Jump to content
SinnlicheXXL

Leben ohne Sex

Empfohlener Beitrag

SinnlicheXXL
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb maba3:

.....ich denke mal, Sex gehört zum Leben. Gerade in unserem Alter. Man muss sich nichts mehr beweisen...... einfach nur genießen. Hoffe du findest die Lust wieder. 

Wer bestimmt das?  Es ist doch nur dann ein Problem, wenn man selbst oder der Partner darunter leidet.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hey. ...!!!!;) Das ja echt mal schön verständlich auf den Punkt gebracht, vor allem finde ich "Cool" das Du auch erwähnst wie sich die Gefühls- Empfindungs ebene der Bedurfnisse um 180° ändert. ...

naadir
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SinnlicheXXL:

Wer bestimmt das?  Es ist doch nur dann ein Problem, wenn man selbst oder der Partner darunter leidet.

Das ist richtig, wenn niemand darunter leidet, OK. Aber ich kann ja nur für mich sprechen, ich würde darunter leiden. Wünsche dir alles gute. 

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb maba3:

Das ist richtig, wenn niemand darunter leidet, OK. Aber ich kann ja nur für mich sprechen, ich würde darunter leiden. Wünsche dir alles gute. 

Aber Sinnliche hatte direkt im Eingangspost geschrieben:

"Würde ich in einer Beziehung leben, in der mein Partner darunter leiden würde, dass er keinen Sex bekommt, würde ich sicherlich versuchen, gemeinsam mit meiner Gyn eine Lösung zu finden. Aber so?? "

Also war ja klar daß niemand drunter leidet.....

...und es schlicht -so hab ich´s verstanden- um die Akzeptanz von außen geht wenn Mann/Frau einfach mal asexuell ist...

 

 

  • Gefällt mir 1
SinnlicheXXL
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb MissKitty0:

Hey Sinnliche,

 

darf ich in dem Zusammenhang fragen ob die Menopause "komplett rum" ist?

Bei vielen kommt die Lust danach zurück...tatsache ist eben daß wir Frauen da hormonell meißt ganz übel Berg-und Talfahrt haben.

Und ehrlich gesagt, so sehr mich der Gedanke keine "monatliche Zwangspause"(übrigens weil die meißten Herren damit ein Problem haben*g*) mehr zu haben reizt, vor der hormonellen Umstellung, ja, hab ich als sexuell extrem aktive (und ich bins sau-gern ;) ) Frau Angst.

Ziemlich sicher würde ich -ob single oder nicht- alles mögliche vom Gyn ausschöpfen was da geht.

Wobei wer weiß...

Aber ich hatte mal ne ähnliche Phase, Libido gleich null, über gut 2 Jahre -Antidepressiva- ganz schlimme Zeit für mich, und das zusammen mit Gewichtszunahme genügte für mich die Medis abzusetzen (Würde ich niemals jemandem raten, bei mir gings aber gut)

Nein, ich bin noch nicht in der Menopause! 

 

Ich glaube, es ist ein grosser Unterschied, ob einen die Hormone auf lustlos stellen, oder ob das anderweitig passiert. Hast du vor der Pubertaet Sex vermisst? So aehnlich ist das wohl bei mir. 

Vielleicht ist das ein wenig wie bei jemandem, dem ein Sinn abhanden kommt. Man geniesst eben anderes mehr! Ich engagiere mich seither stark sozial und das ist emotional befriedigender als körperliche Lust.

Geschrieben (bearbeitet)

***

bearbeitet von MOD-Meier-zwo
Suchteil entfernt.
Geschrieben

Ah ok, ich dachte es wär auf die Menopause bezogen...gut, macht aber keinen Unterschied was meine Einstellung dazu betrifft: Wenn alles gut is ohne Sex, dann isses eben gut

Und btw..."emotional befriedigend" empfinde ich selbst Sex selten -nur in wirklich tiefen Beziehungen- insofern kann ich Dich da nen stückweit super verstehen...für meine -Seele- sind auch andere Dinge viel wichtiger.

Aber ich persönlich brauche -zumindest momentan- Sex auf anderen Ebenen.

Und ja, ich hätte einiges mehr an "Freizeit" wenn da nicht so wäre *g*

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb Susnsinesex:

Jemand interesa fur sex

Ha...klasse, genau das was ich grad brauche... *fg*

bearbeitet von MissKitty0
Erstmal den Helden anschreiben...
  • Gefällt mir 1
Desroisiers
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Minuten, schrieb Susnsinesex:

Jemand interesa fur sex

Also, genau das verstehe ich unter Solidargemeinschaft.

Die jungen, ungestümen Wilden versuchen, die sich in Auflösung befindlichen Herbstzeitlosen durch einen saloppen Einwurf von der Seite ein wenig aufzumuntern.  

 

bearbeitet von Desroisiers
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

:D Made my Day!

mieh001
Geschrieben

Ich hatte mal 7 Jahre keinen Sex, daran gewöhnt man sich 

und jetzt sind es auch schon wieder 1,5 

 

Es gibt einfach keine Männer mehr :grin:

 

Spriggan
Geschrieben

Mit meinen sechs Monaten ohne Sex komme ich da also nicht mehr mit :D

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Geht GAAAR nicht :crazy:

Handarbeit ersetzt keinen cm² Poren...

SinnlicheXXL
Geschrieben

Oh, unfreiwilig hatte ich auch mal Jahre ohne Sex. Das war schrecklich!!! Wenn aber das Bedürfnis nach Sex weg ist, ist das sehr entspannt.

Was allerdings tierisch nervt, sind Männer, die sich einbilden, ein Date mit ihnen würde mich schlagartig "heilen".

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich denke das ich gut weiß von was du redest. Denn in meiner bezihung ist es so sie hat keine lust mehr es wiedert sie zu gar an ich habe aber lust ja ich bin ehrlich ich Lige neben ihr und wichse vor ihr. Sie sagt dad macht sie mehr an als wenn wir sex haben also ich komme klar damit irgendwie.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SinnlicheXXL:

 

Was allerdings tierisch nervt, sind Männer, die sich einbilden, ein Date mit ihnen würde mich schlagartig "heilen".

*lol* Genau wie die die meinen sie könnten ne Frau dazu bringen daß sie es toll findet geleckt zu werden *fg*

Schnecke (sorry mir ist grad nach), Du mußt nicht geheilt werden...schon garnicht von so "Helden" :D

Geschrieben

Wie ist das denn? 

Hast du (bzw. habt ihr Frauen) diese Phasen nicht auch im ganz normalen Zyklus (gehabt)?

Ich kenn das schon immer so: in der zweiten Zyklushälfte habe ich wenig bis gar keine Lust. Nachdem meine Libido in der ersten Hälfte ständig auf Hochtouren läuft, empfinde ich die zweite Hälfte insofern als durchaus entspannend. 

Es fehlt mir dann nichts, ich bin nicht so abgelenkt und kann mich besser auf meine Arbeit und alles andere konzentrieren. Ich verstehe sehr gut, dass du den Zustand als nicht unangenehm empfindest.

Ich bin froh, dass es die Phasen mit null Libido gibt. Alles andere wär mir echt zu anstrengend. 

 

SinnlicheXXL
Geschrieben

Hm, ich kenne zwar auch zyklusbedingte Schwankungen, aber nicht derart extrem. Das stützt allerdings meine These, dass Lust sehr stark hormonell gesteuert ist.

Das macht in deinem Fall natürliche verhütung ja unmöglich! Immer, wenn du nicht schwanger werden kannst, hast du keine Lust auf Sex.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Bei der Gelegenheit möchte ich mal drauf hinweisen daß -zumindest meine weibliche Libido- nix mit meinem Zyklus zu tun hat. Aber ich bin da auch sehr pragmatisch: Körperlich anstrengender Job, lange Arbeitszeiten, ergo: Wochentags ist meine Sex-Lust gen null. Freitag nach Feierabend: Ab gehts zum nachholen bis Sonntag früh!

Dabei wars schon immer völlig wurscht wo ich grad in meinem Zyklus stecke. Mag aber auch bei jeder Frau anders sein.

Manche sind während der Menstruation besonders "wuschig", bei mir isses kein Unterschied zu sonst.

Will damit nur sagen: Man kann da absolut nix verallgemeinern. 

Hormone sind sicher wichtig, aber eben nicht allgemeingültig ;)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb MissKitty0:

Bei der Gelegenheit möchte ich mal drauf hinweisen daß -zumindest meine weibliche Libido- nix mit meinem Zyklus zu tun hat. 

Ja, ich weiß. Da scheinen Frauen wirklich  komplett unterschiedlich zu ticken. 

Ich bin halt ein komplettes Hormonopfer... ich kann anhand von meiner Libido (und anderer Dinge) immer sagen, wo im Zyklus ich gerade bin. 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb SinnlicheXXL:

Hm, ich kenne zwar auch zyklusbedingte Schwankungen, aber nicht derart extrem. Das stützt allerdings meine These, dass Lust sehr stark hormonell gesteuert ist.

Das macht in deinem Fall natürliche verhütung ja unmöglich! Immer, wenn du nicht schwanger werden kannst, hast du keine Lust auf Sex.

Ja, die natürliche Verhütung hab ich wieder aufgegeben :D

SKuriosum
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb kaazi:

"Ich habe viel mehr Zeit und Energie für andere Dinge und ich fühle mich nun sehr frei." als ob man vorher Sklave war und mit dem Fluch des Fleisches belegt. :D:D:D

So wie ich das hier manchmal wahrnehme, sind viele hier angemeldete, Sklaven ihrer eigenen Libido. Die Investition von Zeit und Geld in die verschiedensten vermeintlich gewinnbringenden Überzeugungshilfen - man ordnet sich seiner Libido unter und richtet sein Leben zum Teil danach aus. Was außer "versklavt" trifft diesen Zustand denn besser?
Ich spreche nicht von denen, die über ihren Trieben stehen. Aber hier tummeln sich nunmal nicht wenige, die sich stark von ihren Trieben lenken lassen. Auch wenn das nur meiner Empfindung entspringt, daher aber noch lange nicht der Realität entsprechen muss.

vor 2 Stunden, schrieb Biglove777:

du arme 👀😣

Lesen und Verstehen kann einem so manch ignorante Ansicht und Aussage ersparen. ;)

Nitrobär
Geschrieben

@SinnlicheXXL

Du hast kein Problem und Du bist auch garantiert kein Einzellfall oder die große Ausnahme in " realworld ".

Allerdings halte ich Deine Wertung für falsch, weil Du ja gar kein Bedürfnis hast und somit keinen " Verzicht " übst .

SinnlicheXXL
Geschrieben

Wie? Genau das schrieb ich doch!

Tonerl
Geschrieben

Auch mann kennt leben ohne sex....mal längere phasen mal kürzere....gerade etwas sehr lange....ich hab die erfahrubg gemacht dass durch stress usw.die libido der frau verständlicherweise sehr leidet....mann kann dabei wenig tun ausser versuchen frau zu entlasten...hormonelle probleme lassen sich wohl so leicht nicht beheben

×