Jump to content

Seid ihr hier (oder wo auch immer) schon mal ausgenutzt worden ...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

... in welcher Form auch immer, sei es materiell oder gefühlsmäßig ?

Mir ist in den letzten Monaten leider beides passiert, was mir aber erst heute Morgen nach einer PN klar geworden ist. Tut weh ... aber ist jetzt nicht mehr zu ändern.

Bin ich damit hier alleine ?

PS: Lasst es, mir zu sagen, dass ich selber Schuld habe, das weiß ich selber


Pumakaetzchen
Geschrieben

Tröste Dich, Eva, ich glaube, miese Erfahrungen ob in der einen oder anderen Richtung hat hier vermutlich fast jede/r schon auf die eine oder andere Weise gemacht.

Vielleicht schulen wir gemeinsam zum Klempner um. In die Scheiße greifen können wir hervorragend. Ist doch schon die halbe Miete.


Geschrieben

Stimmt Kätzchen ... wir sehen/hören uns


Alfred_das_Ekel
Geschrieben

Das ist das Leben!
Irgendwie sind wir doch einen nicht unerheblichen Teil unseres Lebens damit beschäftigt, uns in Schadensbegrenzung zu üben. Das ist schade, weil, fast man einmal Vertrauen, dann wird es gleich wieder zerstört. Ich hab auch meine Lehren daraus gezogen und mir kommt auch keine Frau mehr ins Haus. Naja....abgesehen von meiner Katze natürlich, die mich seit 13 Jahren treu begleitet und mit mir durch dick und dünn gegangen ist.
Ich bin auch nicht mehr bereit eine neue Beziehung mit einer Frau einzugehen. Irgendwas für meine Bedürfnisse finde ich auch um die Ecke. Da braucht es wirklich kein Zusammenleben auf engsten Raum. Sowas nervt mich mittlerweile nur noch und ich beende es dann auch, wenn es zu eng wird.
Ich hab einige Beziehungen gehabt, die bei mir gleich einziehen wollten, aber irgendwie kommt Frau auch nicht aus ihrer Haut. Erst liegt die Zahnbürste rum, dann irgendwas anderes, weil Frau wohl sehr dazu neigt Spuren zu legen und dann fangen die an die Wohnung umzugestalten. Sowas mag ich ja gar nicht leiden. Unsinnige Steinchen auf den Fensterbänken verteilen, hier und dort ein was zum blödsinnigen Dekorieren, worüber man eh nur stolpert oder das Fenster nicht mehr aufmachen kann. Am Ende soll man das auch noch bezahlen, was man gar nicht möchte.
Nene.........die Katze ist müde und will schlafen.
Gute Nacht!


Geschrieben (bearbeitet)

... in welcher Form auch immer, sei es materiell oder gefühlsmäßig ?


ja ist mir auch schon passiert, nicht hier, sondern im wahren leben. Das lässt du dir eine Weile gefallen, aber irgendwann ist dann absolut ende damit. Nicht traurig sein, verbuche es einfach unter Erfahrungen. Und außerden sind wir ja auch selbst schuld, daß wir das mit uns machen lassen.

Gruß

wish


bearbeitet von wish46
Geschrieben

Ja klar ... kann mich in die traurige Reihe einreihen .

materiell: nein, wo nix is kann man nix holen
emotional: ja, übelst

Vorgehensweise damit:

* Typ auf Arschlochliste setzen.
* Aus Fehler lernen.
* Arschloch vergessen, weil nichtmal Gedanke dran Wert hat.
* Weitermachen und bessere Partnerauswahl treffen.


Man sollte vor allem bemüht sein solche Sachen nicht zu sehr an einen rankommen zu lassen, denn sie sind es nicht wert ..... nen Häufchen Scheiße schmeißt man ja auch weg und trauert ihm nicht nach .

Sumse


Geschrieben

ja,aber sowas von
Ständig,leider....

mehr wie einmal war ich der Typ,der den Ex-Freund,in derselben Wohnung lebend,eifersüchtig gemacht hat ,weil Sie mit mir telefoniert hat...bis zum Date hatten alle Frauen noch Sex mit ihrem Ex,"ist ja nur Sex","sind ja nicht zusammen,da kann man nicht untreu sein"muss man sich dann anhören.Vorher war man der Kummerkasten,wenn der Ex wiedermal Terror gemacht hat und immerwieder wurde mir dann gesagt dasser ja doch ganz nett ist und sich ja so bemüht....
Die Anderen haben täglich Kontakt,meistens telefoniert man stundenlang,auch nachts,wannimmer es irgendwie geht,verbringt an freien Tagen den ganzen Tag zusammen,erzählt alles was man macht,mit wem usw,trifft sich,küsst sich,auch bei grösseren Entfernungen entwickelt sich mehr
und plötzlich,scheinbar von hier auf jetzt,ist alles anders,es geht einem nixmehr an
Wichtige Dinge können plötzlich wegen etwas anderem aufgeschoben werden,etwas was man nicht erfährt,etwas was einem wieder nix angehn soll.Sie bleibt immer länger weg abends,bei einem Freund,irgendwann die ganze Nacht,weil sie eingeschlafen ist,man fragt sich was los ist,wundert sich und sie will kaumnoch telefonieren,bald schon garnichtmehr und alles was man im Chat mit ihr bequatscht wird mit "wenn du meinst""mir egal"kommentiert.Man wird zum Bettler,zum Bittsteller für ein wenig zuneigung,weil man sich schon so dran gewöhnt hat...
1x ist es mir auch anders passiert
Sie hat erst nach ihrem ArbeitsAuslandsaufenthalt mit mir Schlussgemacht(4 Wochen)
Warum?
ganz einfach,Ihre 2 Katzen + 2 Meerschweinchen mussten gefüttert werden,dass ich das Futter selbstgekauft hab erwähn ich nur mal so nebenbei^^


Segramon
Geschrieben

Auch wenn es etwas herzlos klingt: es ist Bestandteil eines allgemeinen Lebensrisikos, dass fieserweise ausgerechnet diejenigen trifft, die es nicht verdienen: geschützt vor derlei Erfahrungen sind nur selbstsüchtige, rücksichtlose Egozentriker mit dem "Gewissen eines Schlachterhundes" (Thomas Mann).
Daher zeigt, dass Dir das passieren konnte - bei allem Schmerz - auch gerade Deine charakterlichen Vorzüge auf.


Geschrieben

ja, auch ich muß oder darf mich in die Reihe derer stellen, die emotional auf das hinterhältigste ausgenutzt wurden.
aber...es zeigt doch das wir leben, lebendig sind und Gefühle zeigen und nicht innerlich tot.

einziger rat: einmal mehr aufstehen, als hingefallen zu sein.


balou1966
Geschrieben

So richtig hat es mich noch nicht erwischt, eher in belanglosen Dingen.
Ich bin aber gegenüber anderen sehr vorsichtig und misstrauisch und kann meine richtigen Freunde und Freundinnen locker an einer Hand abzählen.

Wenn ich hingegen im Bekanntenkreis sehe, was manche Leute mit sich machen lassen, kommt mir das kalte Graussen. Manche (meist Frauen) werden von der gleichen Person gleich mehrfach und mit der gleichen Masche verarscht.
Als Begründung: "Aber ich liebe ihn doch so sehr"

Ich kann mir so ein Verhalten nicht erklären, denn wenn mich jemand einmal enttäuscht hat, dann steht die Tür beim nächsten Mal nicht mehr sperrangelweit offen, sondern nur noch einen winzig kleinen Spalt. Und öffnen tut sie sich nur ganz schwer und langsam wieder.
Das sollte sich doch auch automatisch auf andere, neue Bekanntschaften übertragen, und neue Enttäuschungen kleiner ausfallen lassen.

Weit gefehlt, diese Menschen sind so und lernen auch nichts dazu. Warnungen werden mit aggressivem Verhalten quittiert und konsequent ignoriert.
Außerdem ziehen sie "Ar...mleuchter" magisch an.

Ich habe manchmal das Gefühl, daß solche Personen eine massochistische Ader haben und sich erst richtig wohlfühlen, wenn sie sich so richtig leid tun können.
Sie wollen also eigentlich gar nichts anderes.

Ich bemühe mich, niemandem zu schaden, weil mich sonst mein Gewissen nicht in Ruhe lässt. Dies nur, um etwaigen Spekulationen vorzubeugen.


Engelschen_72
Geschrieben

Seid ihr hier (oder wo auch immer) schon mal ausgenutzt worden ...


Na klar ...
Wobei materiell bei mir persönlich ausscheidet .
Segramon hat es sehr treffend beschrieben ...

... es ist Bestandteil eines allgemeinen Lebensrisikos ...


Geschrieben

Na dann reihe ich mich hier auch mal ein

Es gibt nunmal leider Gottes VERDAMMT gute Schauspieler. *grummel*
Und da kann man noch so vorsichtig und skeptisch sein.
Meiner Meinung nach gibt es IMMER irgend einen, der "besser" ist. Leider.

Und ich weiß nicht, ob man da so pauschal sagen kann, "man ist selbst Schuld".
Wenn DU, liebe Eva, für DICH sagen kannst, Du hast soweit alle Vorsicht walten lassen und es ist trotzdem passiert, ist es eben "PECH". So blöde das klingen mag.

Klar ärgert es einen. Zum einen ist man enttäuscht von der anderen Person, zum anderen, und das ist wohl der Hauptpunkt, ärgert man sich über sich selbst.

Kopp hoch, Haken hinter den Idioten und tu Dir was Gutes

La la,
Tear


Geschrieben

ich glaube ja, dass zum ausnutzen auch der/die gehört, der/die sich ausnutzen lässt....

was bedeutet aus-nutzen?

kommt ja von nutzen. ich nutze also eine schwäche des anderen ( aus), um meinen eigenen vorteil zu erlangen.
zunächst eine kluge überlebensstrategie. nicht sehr christlich aber eben " nutzbringend".

wer sich ausnutzen lässt, lädt dazu ein. davon bin ich fest überzeugt.

in dem sinne, wie ICH es verstehe, wurde ich noch nie ausgenutzt. höchstens von meinem chef

ese


Geschrieben

es ist schon seltam,dass scheinbar die frauen hier ausgenutzt werden,mehr als wir männer scheinbar.

ich habe mich seit jahren in verschiedenen foren bewegt und habe wenig bis gar keine resonanz gehabt.seit anfang des jahres nun bin ich hier und seit etwa einem halben jahr lerne ich echt die nettesten leute kennen....männer wie frauen....ein paar ganz tolle geschichten haben sich ergeben und da ich versuche von anfang an ehrlich zu sein,auch schon kaffee-dates mit nem freundlichen"ich-glaub-es-passt-nicht" beendet habe,habe ich noch NIX negatives erlebt.

ich denke,wie man in den wald hinein ruft,so schallt es zurück.

küsschen für alle,besonders den ausgenutzen...lasst den kopf nicht hängen.

tom


derherr2
Geschrieben

* Typ auf Arschlochliste setzen.
* Aus Fehler lernen.
* Arschloch vergessen, weil nichtmal Gedanke dran Wert hat.
* Weitermachen und bessere Partnerauswahl treffen.



wenn das mal einfach wäre, plötzlich ist man 40 und stellt fest...na immer noch keinen festen Partner, den man doch vielleicht so gerne wollte.
Aber was soll man halt machen!


Geschrieben (bearbeitet)

@ lamekma...

ich denke so einfach wie du das schreibst kann man es sich nicht machen.. gerade emotional nicht!!!!! weil man es nicht gleich zu anfang merkt das man ausgenutzt wird.. meist merkt man es sehr viel später..
und dann haben viele die kraft nicht dem ganzen ein ende zu setzten.. weil dann bei vielen der gedanke da ist .. dann bin ich wieder alleine (einsam).. und das bremst erstmal aus..

hier ein beispiel: du lernst einen mann kennen.. und es funkt.. ihr seht euch regelmäßig und es entwickelt sich immer mehr...er erzählt dir das er geschieden ist..auf die frage nach seiner wohnung antwortet er.. dass er bei einem freund wohlt... weil er erst vor kurzer zeit in den ort gezogen ist.. und gerade auf wohnungssuche sei.. dann nachdem ihr beiden schon 4 wochen zusammen seit entdeckst du seine hochzeitsbilder durch zufall im internet.. und stellst fest, dass er vor 9 wochen geheiratet hat...
soo klar ist... das du ihn zur rede stellst.. aber zu diesem zeitpunkt hängst du schon mit dem gefühlen drin.. also emotional...und dann beendest du diese geschichte.. aber die dumme bist in diesem mom du.. weil es einfach dazu gehört einen gewissen Vertrauensvorschuss zu investieren..


bearbeitet von ungezaehmt43
Geschrieben

Ja das kenn ich leider auch zu gut
Man zerbricht immer wieder ein kleines Stück und das Vertrauen lässt nach.
Dennoch muss ich ungezaehmt43 recht geben. Ein gewisses Grundvertrauen, sollte man jedem Menschen entgegen bringen, wenn man ihn kennenlernt. Sonst braucht man ja gar nicht mehr vor die Tür zu gehen und neue Menschen kennenlernen und muss den Traum mal einen geeigneten Partner zu finden aufgeben. Aber mal ehrlich, wer will das schon.

Es wäre allerdings wünschenswert, das Menschen die wirklich nur poppen wollen, dann auch nicht anfangen von Gefühlen und Beziehung zu sprechen. Das nur mal hier auf die Seite bezogen. Weil wer meldet sich hier schon an, um die große Liebe zu finden?!
Man ist hier um Spaß zu haben in erster Linie. Natürlich halten sich manche die Möglichkeit offen, auch einen festen Partner hier zu finden aber das ist wohl eher nicht die Regel.
Also wenn ihr nur poppen wollt oder eine Affäre, dann seit bitte so fair und sagt das auch und spielt den Anderen nichts vor.
Auch bei einer Affäre können und sollten sich Gefühle entwickeln. Aber von einer Beziehung sprechen, sollten auch nur die, die es ehrlich meinen und auch dazu bereit sind, die Vorraussetzungen zu erfüllen, die der Partner für eine Beziehung braucht.
Das wird ja im Vorfeld schon abgesprochen sein.
Wer dazu nicht bereit ist, sollte mit offenen Karten spielen. Ihm wird dadurch nichts entgehen, aber dem Anderen wird dadurch viel Leid erspart !!!


4642_paar
Geschrieben

Das ist das Leben!
Irgendwie sind wir doch einen nicht unerheblichen Teil unseres Lebens damit beschäftigt, uns in Schadensbegrenzung zu üben. Das ist schade, weil, fast man einmal Vertrauen, dann wird es gleich wieder zerstört. Ich hab auch meine Lehren daraus gezogen und mir kommt auch keine Frau mehr ins Haus. Naja....abgesehen von meiner Katze natürlich, die mich seit 13 Jahren treu begleitet und mit mir durch dick und dünn gegangen ist.
Ich bin auch nicht mehr bereit eine neue Beziehung mit einer Frau einzugehen. Irgendwas für meine Bedürfnisse finde ich auch um die Ecke. Da braucht es wirklich kein Zusammenleben auf engsten Raum. Sowas nervt mich mittlerweile nur noch und ich beende es dann auch, wenn es zu eng wird.
Ich hab einige Beziehungen gehabt, die bei mir gleich einziehen wollten, aber irgendwie kommt Frau auch nicht aus ihrer Haut. Erst liegt die Zahnbürste rum, dann irgendwas anderes, weil Frau wohl sehr dazu neigt Spuren zu legen und dann fangen die an die Wohnung umzugestalten. Sowas mag ich ja gar nicht leiden. Unsinnige Steinchen auf den Fensterbänken verteilen, hier und dort ein was zum blödsinnigen Dekorieren, worüber man eh nur stolpert oder das Fenster nicht mehr aufmachen kann. Am Ende soll man das auch noch bezahlen, was man gar nicht möchte.
Nene.........die Katze ist müde und will schlafen.
Gute Nacht!


super ich bin seit 4 jahren geschieden. hatte 29 fenster im haus, keins konnte unter 20 min wegräumen geöffnet werden. jetzt habe ich eine sub und die fenster sind schwarz,...


ohne-limitsDWT
Geschrieben

PS: Lasst es, mir zu sagen, dass ich selber Schuld habe, das weiß ich selber


Wenn du daran schuld sein solltest, daß du ausgenutzt wurdest, was ist dann die Person, die dich ausgenutzt hat?

Auch ich wurde schon ausgenutzt, teilweise aufs Übelste. Ist nun mal das Leben, und ich bin meistens zu spät dahinter gekommen.
Im Nachherein war ich immer schlauer,und ich habe daraus gelernt.


balou1966
Geschrieben

hier ein beispiel: du lernst einen mann kennen.. und es funkt.. ihr seht euch regelmäßig und es entwickelt sich immer mehr...er erzählt dir das er geschieden ist..auf die frage nach seiner wohnung antwortet er.. dass er bei einem freund wohlt... weil er erst vor kurzer zeit in den ort gezogen ist.. und gerade auf wohnungssuche sei.. dann nachdem ihr beiden schon 4 wochen zusammen seit entdeckst du seine hochzeitsbilder durch zufall im internet.. und stellst fest, dass er vor 9 wochen geheiratet hat...
soo klar ist... das du ihn zur rede stellst.. aber zu diesem zeitpunkt hängst du schon mit dem gefühlen drin.. also emotional...und dann beendest du diese geschichte.. aber die dumme bist in diesem mom du.. weil es einfach dazu gehört ein gewisses grundvertrauen zu investieren..

Wie kann jemand, der fünf Wochen zuvor geheiratet hat, so viel Zeit für eine neue Beziehung aufbringen, ohne daß man mißtrauisch werden muß?

Es wäre allerdings wünschenswert, das Menschen die wirklich nur poppen wollen, dann auch nicht anfangen von Gefühlen und Beziehung zu sprechen. Das nur mal hier auf die Seite bezogen. Weil wer meldet sich hier schon an, um die große Liebe zu finden?!
Man ist hier um Spaß zu haben in erster Linie. Natürlich halten sich manche die Möglichkeit offen, auch einen festen Partner hier zu finden aber das ist wohl eher nicht die Regel.
Also wenn ihr nur poppen wollt oder eine Affäre, dann seit bitte so fair und sagt das auch und spielt den Anderen nichts vor.

Das kannst du nicht ernst meinen! Wieviele Männer hier werden abgewiesen, obwohl sie so ehrlich sind und ganz einfach nur poppen wollen?
Diese Männer melden sich hier auch nur des Poppens wegen an. Wie dieses Ziel erreicht wird...bleibt jedem selbst überlassen, da helfen keine Appelle an das Gute im Manne! Diese Schauspielerei scheint aber prima zu funktionieren!


Geschrieben

@balou1966
das darfst du mich nicht fragen.. wie er das zu hause erklärt hat.. hab mich mit seiner frau nicht in verbindung gesetzt.. ich weiß nur eines er hatte sehr viel zeit für mich.. aber nachdem er aufgeflogen war nicht mehr!!! zumindest nicht mit mir.. ob er wieder eine neue hat weiß ich nicht..


Geschrieben

Wer Vertrauen kann, dessen Vertrauen wird auch immer wieder ausgenutzt.

So ist das eben, Lebensrisiko.

Man wird mit der Zeit etwas vorsichtiger, und das mag auch gut sein. Aber wer am Ende gar nicht mehr vertrauen kann, hat auch nichts mehr von Leben.

Man muss das Risiko immer mal wieder eingehen, sonst ist man unter Tausenden einsam und isoliert.


Geschrieben

Das kannst du nicht ernst meinen! Wieviele Männer hier werden abgewiesen, obwohl sie so ehrlich sind und ganz einfach nur poppen wollen?
Diese Männer melden sich hier auch nur des Poppens wegen an. Wie dieses Ziel erreicht wird...bleibt jedem selbst überlassen, da helfen keine Appelle an das Gute im Manne! Diese Schauspielerei scheint aber prima zu funktionieren!




Doch das meine ich durchaus ernst. Frage mich nur wieso Du das nur auf Männer beziehst?
Aber wird wohl seinen Grund haben.
Ich kann nur von mir sprechen. Habe mich hier angemeldet und Spaß zu haben und nicht um einen festen Partner zu finden.
Wenn Jemand ( egal ob m oder w ) nur poppen will, dann soll er auch dazu stehen.
Vor allem finde ich das grade hier auf der Seite eben nicht gelogen werden muss um ans Ziel zu kommen. Denn hier wollen ja eigentlich alle das Selbe nämlich Spaß.


Myrff
Geschrieben

Sicher, wurd sogar schon materiell ausgenutzt.
Sowas lässt sich aber auch nicht vermeiden, wenn man zu der Gruppe der arbeitenden Gesellschaft gehört


Geschrieben

Das Traurige an der ganzen Sache ist nur, dass der Nächste, der es vielleicht ehrlich mit mir meint, erstmal mein ganzes Misstrauen bekommt, eh ich mich wieder etwas öffnen kann. Das haben diese Menschen, die mich ausgenutzt haben, damit erreicht, was ich sehr traurig finde, aber nicht wirklich ändern kann


×