jahre alt und wirklich auch innerlich erwachsen. Wir können uns nicht vorstellen, nochmal in einer Zweierbeziehung zu leben. Wir genießen unsere Polyamorie. Und trotzdem sind wir auch noch nach außen hin frei, wenn wir mal besondere Menschen kennen lernen, die uns Neues zeigen oder andere Ansichten vermitteln die uns fremd sind. Einfach ein wunderbares, angenehmes Leben (wenn leider auch immer wieder mal "Stein des Anstoßes" von dummen und intoleranten Menschen) ...

Na glueckwunsch ,ich haette nicht die nerven dafür mir langt das gezicke von einer Frau schon . Aber trotzdem Respekt .Habe aber auch festgestellt das ich nach 3 gescheiterden Beziehungen gar kein Mensch für Beziehungen  bin ..

bearbeitet von avatar997
  • Gefällt mir 2
holtr
Geschrieben

Würde mich auch interessieren .

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Knut_Schmund:

DAS sollte ja wohl Grundvoraussetzung für Sex sein. :crazy:

Danke das du mich noch mal wiederholst , meine Rede . Lieben Gruß oder bist du da anderer Meinung? 

askme07
Geschrieben

Sehr gute Frage

Geschrieben

Freie Liebe definiere ich so, dass sind Menschen, die in polygamen Beziehungen leben, d.h. gleichzeitig eine Liebesbeziehung zu mehreren Partnern haben.

  • Gefällt mir 2
kleenesbiest
Geschrieben

Auf deutsch, rum ficken bis der Arzt kommt. Naja wer es braucht, mein Ding ist das nicht.

  • Gefällt mir 2
wirzwei308
Geschrieben

Freie Liebe bedeutet per se soviel wie....Achtung jetzt kommts: freie liebe.  Wahnsinns Erkenntnis, oder?? Wir hoffen,  dass du jetzt schlauer bist. :poppen-1:

  • Gefällt mir 3
×