Jump to content
suche_dreier

Wieviel Geld verdient Ihr wirklich???

Wieviel € (brutto) verdient Ihr wirklich im Monat???  

49 Stimmen

  1. 1. Wieviel € (brutto) verdient Ihr wirklich im Monat???

    • 1000 - 2000 Euro
    • 2000 - 3000 Euro
    • 3000 - 4000 Euro
    • 4000 - 5000 Euro
    • 5000 - 6000 Euro
    • 6000 - 7000 Euro
    • 7000 - 8000 Euro
    • 8000 - 9000 Euro
      0
    • 9000 - 10000 Euro
      0
    • über 10000 Euro


Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

. . . Noch interessanter wäre es, das einkommen dann in Relation zur Penislänge zu setzen und das Ergebnis mit dem -bmi zu multiplizieren.

Also Mandarina, das ist jetzt ein gemeiner Vorschlag . . . wer will denn mit so kleinen Werten arbeiten . . .

. . . und Deiner Formulierung entnehme ich, dass Du erwartest zum Menü eingeladen zu werden. Wo kommen wir denn da hin! Geiz ist geil – schon vergessen?! Und lass das bloß den TE nicht wissen, der macht sofort ne neue Umfrage draus. Nebenan kloppen sie sich gerade wegen eines 15-Euro-Grillabends, vielleicht wäre das noch ein Betätigungsfeld für den 3er-Sucher.


bearbeitet von MucPierre
"n" nachgeliefert ;)
Geschrieben



Und welche Werte nehmen wir für Frauen ?



die inneren, Aussie, nur die inneren!


Geschrieben

Mandarina, das sind qualitative und keine quantitativen Werte . Wie soll ich die denn in eine allgemein gültige Basisformel reinpressen . Hast du einen neuen Vorschlag ?


Geschrieben

allgemein gültige Basisformel reinpressen



DAS lieber Aussie, lässt sich mit uns nämlich nicht machen. Innere werte sind nicht vergleichbar, weil unvergleichlich. Und genauso sind frauen: Unvergleichlich, unvergesslich und unberechenbar!

Männer reduzieren sich doch gern auf ihr bestes Stück, ihren Gehaltsscheck und ihre automarke!

Man(n) muss auch nicht immer gleiches mit gleichem vergelten


Cellerpaar
Geschrieben

Männer reduzieren sich doch gern auf ihr bestes Stück, ihren Gehaltsscheck und ihre automarke!



Und selbst in einem solchen Thread: Nichts außer Verallgemeinerungen und Vorurteile.


Gruß aus Celle


suche_dreier
Geschrieben

Ich finde die frage des TE absolut interessant. Noch interessanter wäre es, das einkommen dann in Relation zur Penislänge zu setzen und das Ergebnis mit dem -bmi zu multiplizieren.




Riiiiichtig geil geschrieben!!! *ggg* Und wenn es möglich wäre wäre das tatsächlich eine interessante Idee - haben alle reichen kurze Schwänze oder die Armen eher lange??? ,-)))

Also was mich amüsiert ist die tatsache das einige hier sich echt schwer tun mit Ihren intimen gehaltsangaben, aber dafür mit Ihrer eigentlich auch intimen Schwanzlänge nicht hinterm Berg halten können - ist doch schon lustig, oder?

lg ,-)


Geschrieben



Also was mich amüsiert ist die tatsache das einige hier sich echt schwer tun mit Ihren intimen gehaltsangaben, aber dafür mit Ihrer eigentlich auch intimen Schwanzlänge nicht hinterm Berg halten können - ist doch schon lustig, oder?

lg ,-)




darf ich freundlichst darauf hinweisen, dass das finanzamt nicht meine penisgrössse überprüft, aber meine abrechungen nach taschengeld

wer ist denn wirklich so blöd und macht solche angaben hier sichtbar für alle öffentlich


oppa


Geschrieben

Selbst wenn ich wollte, ich könnte (und dann würde ich trotzdem nicht) in der Umfrage nix ankreuzen.

TE, hätte Dir eigentlich klar sein müssen, dass so eine Umfrage im www nicht mehr bringt.


Geschrieben

Charli, hier ist doch der Weg das Ziel. Aufmerksamkeit schaffen ist Trumpf, vielleicht beißt ja bitte bitte endlich eine an.


Geschrieben

Ich bekomm 50 Euro Taschengeld von Mama


Wieso darf ich nix ankreuzen?


Geschrieben

........... vielleicht beißt ja bitte bitte endlich eine an.




optimist


Geschrieben

Charli, hier ist doch der Weg das Ziel. Aufmerksamkeit schaffen ist Trumpf, vielleicht beißt ja bitte bitte endlich eine an.




Das heisst: Starte ich genug Umfragen bekomm ich was zum poppen???

Dann leg ich gleich direkt mal los


Geschrieben

Dann leg ich gleich direkt mal los

STOPPPPPPPPPPPPPP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich ziehe das zurück!!!!!!!!!!!!


Geschrieben

Und ich hab mir schon Hoffnung gemacht


0815Erwin
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde ja gerne ernsthaft antworten und mein Spendenkonto hier benennen,
jedoch habe ich leider eine Schweigeverpflichtungserkärung unterschrieben.


bearbeitet von 0815Erwin
optik
Geschrieben

Wenn ich hier jetzt ganz ganz wenig ankreuze, kann ich dann auf mildtätige Spenden von Mitusern hoffen oder fällt das dann unter FI??


Geschrieben

@nicki;

sende dat allet an misch - ich habe da genug bedürftige - für alles


wsb40
Geschrieben (bearbeitet)

die inneren, Aussie, nur die inneren!


Die Länge der Vagina ist sehr anpassungfähig an das, was reingeschoben wird

Was soll man da an inneren Werten nehmen ?

1.) ungedehnter Wert?, Schmerzgrenzwert? oder Reisswert?.

Soll man das auch mit BMI zur Dicke des aufnehmbaren Teiles setzen? und welche Werte dann gemäß 1.) annehmen.

Wenn Du das schon so direkt auf die "äußeren" Werte beim Mann ironisch gemeint hast .

Ich fürchte eine Diplomarbeit bei Oswald Kolle blüht. Oder doch eher bei Dr. Sommer von der Bravo?

Zum Thema:

klar, dass hier auch viele Spassvögel ihr Unwesen treiben. Aber das Gros wird die Zahlen des statistischen Bundesamtes widerspiegeln. Was fehlt ist der Bereich unter 1000 EUR, da gibt es viele. Insbesondere gibt es einen Grenzbereich der Selbstständigen mit geringem Einkommen, da fällt die Schere zwischen Arbeitnehmer Brutto und Selbständigen Brutto ganz stark ins Gewicht, denn ein Arbeitnehmer mit 1500 Brutto hat nur noch die AN Beiträge zu zahlen, ein Selbstständiger mit 1500 Brutto hingegen AN + AG Beiträge sofern er sich versichert, was wir jetzt mal wegen der Vergleichbarkeit annehmen. Hinzu kommt allerdings, dass für den Selbstständigen die Bemessungsgrenze von rund 1850 gilt wonach die Beiträge berechnet werden, es sei denn er lässt sich überprüfen wie ein Hartz4 Empfänger. Will heissen, ein Arbeitnehmer mit 1500 im Monat kann mit Aktien 20.000 p.A verdienen, die Krankenkasse interessiert das nicht, er zahlt auf Basis 1500. Ein Selbstständiger mit 1500 der auch zur Basis 1500 nur Krankenkassenbeiträge zahlen will muss alles darlegen was er einnimmt. Damit auch die 20.000 Aktiengewinne, oder wenn ihm die Großmutter etwas schenkt und tut dann gut daran diese lieber zu verschweigen und im Entdeckungsfall eine Klage bezüglich Gleichstellungsgesetz anzustreben.

Dann die Frage nach Brutto und Netto, aber die Antwort zeigt immer nur Brutto. Also Fehler in der Fragestellung. Auch fehlt der Threaderöffner, andere sollen die Hose runterlassen nur er nicht.


bearbeitet von wsb40
suche_dreier
Geschrieben

An alle bekifften: der TE hat sich nakkich gemacht...und er findet nakkichh sein sehr geil... ,-)))

lg


Geschrieben

was auch noch als auswahlkriterium fehlt ist die zu leistende stundenzahl.

wenn ich nur 10 stunde arbeite und 1000€ netto bekomme falle ich unter die geringverdienenden. hab aber nen stundenlohn von.........äähh........momentmal.......ööhm..nja...ganz schön viel ebend.


Geschrieben

Hi,
die Umfragen hier werden immer unsinniger
Was bringt es dem TE wenn er hier genau so belogen wird wie sonst wo

Ich lebe von Ersparnissen , kann noch nicht mal was ankreuzen

Gruß Gaby


Pumakaetzchen
Geschrieben

Muss doch nicht jeder wissen das wir zusammen im monat 28.000€ haben



Hungerleider!


suche_dreier
Geschrieben

Interessante Aussagen hier ,-))


suche_dreier
Geschrieben

Waas machen eigentlich die über 10000 Euro im Monat Verdiener beruflich & brauchen die noch einen Partner??? ,-))

lg


Geschrieben

offenbare dich und ich gebe dir eine antwort!
ich messe dann meine ehrlichkeit zu dir aus dem was ich als wahr aus deiner aussage erachte, oke?


×