Jump to content

Heimwerker Tipp gesucht

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ich im www nicht recht fündig geworden bin, dachte ich mir : Hier sind so viele Männer auf einem Haufen, da wird mir doch wohl einer erklären können, was ich machen muss, so das selbst ICH es verstehe

Folgendes Problem:
Mein Wohnzimmer-Fenster ist aus Holz, und ich habe mit Schrecken gesehen, das es von aussen ein großes Loch hat, und munter vor sich hin rottet !
Ach du Schreck !
Im Moment habe ich nicht mal Geld für nen Handwerker, geschweige denn für ein neues Fenster !
Meine Frage also, wie kann ich das alleine reparieren ? Was schmiert man da rein ? Und wie geht das ? Holzkitt ? Holzspachtel ? Bauschaum ? Hab ich alles im Netz gelesen, weiß aber nichtmal, was das eigentlich ist....
Leider wohne ich nicht zur Miete, es ist mein eigenes Fenster, und somit auch MEIN Problem...schnüff
bin für jeden Rat und Tipp dankbar !
lg
die nette Zicke


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

Moin Zicke,

Fenster aushängen (dürfte bei dem Wetter kein Problem sein... ), alles (ALLES!!!), was irgendwie verrottet aussieht, abschmirgeln, wegkratzen. RESTLOS. (Ich würde an Deiner Stelle sogar die alte Farbe mit Hilfe einer Heißluftpistole am kompletten äußeren Fensterrahmen entfernen - wenn du schon dabei bist.) Den Rest mindestens eine Woche aber RICHTIG gut durchtrocknen lassen.

Das Loch mit Holzspachtel füllen. Die Dichtungen mit Holzkitt nacharbeiten. Das Holz gründlich anschmirgeln, mit Außenfarbe überziehen. Nochmal gut durchtrocknen lassen. Außenlack drauf. Nochmal trocknen lassen. Fenster wieder einhängen. Und hoffen, daß es in der Zeit nicht gewittert.

Ich würde es auf keinen Fall nur so husch husch von außen schnellreparieren - damit schiebst Du das Problem nur auf, löst es aber nicht.

So würde ICH es machen - allerdings dürfen Profi Handwerker mich gerne verbessern, meine Kenntnisse sind von vor 12 Jahren, als wir unser Holzboot noch hatten und regelmäßig gegen verrottende Stellen kämpfen mußten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Danke lady !

Aber es ist nicht das Fenster selbst, sondern der - feststehende- Rahmen drumrum ! Aber die Vorgehensweise ist sicher die selbe .
Fragt sich nur, wann es in Hamburg mal lange genug trocken bleibt, um das in Angriff zu nehmen
Mit einem Fön werde ich da ja sicher nix...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

Ja na sicher der Rahmen!! Aber den hängst Du ja üblicherweise mit aus, wenn Du das Fenster aushängst...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@lady

Ich halte Dich zwischendurch manchmal für die Eier legende Wollmilchsau!

Nichts hinzu zu fügen.

Der Pob, der Handwerksmeister ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

lach...lady,
wie heisst das Ding denn ? also der eingemauerte Rahmen, in dem die Fenster hängen...

erinnert mich jetzt an meinen letzten Baumarktbesuch : Hallo, ich hätte gern so`n Ding...ich weiss nicht wie das heisst...
Verkäufer : was soll das Ding denn machen ? Pruuust


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ja na sicher der Rahmen!! Aber den hängst Du ja üblicherweise mit aus, wenn Du das Fenster aushängst...



Ich glaube, sie meint das Teil, das am Haus dranbleibt, wenn man das Fenster aushängt, Lady, also den eigentlichen Rahmen, nicht den des Flügels...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Gothwitch
Geschrieben

Mit einem Industriefön, der für solche Bauarbeiten ist, wirst auch Du was
kann man sich in jedem guten Bauma ausleihen ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

Hui - da wirds dann ja gleich komplizierter.

Da würde ich erstmal ein Schutzdach bauen, um Niederschlag abzuhalten. Industriefön ist ne gute Idee. Ansonsten wie gehabt.

@Pob: Mein Papa ist gelernter Schiffszimmermann (auf der Gorch Fock zur See gefahren) - ich hab mit Hobel, Stichsäge und Winkeleisen gearbeitet, als ich kaum groß genug war, um über die Werkbank zu gucken. Da isses kein Kunststück und nichts, dessen ich mich rühmen müßte!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hui - da wirds dann ja gleich komplizierter.

Da würde ich erstmal ein Schutzdach bauen, um Niederschlag abzuhalten.



das dürfte im 2. Stock etwas schwierig werden...lach...höchstens mit ner Plane abkleben...
aber 1000 Dank für die Tipps !! Jetzt sehe ich schon etwas klarer, und hab zumindest eine Idee, wie es geht !
Nun kann ich den OBI-Mann mit gesundem Halbwissen löchern


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ohne-limitsDWT
Geschrieben

@Lady, du hattest ein Holzboot vor dem Fenster?

Die von dir beschriebene Vorgehensweise ist auch für Fenster, ob nun Flügel oder Rahmen, anwendbar.
Wenn der Rahmen angegriffen ist, dann hänge einen Folie über die Stelle, damit kein Regen ran kann.
Es ist wirklich ganz wichtig, dass das angegriffene Holz großräumig beseitigt wird.
Ein passender Holzspachtel gibt es in guten Baumärkten.

Filzi, der auch Tischler gelernt hat


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Danke, Andreas, aber auch günstig ist für mich zu teuer
Ist ein 3 teiliges, insgesamt ca 3,50 x 1,60
Die Finanzierung der Wohnung war auf 2 Einkommen ausgelegt, aber seit ich Witwe bin, muss ich das alleine wuppen, da sind solche Anschaffungen nicht drin...
aber ich schaff das !!
Werde langsam zur Heimwerkerqueen...lol...und wenn ich groß bin, will ich so gut wie lady sein


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ohne-limitsDWT
Geschrieben

...und wenn ich groß bin, will ich so gut wie lady sein


Willst du dir auch ein Holzboot vor dem Fenster hängen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

Filzi:




Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bevor man in diesem Falle frau selber tätig wird, sollte der Vermieter eingeschaltet und notfalls unter Druck gesetzt werden.
Versäumt man dies, zahlt man selber.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ohne-limitsDWT
Geschrieben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Fräulein MOD?....Spamfrei...gelle


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ladyallista
Geschrieben

Bevor man in diesem Falle frau selber tätig wird, sollte der Vermieter eingeschaltet und notfalls unter Druck gesetzt werden.
Versäumt man dies, zahlt man selber.



*räusper*

Leider wohne ich nicht zur Miete, es ist mein eigenes Fenster, und somit auch MEIN Problem...schnüff



...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kann zwar etwas lesen, überlese aber auch schon mal was. Mea Culpa, Frau Lehrerin.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bevor man in diesem Falle frau selber tätig wird, sollte der Vermieter eingeschaltet und notfalls unter Druck gesetzt werden.
Versäumt man dies, zahlt man selber.



Bevor mann schreibt sollte er im diesen falle erst mal richtig lesen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ lady Perfekt beschrieben besser kann es auch kein Profi

und noch ein Vorschlag Holz im allgemeinen alle 2 Jahre neu streichen
dann gibt es keine bösen Überraschungen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
langer212
Geschrieben

noch besser raus damit in den ofen und ein fenster aus alu rein
oder das loch lassen jetzt im sommer ist gut wenn wo luft rein kommt und im winter braucht man nicht lueften oder . ?????
grins .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
popcorn69
Geschrieben

ohne dir ins handwerk pfuschen zu wollen, lady...die beschreibung ist schon voll o.k...
nur bei der wahl des holzspachtels ist vorsicht geboten. es darf keiner sein, der zuuuuu lange trocknen muss und dann auch noch schrumpft....
am besten ein 2-komponenten-spachtel. ich nehme auch für holz mit besten ergebnissen
polyesterspachtel, wie er im KFZ-bereich verwendet wird....mit langzeiterfahrungen. der ist für holz besser geeignet als für autos...am besten den mit glasfasern .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo

Also ich würde das Loch soweit größer machen bis alles feuchte oder angefaulte weg ist, dann würde ich, je nach Größe von dem Loch eine Dübelstange oder wenn noch Größer halt nen Besenstiel holen und den auf Tiefe vom Rahmen abschneiden und dann mit Holzleim ( Am besten PU Leim weil der noch drückt und alles ausfüllt ) einsetzen und trocknen lassen, danach runter schmiergeln bis es auf Rahmenstärke ist, streichen und fretig.

LG, Andreas


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
popcorn69
Geschrieben

stimmt...es gibt so´n PU-zeugs für steindübel...das braucht sogar feuchtigkeit zum aushärten... weiss nicht, ob das auf dauer nicht feuchtigkeit zieht...müsste geschlossenporiger schaum sein..... jetzt wird´s kompliziert


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×