Jump to content
NRWPrivat4

Fetisch = Pervers

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Heißt es das wenn man ein Fetisch hat es direkt pervers genannt wird?Ab wann wäre es "pervers"

Ist es der Reiz Sachen zu machen die nicht "normal/0815" sind?

was genau lenkt eine(n) ?

der Reiz?

das Gefühl ?

das etwas andere?

würd gern eure Meinung dazu hören bzw "lesen"

  • Gefällt mir 1
Schoepfer
Geschrieben

Pervers bist du erst wenn du keinen mehr findest der mitmacht...

  • Gefällt mir 1
micha45276
Geschrieben

es ist einfach der besondere reiz, und bitte was ist schon normal? ich für meinen teil habe, so glaube ich zumindest, eine bauchnabel-fetisch........................

Geschrieben

Ein Fetisch ist ja immer Objekt bezogen. Zum Beispiel stehe ich auf Latex bzw auf Frauen und Männer in Latex, genau wie tausende andere auch.

Sind Leute pervers, die auf Brüste und Ärsche stehen? Oder ist man etwa pervers, wenn man auf av steht? Ich denke das sind ganz normale Dinge die absolut nicht pervers sind.

Ich denke, dass es erst pervers wird wenn etwas verboten ist. 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Pervers ist der, der Perverses tut. Leb deinen Fetisch mit dem Ü-Ei ruhig aus und lass dir von keinem etwas anderes sagen!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Pervers ist es dann, wenn keiner mehr mitmacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Um ein Beispiel zu nennen, für mich wäre KV ein absolut perverses Geschehen! SM, BDSM, Fistspiele... etc sind hingegen Erotik & Lust pur! Selbst NS kann geil sein. Was ist an Fetisch Spielen toll? Nicht dass es anderen gefällt, sondern das du in der Rolle voll aufgehst und Spaß und prickelnde Erotik damit ausleben kannst! Das Gefühl? Hm, also ich finde es genial wenn ich NYlons an sexy Männer Beine spüren kann, das ist ein irres Gefühk, jedoch finden das andere schon pervers. Aber halte dir immer vor Augen- PERVERS ist es, wenn du niemanden mehr findest der mitmacht!!!!!!!!!!!!

  • Gefällt mir 2
bimann111111
Geschrieben

Ja was ist Pervers? So mancher Nickname hier auf jeden Fall ;-)

  • Gefällt mir 1
Saje911
Geschrieben

Pervers Word es erst dann, wenn man keine zweite Person findet, die freiwillig mitmacht!

MissSerioes
Geschrieben

Gute Frage....

Ich denke das kann man gar nicht fest machen...denn Jeder definiert es anders.

PERVERS....alles Abartige Abnorme ......!

aber wo hört es auf ....wo fängt es an!

Ich bin sehr sehr vorsichtig mit diesen Ausdruck......

Für mich ist alles pervers was mit Kindern Tieren Toten   zu tun hat ...alles was strafbar ist .

Da ziehe ich für mich persönlich die Grenze.

Ich liebe Atem Spiele...sehr abgeschwächt....

Ich liebe Natursekt selten....aber dann richtig 

Ich liebe rimming  wenn ich darf und es passt ...göttlich...

Vor 10 Jahren undenkbar....wäre so etwas für mich  krank gewesen...und ich hätte mich umgebracht

Heute ist es ein Bestandteil in meiner Sexualität!

Ich habe mich weiter entwickelt probiert ausprobiert erkundet experimentiert...weil ich es durfte...

weil es möglich war!

Der Reiz sich zu erforschen...Der Drang zu wissen was macht es mit mir...

Tja und dann das Resultat zu erleben....

Das es einen geil macht schwach macht das es einen Lust bringt das es Spaß bringt ...

und das es einen zufrieden macht....

Jetzt gehört es zu mir....und ich möchte es nicht mehr missen.

Für viele Pervers...für mich erlaubtes Ausleben....

dafür bin ich dankbar.......

das ich meinen Horizont in der Sexualität erweitern konnte.....!!:balloon:

  • Gefällt mir 4
mellyrose
Geschrieben

Pervers ist erst wenn Du keinen mehr findest der mit macht

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich würde sagen alle die nur den 08/15 sex kennen benutzen oft den begriff pervers.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Pervers ist der, der keinen mehr findet, der mitmacht.

  • Gefällt mir 1
gaymaleTS
Geschrieben

Pervers ist für jeden was anderes, lass es für dich ein Fetisch sein, ist genau das für dein Gegenüber schon Pervers. Stört es dich, für einige Menschen eine 'perverse' Sexualität auszuleben? Mich stört es nicht, was andete über meine Sexualität denken, Hauptsache ich kann sie zu meiner vollen Befriedigung ausleben

Torni69
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb DWCBT05:

Ich würde sagen alle die nur den 08/15 sex kennen benutzen oft den begriff pervers.

Ich habe gelernt : "lass uns zusammen pervers sein"  bezeichnet in einer nicht zu kleinen Gruppe von Menschen so ziemlich alles, was über "knutschen" hinaus geht... 

Geschrieben

Schon mal drüber nachgedacht das die perversion einer person letztlich nur die bedeutung fur eine bestimmte neigung ist...wenn man diese neigung abstossend findet nennt sich das "Aversion" letztlich ist der begriff Pervers was positives

Torni69
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb mastersado76:

letztlich ist der begriff Pervers was positives

Du hast sie aber schon noch alle beisammen? 

Jonnypdm66
Geschrieben

Google doch mal "Fetisch" und danach "Pervers" oder geh gleich zu Wikipedia. Das reicht für 90% der Nutzer.

MrsGrinch
Geschrieben (bearbeitet)

Google wäre nicht mal die dümmste Alternative. Da geht wohl einiges an Begrifflichkeiten gerade durcheinander.

Fetisch im ganz engen Sinn ist etwas, was jemand benötigt um überhaupt noch erregt zu werden.

Nicht etwas *was man mal ganz geil findet* -das sind bloss Vorlieben. Das können sowohl völlig alltägliche Dinge sein, manchmal halt auch schräges Zeug. Muss also zwangsläufig nicht einmal als pervers empfunden werden.

Mit dem Begriff Perversion ist es schwieriger: die beginnt immer dann, wenn dein Wunschpartner die Augen verdreht oder sich mit einer Praktik freiwillig nicht einverstanden erklärt.

Eine handfeste Erklärung gibt es da wohl kaum..... nur pro Paar definiert (oder Gruppe, wie auch immer).

bearbeitet von BerthaLou
  • Gefällt mir 3
Torni69
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb BerthaLou:

 Da geht wohl einiges an Begrifflichkeiten gerade durcheinander.

Natürlich tut es das. Das ist ja bei diesem derzeit gängigen inflationären Mißbrauch von Begrifflichkeiten auch kein Wunder.

Dass sich Sprache über Generationen hinweg ändert, stellt hier ja nicht mal das große Problem dar. Aber wenn sich jeder seine Bedeutungen für (eigentlich) fest definierte Begriffe nach eigenem Gutdünken so hinschraubt,  wie es im gerade in den Kram oder zu seinen "Bedürfnissen" passt, dann gibt es halt irgendwann für ein Wort nicht mehr eine Bedeutung, sondern ein paar hundert. Wie soll man dann - in einer Zeit, in der (missverständnisfreie) Verständigung auch so schon immer schwieriger wird - noch "sinnvoll" kommunizieren?

Und wen wundert es dann, dass ein Herr "MasterSado" (:grin:-scnr) dann einen Begriff, der Massenmördern, Serienkillern, Vergwaltigern und sonstigen (im klinischen Sinne) "Monstern" zugedacht ist, für etwas "positives" hält?

MissSerioes
Geschrieben

Es gibt einen Personen kreis....den es erregt Stellen zu berühren an den vorher mal Gliedmaßen dran waren..

Es erregt sie zutiefst macht sie geil und sie kommen sogar sogar dabei...

Ich frage mich ..wäre das pervers?

Es gibt einen der macht und einen der mit macht....

schadet es Jemanden?

würde mich mal interessieren?

Eigentlich doch pervers..sich an den Leid eines anderen auf zu geilen?

Torni69
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb BerthaLou:

Eine handfeste Erklärung gibt es da wohl kaum..... nur pro Paar definiert (oder Gruppe, wie auch immer).

Nachtrag: Natürlich gibt es die. Nachzulesen im Duden. Oder zur Not auch auf Wikipedia.

MrsGrinch
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Torni69:

Nachtrag: Natürlich gibt es die. Nachzulesen im Duden. Oder zur Not auch auf Wikipedia.

Der Duden macht es an der persönlichen Empfindung fest (was ich mit pro Paar auch letztendlich meine).

Wikipedia eiert nur rum und verweist auf die ICD-10.

Oder liest du da eine glasklare Definition, die ich bloss übersehen habe?

Wobei ich Verweise auf die ICD-10 .... brandgefährlich finde. Es hat einen Grund wieso viele Ärzte diese in Deutschland mittlerweile für Kategorisierung sexueller Vorlieben ablehnen.

  • Gefällt mir 2
Torni69
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb BerthaLou:

Der Duden macht es an der persönlichen Empfindung fest (was ich mit pro Paar auch letztendlich meine).

Tatsächlich hat anscheinend mittlerweile sogar der Duden klein beigegeben. Vor ein paar Jahren stand da noch eine wesentlich eindeutigere Defintion.
Nichtsdestotrotz lässt IMO auch die "neue", aufgeweichte Definition wohl keinen Spielraum, um "pervers" als etwas positives zu empfinden. Aber gut. Halt ich mal besser meinen Mund.

 

IDC-10: Klar, da hast Du schon recht. IMO aber vorwiegend dessen, weil IDC-10 nicht unterscheidet zwischen einem "Sadodom", der ein bisschen "bestrafen" spielen will und ein bissl mit dem Baumwollflogger rumwedelt - und dem (nach meiner und der ursprünglichen Definiton) "perversen"/dem Soziopathen, der eine Frau in seinem Keller an den Heizkörper kettet und sie dort verhungern lässt.

×