Jump to content
StilFotograf

haben Frauen mit Doppelnamen einen Schlag?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Zunächst die Frage.."Bekommen Frauen durch enen Doppelnamen einen Schlag oder haben sie den schon vorher und übernehmen deshalb einen Doppelnamen?"

Nee im Ernst ich hab von ca. 20 Frauen mit Doppelnamen nur eine kennen gelernt die alle Tassen im Schrank hat, die anderen schweben alle auf einer Ebene der Selbstbefreiuung und weiß der Teufel udn sind nur kritisch der Welt gegenüber aber kaum gegen sich selbst.Mag ein Vorurteil sein aber mir fiel das tatsächlich auf...oft erst nachdem ich dann erfahre das sie einen Doppelnamen haben (doppelblind sozusagen grins)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Meinst Du Frau Däubler-Gmelin oder Frau Leutheuser-Schnarrenberger?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ne Doris Schröder Köpf


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Sternendrache
Geschrieben

Also manchmal muss man sich doch ernsthaft fragen, wie die Leute hier auf solchen Ideen kommen. Was hat denn bitte der Nachname mit der Persönlichkeit zu tun? Ich kenne auch zwei Kandidatinnen, die über einen Doppel-Namen verfügen und beide sind wohl recht normal.

Vielleicht solltest du mal die Kreise in denen du dich bewegst untersuchen. Ich bin mir fast sicher, dass du da auch jede Menge Verrückte ohne Doppel-Namen findest wirst.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das reine Vorhandensein eines Doppelnamens läßt sicher keine eindeutigen Rückschlüsse auf den jeweiligen Charakter zu - vielleicht aber die Beweggründe, die eine Frau dazu verleiten, sich einen Doppelnamen zuzulegen. Ob die nun alle einen Schlag haben, weiß ich nicht, eine ausgeprägte Profilneurose ist aber schon erforderlich. Wenn kein "von" oder "Dr.", dann zumindest einen Doppelnamen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TitusohneTizia
Geschrieben

Ob der gute Mann zum Pauschalieren neigt, vermag ich mangels Kenntnis der anderen von ihm abgefassten Beiträge nicht zu sagen. Das aber die hier aufgestellte These ungeachtet der angeblichen (?) persönlichen Erfahrungen so sinnvoll ist wie die Aussage "Braune Schuhe sind wärmer als hohe!", das dürfte sich eigentlich jedem halbwegs des Denken fähigen Menschen erschließen. Aber gut, jedem seine Meinung und solange damit kein(e) andere(r) als Folge dessen realiter geschädigt wird, kann diese auch jeder verkünden.

Sicher wird es Frauen mit Doppelnamen geben, die dem gezeichneten Bild entsprechen, doch trifft dies sicherlich auch auf nicht nur Frauen mit einfachem Namen sondern auch Männer mit Doppel- und einfachem Namen zu.

Ich persönlich kenne jedenfalls eine sehr liebe und vernünftige Frau mit Doppelnamen.

Salve , Titus


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Pumakaetzchen
Geschrieben (bearbeitet)

Ach, Ihr meint die "Strichmädchen"? Müller - (Strich) Lüdenscheidt? Kicher...naja, wer's braucht.

Ich hab auch nen Schlag. Ich hab nen Doppel-Vornamen. Meine Eltern und meine Schwester konnten sich damals nicht einigen, wie ich heißen sollte. Also gab es nen Doppelnamen. Und ich war nicht in der Lage, dagegen zu protestieren. Hab zwar nach Kräften in Form voller Windeln dagegen angestunken, aber auch das hat dem armen Babypuma nix genützt. Heute nutz ich allerdings nur EINEN meiner Vornamen als Rufname.

Schad, dass ich keine Tochter habe...Thusnelda-Friederike. Das hat doch was, grins.


bearbeitet von Pumakaetzchen
Ergänzung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Der Hinweis "Wer es braucht" ist sehr zutreffend, denn eine Frau, die einen Doppelnamen nötig hat, um dadurch das möglicherweise einzige Herausstellungsmerkmal zu begründen, sollte schon einmal in sich gehen.

Historisch gesehen hat der Doppelname vor 20 vielleicht Sinn gemacht, um damit der Außenwelt zu demonstrieren "Hallo - schaut her - ich bin emanzipiert !!".

In der heutigen Zeit erscheinen diese Beweggründe nur noch lächerlich. Diese und andere Seltsamkeiten sind aber weit verbreitet. So kenne ich nicht wenige Frauen, die sich ausschließlich über ihren Partner definieren: "Ich heiße Beate Müller, aber mein Mann ist Arzt". Auch immer wieder gerne genommen: "Ich heiße Beate Müller, aber meine Mutter ist eine geborene 'von' ...." und dann kommt der Namen eines unaussprechbaren polnischen Landadels.

Einige Menschen haben es halt nötig.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Die Frage nach Doppelnamen wirft die Frage auf , ob der Vor- oder Nachname gemeint ist .

Ich hab auch einen Doppelnamen , den Vornamen .
Ob ich deswegen einen Schlag habe ?
Hmmm ... nicht mehr oder weniger , als wenn ich nur einen Vornamen hätte .

Immer wieder faszinierend , mit welchen Dingen sich Menschen auseinandersetzen bzw. über was sie sich Gedanken machen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das Problem des doppelten Vornamens sehe ich durchaus kritisch.

War Dein Vater Beamter, und hatte er vielleicht einen sorgfältig gepflegten Oberlippenbart?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
marccgn
Geschrieben

Puma-kätzchen is doch auch ein Doppelname.

Es ist übrigens wissenschaftlich erwiesen, dass alle psychisch gestörten Menschen an einem Tag geboren wurden, der im Deutschen auf g und im Englischen auf y endet. Was sagt das über den TE aus und wie ist Eure Meinung dazu?

Oder ist das nur der Neid des Unterprivilegierten? Waren Deine Eltern zu arm um sich zwei Namen leisten zu können? Fehlt Dir das Ying zum Yang und Klang Deines Namens? Ist es Ausdruck der inneren Zerrissenheit . Dann wie dereinst auch das Rumpelstilzchen bei der Namenssuche feststellen musste, kann man auf einem Bein nicht stehen. Haben also Frauen mit Doppelnamen also einfach einen Nach-Schlag an Ausgeglichenheit und innerer Ruhe vom Schicksal bekommen. Hält der Doppelname sie im Seelischen Gleichgewicht? Fragen über Fragen, der Beantwortung die Namenspsychologie dahin bringt, wo sie gestern schon war und morgen gar nicht sein will.

Marc


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich trage auch einen Doppelnamen, einfach weil es seinerzeit noch nicht möglich war, meinen Geburtsnamen zu behalten, was ja heutzutage geht.
Mein damaliger Gatte war zu "macho" , um meinen Namen anzunehmen ( geht ja gar nicht als Mann )
Und ich wollte nicht einfach nur Müller heissen, der Name war mir dann doch zu banal

Ob ich deshalb einen Hau hab ? Die meisten Leute finden mich eigentlich ganz "normal"


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TheCuriosity
Geschrieben

Es ist übrigens wissenschaftlich erwiesen, dass alle psychisch gestörten Menschen an einem Tag geboren wurden, der im Deutschen auf g und im Englischen auf y endet. Was sagt das über den TE aus und wie ist Eure Meinung dazu?


Da wir hier im Norden Sonnabend (und nicht Samstag) sagen, hab ich ja nochmal Glück gehabt



Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

Lieber TE ich kann Dir leider nur zu 95% zustimmen.
Du kennst tatsächlich eine von 20 Frauen mit Doppelnamen die noch alle Tassen im Schrank hat ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich protestiere.

Der Mittwoch wird diskriminiert, weil an ihm keine psychisch gestörten Menschen geboren werden.
Deine Statistik hat sicher einen Schlag, Marc.

Ansonsten denke ich, dass allgemein die Meinung herrscht, dass Frauen grundsätzlich einen Schlag haben.
Unabhängig vom Doppelnamen.
Zumindest, wenn sie dick, alt, unattraktiv oder sonstwie mit Mäkeln behaftet sind und sich trotzdem hier auf poppen.de aufhalten.
Hier sollte doch ausschließlich der Tummelplatz für geile, blonde 20-jährige 90-60-90 Frauen sein.
Warum ich hier noch nicht rausgeworfen wurde, wundert mich täglich.
Vielleicht haben die Betreiber der Site einfach nur Mitleid mit mir.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

Ich denke mal dass siehst Du falsch.
Selbstverständlich haben alle Frauen einen Schlag.
20 jährige 90-60-90 Blondinen aber nur, wenn sie nicht willig sind.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also finde z.B. Müller-Thurgau voll ok. Auch Trollinger-Lemberger kommt extrem gut.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Brise, das ist Spam
*gleich auf den Melde-button drück*

das sind KEINE Frauen

@Lonesome, da widersprichst du mir in keinster Weise.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

protest!!!!! "melde-button" ist auch ein doppelname!!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also hat der auch einen Schlag?

... oder bekommt der erst einen?

Aber das ist ein "Der" ist also nicht Ziel des Threads


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

uuuups..... sorry.... dann wär ja jetzt mal wieder zeit für einen neuen emanzipations-thread, oder?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TitusohneTizia
Geschrieben

Trozdem würd' mich doch auch 'mal interessieren, was mit Männern ist, die Doppelnamen führen. Haben die auch einen Schlag bzw. bekommen einen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

oh bei den Kerlen kann ich nicht mitreden - kenn da niemand außer Müller-Lüdenscheid aber bei den Frauen... #ganz sicher bin und heftig nick#


Gruß
Frau Schlumpf-Flodder


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Frau Schlumpf-Flodder



menno, bist du fies.
Ich hab jetzt ganz viele Spucke-Tröpfchen auf meinem Monitor

@ musetta
Emanzipations-Thread?
neneneeee niemals wieder *Fingerüberkreuz*

ich glaub, ich leb jetzt mal lieber meine devote Seite


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

#mit dem Swiffer wedel#

und? wieder klare Sicht?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×