Jump to content
Duliner

Ist Poppen einseitig?

Empfohlener Beitrag

Duliner
Geschrieben

Ich lese immer wieder von Frauen sowas wie "Ich will gepoppt werden", niemals Hinweise über "zusammen poppen", und auch von Männern, dass sie die Frau poppen wollen.

Ist poppen (usw.) etwas was nur Männer machen und was die Frauen mit sich machen lassen, oder macht man das trotzdem zusammen, was ich bevorzüge?

Bahnhof: Deutsche Sprache schwere Sprache.


Geschrieben

denke man sieht an der Sprache gut wie die Realität ist.
Grundsätzlich wird unter poppen aktiv nunmal derjenige verstanden, der aktiv irgnedwo was rein steckt. Der andere Part wird demnach gepoppt.

Ist das im Hölländischen anders?


TodesFee
Geschrieben

also wenn dann nur "zusammen"
würd mir einer zb immer wieder erzählen: ich mach das, ich mach dies, ich mach jenes ... dann wäre hier schon schluss an der stelle, für mich.
zusammen oder gar nicht. aber ich gelte auch nicht als frau die etwas "mit sich machen lässt"


Duliner
Geschrieben (bearbeitet)

Das sind schon mal zwei verschiedene Antworten. Ich bin immer noch nicht schlauer.


Ist es: "Sollen wir jetzt poppen?" oder "Soll ich Dich jetzt poppen?" (Nicht persönlich auffassen bitte, jetzt noch nicht.)


bearbeitet von Duliner
Geschrieben

@ Duliner
Wollen wir jetzt poppen,
oder
soll ich Dich jetzt poppen?
Allerdings wer da wirklich fragt,hat es eh nicht begriffen

Susi


TodesFee
Geschrieben

nicht fragen
einfach machen


Duliner
Geschrieben

Das geht nicht so einfach. Dazu müsstest Du in Berlin sein.


Geschrieben

Bin fasziniert wie kompliziert die Deutsche Sprache ist, andererseits sind es aber auch sprachlich Feinheiten.

"Lass uns poppen", stellt halt Gelichberechtigung da.

Sobald man in der Einzahl spricht kommt es zu einem Ungleichgewicht entweder im Sinn der Aktivität selber (siehe oben, wer aktiv ist) oder auch in der Rangordung.

Denn ein: "ich will poppen" ist eher dominant ein "soll ich dich poppen" signalisiert einerseits
Rücksichtnahme auf den partner andereseits aber auch Schwäche beziehungsweise devotheit.
Denn obSex stattfindet hängt vom anderen Partner ab.


Duliner
Geschrieben

Meine Beispiele waren nur sprachlich. Ich wurde sowas so nie verwenden. Aber guck z.B. auch mal unten bei "sie sucht ihn". Niemals wird dort die gleichberechtigte Version verwendet.


Geschrieben

Duli, was isst du, damit solch tiefsinnige Frage deinem Hirn entspringt?

Ich musste gerade erste mal ernsthat nachdenken. Also ich benutze bevorzugt die Version: Ich will mit der poppen - wenn ich denn dieses Wort überhaupt gebraucht, meistens drück ichs doch etwas anders aus

Aber es stimmt: In den Profilen steht bei Frauen oft "Ich will mal richtig gepoppt, gef**** oder durchgeknallt werden", wenn in Männerprofilen oft die aktive Rolle angesprochen wird ("Ich will mal wieder eine Frau so richtig poppen, f**** oder durchknallen").

Hmm.. ich glaube auch wie Six, da zeigt sich an der Formulierung, ob jemand lieber den aktiven, dominante(re)n oder den passiven, devote(re)n Part einnimmt.


Geschrieben

@ duliner

weil einfach keine wirkliche Gleichberechtigung gibt


Geschrieben

@ Duliner
[...] wer da wirklich fragt,hat es eh nicht begriffen

Susi



Dem kann ich mich nur anschließen. Entweder machen, oder nicht. Finde das einfach doof, so abgesprochen; "wollen wir jetzt dies und so, oder so...?"


Duliner
Geschrieben (bearbeitet)

@yenne: Was ich esse? Gestern Hühnchen, heute Nudeln, denke ich, also wenig so richtig Stimulierendes. Ich bin nicht mal Vegetarier, also daran kann es nicht liegen.

Ich bin für Gleichberechtigung und ich will weder gepoppt werden noch nur selber poppen. Nur zusammen macht es mir Spaß.

@Crash: Sowas sagt man nur wenn man darüber redet. Ich würde auch niemals eine Frau so begegnen, außer ich möchte ein heißes Ohr.


bearbeitet von Duliner
Geschrieben

@ Duliner
hast immer noch nicht gesagt wie es den im Holländischen ist

Wie gesagt die Deutsche Sprache ist da eher auf den eigentlich akt bezogen und derjenige der nunmal was hineingeschoben bekommt ist der passive.

Noch ein Bsp.:

"Schwul ist wer gefickt wird". "Wahre" Männer sind halt immer die aktiven.


TodesFee
Geschrieben (bearbeitet)

und was ist mit den männern die keinen anfang machen können? sind das nur halbwahre kerle? *ggg*


so und ohne jetzt mit den finger auf irgendwen zu zeigen, damit ich hier nicht wieder angeprangert werde ... meine meinung ... männer wollen poppen, sie denken frauen sind zum poppen da. ich merk das doch immer wieder in den mails. ok, soviele poppmails krieg ich nicht. aber wenn man eine dabei ist, dann steht da immer was manN mit mir alles machen wird. ich denke, das viele männer hier sind, weil sie denken, hier gibts frauen die sich halt dafür, für ihre zwecke, benutzen lassen. ebenso wird das auch auf der frauenseite vertreten sein.
man kann egoismus daraus herauslesen. finde ich. denn wenn mich nicht interessiert, was der andere will, dann sag ich halt: ich popp dich jetzt


nachtrag auf darunter: seit meinem letzten weiss ich wie man den anfang macht


bearbeitet von TodesFee
Duliner
Geschrieben (bearbeitet)

@OriginalSix: Da ich seit 1988 in Berlin wohne, vergaß ich wie es in Holland heißt.
Vielleicht hilft mir das Büchlein "Niederländisch Slang" ISBN 3-89416-461-1
Darin steht eine Menge was ich noch nicht wusste.


@Todesfee: Dazu müssen die Frauen endlich auch mal Initiative zeigen, damit die Männer wahre Kerle werden können.
Da es Dich nicht interessiert, was ich will, bin ich gespannt was passiert.


bearbeitet von Duliner
Geschrieben

@ Fee

Männer die sich nicht trauen sind halt einfach nur nett

Beim Sex hilft reden nicht, man merkt doch an der Reaktion ob Frau will oder nicht

Und ich würde im Bett nie fragen: willst du das ich dich ficke? sondern ich würde imemr sagen: ich will Dich ficken. Klar wenn sie ausdrücklich nein sagt oder signalisiert mach ich es nicht, aber da skomt selten vor. Sex ist immer auch ne gute Portion Egoismus und die meisten Frauen wollen nunmal auch etwas dominante Kerle. Wenn ich sie poppe und sie gepooppt wird, komm im Mittel ja auch was gemeinsam raus, wo ist das Problem?

Ist aber vielliecht auch einfach Situtionsabhänig, wenn man normal drüber reden sage ich vielliecht auch wir, aber in aktion sage ich einfach was ich will.


Duliner
Geschrieben

Es gibt auch Situationen, wo man etwa mit Flirten anfängt, und es "versehentlich" zum Kuscheln und gemeinsames Poppen kommt.


TodesFee
Geschrieben

wie ich oben bereits sagte, egoismus. zum nutzen aller?
du fragst nicht: soll ich dich ficken? -- weil du vielleicht angst hast, sie könnte nein sagen, und dann wars das für dich in diesem falle
sagst du aber stattdessen: ich will dich ficken! -- dann ist sie wahrscheinlich so überrollt, das sie nicht nein sagen kann *gg*

und männer die sich nicht trauen sind nett? ja? ist das so? und wieso gehn dann immer 2 doofe nach hause und sind ungefickt? *lacht*


Duliner
Geschrieben (bearbeitet)

Ein neuer sprachliche Aspekt! Die zwei "sind ungefickt", alsob es auch mal nicht etwas Gemeinsames ist, aber trotzdem beide einzeln passiert.


bearbeitet von Duliner
TodesFee
Geschrieben

wortspiele mit dem ausdruck poppen, mh???


TheCuriosity
Geschrieben



Zurück zu dem einseitig... definitiv Ja

Entweder von vorne.... oder von hinten... oder von der Seite... aber immer
einseitig




Juicyfruit69
Geschrieben

lass poppen!
ich, du, er, sie, es popp/e/st/t...

poppen tut man doch immer zusammen, selbst wenn es zuweilen einseitig wird!

ich poppe genauso, wie ich mich manchmal von frauen poppen lasse...

wer nun wie fragt und wer dann anfängt bleibt doch ziemlich egal, wichtig - es wird gepoppt.

optimal ist ein hin und her...


Duliner
Geschrieben



Zurück zu dem einseitig... definitiv Ja

Entweder von vorne.... oder von hinten... oder von der Seite... aber immer
einseitig



Eindeutig Frau. Versteht nur was sie verstehen will.
Du hast oben und unten vergessen...


Geschrieben

Du hast oben und unten vergessen...



Wenn richtig gepoppt wird, dann kann sie das eh nicht mehr unterscheiden...


×