Sexbloggerin Lotta Frei erzählt in ihrem Gastbeitrag über sexuelle Abenteuer zu zweit, zu dritt, zu viert. Ein Erfahrungsbericht der ganz besonderen Art.

 

Tagsüber bin ich Partnerin, Kollegin, Freundin und Schwester. Ich gehe meinem Beruf nach, stehe mit beiden Beinen im Leben, manchmal im Stau und täglich in der Schlange beim Bäcker. Montags gehe ich zum Yoga und an den anderen Tagen gerne früh ins Bett. Ich genieße den Sex mit meinem Freund, denn er ist genau wie ich ihn mir wünsche. Tagsüber bin ich eine ganz normale Frau.

 

Doch ab Freitag Abend erwacht ein Anteil in mir, den ich lange Jahre unterdrückt habe. Weil ich mich für meine Fantasien schämte und das Ausleben dieser Träume innerhalb meiner Beziehung für unmöglich hielt. Denn manchmal will ich mehr als einen Mann. Dann besuchen mein Freund und ich einen Swingerclub.

 

Sexforum_icon.pngTeile Deine Swingerclub-Erfahrungen - im Poppen.de-Forum!

 

Diesmal gehen wir in einen neuen Club, den wir beide noch nicht kennen. Früher war in den Räumen ein Puff mit Tabledance, Whirlpool und Sauna. Heute erinnern nur noch die Zimmernummern an das, was hinter abgeschlossenen Türen stattfand. Statt der Türen gibt es nun offene Durchgänge, die spießigen Doppelbetten sind großzügigen Liegewiesen aus Kunstleder gewichen. Alles ist darauf ausgerichtet, dass besonders Frauen sich hier wohl fühlen. Gedämpftes Licht, edle Tapeten und zarte Raumdüfte schaffen eine gepflegte, angenehme Atmosphäre. Obwohl ich mittlerweile auf so vielen Swingerparties war, bin ich nervös. Ein fremdes Umfeld, unbekannte Menschen, alles ist aufregend wie beim ersten Mal.

 

Die Bar des Clubs ist bereits gut gefüllt. Überwiegend Paare stehen schüchtern nebeneinander und halten sich an ihren Gläsern fest. Dazwischen mache ich auch mehrere Männer aus, die allein gekommen sind. Als ich neben einem davon an der Bar auf mein Getränk warte, nutzt er seine Gelegenheit. „Deine Augen sind mir schon aufgefallen, als du den Raum betreten hast - wow! Ich bin Thomas!“ Er strahlt mich an.

 

Im Bruchteil einer Sekunde checke ich ihn ab. Thomas ist um die fünfzig, gut gekleidet (schwarze Hose, schwarzes Hemd), hat ein offenes Lächeln und riecht gut. Die Erfahrung aus zwei Jahren Swingen eingedampft auf einen Augenblick: mein Bauchgefühl sagt ja. Thomas ist okay!

 

Wir führen noch ein wenig Smalltalk (er ist zum ersten Mal überhaupt in einem Swingerclub und ein bisschen aufgeregt) und trinken unsere Getränke aus. Dann lade ich ihn ein, uns auf eine Besichtigungsrunde durch die Räume zu begleiten.

 

Ich bin keine Freundin von langem Vorgeplänkel. Gefällt mir ein Mann, darf es gerne gleich zur Sachen gehen. Das hat den Vorteil, dass so früh am Abend noch alle Spielzimmer leer sind und wir uns das schönste aussuchen können. Auf einem von Spiegeln eingefassten Polsterpodest lasse ich mich auf die Knie nieder und beginne meinem Freund den Schwanz zu blasen, während Thomas nur zuschaut. Ich habe mir angewöhnt, immer mit meinem Partner zu beginnen, auch wenn er selbst da völlig entspannt wäre - seine Nähe zu spüren, gibt mir Sicherheit und bringt mich in Stimmung. Und aus der Sicherheit entsteht die Lust auf Neues. Als mein Freund mich sanft aber bestimmt umdreht und von hinten in mich eindringt, löst Thomas ihn in meinem Mund ab.

 

Im Spiegel sehe ich, dass wir mittlerweile Zuschauer haben. In der Tür stehen zwei Paare, die uns interessiert beobachten. „Hier ist noch Platz für Euch, ihr dürft gerne dazu kommen“ spricht mein Freund sie an - „wir rutschen noch ein Stück“. Eins der Paare nimmt diese eindeutige Einladung bereitwillig an und gesellt sich zu uns. Die beiden bleiben anfangs unter sich, beobachten aber genau, wie aufmerksam die zwei Männer mich verwöhnen. Offensichtlich gefällt ihnen unsere Darbietung. Als mein Freund dem anderen Mann sagt, was für eine Süße er dabei hat, ist es wie das Startsignal, auf das die andere Frau gewartet hat. Während sie sich meinem Freund zuwendet, schließt sich ihr Mann mir und Thomas an.

 

Auf der Straße würde ich wahrscheinlich achtlos an diesem Mann vorbeigehen. Er ist ein Durchschnittstyp und relativ klein, was sich auf der Matte aber relativiert. Und der Mann kann ficken. Er stößt mich so fest im Doggystyle, dass ich laut aufstöhne und damit weitere Zuschauer ins Zimmer locke.„Ich muss im Paradies sein“, seufze ich grinsend, als er sich heiß auf meinen Arsch ergießt. „Du bist ja auch ein Engel“ sagt seine Frau zu mir und ich gebe ihr einen langen Kuss für ihr süßes Kompliment.

 

Einigen Zuschauern steht der Neid ins Gesicht geschrieben. Ein junger Mann nähert sich zögerlich und nimmt am Rand des Podests Platz. Während ich meinen Freund noch mit der anderen Frau beobachte, fängt er an, mir zart den Nacken zu streicheln. Seine Finger fahren langsam an der Außenseite meines Armes entlang und innen wieder hoch, über den Hals bis in die Haare. Wow, tut das jetzt gut. Ich genieße seine Zärtlichkeiten dankbar, weiß aber genau, dass er sich mehr erhofft. „Das ist sehr schön und ich könnte noch Stunden weiter mit dir hier sitzen und mich von dir streicheln lassen, aber ich hatte gerade tollen Sex und eigentlich genug für heute Abend“ entschuldige ich mich bei ihm. „Das ist zwar schade, aber völlig okay“ antwortet er. Und weil er so höflich reagiert und nicht aufhört zu streicheln, schiebe ich nach „Schade, dass du erst jetzt dazu gekommen bist. Vielleicht sehen wir uns hier mal wieder?“ Denn manchmal will ich mehr als einen Mann, und ich weiß, wo ich sie kriegen kann.

 

DieSwingerBibel.jpg

Lotta Frei (geb. 1979) ist Bloggerin, Buchautorin der Swingerclub-Bibel und Swingerclub-Expertin. Für Poppen.de schildert sie in diesem Gastbeitrag ihre Swingerclub Erfahrung.

 

:eyes: Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

 

Swingerclubs.jpg

Coverbild © Lotta Frei 2018

  • Gefällt mir 152

Vielleicht auch interessant?

182 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





Ecky01

Geschrieben

Ich guck nicht grins würde gerne mal richtig zupacken

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Qwatsch

Geschrieben

Nicht nur gucken, ruhig mal zurück schreiben, ich beisse auch nicht 😂 😉,

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
wolfilito

Geschrieben

Servus ...Ohje dann hast ja echt üble Sachen schon erlebt..ist das wirklich so krass.. LG Wolfi

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
CooleSau

Geschrieben

Dann wird es Zeit dass Du nach Hause kommst..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
CooleSau

Geschrieben

Kompliment für eine attraktive Frau und sehr schönen Fotos.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Manta1603

Geschrieben

Den gleichen Wunsch habe ich ab und zu bei Frauen liebe schönen geilen Hemmungslosen Sex

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Jülich

Geschrieben

Ich finde es absolut Klasse wenn Frau es mit mehr als einem Mann macht !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
lottafrei

Geschrieben

Am 11.11.2018 at 18:52, schrieb Marie-Anne:

Nur weil man hier angemeldet ist, muss man das nicht gut finden. Es soll jeder machen, was er will, solange alle Beteiligten volljährig und freiwillig agieren, dann sollen sie doch. Ich finde allein schon den Satz, dass sie einen rangelassen hat, der eigentlich nicht ihr Typ ist....naja... Wer's braucht...

Hallo Marie-Anne, ich würde nie jemanden 'ranlassen', mit dem die Chemie nicht stimmt, den ich nicht riechen kann. Wenn man vom Typ spricht, meint man ja gemeinhin äußerliche Merkmale - Größe, Haarfarbe, Kleidungsstil... Das ist für mich in solchen Momenten irrelevant, ich suche ja nicht den Partner fürs Leben. Sondern jemanden, den ich in diesem Moment nah haben möchte, der mir angenehm ist und dem ich ebenso angenehm bin. Es ist eine Begegnung auf tieferer Ebene für mich, eben WEIL ich in diesem Moment demjenigen (oder derjenigen) ins Gesicht schaue und ganz auf mein Bauchgefühl lausche: kann ich dir trauen, bist du authentisch, zeigst du dich wie du bist und willst du mir gutes? Dann kann daraus mehr entstehen. Aber wie du sagst, jeder wie er's braucht.....

Am 11.11.2018 at 06:39, schrieb surprise_me:

Nun muss ich doch mal was los werden.

Begehrt zu werden.....was bedeutet schon begehrt zu werden in einem SwingerClub, Pornokino und ähnliches.

In solchen Etablissements begehrt zu werden als Frau ist doch einfach nur, dass die Männer Druck ablassen wollen bei den Frauen, die bereit sind, sich besteigen zu lassen.

Allerdings....wären dann diese Frauen außerhalb der Türen dieser Etablissements immer noch so begehrenswert, dass sich diese Männer diese Frauen als Partnerin wünschen würden? Ich denke mal, nur für die wenigsten, die es eben toll finden, wenn andere Männer ihre Frauen besteigen.

Und ob dann diese Frauen wirklich dem entsprechen, was diese Männer eigentlich wollen?

Sich auf das begehrt werden in einem solchen Etablissement so viel einzubilden, dass sie Alle haben könnten.....ich weiß nicht, ist das etwas, auf das Frau echt stolz sein kann?

Nun ja.....Frau ist eben nicht gleich Frau...und Mann nicht gleich Mann...zum Glück

Hallo surprise_me,

vielen Dank für Dein Feedback zum geschilderten Szenario! 

Ich finde allerdings, dass Du mit dem Vorwurf, die Männer würden nur Druck ablassen, der Männerwelt gehörig Unrecht tust. Es gibt solche Personen sicherlich (und zwar unabhängig vom Geschlecht!). Aber ich bin immer wieder überrascht, was für zärtliche, aufmerksame und nähesuchende Männer ich in Swingerclubs treffe. Da sind ganz zarte Seelen darunter, denen es im geringsten um den Druckabbau geht, sondern die sich echte Nähe wünschen, auch mal kuscheln wollen, den anderen Menschen als Person wahrnehmen und nicht nur als Fickloch.

Am 11.11.2018 at 09:13, schrieb Farbenspiele:

was mich immer wieder verwundert, ist das gerade auf diesen Portal egal um was es geht , die Moaralapostel auftauchen , wenn Frau sich getraut zu sagen das sie mal mehr begehrt , ist sie abgestempelt , wenn aber es der Mann sagt ist er der grosse Stecher

Danke Farbenspiele, das ist tatsächlich ein Thema.... und gerade DESHALB schreibe ich drüber, gerade DESHALB mache ich anderen Frauen Mut, mehr auszuprobieren als Blümchensex, wenn sie sich denn nach mehr sehnen. So lange, bis die Moralapostel nicht mehr unterscheiden in Mann oder Frau (dass es sie immer geben wird, steht außer Frage)

Am 10.11.2018 at 21:42, schrieb geilerteufel40:

um mehr als einen mann haben zu wollen muss ich als frau nicht in den swingerclub

Nö, aber es macht die Sache um einiges leichter.

Am 10.11.2018 at 16:15, schrieb PaarRgsb:

„Auf“ den arsch ergießen... was hat das mit AO zu tun? Wenn er tief drin gespritzt hätte dann schon... obwohl, genau das ist dann so extrem geil 🤤

Danke PaarRgsb, Ihr wisst was ich meine :smiley: - Kurz vorm Kommen gibts die Möglichkeit, sich zu verständigen (das ist überhaupt beim Sex von Vorteil, hab ich gehört). In dem Fall hat er höflich gefragt, ob er das darf, und ich habe ja gesagt. Gummi abgezogen, gekommen, fertig. Mit AO hat das überhaupt nichts zu tun, aber ist interessant, wie die Phantasie hier mit einigen durchgeht.

Am 10.11.2018 at 09:35, schrieb Serafina47:

Sehr schöne Geschichte😊nur für mich persönlich zu Unpersönlich, da Ich die "Nähe" vor dem" Vertrauen "für guten Sex Benötige ..😊 ....Ich persönlich könnte mir auch vorstellen mit zwei Männern zu Leben....mehr aber auch nicht.

Da freut es mich umso mehr, wenn sie Dir gefällt, Sefafina47. Ich der kommenden Kolumne schreibe ich mehr über unsere offene Beziehung / Polyamorie und auch die intimeren Treffen, die da für uns dazugehören. Ich finds so schön, viele Facetten von Sex zu leben. Mal wild und hemmungslos, mal intim und persönlich. Man muss sich nicht für immer entscheiden, nur für dieses eine Mal. :hearts_around: 

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Grauzoneblau

Geschrieben

und doch ist es irgendwie eine geile fantasie..... sei nicht zickig lass jeden das ausleben wie er-sie es mag
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Marie-Anne

Geschrieben

Nur weil man hier angemeldet ist, muss man das nicht gut finden. Es soll jeder machen, was er will, solange alle Beteiligten volljährig und freiwillig agieren, dann sollen sie doch. Ich finde allein schon den Satz, dass sie einen rangelassen hat, der eigentlich nicht ihr Typ ist....naja... Wer's braucht...
  • Gefällt mir 11

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
drachen33mg

Geschrieben

Wird sich leider in der heutigen Gesellschaft nichts ändern Farbenspiel.. Ich finde das auch sowas von ätzend.. Wieso soll es denn anders herum nicht gehen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
more_more_more

Geschrieben

@Farbenspiele: Das wird sich auch niemals ändern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Farbenspiele

Geschrieben

was mich immer wieder verwundert, ist das gerade auf diesen Portal egal um was es geht , die Moaralapostel auftauchen , wenn Frau sich getraut zu sagen das sie mal mehr begehrt , ist sie abgestempelt , wenn aber es der Mann sagt ist er der grosse Stecher
  • Gefällt mir 15

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
kambotca

Geschrieben

cooler spruch
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Impfelgrimpf

Geschrieben

@surprise_me Du hast Verstand und sprichst mir jedenfalls aus der Seele 👍👍👍
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
surprise_me

Geschrieben

Nun muss ich doch mal was los werden.

Begehrt zu werden.....was bedeutet schon begehrt zu werden in einem SwingerClub, Pornokino und ähnliches.

In solchen Etablissements begehrt zu werden als Frau ist doch einfach nur, dass die Männer Druck ablassen wollen bei den Frauen, die bereit sind, sich besteigen zu lassen.

Allerdings....wären dann diese Frauen außerhalb der Türen dieser Etablissements immer noch so begehrenswert, dass sich diese Männer diese Frauen als Partnerin wünschen würden? Ich denke mal, nur für die wenigsten, die es eben toll finden, wenn andere Männer ihre Frauen besteigen.

Und ob dann diese Frauen wirklich dem entsprechen, was diese Männer eigentlich wollen?

Sich auf das begehrt werden in einem solchen Etablissement so viel einzubilden, dass sie Alle haben könnten.....ich weiß nicht, ist das etwas, auf das Frau echt stolz sein kann?

Nun ja.....Frau ist eben nicht gleich Frau...und Mann nicht gleich Mann...zum Glück

  • Gefällt mir 12

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Rollenspiel_real

Geschrieben

vor 18 Stunden, schrieb BerlinerMaedchen:

@Rollenspiel_ real...denkst du, das all diese Männer dich wirklich begehren?

Glaub mir das tun sie. Darfst gern mal mitkommen, zusehen und Dich davon überzeugen. Aber nicht anfassen, ALLES meine 😉

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
agilaberzart

Geschrieben

Sehr geil, du pure Lust, tropft aus jedem Wort👅
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

schöne Geschichte. bekommt gleich selber Lust 😋
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Franky1303

Geschrieben

Gefällt mir sehr gut
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Renovatio888

Geschrieben

😊
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehr gut geschrieben! Gefällt mir
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finde die Story sehr schön und erregend. Ich sehe mich ein bißchen in dem jungen Mann wieder. :-)
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Eisi751

Geschrieben

Hmmm... Habe gehört, dass man mit Suff im Kopf doppelt sieht... So kommt Frau vielleicht doch noch zu nem Dreier, auch wenn nur 1 Mann da ist 🤔
  • Gefällt mir 7

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Renovatio888

Geschrieben

Ein guter Tropfen Rotwein aus einem vernünftigen Rotweinglas ist da schon eine bessere Alternative 🍷👈😉 Prost 🤗😊
  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen