Jump to content

Es macht ihr keinen Spaß mehr

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich hätte nie gedacht das ich einmal einen Traed in diesem Bereich eröffne aber ich weiß bald nicht mehr weiter.

Ich bin mit meiner Frau jetzt seit über 10 Jahren zusammen und wir sind immer noch ein glückliches Paar. Wir ergänzen uns immer noch wie am Anfang und haben ein sehr schönes leben.

Seit einiger Zeit hat meine Frau keine Lust mehr auf Sex. Wir haben zwar Sex aber wenn dann höchstens 2 mal im Monat und auch dann ist es alles andere als schön. Am Anfang macht sie mich ganz heiß und Bläst auch ein bischen. Eigentlich genau wie es sein soll.
Wenn es dann aber zum eigentlichen Verkehr kommt liegt sie eigentlich nur da und ich mache eigentlich den ganzen Akt.
Sie ist fast gar nicht da. Zwar bekommt sie einen Orgasmus ( sicher ) aber sie ist nicht in der Lage sich gehen zu lassen.

Ich muß dazu sagen das ich unfruchtbar bin und dadurch nicht in der Lage bin sie zu schwängern.
Manchmal muß ich mir dann dinge anhören wie : das hat ja eh keinen Sinn , da kommt ja eh nur heiße Luft.
Ich habe mir das bestimmt nicht ausgesucht das ich unfruchtbar bin aber dennoch bekomme ich es regelmäßig auf`s Brot geschmiert. Sie weiß zwar das sie mir damit sehr weh tut aber in dem Moment ist sie so egoistisch das es ihr ziemlich egal ist was ich fühle.

ich liebe meine Frau nach 10 jahren noch genau so wie am ersten Tag aber dauerhaft halte ich das nicht aus. Ich liege oft im Bett und muß mich in den Schlaf weinen weil es so verdammt weh tut was sie mir an den Kopf haut. Warum habe gerade ich dieses Pech ???

Ich würde mich freuen wenn hier jemand ein paar wertvolle Tipps hat


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

das problem schein in dem wunsch nach kindern bei deiner frau begründet zu sein. sie mag sex nicht vom zeugungsakt trennen, weil sie sich vermtl ein kind von dir wünscht


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
vauef
Geschrieben


Manchmal muß ich mir dann dinge anhören wie : das hat ja eh keinen Sinn , da kommt ja eh nur heiße Luft.
Ich habe mir das bestimmt nicht ausgesucht das ich unfruchtbar bin aber dennoch bekomme ich es regelmäßig auf`s Brot geschmiert. Sie weiß zwar das sie mir damit sehr weh tut aber in dem Moment ist sie so egoistisch das es ihr ziemlich egal ist was ich fühle.



Das wird Dir sicher nicht weiterhelfen, aber ich würde ihr für einen solchen Spruch einen Tritt in den Hintern geben welcher sie zu irgendeiner Tür hinausbefördern würde....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn ich so was lese kriege ich Hass in mir!

Du wirst es Deiner Frau vorher gesagt haben und wenn Du es nicht getan hast solltest Du Dich schämen!

Hast Du es ihr vorher gesagt besteht kein Grund rumzumeckern!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

so sehr ich ihre enttäuschung und trauer nachvollziehen kann...ich war so unglaublich es klingt,zweimal mit unfruchtbaren männern verheiratet..so verachtenswert und unmöglich,sorry..find ich es,wenn sie dir das,was dir selbst schon weh tut,auch noch vorwurfsvoll um die ohren haut..das zeugt nich grad von liebe!!

so sehr du sie liebst,aber es scheint mir,als würde eure beziehung früher oder später an ihrer enttäuschung und ihren vorwürfen dir gegenüber zugrundegehen.
bitte pass doch mal einen ruhigen augenblick ab,wo sie ausgeglichen is und sprich mit ihr drüber..sag ihr,wie weh sie dir tut und wie sehr du genussvollen sex mit ihr vermisst und das es so auf dauer nich weitergehen kann.höre dir an,was sie dazu zu sagen hat,denn sie hat sich gewiss auch schon gedanken zu euch gemacht.
von herzen viel glück,das sie aufwacht und an eurer liebe festhält,ich wünsch es euch beiden so sehr!!
ich kann dir wirklich nur raten..such das gespräch mit ihr,daran kommt ihr nich vorbei,wenn sich was ändern soll.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TheCuriosity
Geschrieben

Hast Du es ihr vorher gesagt besteht kein Grund rumzumeckern!


Klar, sie wußte gewiss mit Anfang 20 schon das es ihr mal so sehr zu schaffen macht!

Man man man...


@TE
Reden, reden, reden.... Hilfe suchen... Alternativen suchen... Lösung suchen...

Aber gewiss nicht auf poppen.de, sorry.



Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Thomas2359
Geschrieben

Wenn ich mal aus meiner Lebenserfahrung schöpfen darf:

Auch wenn es wohl niemand so richtig wahr haben will: die Beziehung steht vor dem Ende ... falls Deine Frau/Freundin diese Entscheidung nicht bereits für sich getroffen hat.

Ergo: es muß ein knallhartes, schonungsloses und vor allen offenes Beziehungsgespräch stattfinden - ohne Angst vor der eigentlich logischen Konsequenz - die ist aber scheinbar beiden schon bewußt - nur traut sich niemand das auszusprechen - Stichwort: Gewöhnung ...

Thomas


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)





Ich muß dazu sagen das ich unfruchtbar bin und dadurch nicht in der Lage bin sie zu schwängern.

Ich würde mich freuen wenn hier jemand ein paar wertvolle Tipps hat



Sind künstliche Befruchtung mit fremden Sperma , Adopition, keine euch bekannten Begriffe?



Klar, sie wußte gewiss mit Anfang 20 schon das es ihr mal so sehr zu schaffen macht!

Man man man...



Nicht nur das, haben selbst eine Bekannte die sich geschworen hat niemals Kinder zu bekommen, 15 Jahre lang, eine schwere Krankheit hat gereicht und zum Umdenken geführt, sie hat heute 2 Kinder.


bearbeitet von DerWolfimSchaf

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich muß dazu sagen das ich unfruchtbar bin und dadurch nicht in der Lage bin sie zu schwängern.
Manchmal muß ich mir dann dinge anhören wie : das hat ja eh keinen Sinn , da kommt ja eh nur heiße Luft.



Die weibliche Hoheit der Familienplanung nenne ich das. Die heutige Frau kann damit eben Macht auf den Mann ausüben. Ich habe hierzu schon vor einer Weile mal einen Strang gestartet, der sich mit der Pille für den Mann und warum es sie nicht geben wird gestartet. Hat sich aber kaum jemand dafür interessiert. Früher, als es nur das Mangelhafte Kondom gab, gab es auch noch so etwas wie ein Kräftegleichgewicht im Bett. Aber heute ist die Frau in der mächtigen Position und kann den Mann mit dem Sex kontrollieren. Sie ist es, die entscheidet, ob ein Mann Vater wird oder nicht. In Deinem Fall hat Deine Freundin diese ungeheure Macht eben nicht mehr, seit sie weiß, daß sie auf Dich dabei keine Macht ausüben kann. Zehn Jahre ist eine lange Zeit, aber vermutlich wirst Du sie nicht halten können, wenn sie diese Macht (das ist ja auch ein Zeichen weiblicher Potenz) Dir gegenüber nicht mehr ausüben kann. Warum mußte sie überhaupt erfahren, daß du unfruchtbar bist?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Klar, sie wußte gewiss mit Anfang 20 schon das es ihr mal so sehr zu schaffen macht!

Man man man...



Wenn ich etwas weiß, was nicht mehr zu ändern ist, kann ich nicht irgendwann, weil ich mit dem Alter intelligenter werde, über etwas mosern!

Wenn ich von vorn herein weiß, daß mein Partner keine Kinder zeugen kann, dann akzeptier ich es mit 20, 30 oder 40.........
Und wenn..........dann zeugt es leider von fehlender Intelligenz der 20jährigen!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn ich so was lese kriege ich Hass in mir!

Du wirst es Deiner Frau vorher gesagt haben und wenn Du es nicht getan hast solltest Du Dich schämen!

Hast Du es ihr vorher gesagt besteht kein Grund rumzumeckern!




Die Möglichkeit das er es eventuell garnicht wußte wird wieder mal nicht in Betracht gezogen. Es macht ja jeder Mann vor der Heirat einen Test ob er überhaupt Zeugungsfähig ist.

@ TE

Wußtest Du es vorher oder hast Du es erst später erfahren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sind künstliche Befruchtung mit fremden Sperma , Adopition, keine euch bekannten Begriffe?


Jepp, genau so. Das war auch das erste, was mir eingefallen ist.
Ich sehe es genau wie Curi... Vor zehn Jahren war ihr bestimmt noch nicht wichtig, dass sie mit einem Mann zusammen ist, der keinen Nachwuchs zeugen kann. Jetzt sieht die Sache für sie anders aus und sie hat, so wie es aussieht, mittlerweile sehr wohl einen Kinderwunsch (und kann deshalb des Sex nicht mehr genießen). Dann redet doch mal darüber. Wie siehts bei dir aus? Dann solltet ihr gemeinsam Lösungen finden. Und wie Curi schon gesagt hat, ist das hier eher das falsche Forum für solche Fragen. Generell solltet ihr euch eure Hilfe von Menschen holen, die das auf professioneller Ebene machen
Ob die Beziehung zum Scheitern verurteilt ist, kann von uns hier gewiss keiner sagen, in dem Fall sehe ich eine Möglichkeit, das wieder in eine gute Bahn zu lenken.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
VolleWelle
Geschrieben

Ich kann mir vorstellen, dass man mit 20 J. noch nicht dieses Bewusstsein hat wie mit 40 J. In diesem Alter zählt erst mal die Liebe (rosarote Brille) und gerade junge Mädchen glauben doch an die immer bestehend bleibende Liebe.

Allerdings verstehe ich auch, nach den Reaktionen deiner Frau, dass sie irgendwie innerlich mit dir abschliessen möchte, denn sonst würde sie merken, wie sehr sie dich verletzt.

Dennoch denke ich, dass du sie vielleicht wirklich mal mit künstlicher Befruchtung oder Adoptionkontaktieren solltest. Gespräche sind bei euch verdammt wichtig.

Ich wünsche dir/euch noch eine lange, schöne Zeit.
Viel Glück


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Seemann,

rede mit ihr, sonst ist eure Beziehung schon jetzt zum Scheitern verurteilt!!!

Ich weiß, dass es nicht einfach ist, vor allem wenn man bedenkt, wie vielleicht die Konsequenzen daraus sind. Es ist nicht einfach, aber es hat auch niemand gesagt, dass es einfach sein wird .. Wünsche Euch alles Gute.

Besten Gruß, Klostersister :-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SexyAusMarzipan
Geschrieben

oha...das ist hart.
ich kann dir nur raten geh mal zu ner beratungsstelle,
das stehst du sonst so auf dauer nicht durch.
wenn ein mann schon zugibt sich manchmal in den schlaf zu weinen, ist das schon echt hart an der belastungsgrenze.
wenn du sie wirklich liebst frage dich warum sie dich so verletzt.
denn sie wird wohl davon ausgehen das das an die auch nicht vorrübergeht, so egoistisch kann doch keiner sein, und wenn doch ist die libe nicht stark genug und sie wird gehen wenn der nächste vernünftigaussehende begattungsfähige hengst kommt. sorry für die harten worte aber streicheln bringt dich nicht weiter, wach auf und mach was, sonst gehst du kaputt und wirst irgendwann so vergrämt wie viele hier und auch so im leben.

ich wünsche dir viel kraft und alles gute, ganz ehrlich.


die sexy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ixforqu
Geschrieben

@ Seemann1977:

Du schreibst, daß Du unfruchtbar bist und nicht in der Lage, Deine Frau zu schwängern. Hast Du mal ärztlich untersuchen lassen, bis zu welchem Grad Du unfruchtbar bist? Wenn nicht, dann wäre das etwas, was Du vielleicht zuerst einmal abklären lassen solltest. Neben den bereits genannten Möglichkeiten der Erfüllung eines (gemeinsamen) Kinderwunsches durch Fremdbefruchtung oder Adoption gäbe es bei nicht vollständiger Unfruchtbarkeit eventuell auch die Möglichkeit der In-Vitro-Befruchtung, d.h. Dein Sperma wird ihr eingepflanzt.

Das setzt natürlich voraus, daß beide(?) Partner ein Kind haben wollen. Ist das überhaupt so? Aus Deinem Text geht nur hervor, daß es Dir um den Sex geht, während Deine Frau offenbar seit einiger Zeit ihre biologische Uhr ticken hört, einen Kinderwunsch hat und wegen der Unerfüllbarkeit dieses Wunsches trotz einer ansonsten intakten Partnerschaft Gemütsschwankungen unterworfen ist, die sie dazu bringen, sich sehr unfair Dir gegenüber zu äußern.
.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Erst einmal danke an euch alle.

1. ich würde meiner Frau nie in den Hintern treten ( auch wenn sie es verdient hätte )

@ dieveränderte: natürlich habe ich es vorher nicht gewußt denn wie hier schon erkannt wurde geht Mann normalerweise nicht mit 20 zum Urologen und läßt ein Spermiogramm machen.

@ blaselfchen : ich werde mich auf jeden Fall um professionelle Hilfe kümmern, denn wie gesagt wir lieben uns und an den meisten Tagen ist die Welt ja auch in Ordnung. Nur wenn sie ihr depressive Phase hat fängt sie unkontrolliert an zu reden.

@ tomas 2351 : unsere Beziehung steht nicht vor dem aus, auch wenn du das glaubst. Es hat noch keiner mit der Beziehung abgeschlossen und wir reden auch offen darüber.

@ VolleWelle : Ich habe am Anfang ganz vergessen etwas zu erwähnen. Wir haben durch künstliche Befruchtung ( ICSI ) bereits einen fast vier jährigen Sohn. Meine unfruchtbarkeit ist ca 99,997% und somit ist das schon möglich. Aber eben nur auf diese weise.
Da sich vor vier jahren eine liebe Gesundheitsministerin gedacht hat das die Kassen das nicht mehr bezahlen sollten Kostet ein Behandlungszyklus jetzt ca 2000 €. Klar, so viel ist das nun auch nicht aber erstens weiß man nie beim wievieltem mal er klappt und zweitens haben wir uns letztes jahr gerade ine Haus gekauft und es ist echt kein Geld mehr da.

Ich weiß das wir das wieder hinnbekommen denn wie gesagt sonst passt alles echt super. Ich komme auch damit klar nicht so viel Sex zu haben. Nur wenn ich welchen habe dann möchte ich nicht auf einen kalten stein liegen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich dachte zuerst auch, dass ihre Unlust am Sex an ihrem unerfüllten Kinderwunsch liegt, dem ist aber anscheinend nicht so, schließlich habt ihr schon ein Kind...viele Familien, die eure Problematik nicht haben, haben auch nur eins.Außerdem kann sich eure finanzielle Situation auch noch ändern, dann könnt ihr es ja noch einmal probieren! Aber vielleicht ist das ja auch gar nicht das Problem....du hast geschrieben, was SIE dir alles beim Sex macht, was machst du denn?Na,ja, ich meine nur, vielleicht reicht ihr das Vorspiel nicht und sie hat dann am GV auch keinen Spaß. Du sagst, du wärst dir sicher, dass sie einen Orgasmus hat, sich aber nicht gehen lassen kann...ist eigentlich schon ein Widerspruch ansich! Ich würde mir mal Gedanken machen, wie ich den Sex anders gestalten könnte, hast du sie schon mal gefragt, wie SIE es denn gerne hätte?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SexyAusMarzipan
Geschrieben

guuuutes posting saavik!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

VORSICHT, diese Antwort ist teilweise giftig und so gewollt!!!

Es erstaunt mich immer wieder, wie viel physische oder psychische Gewalt Menschen bereitwillig auf sich nehmen, nur weil sie jemanden lieben, der ihnen ganz offen zu verstehen gibt, dass diese Liebe auf Einseitigkeit beruht.

Du willst einen hilfreichen Tipp?
Wenn Du masochistisch veranlagt bist, schreib es gefälligst in Dein Profil.
Sollte es nicht der Fall sein, frag Dich selbst, ob Du es Dir wert bist, Dich gegen Deine Natur so behandeln zu lassen.

Artikel 1 Grundgesetz:
DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR.

Fazit: " Weißt Du was, Schatz, da ist die Türe."


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
onkelhelmut
Geschrieben

@seemann

offensichtlich hast du bereits erkannt, dass professionelle Hilfe nötig ist.

Idealerweise macht ihr eine Paartherapie, das wäre wahrscheinlich das Beste, falls deine Frau das ablehnt, empfehle ich ein "moderiertes Gespräch" bei einem Therapeuten.

Ich wünsche euch viel Erfolg.

Onkel Helmut


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aber vielleicht ist das ja auch gar nicht das Problem....du hast geschrieben, was SIE dir alles beim Sex macht, was machst du denn?Na,ja, ich meine nur, vielleicht reicht ihr das Vorspiel nicht und sie hat dann am GV auch keinen Spaß. Du sagst, du wärst dir sicher, dass sie einen Orgasmus hat, sich aber nicht gehen lassen kann...ist eigentlich schon ein Widerspruch ansich! Ich würde mir mal Gedanken machen, wie ich den Sex anders gestalten könnte, hast du sie schon mal gefragt, wie SIE es denn gerne hätte?[/QUOTE]




Ich frage sie eigentlich immer was für sie gerade das schönste ist und wie sie es gerne möchte. Das problem ist vielleicht auch das ich fast immer sehr lange brauche bis ich komme, so das sie es nach einer Zeit als unangenehm empfindet.
Wir haben auch schon so einiges ausprobiert wobei wir viel Spaß hatten.
Ich habe es vielleicht ein bischen blöd geschrieben das sie sich nicht fallen lassen kann. Besser währe ich hätte geschrieben sie macht fast gar nicht aktiv mit. Si eliegt also fast nur da und läßt mich dann mal machen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Seit einiger Zeit hat meine Frau keine Lust mehr auf Sex.

Ich würde mich freuen wenn hier jemand ein paar wertvolle Tipps hat



Auf Deine Unfrachtbarkeit würde ich es nicht unbedingt schieben, denn nicht jede Frau will nach dem Verkehr gleich ein weiteres Kind!

Das Naheliegenste ist, dass Deine Frau sich anderweitig umschaut/umgeschaut hat ... also einfach fremdgeht mit einem Kerl, der den Esprit des Neuen versprüht ... und daher eure Stell-Dich-Ein nur noch als quasi "Pflichtsex" über sich ergehen lässt und sich keine Mühe mehr gibt!

Ob sie dann lediglich aus Bequemlichkeit, Trägheit oder sozialen Gründen (oder nur finanziellen) eure beziehung fortführt, kann ich natürlich nicht wissen ... aber das seit einiger Zeit sollte zumindest auch in die Richtung einen Denkanstoss geben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ixforqu
Geschrieben

@ Seemann1977:

Ich finde Deine Geschichte streckenweise etwas widersprüchlich.

+ Seit 10 Jahren seid ihr ein glückliches Paar, Du liebst sie wie am ersten Tag, ihr ergänzt euch, ihr habt ein schönes Leben, ihr habt ein Kind und die Beziehung schilderst Du als wunderbar.
- Du willst viel Sex - sie nur zweimal im Monat. Ihr probiert viel aus, Du bist beim Sex sehr aktiv - sie scheint erst mitzumachen, dann die Lust zu verlieren und Brett im Bett zu spielen.
- Sie hat Phasen, in denen sie sich Dir gegenüber gemein und unfair äußert - Du leidest unter ihren Bemerkungen sowie darunter, daß sie sexuell nicht so aktiv ist wie Du.
- Du bist hier auf der Suche nach Abenteuern - mit ihrem Wissen und mit ihrer Erlaubnis.

Das paßt für mich nur dann zusammen, wenn sie eigentlich von sich aus (fast) gar keinen Sex mehr will (egal mit wem), aber die Beziehung nicht gefährden will. Und zugleich ist sie eifersüchtig und verletzt und fühlt sich zurückgesetzt, weil Du außerehelichen Sex suchst und hast. Vielleicht kann sie in Wirklichkeit - obwohl sie es Dir erlaubt oder es sogar unterstützt - für sich nicht akzeptieren, daß Du quasi fremdgehst? Wofür sie sich dann zuweilen mit Bemerkungen rächt, von denen sie weiß, wie tief sie Dich treffen. Könnte es zudem so sein, daß Du mit anderen Frauen andere Sachen erlebt und gelernt hast, die Du jetzt gerne zuhause umsetzen willst? Vergleichst Du vielleicht unwillkürlich und sie merkt das, was sie dann zugleich hemmt und verärgert? Hat sich da eventuell von beiden Seiten aus ein Teufelskreis verselbstständigt?
.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SexyAusMarzipan
Geschrieben

also seemann ich denke auch, dein problem ist nicht die unfruchtbarkeit sondern das sozusagen eure zeit sich dem ende neigt.

auch wenn du es nicht vorher wusstest hattet ihr doch sicher geilen sex am anfang?
wie lange ging das denn ?
ich kann mir nicht vorstellen das zwei heiraten die keinen spaß miteinander haben, auch nicht wenn nur einer spaß hat.
dann der kinderwunsch, ok den habt ihr erfüllt das macht man auch nicht wenn frau sagt ach der typ bringts nicht im bett, den will ich nicht, oder ich leg mich hin und lass ihn machen.
da muss was sein was du entweder nicht sagst, nicht sehen willst, oder nich weißt!
ich kenne ein paar die haben auch nur ein kind durch künstliche befruchtung. die lieben sich dermaßen und haben fast flügel...über viele jahre schon.
die wissen um das problem und sind jeden tag dankbar für das eine kind.
irgendwas haut da nicht hin und ich glaube du machst irgendwo nicht die augen auf.
zu einem anderem entschluss kann man kaum noch kommen, schade aber geh mal in dich, bzw wirklich erst alleine zu einer beratung.


alles gute

die sexy


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×