Jump to content

was macht liebe aus?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

was meint ihr, was liebe aus macht?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aus macht oder ausmacht?

Sorry, ich mußte es tun...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Ich verstehe die Frage nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

LIEBE IS VOLL FÜR´N ARSCH.......da wird man wenigstens nicht dick hihihihi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wenn man nie jemanden hatte, denk ich mal, macht liebe sehr viel aus.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wenn man nie jemanden hatte...weiss man dann was liebe ist??


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Könntest Du nun Deine Frage präzisieren? Und könntest Du eventuell eine Intention für die Frage an sich darlegen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

26 jahre solo, beantwortet das deine frage?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

und dann behauptest du .....du weisst zu wissen was liebe zu wissen vermagt lachwech...geiler satz stolz guggel


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hab ich doch nie behaubtet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Nein, das beantwortet so wenig wie 35 Jahre und single. Was willst Du wissen und warum willst Du es wissen? Wenn Du das nicht sagst, ist dieser Thread sinnlos.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

LIEBE .... ganz viele dinge machen liebe aus .... ist eigentlich das schönste gefühl, dass man sich vorstellen kann ..... kann aber genausogut ganz schnell zum schmerzhaftesten werden ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie wahr, wie wahr, Elflein...


Liebe ist, sich glücklich zu fühlen, weil man den anderen kennen darf. Ihn mit seinen Macken und Stärken zu akzeptieren. Liebe macht den Partner dann auch schön, wenn er morgens zerzauselt und zerknittert aus dem Bett aufsteht. Liebe macht den Partner auch liebenswert, wenn er schwach ist. Und Liebe ist keinesfalls das ausschließliche Verlangen nach Sex. Da gehört noch so viel mehr dazu...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Foto

Schön beschrieben....soifz....!

Dir noch ein schönes WE, Foto.

LGG

Joerdie


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

liebe ist die sehnsucht nach der ganzheit und das streben nach der ganzheit wird liebe genannt

(platon)

schönen sonntag wünscht ese!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Liebe ist jedenfalls nicht gleich der Tatsache, dass man mit jemanden Sex hat.
Und schon keinesfalls gleichzusetzen mit der Tatsache, dass man ausschliesslich nur mit einem jemand Sex hat.

Aber mal mit jemandem Sex haben ist auch nicht völlig lieblos.......


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

Um mal etwas ernsthafter zu antworten:

Für mich ist ein wichtiger, wenn nicht DER wichtigste Teil der Liebe Vertrauen.
Offenheit und Ehrlichkeit, auch Dinge sagen, die der andere vielleicht nicht so gerne hört. Bedingungsloses sich aufeinander verlassen können. Ohne das ist eine Beziehung zum Scheitern verurteilt.

Kommunikation, Ehrlichkeit und das Wissen, daß der Partner 100%tig verläßlich ist in seinen Aussagen - das ist für mein Empfinden die wichtigste Grundlage der Liebe, die eine Dauer auch über die Zeit der rosa Elefanten hinaus gewährleistet...




Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

wenn man nie jemanden hatte...weiss man dann was liebe ist??


Liebesgefühl(damit meine ich das Gefühl nach der verliebtphase) ist auch nicht festgelegt auf einen Partner, man kann auch andere liebhaben, Tiere hobbies steht auch in der Bibel, (liebe deinen nächsten..)allerdings kommt beim Partner eher noch die sexuelle Lust dazu.

Ich denke das Liebesgefühl ist bei Lebewesen, das Bindungsgefühl in einem Rudel zu bleiben und nicht einzelgänger zu werden.

man fühlt sich wohl in der nähe eines anderen, oder andere, z.b welche die gerne auf Parties gehen, oder möchte mit seinem Partner zusammensein und bekommt ein schönes Gefühl in seiner Nähe.oder wenn man sein Haustier bei sich hat
Das hat bestimmt jeder schon erlebt.
blöd ist nur, wenn man mal ne Liebe hatte und dann nichtmehr, dann beginnt man das zu vermissen.Man kann glücklichsein zwar auch anderweitig erreichen, aber man denkt sich halt, was man einmal hatte, das kann man auch wieder bekommen mit einem anderen.

so wie einer der mal etwas gewonnen hatte, eher hofft, dass er nochmal etwas gewinnt.

aber irgendwann, nach längerer abstinenz (hoffe) ich mal verliert man wieder die Hoffnung und ist zufrieden und glücklich auch mit dem was man hat.


bearbeitet von lang_zaertlich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

...seitdem unsere kleine tochter auf der welt ist bedeutet liebe für mich bedingungsloses handeln ohne nach dem warum zu fragen....sicherlich das mache ich in ähnlicher weise bei meinem partner auch.....

....aber ich weiss nicht ob ich für einen lebenspartner sterben würde....für meine tochter würde ich es wenn es sein müsste....

...liebe macht mich weniger egoistisch.....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LaGreca
Geschrieben

Ich denke es ist das Gefühl der Zugehörigkeit. Das man nicht mehr ohne den anderen existieren will, das man Tag und Nacht an den anderen denkt wenn er nicht da ist.
Das man glücklich mit dem Partner ist, auch wenn die zeiten mal hart sind.

Das ist was Liebe ausmacht wenn ich an meine Eltern denke ( ü 43 Jahre verheiratet)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie man erkennen kann, gibt es unterschiedliche Formen der Liebe. Amalie beschreibt die Mutterliebe und vergleicht sie mit der Partnerliebe, wobei man erkennen kann, daß die Mutterliebe offenkundig selbstloser ist als die Partnerliebe.

Meine Enschätzung zur Partnerliebe:

... wenn ich liebe, frage ich mich, warum sie es immer wieder schafft, sie so faszinierend zu finden, daß ich bereit dazu bin, alte Gewohnheiten aufzugeben und neue anzunehmen ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Ich hab vor Jahren mal einen Spruch gelesen , den ich ziemlich treffend finde ...

*Liebe ist die Erklärung für ein himmlisches Gefühl*

Alles andere , was es genau ausmacht , wurde hier schon beschrieben .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

was meint ihr, was liebe aus macht?



nun,
liebe ist ein wort bestehend aus 5 buchstaben,das ein gefühl beschreiben soll,welches von den meisten menschen völlig überschätzt,oder aber erst gar nicht verstanden wird.

danach zu suchen lohnt nicht,es ergibt sich von alleine.oder aber auch nicht!


schönen restsonntag


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

*lächeln muß*

Wir sollten mal als Hausaufgabe im Deutschunterricht eine Umschreibung/Erklärung für "Liebe finden".

Meine waren:

Liebe ist wie ein Feuer:
zuwenig Holz läßt es verlöschen,
zuviel läßt es ersticken,
mit Vernunft genährt schenkt es Wärme und Freude.


Und:

LIEBE
Ein Wort
5 Buchstaben
L eidenschaft
I nnigkeit
E igensinn
B efreiung
E rfüllung
LIEBE
Ein Wort?


War ne glatte Eins.

Wobei die andere Eins an einen Kollegen ging, dessen Definition ich bis heute für unschlagbar halte:

Liebe ist wie ein Telefon - hat man sich verwählt, ist man falsch verbunden!



Chapeau!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
CasHannover
Geschrieben

Zur Liebe gehört für mich:

Vertrauen, Treue und Ehrlichkeit (Halt das übliche, wo viele allerdings scheinbar ungeübt sind)

Gegenseitiges Begehren auch noch nach Jahren

Miteinander verschmelzen....Eins sein...ohne einander nicht mehr können wobei man bei/nach einer Trennung bemerken tut, dass ein Stück seiner selbst genommen wurde.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×