Jump to content
DrKitch

Blasen Vegetariarinnen?

Empfohlener Beitrag

DrKitch
Geschrieben

Hallo Zusammen

Wir wurden die Tage von einer Harcore-Vegetariarin am Nachbartisch während des Essens belästigt. Sie versuchte uns das leckere Steak durch ethische Fragen unschmackhaft zu machen.

Nachdem ich sie jedoch fragte, ob sie blasen würde und damit "tierisches Fleich" in dem Mund nehme, war sie zum Glück ruhig.

Dieses Thema hat nun eine firmenweite Diskussion entfacht.

Gibt es hier Vegetariarinnen, die Licht in unser Dunkel bringen können?


Geschrieben

auweiaaaa


SexyAusMarzipan
Geschrieben


Geschrieben

glaube mal nicht....dann müßten sie ja zugeben das ein kleines stück fleisch auch spaß machen kann......lach


Geschrieben

[sB]Auch wenn es schwerfällt, wir versuchen es bitte mal mit ernsthaften Antworten


Danke

Liebe Grüsse

DM, Team Poppen.de
[/sB]


ladyallista
Geschrieben

[la]Leute - hier is spamfrei, nech??

Also, ich BIN Vegetarierin und ich blase.

Warum auch nicht - ich freß das Ding ja nicht auf!

Meinst Du vielleicht VEGANERINNEN?

Liebe Grüße
Die Lady
-team poppen.de-[/la]


Geschrieben

Dickmanns is nicht dein ernst oder??

Sowas gehört in die Mülle

Soll man sowas echt ernst nehmen??

Falls ja,wie??


Geschrieben

Sogge, nimm die ein Beispiel an Lady, die hat das gerade geschafft


zoe24DO
Geschrieben

ist schlucken dann kannibalismus?


Geschrieben

solange sie kein stück abschneiden oder abbeissen, gut durchkauen und dann schlucken tun sie das bestimmt. dämliche frage!


Geschrieben

Super Frage.
Aber auf die Antwort kommt mensch mit ein wenig Nachdenken bestimmt selbst... Dennoch will ich diesen Prozess mal ein wenig mit meiner Sicht der Dinge verkürzen
Natürlich blasen VegetarierInnen, ebenso wie VeganerInnen, sofern es ihnen Freude bereitet. Denn es erfolgt ja freiwillig im gegenseitigen Einverständnis.
Wenn ich aber ein Schnitzel esse oder Milch trinke, ist diese Voraussetzung nicht gegeben, jedenfalls kann ich mich nicht entsinnen, dass Tiere jemals gefragt wurden, ob sie es toll finden, was so mit ihnen gemacht wird. Außer vielleicht im Restaurant am Ende des Universums.


Delphin18
Geschrieben

Schlucken sollten aber echte Veganerinnen keinesfalls. Das könnte ihnen die ganze Ernährungsphysiologie durcheinander bringen.


Geschrieben (bearbeitet)

**edit by mod - Bitte kein Vollzitat des Vorpostings - Danke!**

Das gleiche wie mit stillenden Müttern!


bearbeitet von linguafabulosa
**Zitat entfernt - das ist bei einer unmittelbaren Antwort auf das Vorposting nicht notwendig**
Alfred_das_Ekel
Geschrieben (bearbeitet)

**edit by mod - Bitte kein Vollzitat des Vorpostings - Danke!**
Vor meinem geistigen Auge sehe ich grad eine Kuh, die ihrem Kalb das Fläschen gibt.


bearbeitet von linguafabulosa
**Zitat entfernt - das ist bei einer unmittelbaren Antwort auf das Vorposting nicht notwendig**
fred2003de
Geschrieben

So einfach ist das Thema nicht.

Prinzipiell lehnt die Vegetarierin die Form der Wurst ab, was eine gewisse Abneigung gegenüber dem Blasen erklärt.
Da es aber auch Tofuprodukte in Wurstform auf die Teller der Vegetarierinnen schaffen, ist diesen auch Form und Farbe vertraut, so dass es auch Vegetarierinnen wie ladyallista gibt, die die orale Aufnahme dieser Art Wurst akzeptieren und auch gustieren können.
Das Ergebnis dieser oralen Aufnahme, gilt wissenschaftlich als Molkereiprodukt und ist somit für die Vegetarierin als normales Nahrungsmittel vertretbar.

Schwieriger wird dies für Veganerinnen. Für diese Frauen sind auch Molkereiprodukte nicht akzeptabel. Zudem ist der Verdauungstrakt nicht auf tierische (Männer, versteht mich bitte nicht falsch!) Eiweißprodukte nicht eingestellt. Das bedeutet für Männer: Überrede nie eine Veganerin zu schlucken, denn sie wird es sofort wieder erbrechen.

Bleibt zu fragen, was machen Frutarierinnen? (Frutarier ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Produkten, die ohne Zerstörung der Pflanzen gewonnen werden, wie Obst oder Nüsse.)
Blasen per se widerspricht nicht diesem Gedanken. So ist es daher kein Problem für diese Frauen, einen von der Palme zu wedeln und die gewonnenen Frucht vom Boden zu ernten. Ob die Frucht allerdings auch im Fall geerntet werden darf, d.h. den vom Baum fallenden Apfel essen, darüber gibt es noch keine aussagekräftige, wissenschaftliche Ansätze. Es bleibt also offen, ob die Frutarierin die Früchte des Blasens direkt empfangen darf oder den Bodenkontakt abwarten muß.

LG
Fred2003de


tommi71
Geschrieben

lol lach kaputt


Geschrieben

Blasen können alle, kann ja nix passieren, außer dass Luft in das Teil kommt ...

Ob Mann das allerdings gut findet


Geschrieben

@FRED

Genial.....lmw.....


LGG

Joerdie


lennart69
Geschrieben

... jedenfalls ist es für nen Mann weniger riskant, ihn einer Vegetarierin "reinzuhalten", als ner Schnitzelfanatikerin


fred2003de
Geschrieben

@lennart:
Nein, deine Logik ist falsch. Auch wenn Du denkst, eine Schnitzelfanatikerin würde Dir etwas wegbeißen können, so beachte, dass Frauen wesentlich wirtschaftlicher handeln, als wir Männer dies denken.
Eine Vegetarierin beachtet Dein Teil evtl. als etwas nutzloses, weil es nicht aus Tofu besteht. Ob sie es dann vernichtet, ist ihr Wurscht, da für sie nur der einmalige Nutzen zu Debatte steht. Allerdings präferiert sie – wie beschrieben –Molkereiprodukte. Ob dann gemolken oder gesaugt wird, hängt von der jeweiligen Vegetarierin ab. In der Norm erfolgt die Molkerei durch Handarbeit.

Die Schnitzelfanatikerin erfreut sich an dem Teil und denkt über die zeitlicht unbegrenzte Nutzung nach und wird zu dem Schluß kommen, dass sie mehr Eiweiß gewinnen kann, wenn sie Dein Ding hegt und pflegt. Mit der Zeit wird sie erkennen, dass die Pflege des Umfeldes Deines Teiles die Eiweißproduktion steigern kann.

Du siehst, beides ist nicht problematisch. Sollte für Dich in erster Linie die Eiweißabsonderung im Vordergrund stehen und nicht der Weg, bleibt es einerlei!


LG
Fred2003de


lennart69
Geschrieben

.. das beruhigt mich jetzt, Fred, danke


×